Ostfriesenschwur / Ann Kathrin Klaasen Bd.10
Ann Kathrin Klaasen Band 10

Ostfriesenschwur / Ann Kathrin Klaasen Bd.10

Der zehnte Fall für Ann Kathrin Klaasen. Kriminalroman. Ausgezeichnet mit dem MIMI (Krimi-Publikumspreis) 2017

11,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 11,00 €

eBook (ePUB)

9,99 €

Hörbuch

ab 10,29 €

Hörbuch-Download

ab 9,49 €

Beschreibung

Das Jubiläum: Fulminant und packend: Der neue zehnte Band in der Kultserie mit Ann Kathrin Klaasen von Spiegel-Bestseller-Autor Klaus-Peter Wolf.

Ein abgetrennter Kopf auf Wangerooge und ein Rumpf in Cuxhaven – doch beide Teile gehören nicht zu einer Leiche. Ihr zehnter Fall führt Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen auf die beiden ostfriesischen Inseln Wangerooge und Langeoog.

Als der Postbote an diesem Morgen bei Ubbo Heide klingelt, bringt er ein großes Paket. Darin liegt ein abgetrennter Kopf. Es ist der Kopf eines Menschen, den Ubbo Heide kennt. Jahrelang hat er versucht, ihn seiner Taten zu überführen, doch am Ende mussten die Gerichte ihn laufenlassen. Dann findet man einen zweiten Kopf. Auch diesem Toten konnte man damals die Tat nicht nachweisen. Ann Kathrin Klaasen beschleicht zunehmend das Gefühl, dass der Täter ihnen immer einen Schritt voraus ist. Fast scheint es so, als ob er aus ihren eigenen Reihen kommt. Ann Kathrin ahnt, wer das nächste Opfer sein wird. Kann sie dem Täter eine Falle stellen?

Auch der fulminante zehnte Band der Mega-Bestsellerserie mit Ann Kathrin Klaasen beweist wieder einmal mehr, dass Klaus-Peter Wolf zu den Spitzenautoren in Deutschland gehört.

Auch der fulminante zehnte Band der Mega-Bestsellerserie mit Ann Kathrin Klaasen [...] beweist wieder einmal mehr, dass Klaus-Peter Wolf zu den Spitzenautoren in Deutschland gehört. Klaus Kremer Langeoog News 20160208

Details

  • Verkaufsrang

    43877

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    25.08.2016

  • Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
  • Seitenzahl

    736

  • Maße (L/B/H)

    14,4/9,3/4,3 cm

Beschreibung

Details

Weitere Bände von Ann Kathrin Klaasen

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

24 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Etwas ausschweifend erzählter Krimi

sommerlese am 03.07.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Ostfriesenschwur" ist Ann Kathrin Klaasens zehnter Fall von Klaus-Peter Wolf, die Reihe erscheint im Fischerverlag. Ann Kathrin Klaasens Ex-Chef Ubbo Heide erhält auf seiner Ferieninsel Wangerooge ein Paket mit einem abgetrennten Kopf. Ubbo kennt den Toten, er hat vergeblich versucht, ihn eines Verbrechens zu überführen. Als der Rumpf eines freigesprochenen Täters gefunden wird, spitzt sich die Lage zu. Sollte es sich bei dem Mörder um einen Maulwurf aus den Reihen der Polizei handeln, Ann Kathrin Klassen stellt ihm eine Falle. Ein abgetrennter Kopf und ein Rumpf eines Toten bringten Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen auf die beiden ostfriesischen Inseln Wangerooge und Langeoog. Beide Körperteile gehören nicht zu einem Opfer, aber beide waren aus der Sicht von Ubbo Heide Tatverdächtige, die vom Gericht freigesprochen wurden. Wer übt hier Selbstjustiz aus und warum gerade die Personen aus Ubbos Buch? Ubbo Heide hat über seine ungelösten Fälle ein Buch verfasst, dieses nutzt der Täter, ein intelligenter Psychopath mit Gerechtigkeitswahn, offenbar als Anleitung, um die vermeintlichen Täter ihrer Strafe zuzuführen und ermordet sie kaltblütig. Es ist der besondere Clou dieses Krimis, das hier die Grenzen zwischen Täter und Opfer verschwimmen und hinterfragt werden. Inwieweit geht man mit falschen Verdächtigungen um und kann man Menschen verstehen, die Selbstjustiz für die fehlende Gerechtigkeit von Seiten der Justiz ausüben? Diese Frage macht nachdenklich und lässt Zweifel aufkommen, die aber wegen der Schwere der neu verübten Taten schnell von mir weggewischt wurden. Was mich ziemlich gestört hat, sind die recht ausführlich beschriebenen und manchmal schon langatmigen Vorgänge. Das hemmt den Lesefluß und die Spannung leider ungemein. Wer den Erzählstil des Autors kennt, weiß, er neigt zum weitschweifigen Beschreiben der Situationen und Vorgänge. Dafür muss man ihm aber zugute halten, dass einige skurrile Szenen auch für unterhaltsame Leseüberraschungen sorgen. Die Charaktere sind klar umrissen und skurril gezeichnet. Rubert treibt wie immer sein Spiel mit unglaubwürdigen Besonderheiten, die ich für sehr merkwürdig halte. Der neue Kripochef aus Bremerhaven kann machen was er will, er wird von seinen Untergebenen überhaupt nicht akzeptiert, sie stehen hinter Ann Kathrin Klaasen und der Täter lässt uns in seine kranke Seele schauen, die auf der Suche ist nach Gerechtigkeit für Justizirrtümer und Fehlurteile. Thematisch konnte der Krimi durchaus überzeugen, doch mich haben die Längen sehr gestört. So kann man Spannung auch wieder zunichte machen.

Etwas ausschweifend erzählter Krimi

sommerlese am 03.07.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Ostfriesenschwur" ist Ann Kathrin Klaasens zehnter Fall von Klaus-Peter Wolf, die Reihe erscheint im Fischerverlag. Ann Kathrin Klaasens Ex-Chef Ubbo Heide erhält auf seiner Ferieninsel Wangerooge ein Paket mit einem abgetrennten Kopf. Ubbo kennt den Toten, er hat vergeblich versucht, ihn eines Verbrechens zu überführen. Als der Rumpf eines freigesprochenen Täters gefunden wird, spitzt sich die Lage zu. Sollte es sich bei dem Mörder um einen Maulwurf aus den Reihen der Polizei handeln, Ann Kathrin Klassen stellt ihm eine Falle. Ein abgetrennter Kopf und ein Rumpf eines Toten bringten Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen auf die beiden ostfriesischen Inseln Wangerooge und Langeoog. Beide Körperteile gehören nicht zu einem Opfer, aber beide waren aus der Sicht von Ubbo Heide Tatverdächtige, die vom Gericht freigesprochen wurden. Wer übt hier Selbstjustiz aus und warum gerade die Personen aus Ubbos Buch? Ubbo Heide hat über seine ungelösten Fälle ein Buch verfasst, dieses nutzt der Täter, ein intelligenter Psychopath mit Gerechtigkeitswahn, offenbar als Anleitung, um die vermeintlichen Täter ihrer Strafe zuzuführen und ermordet sie kaltblütig. Es ist der besondere Clou dieses Krimis, das hier die Grenzen zwischen Täter und Opfer verschwimmen und hinterfragt werden. Inwieweit geht man mit falschen Verdächtigungen um und kann man Menschen verstehen, die Selbstjustiz für die fehlende Gerechtigkeit von Seiten der Justiz ausüben? Diese Frage macht nachdenklich und lässt Zweifel aufkommen, die aber wegen der Schwere der neu verübten Taten schnell von mir weggewischt wurden. Was mich ziemlich gestört hat, sind die recht ausführlich beschriebenen und manchmal schon langatmigen Vorgänge. Das hemmt den Lesefluß und die Spannung leider ungemein. Wer den Erzählstil des Autors kennt, weiß, er neigt zum weitschweifigen Beschreiben der Situationen und Vorgänge. Dafür muss man ihm aber zugute halten, dass einige skurrile Szenen auch für unterhaltsame Leseüberraschungen sorgen. Die Charaktere sind klar umrissen und skurril gezeichnet. Rubert treibt wie immer sein Spiel mit unglaubwürdigen Besonderheiten, die ich für sehr merkwürdig halte. Der neue Kripochef aus Bremerhaven kann machen was er will, er wird von seinen Untergebenen überhaupt nicht akzeptiert, sie stehen hinter Ann Kathrin Klaasen und der Täter lässt uns in seine kranke Seele schauen, die auf der Suche ist nach Gerechtigkeit für Justizirrtümer und Fehlurteile. Thematisch konnte der Krimi durchaus überzeugen, doch mich haben die Längen sehr gestört. So kann man Spannung auch wieder zunichte machen.

Wieder ein gelungener Krimi des Autors

Sissy am 01.10.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ubbo Heide befindet sich mit seiner Frau auf Wangerooge als er ein Paket geliefert bekommt - mit einem abgetrennten Kopf. Sofort befindet sich das Team um Ann-Kathrin Klaasen wieder in einem perfiden Spiel. Denn der Täter scheint Ubbo Heides Buch seiner ungelösten Fälle als Anleitung zu benutzen und abzuarbeiten. Auch hier hat sich der Autor wieder eine spannende Geschichte ausgedacht. Was mir wieder gefällt, das wir so viele Gefühlswelten mitbekommen. Da ist Ubbo Heide, der bereits pensioniert ist, aber weiterhin mittendrin ist. Der neue Chef, der sich erst seinen Platz behaupten muss. Auch Ann Kathrin und ihre Kollegen kommen natürlich wieder nicht zu kurz. Obwohl dies ein Krimi ist, lese ich auch gerne das ganze Zwischenmenschliche und wie sich die Personen entwickeln (oder auch nicht). Was mir auch gefallen hat, wir wechseln in der Geschichte immer wieder in die Welt des Täters. Und so psychopathisch er auch veranlagt ist, der Hintergrund seiner Taten lässt einen auch ein bisschen nachdenken... Auch dies ist von Klaus-Peter Wolf wieder ein Krimi, der sich gut lesen lässt, spannend ist (aber so, das man nachts noch schlafen kann) und auch neugierig auf die Region macht.

Wieder ein gelungener Krimi des Autors

Sissy am 01.10.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ubbo Heide befindet sich mit seiner Frau auf Wangerooge als er ein Paket geliefert bekommt - mit einem abgetrennten Kopf. Sofort befindet sich das Team um Ann-Kathrin Klaasen wieder in einem perfiden Spiel. Denn der Täter scheint Ubbo Heides Buch seiner ungelösten Fälle als Anleitung zu benutzen und abzuarbeiten. Auch hier hat sich der Autor wieder eine spannende Geschichte ausgedacht. Was mir wieder gefällt, das wir so viele Gefühlswelten mitbekommen. Da ist Ubbo Heide, der bereits pensioniert ist, aber weiterhin mittendrin ist. Der neue Chef, der sich erst seinen Platz behaupten muss. Auch Ann Kathrin und ihre Kollegen kommen natürlich wieder nicht zu kurz. Obwohl dies ein Krimi ist, lese ich auch gerne das ganze Zwischenmenschliche und wie sich die Personen entwickeln (oder auch nicht). Was mir auch gefallen hat, wir wechseln in der Geschichte immer wieder in die Welt des Täters. Und so psychopathisch er auch veranlagt ist, der Hintergrund seiner Taten lässt einen auch ein bisschen nachdenken... Auch dies ist von Klaus-Peter Wolf wieder ein Krimi, der sich gut lesen lässt, spannend ist (aber so, das man nachts noch schlafen kann) und auch neugierig auf die Region macht.

Unsere Kund*innen meinen

Ostfriesenschwur / Ann Kathrin Klaasen Bd.10

von Klaus-Peter Wolf

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von R. Braun

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

R. Braun

Thalia Mannheim - Am Paradeplatz

Zum Portrait

3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Krimi, der dennoch gut ist, aber mit vielen wiederholungen und vielen überflüssigen beschreibungen. Wäre ausbaufähig oder wenigstens verbesserungswürdig.
3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Krimi, der dennoch gut ist, aber mit vielen wiederholungen und vielen überflüssigen beschreibungen. Wäre ausbaufähig oder wenigstens verbesserungswürdig.

R. Braun
  • R. Braun
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Sandra Riesenbeck

Sandra Riesenbeck

Thalia Versandfiliale West

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Spannender Krimi, bei dem man lange mitfiebert, wer der Mörder sein könnte. Der Showdown kommt etwas kurz, aber ansonsten klare Leseempfehlung für den 10. Band um Kommissarin Ann Kathrin Klaasen.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Spannender Krimi, bei dem man lange mitfiebert, wer der Mörder sein könnte. Der Showdown kommt etwas kurz, aber ansonsten klare Leseempfehlung für den 10. Band um Kommissarin Ann Kathrin Klaasen.

Sandra Riesenbeck
  • Sandra Riesenbeck
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Ostfriesenschwur / Ann Kathrin Klaasen Bd.10

von Klaus-Peter Wolf

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ostfriesenschwur / Ann Kathrin Klaasen Bd.10