Das Blut der Rebellin
Band 2
Artikelbild von Das Blut der Rebellin
Sabrina Qunaj

1. Das Blut der Rebellin

Ein Geraldines-Roman Band 2

Das Blut der Rebellin

Ein Geraldines-Roman 2 - Historischer Roman

Hörbuch-Download (MP3)

Das Blut der Rebellin

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 35,95 €

Beschreibung

Sie ist einem Normannen versprochen, doch ihr Herz gehört der walisischen Rebellion ...

Wales im 12. Jahrhundert: Während in England ein Bürgerkrieg tobt, rebellieren die Waliser unermüdlich gegen die neuen Machthaber. Um die Position der Normannen zu stärken, soll die junge Isabel, Tochter des mächtigen Geraldine-Geschlechts, den grausamen Sheriff von Pembroke heiraten. Doch am Vorabend der Hochzeit greifen die Rebellen an. Isabel kann fliehen und wird bald selbst zur Freiheitskämpferin. Der Sheriff hat seine Braut allerdings nicht vergessen und beauftragt den walisischen Prinzen Ralph le Walleys, sie zurückzuholen. Als die beiden sich ineinander verlieben, stehen sie plötzlich im Zentrum eines Krieges, in dem sie sich für eine Seite entscheiden müssen.(Laufzeit: 23h 31)

Sabrina Qunaj wurde im November 1986 geboren und wuchs in einer Kleinstadt der Steiermark auf. Nach der Matura an der Handelsakademie arbeitete sie als Studentenbetreuerin in einem internationalen College für Tourismus, ehe sie eine Familie gründete und das Schreiben zum Beruf machte. Sabrina Qunaj lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in der Steiermark..
Tanja Geke, geboren 1971 in Berlin, ist Schauspielerin, Sängerin, Hörbuch- und Synchronsprecherin. Sie absolvierte ihre Ausbildung am Berliner Schauspielstudio von Maria Körber. Anschließend spielte sie auf verschiedenen Theaterbühnen und war u. a. in der TV-Arztserie »Neues vom Bülowbogen« zu sehen. Seit 1996 arbeitet Tanja Geke hauptsächlich als Synchron- und Hörbuchsprecherin. Ihre markante Stimme leiht sie regelmäßig Zoe Saldana, Judy Greer oder Maggie Gyllenhaal und sie hat bereits zahlreiche Hörbücher eingelesen.

Details

Sprecher

Tanja Geke

Spieldauer

23 Stunden und 31 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Tanja Geke

Spieldauer

23 Stunden und 31 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

21.12.2015

Verlag

Der Hörverlag

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783844520910

Weitere Bände von Ein Geraldines-Roman

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wunderschöne Geschichte

Bewertung aus Euskirchen am 27.11.2016

Bewertet: Hörbuch-Download

Ich hatte mir die Geschichte zu halloween geholt, eigentlich wollte ich eine Gruselgeschichte kaufen, wurde aber intuitiv zum Blut der Rebellin gezogen :D die Geschichte von isabell, Normannin mit britischem Blut und Herz, hat eine unheimliche tiefe und geht nicht nur auf die harmlosen schönen Teile des Mittelalters ein. Aber wie sagte nesta immer " die walisischen sagen sind blutig". Es ist lange her, dass ich mit einem Romanhelden so mit gelitten habe, schmunzeln, freuen, Schock und Trauer muss man einfach mit isabell durchleben. ich hab mich jeden Abend darauf gefreut, wenn ich am nächsten Tag zur Uni musste und weiter hören konnte.etwas enttäuscht bin ich, da die anderen beiden Bänder leider nicht als hörbuch zu verfügung stehen, denn obwohl die stimme der Leserin zu Beginn sehr gewöhnungsbedürftig fand (der Grund für den Abzug des Sterns) Hätte ich mir gerne auch Band 1 und 3 angehört :) auch wenn es ein 3 Teiler ist, lässt euch nicht abschrecken das Buch ist in sich abgeschlossen, also auch ohne vor oder nachfolge Band les-/hörbar.

Wunderschöne Geschichte

Bewertung aus Euskirchen am 27.11.2016
Bewertet: Hörbuch-Download

Ich hatte mir die Geschichte zu halloween geholt, eigentlich wollte ich eine Gruselgeschichte kaufen, wurde aber intuitiv zum Blut der Rebellin gezogen :D die Geschichte von isabell, Normannin mit britischem Blut und Herz, hat eine unheimliche tiefe und geht nicht nur auf die harmlosen schönen Teile des Mittelalters ein. Aber wie sagte nesta immer " die walisischen sagen sind blutig". Es ist lange her, dass ich mit einem Romanhelden so mit gelitten habe, schmunzeln, freuen, Schock und Trauer muss man einfach mit isabell durchleben. ich hab mich jeden Abend darauf gefreut, wenn ich am nächsten Tag zur Uni musste und weiter hören konnte.etwas enttäuscht bin ich, da die anderen beiden Bänder leider nicht als hörbuch zu verfügung stehen, denn obwohl die stimme der Leserin zu Beginn sehr gewöhnungsbedürftig fand (der Grund für den Abzug des Sterns) Hätte ich mir gerne auch Band 1 und 3 angehört :) auch wenn es ein 3 Teiler ist, lässt euch nicht abschrecken das Buch ist in sich abgeschlossen, also auch ohne vor oder nachfolge Band les-/hörbar.

Geraldines Runde 2

Eliza am 04.09.2016

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach Nesta ist es nun Isabel, die wir begleiten dürfen und was soll ich sagen, die Enkelin steht der Großmutter in nichts nach. Eigentlich muss ich gestehen, dass mir Isabel noch besser gefällt als Nesta, für mich ist sie die fast beeindruckendere Persönlichkeit. Das Cover hat einen hohen Wiedererkennungswert zum ersten Teil und ist diesmal auch wieder sehr schlicht gehalten. Wie schon im ersten Band der Geraldine-Saga breitet Sabrina Qunaj Wales vor uns aus. Wenn man die Beschreibungen liest, hat man das alte, ursprüngliche Wales vor Augen, man schleicht gemeinsam mit den Rebellen durch die Wälder und geht an klaren Flussläufen vorbei. Die Zeichnung der Figuren hat mir wieder außerordentlich gut gefallen, Isabel ist für mich eine Protagonisten wie ich sie mir wünsche. Mit ihr würde ich gerne mal einen Kaffee trinken gehen und einfach nur quatschen, denn sie ist eine Persönlichkeit und nicht austauschbar. Aber auch die politische Entwicklung beschreibt Sabrina Qunaj ganz genau, der Kampf von Nordwales gegen Südwales und dann ist da ja auch der gemeinsame Feind, die Normannen, die von Wales Besitz ergreifen wollen. Damit es dem Leser einfacher fällt sich zu orientieren, bietet das Buch neben einer Landkarte, auch einen Stammbaum und ein Personenregister; ein Nachwort und ein Glossar runden den positiven Eindruck des Buches aufgrund der Formalia ab. Aber auch die Story an sich ist überzeugend. Die Autorin schildert den Weg den Isabel geht sehr eindrucksvoll, sie ist eine Figur mit der sich der Leser identifizieren kann. Sicherlich spielt hier auch eine Liebesgesichte eine Rolle, allerdings ist sie untergeordnet, denn die Freiheit und Sicherheit des Volkes steht an erster Stelle. Somit gibt es zwei Spannungsbögen, einmal den Spannungsbogen, der den Frieden zwischen den Clans thematisiert und den Spannungsbogen, ob Isabel mit dem Mann zusammen sein darf, dem ihr Herz gehört. Beide Spannungsbögen laufen zum Ende hin ihrem Höhepunkt entgegen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl der Autorin nicht folgen zu können oder Verständnisschwierigkeiten zu haben, trotz der teilweise komplizierten Konstellation von politischen Entwicklungen und Familienbanden. Ich kann diesen Roman nur allen Fans von historischen Romanen empfehlen, denn er bietet beste Unterhaltung vor einer grandiosen Kulisse. Man kann den Roman durchaus auch eigenständig lesen, ich empfehle aber die Reihenfolge einzuhalten, denn so hat man auch der chronologischen Handlung Rechnung getragen. Also beginnen Sie am besten mit „Die Tochter des letzten Königs“ und begleiten Nesta auf ihrem Weg, sie werden es nicht bereuen. Ich kann da nur viel Vergnügen wünschen.

Geraldines Runde 2

Eliza am 04.09.2016
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach Nesta ist es nun Isabel, die wir begleiten dürfen und was soll ich sagen, die Enkelin steht der Großmutter in nichts nach. Eigentlich muss ich gestehen, dass mir Isabel noch besser gefällt als Nesta, für mich ist sie die fast beeindruckendere Persönlichkeit. Das Cover hat einen hohen Wiedererkennungswert zum ersten Teil und ist diesmal auch wieder sehr schlicht gehalten. Wie schon im ersten Band der Geraldine-Saga breitet Sabrina Qunaj Wales vor uns aus. Wenn man die Beschreibungen liest, hat man das alte, ursprüngliche Wales vor Augen, man schleicht gemeinsam mit den Rebellen durch die Wälder und geht an klaren Flussläufen vorbei. Die Zeichnung der Figuren hat mir wieder außerordentlich gut gefallen, Isabel ist für mich eine Protagonisten wie ich sie mir wünsche. Mit ihr würde ich gerne mal einen Kaffee trinken gehen und einfach nur quatschen, denn sie ist eine Persönlichkeit und nicht austauschbar. Aber auch die politische Entwicklung beschreibt Sabrina Qunaj ganz genau, der Kampf von Nordwales gegen Südwales und dann ist da ja auch der gemeinsame Feind, die Normannen, die von Wales Besitz ergreifen wollen. Damit es dem Leser einfacher fällt sich zu orientieren, bietet das Buch neben einer Landkarte, auch einen Stammbaum und ein Personenregister; ein Nachwort und ein Glossar runden den positiven Eindruck des Buches aufgrund der Formalia ab. Aber auch die Story an sich ist überzeugend. Die Autorin schildert den Weg den Isabel geht sehr eindrucksvoll, sie ist eine Figur mit der sich der Leser identifizieren kann. Sicherlich spielt hier auch eine Liebesgesichte eine Rolle, allerdings ist sie untergeordnet, denn die Freiheit und Sicherheit des Volkes steht an erster Stelle. Somit gibt es zwei Spannungsbögen, einmal den Spannungsbogen, der den Frieden zwischen den Clans thematisiert und den Spannungsbogen, ob Isabel mit dem Mann zusammen sein darf, dem ihr Herz gehört. Beide Spannungsbögen laufen zum Ende hin ihrem Höhepunkt entgegen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl der Autorin nicht folgen zu können oder Verständnisschwierigkeiten zu haben, trotz der teilweise komplizierten Konstellation von politischen Entwicklungen und Familienbanden. Ich kann diesen Roman nur allen Fans von historischen Romanen empfehlen, denn er bietet beste Unterhaltung vor einer grandiosen Kulisse. Man kann den Roman durchaus auch eigenständig lesen, ich empfehle aber die Reihenfolge einzuhalten, denn so hat man auch der chronologischen Handlung Rechnung getragen. Also beginnen Sie am besten mit „Die Tochter des letzten Königs“ und begleiten Nesta auf ihrem Weg, sie werden es nicht bereuen. Ich kann da nur viel Vergnügen wünschen.

Unsere Kund*innen meinen

Das Blut der Rebellin

von Sabrina Qunaj

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Eva-Regina Richter

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Eva-Regina Richter

Thalia Cottbus - BLECHEN carré

Zum Portrait

5/5

Wer bin ich und wo gehöre ich wirklich hin?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als Normannin erzogen, aber von ihrer Großmutter mit dem walisischem Leben vertraut gemacht, muss sich Isabell entscheiden, wo und wie sie leben möchte. Ob sie ein behütetes Leben im goldenen Käfig, oder ein hartes aber, unabhäniges Dasein führen will. Der Weg, den sie einschlägt, ist schwierig, voller Hindernisse, Missverständnissen und Leid. Aber sie schließt auch wertvolle Freundschaften und lernt die wahre Liebe kennen. Doch vor allem kann sie das sein, was sie will. Frei und unabhänig, was keine Selbstverständlichkeit für die Frauen im Mittelalter war. Lassen Sie sich durch die packende und spannende Geschichte in eine Zeit entführen, in der Glück, Freiheit und Selbstbestimmung hart erkämpft werden mussten.
5/5

Wer bin ich und wo gehöre ich wirklich hin?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als Normannin erzogen, aber von ihrer Großmutter mit dem walisischem Leben vertraut gemacht, muss sich Isabell entscheiden, wo und wie sie leben möchte. Ob sie ein behütetes Leben im goldenen Käfig, oder ein hartes aber, unabhäniges Dasein führen will. Der Weg, den sie einschlägt, ist schwierig, voller Hindernisse, Missverständnissen und Leid. Aber sie schließt auch wertvolle Freundschaften und lernt die wahre Liebe kennen. Doch vor allem kann sie das sein, was sie will. Frei und unabhänig, was keine Selbstverständlichkeit für die Frauen im Mittelalter war. Lassen Sie sich durch die packende und spannende Geschichte in eine Zeit entführen, in der Glück, Freiheit und Selbstbestimmung hart erkämpft werden mussten.

Eva-Regina Richter
  • Eva-Regina Richter
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Stephanie Fenzke

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Stephanie Fenzke

Thalia Bad Zwischenahn

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Band 2 der Wales-Saga schließt nahtlos an seinen Vorgänger an. Schöner, leichter Schreibstil. Für Leser von Rebecca Gablé und Ken Follett ein absolutes Muss!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Band 2 der Wales-Saga schließt nahtlos an seinen Vorgänger an. Schöner, leichter Schreibstil. Für Leser von Rebecca Gablé und Ken Follett ein absolutes Muss!

Stephanie Fenzke
  • Stephanie Fenzke
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das Blut der Rebellin / Wales Bd. 2

von Sabrina Qunaj

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Das Blut der Rebellin