Das Echo der Erinnerung

Das Echo der Erinnerung

Roman

eBook

8,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das Echo der Erinnerung

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 10,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 22,00 €
eBook

eBook

ab 8,99 €
Ja, App öffnen Nein, App installieren

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

35091

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

30.09.2015

Verlag

Fischer E-Books

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

35091

Erscheinungsdatum

30.09.2015

Verlag

Fischer E-Books

Seitenzahl

544 (Printausgabe)

Dateigröße

1670 KB

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

The Echo Maker

Übersetzt von

  • Manfred Allié
  • Gabriele Kempf-Allie

Sprache

Deutsch

EAN

9783104037035

Weitere Bände von Fischer Taschenbibliothek

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(1)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

„Was zählt, ist also nicht das Wissen um ein Gefühl, sondern das gefühlte Wissen.“ (271)

Miri am 29.08.2019

Bewertungsnummer: 1242203

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wissenschaft verbunden mit philosophischen Ansätzen und alltäglichem Leben resp. mit Kampf um Beibehalten des natürlichen Naturraumes für das Wahrzeichen der Gegend: den Kranich in einer Kleinstadt in Nebraska. Im Zentrum steht die Neurowissenschaft und eine Familientragödie rund um den sogenannten Capgras-Syndrom (neuronale Schädigung, man erkennt seine Liebsten nicht mehr) und der Kampf einer Pseudo-Schwester (Karin) ihren Bruder Mark aus der Verwirrung zurückzubringen. Dieses Buch ist keine leichte Lektüre, die man in 2-3 Tagen durch hat. Man muss/sollte sich wirklich Zeit nehmen um die Komplexität der erzählten Geschichten zu verinnerlichen. Powers seine Stärke ist für viele auch seine Schwäche: ausschweifende Erzählungen, detailreiche und wissenschaftliche Beschreibungen wechseln sich mit Erzählerischem ab. Das lässt seine Romane lang erscheinen, aber das ist gerade das, was ich an Powers so sehr mag. Im Zentrum stehen eher Gegenstände (Neurowissenschaft, Naturschutz, was ist das ICH?) als Personen, deswegen erfahren wir nicht immer, wie es mit manchen Protagonisten weitergeht und die Charaktere, werden eher "grau" beschrieben, das bedeutet es gibt keine gute und schlechte Charaktere, die man ins Herz schließen kann. Man fühlt sich in die Situationen versetzt, jedoch erlebt man keine heldenhafte Aktionen. Man bekommt Menschen mit ihren Schwächen: Egozentrismus, Narzissmus, Scham, Neigung zur Selbstzerstörung... Ich kann dieses Buch allen empfehlen, die intelligente Lektüre mit flacher Spannungslinie mögen. Mich hat das Buch gefesselt.
Melden

„Was zählt, ist also nicht das Wissen um ein Gefühl, sondern das gefühlte Wissen.“ (271)

Miri am 29.08.2019
Bewertungsnummer: 1242203
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wissenschaft verbunden mit philosophischen Ansätzen und alltäglichem Leben resp. mit Kampf um Beibehalten des natürlichen Naturraumes für das Wahrzeichen der Gegend: den Kranich in einer Kleinstadt in Nebraska. Im Zentrum steht die Neurowissenschaft und eine Familientragödie rund um den sogenannten Capgras-Syndrom (neuronale Schädigung, man erkennt seine Liebsten nicht mehr) und der Kampf einer Pseudo-Schwester (Karin) ihren Bruder Mark aus der Verwirrung zurückzubringen. Dieses Buch ist keine leichte Lektüre, die man in 2-3 Tagen durch hat. Man muss/sollte sich wirklich Zeit nehmen um die Komplexität der erzählten Geschichten zu verinnerlichen. Powers seine Stärke ist für viele auch seine Schwäche: ausschweifende Erzählungen, detailreiche und wissenschaftliche Beschreibungen wechseln sich mit Erzählerischem ab. Das lässt seine Romane lang erscheinen, aber das ist gerade das, was ich an Powers so sehr mag. Im Zentrum stehen eher Gegenstände (Neurowissenschaft, Naturschutz, was ist das ICH?) als Personen, deswegen erfahren wir nicht immer, wie es mit manchen Protagonisten weitergeht und die Charaktere, werden eher "grau" beschrieben, das bedeutet es gibt keine gute und schlechte Charaktere, die man ins Herz schließen kann. Man fühlt sich in die Situationen versetzt, jedoch erlebt man keine heldenhafte Aktionen. Man bekommt Menschen mit ihren Schwächen: Egozentrismus, Narzissmus, Scham, Neigung zur Selbstzerstörung... Ich kann dieses Buch allen empfehlen, die intelligente Lektüre mit flacher Spannungslinie mögen. Mich hat das Buch gefesselt.

Melden

...

Meike am 18.12.2007

Bewertungsnummer: 573480

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein stellenweise sehr zähes bis anstrenged zu lesendes Buch. Nicht gerade das, was ich unter einem Schmöker verstehe. Alles in allem jedoch ganz nett.
Melden

...

Meike am 18.12.2007
Bewertungsnummer: 573480
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein stellenweise sehr zähes bis anstrenged zu lesendes Buch. Nicht gerade das, was ich unter einem Schmöker verstehe. Alles in allem jedoch ganz nett.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Das Echo der Erinnerung

von Richard Powers

4.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Nate Pischner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Nate Pischner

Thalia Berlin – Alexa

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein interessanter Roman darüber, was das "Ich" ausmacht und wie fragil dieses scheinbar Natürlichste am Menschen ist.
4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein interessanter Roman darüber, was das "Ich" ausmacht und wie fragil dieses scheinbar Natürlichste am Menschen ist.

Nate Pischner
  • Nate Pischner
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Das Echo der Erinnerung

von Richard Powers

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Echo der Erinnerung