• Feste feiern wie sie fallen & Im Schrank
  • Feste feiern wie sie fallen & Im Schrank

Feste feiern wie sie fallen & Im Schrank

Buch (Gebundene Ausgabe)

8,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

22999

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

21.10.2016

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

112

Maße (L/B/H)

17/11/1,1 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

22999

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

21.10.2016

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

112

Maße (L/B/H)

17/11/1,1 cm

Gewicht

112 g

Auflage

3. Auflage

Originaltitel

Julen kommer bara en gång per år/Garderoben

Übersetzer

Ursel Allenstein

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-499-29073-2

Das meinen unsere Kund*innen

3.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(1)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Sebastian Bergman, wie er leibt und lebt

Lilli33 am 22.10.2016

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der nächste große Sebastian-Bergman-Kriminalroman ist noch nicht in Sicht. Für Fans des extravaganten Polizeipsychologen gibt es hier nun 2 Kurzgeschichten über ihn. Leser der Reihe wissen, wie Sebastian Bergman tickt. Und so verwundert es auch nicht, dass es in der ersten Geschichte „Feste feiern, wie sie fallen“ quasi nur um Sebastians Triebe geht, denen er auch an Weihnachten nicht entkommt. Zwar beginnt auch die zweite Erzählung „Im Schrank“ mit einem Techtelmechtel, wobei Sebastian vorübergehend Quartier im Kleiderschrank beziehen muss, da der Ehemann überraschend früher zurückkommt. Doch schafft Sebastian es hier, aus seiner prekären Lage heraus zur Lösung eines Kriminalfalles beizutragen, was sogar noch mit leidlicher Spannung einhergeht. Während ich die erste Kurzgeschichte als absolut belanglos empfand, hat mir die zweite sehr gut gefallen. Aber man muss sich natürlich darüber im Klaren sein, dass dieses Büchlein, das im Format noch kleiner als ein normales Taschenbuch ist, nicht mit den normalen Sebastian-Bergman-Romanen zu vergleichen ist. Für Fans der Person Sebastian Bergman ist es ein kleines Schmankerl für zwischendurch. Man kann es lesen, verpasst aber nichts, wenn man es nicht tut. Man erfährt hier nichts Neues über die Figur. Insofern ist es vielleicht ein ganz nettes Geschenk für absolute Sebastian-Bergman-Fans. Aber Achtung: Diese beiden Erzählungen sind keine Erstveröffentlichungen. „Feste feiern, wie sie fallen“ ist dem Band „Tatort Tannenbaum. Kommissare feiern Weihnachten“, herausgegeben von Friederike Ney, entnommen. „Im Schrank“ ist bereits erschienen in „Jul-Morde. Skandinavische Weihnachtskrimis“, herausgegeben von Sibylle Klöcker.

Sebastian Bergman, wie er leibt und lebt

Lilli33 am 22.10.2016
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der nächste große Sebastian-Bergman-Kriminalroman ist noch nicht in Sicht. Für Fans des extravaganten Polizeipsychologen gibt es hier nun 2 Kurzgeschichten über ihn. Leser der Reihe wissen, wie Sebastian Bergman tickt. Und so verwundert es auch nicht, dass es in der ersten Geschichte „Feste feiern, wie sie fallen“ quasi nur um Sebastians Triebe geht, denen er auch an Weihnachten nicht entkommt. Zwar beginnt auch die zweite Erzählung „Im Schrank“ mit einem Techtelmechtel, wobei Sebastian vorübergehend Quartier im Kleiderschrank beziehen muss, da der Ehemann überraschend früher zurückkommt. Doch schafft Sebastian es hier, aus seiner prekären Lage heraus zur Lösung eines Kriminalfalles beizutragen, was sogar noch mit leidlicher Spannung einhergeht. Während ich die erste Kurzgeschichte als absolut belanglos empfand, hat mir die zweite sehr gut gefallen. Aber man muss sich natürlich darüber im Klaren sein, dass dieses Büchlein, das im Format noch kleiner als ein normales Taschenbuch ist, nicht mit den normalen Sebastian-Bergman-Romanen zu vergleichen ist. Für Fans der Person Sebastian Bergman ist es ein kleines Schmankerl für zwischendurch. Man kann es lesen, verpasst aber nichts, wenn man es nicht tut. Man erfährt hier nichts Neues über die Figur. Insofern ist es vielleicht ein ganz nettes Geschenk für absolute Sebastian-Bergman-Fans. Aber Achtung: Diese beiden Erzählungen sind keine Erstveröffentlichungen. „Feste feiern, wie sie fallen“ ist dem Band „Tatort Tannenbaum. Kommissare feiern Weihnachten“, herausgegeben von Friederike Ney, entnommen. „Im Schrank“ ist bereits erschienen in „Jul-Morde. Skandinavische Weihnachtskrimis“, herausgegeben von Sibylle Klöcker.

Unsere Kund*innen meinen

Feste feiern wie sie fallen & Im Schrank

von Michael Hjorth, Hans Rosenfeldt

3.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Patricia Päßler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Patricia Päßler

Thalia Dresden - Haus des Buches

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zwei coole Geschichten um den etwas exzentrischen Sebastian Bergmann. Alle Fans der Reihen bekommen hier einen weiteren guten Einblick in dessen Eigenheiten
4/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Zwei coole Geschichten um den etwas exzentrischen Sebastian Bergmann. Alle Fans der Reihen bekommen hier einen weiteren guten Einblick in dessen Eigenheiten

Patricia Päßler
  • Patricia Päßler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Feste feiern wie sie fallen & Im Schrank

von Michael Hjorth, Hans Rosenfeldt

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Feste feiern wie sie fallen & Im Schrank
  • Feste feiern wie sie fallen & Im Schrank