• Verzeihen
  • Verzeihen

Verzeihen

Vom Umgang mit Schuld

Buch (Gebundene Ausgabe)

22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Verzeihen

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung


Von der Kunst loszulassen

Verzeihen heißt dem Wort nach: Verzicht auf Vergeltung. Wer verzeiht, bezichtigt nicht länger andere für das eigene Leid, sinnt nicht auf Rache oder juristische Genugtuung, sondern lässt es gut sein. Aber wie ist ein derartiges Loslassen möglich, das weder gerecht noch ökonomisch noch logisch ist? Lässt sich das Böse verzeihen? Führt das Verzeihen zu Heilung, gar Versöhnung – oder ereignet es sich jenseits allen Zwecks? Ausgehend von eigenen Erfahrungen ergründet die Philosophin Svenja Flaßpöhler, unter welchen Bedingungen ein Schuldenschnitt im moralischen Sinne gelingen kann. Sie spricht mit Menschen, denen sich angesichts schwerster Schuld die Frage des Verzeihens in aller Dringlichkeit stellt, und sucht nach Antworten in der Philosophie.

"Sacht und klug (...). Feinsinnig und intelligent gewoben." ("Cicero")
"Die Lektüre des Buches lohnt, zeigt die Autorin doch nicht nur, wie schwierig der Begriff des Verzeihens ist, sondern entdeckt auch dessen subversives Potenzial." ("NZZ am Sonntag "Bücher am Sonntag"")
"Zum philosophisch wenig beleuchteten Lebensthema Verzeihen gelingt so eine lebendige Mischung aus Selbsterfahrung, Reportage und Philosophie." ("Falter")
»Diese genaue, umfangreiche und gut lesbare Studie bietet für jeden Interessierten Inspiration.« ("boersenblatt.net, 30.12.2015")
"(Flaßpöhler) gelingt eine durch konkrete Fallgeschichten sehr anschauliche Auseinandersetzung (...). ("an.schläge - Das Feministische Magazin")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

08.03.2016

Verlag

DVA

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

20,5/13,1/2,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

08.03.2016

Verlag

DVA

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

20,5/13,1/2,5 cm

Gewicht

339 g

Auflage

4. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-421-04463-1

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Verzeihen
  • Verzeihen