Ostseetod
Band 11
Artikelbild von Ostseetod
Eva Almstädt

1. Ostseetod - Pia Korittkis elfter Fall

Ostseetod

Pia Korittkis elfter Fall.

Hörbuch-Download (MP3)

Taschenbuch

Taschenbuch

13,00 €
eBook

eBook

11,99 €
Variante: MP3 Lesung, gekürzt

Ostseetod

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 6,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 11,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Anne Moll

Spieldauer

4 Stunden und 18 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

11.03.2016

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Rezension

"Dieser Krimi, der viele unerwartete Wendungen hat, wird von Anne Moll einfühlsam gelesen." Buchkultur, August/September 2016
"Der Kriminalfall ist spannend aufgebaut und bietet viele unerwartete Wendungen, so dass es dem Leser nicht gelingt, die Handlung vorherzusagen." alliteratus.com, März 2016
"Auch im 11. Fall sorgt Almstädt für einen Spannungsbogen bis zur letzten Seite." Frankfurter Stadtkurier, 03.05.2016

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Anne Moll

Spieldauer

4 Stunden und 18 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

11.03.2016

Hörtyp

Lesung

Fassung

gekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

70

Verlag

Lübbe Audio

Sprache

Deutsch

EAN

9783838778891

Weitere Bände von Kommissarin Pia Korittki

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

17 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Keine gute Sprecherwahl

Elke aus Heiligenhaus am 22.11.2020

Bewertungsnummer: 1405603

Bewertet: Hörbuch-Download

Der 11. Fall der Reihe wird, warum auch immer, nicht von Anne Moll eingesprochen, sondern von Sabine Arnold. Das war keine gute Entscheidung. Sabine Arnold gibt fast jedem Dorfbewohner eine snobistische Note und lässt auch die polizeilichen Ermittler mit ihrer eigenwilligen Interpretation nicht in Ruhe. Wäre der spannende Fall nicht gewesen, dies wäre wieder mal ein Grund, das Hörbuch zurückzugeben. Doch es geht um Kindesentführung und Mord. Die Polizei tappt lange Zeit im Dunkeln, die Ermittlungen gehen nur schleppend voran und werden durch die eigenwillige Führung des Leiters noch erschwert. Auch in diesem Fall werden Pia wieder so einige Steine in den Weg gelegt, und auch in ihrem Privatleben holpert es. Das kennen wir ja schon aus den vorangegangenen Büchern. Eigentlich würde es langsam mal Zeit für eine ebenmäßige Strecke ohne Stolpersteine, es wirkt sonst zu sehr konstruiert. Die Quintessenz ist, dass nicht immer alles tatsächlich so ist, wie es scheint. Und auf meinen Riecher war erneut Verlass. Ich gebe nach reiflicher Überlegung 07/10 Punkte, aber wegen der Sprecherin mehr zu 6 Punkten tendierend.
Melden

Keine gute Sprecherwahl

Elke aus Heiligenhaus am 22.11.2020
Bewertungsnummer: 1405603
Bewertet: Hörbuch-Download

Der 11. Fall der Reihe wird, warum auch immer, nicht von Anne Moll eingesprochen, sondern von Sabine Arnold. Das war keine gute Entscheidung. Sabine Arnold gibt fast jedem Dorfbewohner eine snobistische Note und lässt auch die polizeilichen Ermittler mit ihrer eigenwilligen Interpretation nicht in Ruhe. Wäre der spannende Fall nicht gewesen, dies wäre wieder mal ein Grund, das Hörbuch zurückzugeben. Doch es geht um Kindesentführung und Mord. Die Polizei tappt lange Zeit im Dunkeln, die Ermittlungen gehen nur schleppend voran und werden durch die eigenwillige Führung des Leiters noch erschwert. Auch in diesem Fall werden Pia wieder so einige Steine in den Weg gelegt, und auch in ihrem Privatleben holpert es. Das kennen wir ja schon aus den vorangegangenen Büchern. Eigentlich würde es langsam mal Zeit für eine ebenmäßige Strecke ohne Stolpersteine, es wirkt sonst zu sehr konstruiert. Die Quintessenz ist, dass nicht immer alles tatsächlich so ist, wie es scheint. Und auf meinen Riecher war erneut Verlass. Ich gebe nach reiflicher Überlegung 07/10 Punkte, aber wegen der Sprecherin mehr zu 6 Punkten tendierend.

Melden

ein weiterer spannender Fall für Pia

Bewertung aus Düsseldorf am 19.06.2016

Bewertungsnummer: 958049

Bewertet: Hörbuch-Download

Meine Meinung: Kennt Ihr das auch, es gibt da einen Moment, wo man einfach mal schnell nach hinten im Buch blättern und nachsehen möchte, wie es endet. Ich war so neugierig und musste mich richtig zusammen reißen, damit ich das Ende nicht zu früh lese. Es war aber auch wieder spannend. Aber auch hier sollte ich mit meiner Rezension mal am Anfang beginnen. Ich habe von Eva Almstädt schon einige Bücher gelesen, in denen Pia Korittki ermittelt. Ich gestehe allerdings, dass ich nicht alle 10 Bücher, die vor diesem erschienen sind, gelesen habe. Ich habe aber auch nicht das Gefühl, Wissenslücken zu haben. In die private Geschichte, die für mich auch immer eine große Rolle spielt, kam ich sehr schnell rein. Außerdem hat die Autorin in wichtigen Sachen kurz Bezug auf vorheriges genommen und ich hatte dadurch keine Probleme. Diesmal muss Pia mit ihren Kollegen in einem kleinen Dorf an der Ostsee ermitteln. Ein Mädchen ist verschwunden. Kurz danach wird ein Toter gefunden und damit alle auch richtig gut zu tun haben, treten noch weitere Schwierigkeiten auf. Puh, gar nicht so leicht, zumal die Dorfbewohner ein anderes Verständnis von Hilfe haben. Und man glaubt gar nicht, was sich dort im Alltagsleben für Abgründe auftun. Ich muss schon konzentriert lesen, denn es passierte drumherum so vieles und reichlich Personen wurden ins Spiel gebracht, die mit dem Fall vielleicht nichts zu tun hatten, aber es Pia nicht gerade leicht machten. Auf jeden Fall hat mich Eva Almstädt an ihr Buch gefesselt, das flüssig geschrieben ist und mir ermöglichte, es in einem Rutsch zu lesen, was ja gut war, denn siehe oben, ich war schrecklich neugierig. Das Buchcover gefällt mir teils teils, vor kurzem war ich noch an der Ostsee in Urlaub und deshalb von dem Strand begeistert. Aber die überaus düstere Wolke hat mir nicht gefallen, obwohl die Stimmung in Grotenhagen durchaus düster war. Die Protagonistin Pia war mir sehr sympathisch und die meisten ihrer Kollegen ebenfalls, obwohl ich diesmal wenig Berührungspunkte mit ihnen hatte, außer mit Broders, aber dazu werde ich hier nichts schreiben. Sehr unsympathisch waren mir die Mütter der beiden Mädchen, eine ganz besonders und zu gerne hätte ich mehr über den Werdegang ihrer Tochter erfahren. Fazit: Für mich war das ein weiteres spannendes Buch, in dem Pia ermittelt. Ich war wieder an der Ostsee und habe alle sehr gerne begleitet. Somit war ich rundherum zu frieden und empfehle auch dieses Buch gerne weiter.
Melden

ein weiterer spannender Fall für Pia

Bewertung aus Düsseldorf am 19.06.2016
Bewertungsnummer: 958049
Bewertet: Hörbuch-Download

Meine Meinung: Kennt Ihr das auch, es gibt da einen Moment, wo man einfach mal schnell nach hinten im Buch blättern und nachsehen möchte, wie es endet. Ich war so neugierig und musste mich richtig zusammen reißen, damit ich das Ende nicht zu früh lese. Es war aber auch wieder spannend. Aber auch hier sollte ich mit meiner Rezension mal am Anfang beginnen. Ich habe von Eva Almstädt schon einige Bücher gelesen, in denen Pia Korittki ermittelt. Ich gestehe allerdings, dass ich nicht alle 10 Bücher, die vor diesem erschienen sind, gelesen habe. Ich habe aber auch nicht das Gefühl, Wissenslücken zu haben. In die private Geschichte, die für mich auch immer eine große Rolle spielt, kam ich sehr schnell rein. Außerdem hat die Autorin in wichtigen Sachen kurz Bezug auf vorheriges genommen und ich hatte dadurch keine Probleme. Diesmal muss Pia mit ihren Kollegen in einem kleinen Dorf an der Ostsee ermitteln. Ein Mädchen ist verschwunden. Kurz danach wird ein Toter gefunden und damit alle auch richtig gut zu tun haben, treten noch weitere Schwierigkeiten auf. Puh, gar nicht so leicht, zumal die Dorfbewohner ein anderes Verständnis von Hilfe haben. Und man glaubt gar nicht, was sich dort im Alltagsleben für Abgründe auftun. Ich muss schon konzentriert lesen, denn es passierte drumherum so vieles und reichlich Personen wurden ins Spiel gebracht, die mit dem Fall vielleicht nichts zu tun hatten, aber es Pia nicht gerade leicht machten. Auf jeden Fall hat mich Eva Almstädt an ihr Buch gefesselt, das flüssig geschrieben ist und mir ermöglichte, es in einem Rutsch zu lesen, was ja gut war, denn siehe oben, ich war schrecklich neugierig. Das Buchcover gefällt mir teils teils, vor kurzem war ich noch an der Ostsee in Urlaub und deshalb von dem Strand begeistert. Aber die überaus düstere Wolke hat mir nicht gefallen, obwohl die Stimmung in Grotenhagen durchaus düster war. Die Protagonistin Pia war mir sehr sympathisch und die meisten ihrer Kollegen ebenfalls, obwohl ich diesmal wenig Berührungspunkte mit ihnen hatte, außer mit Broders, aber dazu werde ich hier nichts schreiben. Sehr unsympathisch waren mir die Mütter der beiden Mädchen, eine ganz besonders und zu gerne hätte ich mehr über den Werdegang ihrer Tochter erfahren. Fazit: Für mich war das ein weiteres spannendes Buch, in dem Pia ermittelt. Ich war wieder an der Ostsee und habe alle sehr gerne begleitet. Somit war ich rundherum zu frieden und empfehle auch dieses Buch gerne weiter.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Ostseetod

von Eva Almstädt

4.5

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Melanie Winkler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Melanie Winkler

Thalia Norderstedt - Herold-Center

Zum Portrait

5/5

Toller Urlaubskrimi!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch in ihrem elften Krimi lässt Eva Almstädt nicht nach, im Gegenteil: Sie scheint immer besser zu werden. Unerhört spannend und ein Plot, der auch eingefleischte Krimileser überraschen mag. Toll und absolut empfehlenswert.
5/5

Toller Urlaubskrimi!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch in ihrem elften Krimi lässt Eva Almstädt nicht nach, im Gegenteil: Sie scheint immer besser zu werden. Unerhört spannend und ein Plot, der auch eingefleischte Krimileser überraschen mag. Toll und absolut empfehlenswert.

Melanie Winkler
  • Melanie Winkler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Carola Ludger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Carola Ludger

Thalia Lippstadt

Zum Portrait

4/5

Ein mörderisch heißer Ostsee-Sommer

Bewertet: eBook (ePUB)

Der 11. Band dieser Erfolgsreihe führt den Leser/ die Leserin in ein kleines idyllisches Bauerndörfchen an der Ostseeküste. Jeder kennt hier jeden – jeder glaubt dem jeweils anderem gehe es besser als ihm selbst – der Status innerhalb des Dorfes bemisst sich nach der Höhe der materiellen Besitzgüter. Just in dieser beschaulichen Gemeinde verschwindet im mörderisch heißen Sommer die 11-jährige Lara. Während die sympathische Ermittlerin Pia Korrittki, vielen Ostseekrimifans bereits durch die vorangegangenen spannenden Fälle ans Herz gewachsen, mit beruflichen und privaten Querelen zu kämpfen hat, bildet sich innerhalb der Dorfgemeinschaft eine „Bürgerwehr“. Das Dorf ist geschockt und in Aufruhr. Ein Suchtrupp begibt sich auf die Suche nach der verschwundenen Lara. Jetzt nimmt der Fall richtig Fahrt auf. Eine Leiche wird entdeckt -Mord !- , dann ein weiteres Mädchen entführt und noch eine grausam entstellte Leiche gefunden. Die Ermittlungen gestalten sich nicht immer einfach, die Zeit arbeitet gegen die Kriminalisten. Kommissarin Pia Korittki, selbst Mutter eines kleinen Jungen, weiß, dass jede Sekunde zählt. Die zentrale Frage: Warum geschehen diese Verbrechen? Gibt es Verbindungen? ...Lesen Sie selbst! Tatverdächtige gibt es genug. Daher gibt es auch jede Menge Potential zum Mitraten. Je tiefer die Ermittler jedoch graben, desto mehr kommen sie einem dunklen Geheimnis der Vergangenheit auf die Spur. Alles in allem ein solider, raffinierter Krimi, der für gute Unterhaltung sorgt. Sicher auch ideal in einem Strandkorb an einem schönen warmen Tag am Ostseestrand.
4/5

Ein mörderisch heißer Ostsee-Sommer

Bewertet: eBook (ePUB)

Der 11. Band dieser Erfolgsreihe führt den Leser/ die Leserin in ein kleines idyllisches Bauerndörfchen an der Ostseeküste. Jeder kennt hier jeden – jeder glaubt dem jeweils anderem gehe es besser als ihm selbst – der Status innerhalb des Dorfes bemisst sich nach der Höhe der materiellen Besitzgüter. Just in dieser beschaulichen Gemeinde verschwindet im mörderisch heißen Sommer die 11-jährige Lara. Während die sympathische Ermittlerin Pia Korrittki, vielen Ostseekrimifans bereits durch die vorangegangenen spannenden Fälle ans Herz gewachsen, mit beruflichen und privaten Querelen zu kämpfen hat, bildet sich innerhalb der Dorfgemeinschaft eine „Bürgerwehr“. Das Dorf ist geschockt und in Aufruhr. Ein Suchtrupp begibt sich auf die Suche nach der verschwundenen Lara. Jetzt nimmt der Fall richtig Fahrt auf. Eine Leiche wird entdeckt -Mord !- , dann ein weiteres Mädchen entführt und noch eine grausam entstellte Leiche gefunden. Die Ermittlungen gestalten sich nicht immer einfach, die Zeit arbeitet gegen die Kriminalisten. Kommissarin Pia Korittki, selbst Mutter eines kleinen Jungen, weiß, dass jede Sekunde zählt. Die zentrale Frage: Warum geschehen diese Verbrechen? Gibt es Verbindungen? ...Lesen Sie selbst! Tatverdächtige gibt es genug. Daher gibt es auch jede Menge Potential zum Mitraten. Je tiefer die Ermittler jedoch graben, desto mehr kommen sie einem dunklen Geheimnis der Vergangenheit auf die Spur. Alles in allem ein solider, raffinierter Krimi, der für gute Unterhaltung sorgt. Sicher auch ideal in einem Strandkorb an einem schönen warmen Tag am Ostseestrand.

Carola Ludger
  • Carola Ludger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Ostseetod / Pia Korittki Band 11

von Eva Almstädt

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Ostseetod