• Madame le Commissaire und der Tod des Polizeichefs
  • Madame le Commissaire und der Tod des Polizeichefs
  • Madame le Commissaire und der Tod des Polizeichefs
Kommissarin Isabelle Bonnet Band 3

Madame le Commissaire und der Tod des Polizeichefs

Ein Provence-Krimi

Buch (Taschenbuch)

10,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Madame le Commissaire und der Tod des Polizeichefs

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung


Madame Le Commissaire – das ist Isabelle Bonnet, ehemalige Leiterin einer Pariser Spezialeinheit, die es an die Côte d’Azur in Südfrankreich verschlagen hat. Im dritten Band der erfolgreichen Provence-Krimis von Pierre Martin ermittelt die charmante Kommissarin im Dickicht der High Society von Cannes und Toulon.

Eigentlich will sich Isabelle in der schönen Landschaft an der Côte d’Azur von ihren traumatischen Erlebnissen in Paris erholen, doch ihre außergewöhnliche Expertise ist mal wieder gefragt: bei dem angeblichen Selbstmord eines hohen Polizeibeamten aus der Côte d’Azur-Hafenstadt Toulon kommt sie einigen Ungereimtheiten auf die Spur. Und da sind ja auch noch die ungeklärten Fälle, die sie mit ihrem schrulligen Assistenten Apollinaire lösen muss: Der tödliche Überfall auf ein Juweliergeschäft in Cannes offenbart sich nach einiger Recherche als ein abgekartetes Spiel und so dauert es nicht lange, bis Gangsterbosse und das organisierte Verbrechen an der Côte d’Azur auf der Bildfläche erscheinen...

Die Provence-Krimis mit Madame le Commissaire – mehr Frankreich und Côte d’Azur geht nicht: der Duft von Lavendel, sanft geschwungene Hügel und das azurblaue Meer, dazu das „leichte Leben“ mit gutem französischen Essen, dem Verweilen in Cafés und Brasserien. Gepaart mit der spannenden und unterhaltsamen Ermittlungsarbeit von Isabelle Bonnet ist dieser dritte Provence-Krimi von Pierre Martin die perfekte Sommerlektüre – nicht nur für Liebhaber der Côte d’Azur.

»Spannend geschrieben mit überraschenden Ereignissen ist es eine anregende Urlaubslektüre.« badische-zeitung(.de)

»Frankreichliebhaber und Kenner der französischen Sprache [...] würden am liebsten die Koffer packen und an die Côte d’Azur oder Provence reisen.« Gavroche

Weitere Provence-Krimis:

Madame le Commissaire...


  • Band 1 ...und der verschwundene Engländer

  • Band 2 ... und die späte Rache

  • Band 3 ... und der Tod des Polizeichefs

  • Band 4 ... und das geheimnisvolle Bild

  • Band 5 ... und die tote Nonne

  • Band 6 ...und der tote Liebhaber


"Es macht Spaß, den beiden Ermittlern bei der Arbeit, insbesondere beim Denken, zuzuschauen bzw. zuzuhören. [...] Strandkorblektüre? Nein, das ist mehr. Madame le Commissaire will genossen werden." Meine Kommissare (Blog) 20170516

Details

Verkaufsrang

5564

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

02.05.2016

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

18,7/12,5/3 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

5564

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

02.05.2016

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

18,7/12,5/3 cm

Gewicht

312 g

Auflage

13. Auflage

Reihe

Ein Fall für Isabelle Bonnet 3

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-51872-4

Weitere Bände von Kommissarin Isabelle Bonnet

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

21 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Gut

Bewertung aus Bern am 11.04.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Spannemd, unterhaltsam leicht zu lesen und eine Beschreibung von sehr schöner Umgebung. Wie immer ein guter Krimi und eine vielversprechende Fortsetzung von Pierre Martins Provence Krimis

Gut

Bewertung aus Bern am 11.04.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Spannemd, unterhaltsam leicht zu lesen und eine Beschreibung von sehr schöner Umgebung. Wie immer ein guter Krimi und eine vielversprechende Fortsetzung von Pierre Martins Provence Krimis

Wohin geht's?

Hortensia13 am 31.07.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Madame Le Commissaire Isabelle Bonnet ist langsam in ihrem neuen, entschleunigten Leben an der Côte d’Azur in Südfrankreich angekommen. Die Geister der Vergangenheit spuken noch herum, aber dafür ist Arbeiten die beste Ablenkung. Gerade als sie sich einem Cold Case Fall, bei dem es um einen Juwelenraub in Cannes geht, widmen will, bekommt sie den Auftrag den Selbstmord des Polizeichefs zu untersuchen. Zusammen mit ihrem Assistenten Apollinaire geht sie auf Spurensuche, aber nicht alle sind über ihr Herumstochern erfreut. Dieser dritte Provence-Krimi von Pierre Martin ist etwas ruhiger in der Grundstimmung. Mir gefiel es sehr, wie Isabelle ihre traumatischen Erlebnisse in Paris langsam hinter sich lässt und sich selbst den Fragen "Wer bin ich?" und "Wer will ich sein?" widmet. Die beiden Krimifälle erfordern viel Ermittlungsarbeit und waren für mich etwas in der Auflösung vorhersehbar, aber ich fand sie trotzdem spannend. Mein Fazit: Wer Madame le Commissaire näher kennenlernen will, muss dieses Buch lesen. Es beinhaltet eine wichtige Charakterentwicklung für die Reihe. 4 Sterne.

Wohin geht's?

Hortensia13 am 31.07.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Madame Le Commissaire Isabelle Bonnet ist langsam in ihrem neuen, entschleunigten Leben an der Côte d’Azur in Südfrankreich angekommen. Die Geister der Vergangenheit spuken noch herum, aber dafür ist Arbeiten die beste Ablenkung. Gerade als sie sich einem Cold Case Fall, bei dem es um einen Juwelenraub in Cannes geht, widmen will, bekommt sie den Auftrag den Selbstmord des Polizeichefs zu untersuchen. Zusammen mit ihrem Assistenten Apollinaire geht sie auf Spurensuche, aber nicht alle sind über ihr Herumstochern erfreut. Dieser dritte Provence-Krimi von Pierre Martin ist etwas ruhiger in der Grundstimmung. Mir gefiel es sehr, wie Isabelle ihre traumatischen Erlebnisse in Paris langsam hinter sich lässt und sich selbst den Fragen "Wer bin ich?" und "Wer will ich sein?" widmet. Die beiden Krimifälle erfordern viel Ermittlungsarbeit und waren für mich etwas in der Auflösung vorhersehbar, aber ich fand sie trotzdem spannend. Mein Fazit: Wer Madame le Commissaire näher kennenlernen will, muss dieses Buch lesen. Es beinhaltet eine wichtige Charakterentwicklung für die Reihe. 4 Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Madame le Commissaire und der Tod des Polizeichefs

von Pierre Martin

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von J. Wohlgemut

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

J. Wohlgemut

Thalia Bielefeld - EKZ Loom

Zum Portrait

5/5

Sommer, Sonne und (Selbst)Mord?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich bin dieser Reihe verfallen und schockverliebt in Bonnet und Apollinaire. Man kommt so wunderbar einfach in die Geschichte rein, der Schreibstil ist federleicht und flüssig und eh man sich versieht ist das halbe Buch schon durch. Sicher kann man anmerken , dass die Fälle nach einem gewissen Schema F aufgebaut sind (ein Anruf aus Paris, ganz kleiner Fall und mehr so nur ein kleiner Gefallen - hier den vermeintlichen Selbstmord des früheren Antagonisten und Polizeichefs der Region untersuchen - , dann gar nicht mehr so kleiner Fall und plötzlich riesige Probleme und am Ende eine Lösung auf die man als geübter Krimileser sicher auch irgendwie selber kommt) und eigentlich bin ich da äußert kritisch, aber das Flair der Bücher ist so bezaubernd das ich darüber hinwegsehen kann und mich besten unterhalten fühle. Es sind einfach schöne, sommerliche Krimigeschichten mit Ortsbeschreibungen und bunten Charakteren, die gute Laune machen und angenehm unterhalten. Und wer sie unter dem Gesichtspunkt liest und vielleicht selber grade dabei in der Sonne liegt, der wird nicht enttäuscht sein - versprochen!
5/5

Sommer, Sonne und (Selbst)Mord?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich bin dieser Reihe verfallen und schockverliebt in Bonnet und Apollinaire. Man kommt so wunderbar einfach in die Geschichte rein, der Schreibstil ist federleicht und flüssig und eh man sich versieht ist das halbe Buch schon durch. Sicher kann man anmerken , dass die Fälle nach einem gewissen Schema F aufgebaut sind (ein Anruf aus Paris, ganz kleiner Fall und mehr so nur ein kleiner Gefallen - hier den vermeintlichen Selbstmord des früheren Antagonisten und Polizeichefs der Region untersuchen - , dann gar nicht mehr so kleiner Fall und plötzlich riesige Probleme und am Ende eine Lösung auf die man als geübter Krimileser sicher auch irgendwie selber kommt) und eigentlich bin ich da äußert kritisch, aber das Flair der Bücher ist so bezaubernd das ich darüber hinwegsehen kann und mich besten unterhalten fühle. Es sind einfach schöne, sommerliche Krimigeschichten mit Ortsbeschreibungen und bunten Charakteren, die gute Laune machen und angenehm unterhalten. Und wer sie unter dem Gesichtspunkt liest und vielleicht selber grade dabei in der Sonne liegt, der wird nicht enttäuscht sein - versprochen!

J. Wohlgemut
  • J. Wohlgemut
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Annette Günther

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Annette Günther

Thalia Nienburg

Zum Portrait

5/5

Immer wieder gut!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Isabelle Bonnet hat sich in ihrem kleinen Sonderkommissariat gut eingelebt. Ihrem Leben Würze verleihen die kleinen verbalen Scharmützel mit dem Polizeichef von Toulon, Commandant Bastian. Plötzlich ist dieser tot: Selbstmord heißt es. Isabelle wird von Paris beauftragt, dieses zu untersuchen und kommt diversen Ungereimtheiten auf die Spur. Eine gelungene Mischung aus Urlaubsroman, wir sind schließlich an der Côte d'Azur, und Krimi, der wunderbar leicht zu lesen ist, den man dennoch nicht aus der Hand legen mag. Toll!
5/5

Immer wieder gut!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Isabelle Bonnet hat sich in ihrem kleinen Sonderkommissariat gut eingelebt. Ihrem Leben Würze verleihen die kleinen verbalen Scharmützel mit dem Polizeichef von Toulon, Commandant Bastian. Plötzlich ist dieser tot: Selbstmord heißt es. Isabelle wird von Paris beauftragt, dieses zu untersuchen und kommt diversen Ungereimtheiten auf die Spur. Eine gelungene Mischung aus Urlaubsroman, wir sind schließlich an der Côte d'Azur, und Krimi, der wunderbar leicht zu lesen ist, den man dennoch nicht aus der Hand legen mag. Toll!

Annette Günther
  • Annette Günther
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Madame le Commissaire und der Tod des Polizeichefs

von Pierre Martin

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Madame le Commissaire und der Tod des Polizeichefs
  • Madame le Commissaire und der Tod des Polizeichefs
  • Madame le Commissaire und der Tod des Polizeichefs