Rotkäppchen und der Hipster-Wolf
Hipster-Märchenreihe Band 1

Rotkäppchen und der Hipster-Wolf

14,90 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Im Märchenwald ist die Hölle los. Alle Happy Ends wurden gestohlen! Cinderella, Schneewittchen und Co. beschließen, ihre verschwundenen Prinzen zu retten, wozu sogleich eine “Verhöre-und-Töte”-Liste der Verdächtigen erstellt wird:
1. Wölfe töten
2. Hexen töten
3. böse Stiefmütter töten (wobei das oft mit Punkt 2 einhergeht)
4. böse Feen töten

Nur Red findet die Idee äußerst schwachsinnig. Doch dann taucht ein gutaussehender Hipster auf, der mehr über die verschwundenen Prinzen zu wissen scheint. Schnell stellt sich heraus, dass Everton eigentlich ein Werwolf ist und auf der Liste der durch die Prinzessinnen bedrohten Arten steht. Red bleiben plötzlich nur sieben Tage, um die Prinzen zu finden, bevor sie Ever ausliefern muss. Doch warum will gerade er eigentlich die Happy Ends zurückbringen? Benutzt er Red nur für seine eigenen Zwecke? Sicher ist jedoch: In Reds Leben nimmt ab sofort die Zahl der Hipsterwitze wahnwitzige Ausmaße an, sehr zum Leidwesen von Ever …

Nina MacKay pflegt eine ausgesprochene Abneigung gegen Kurzbiographien und konnte nur mit Gewalt zu den folgenden Angaben gebracht werden:

Im realen Leben arbeitet sie angeblich als Marketing Managerin (wurde aber auch schon im Wonderwoman Kostüm im Südwesten Deutschlands gesichtet). Außerhalb ihrer Arbeitszeiten erträumt sie sich eigene Welten und führt imaginäre Interviews mit ihren Charakteren. Vorzugsweise mit literweise Kaffee im Gepäck. Gerüchten zufolge hat sie früher als Model gearbeitet und einige Misswahlen auf der ganzen Welt gewonnen. Schreiben ist und war allerdings immer ihr größtes Hobby, genauso wie der tägliche Austausch mit ihrem Jungautoren Verein und den zwei Betaleser Gruppen auf WhatsApp. Es lebe die moderne Technik und Pseudonyme, weswegen nichts von dieser Biographie irgendwo bewiesen werden kann.

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Altersempfehlung

    ab 12 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    12.10.2016

  • Verlag Drachenmond Verlag GmbH
  • Seitenzahl

    344

Beschreibung

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Altersempfehlung

    ab 12 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    12.10.2016

  • Verlag Drachenmond Verlag GmbH
  • Seitenzahl

    344

  • Maße (L/B/H)

    20,8/14,9/3 cm

  • Gewicht

    394 g

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-95991-989-0

Weitere Bände von Hipster-Märchenreihe

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

26 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Wow.

Bewertung aus Kassel am 25.02.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Alter Schwede.. Nina MacKay, was ist dir denn da passiert? Also zunächst fand ich die Idee Märchen aufzunehmen und vor allem den Weiblichen Wesen eine größere Rolle zuzugestehen wirklich gut. Doch leider ist das so gar nicht geschehen. Die Prinzessinnen sind irgendwie super farblos, aggressiv und (sorry) unglaublich dumm. Die Witze (vor allem auf Kosten des Hipsters) sind gar nicht mein Geschmack. Zwischenzeitlich hatte ich dann mal das Gefühl (als der „Hipster“ Ever nicht da war), dass es sich ganz angenehm lesen lässt und Nina MacKay eine gute Chemie zwischen zwei Charakteren erschaffen konnte.. doch natürlich kommt Ever wieder und es ist dahin. Ever.. ebenfalls farblos und uninteressant. Ich habe dem Buch eine Chance gegeben, weil Klappentexte und Einbände nicht immer den richtigen Eindruck vermitteln (hier hatte die zu Beginn an empfundene Abschreckung ihre Berechtigung) und ich von der Autorin andere Werke angenehm und unterhaltsam fand. Aber Nein.

Wow.

Bewertung aus Kassel am 25.02.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Alter Schwede.. Nina MacKay, was ist dir denn da passiert? Also zunächst fand ich die Idee Märchen aufzunehmen und vor allem den Weiblichen Wesen eine größere Rolle zuzugestehen wirklich gut. Doch leider ist das so gar nicht geschehen. Die Prinzessinnen sind irgendwie super farblos, aggressiv und (sorry) unglaublich dumm. Die Witze (vor allem auf Kosten des Hipsters) sind gar nicht mein Geschmack. Zwischenzeitlich hatte ich dann mal das Gefühl (als der „Hipster“ Ever nicht da war), dass es sich ganz angenehm lesen lässt und Nina MacKay eine gute Chemie zwischen zwei Charakteren erschaffen konnte.. doch natürlich kommt Ever wieder und es ist dahin. Ever.. ebenfalls farblos und uninteressant. Ich habe dem Buch eine Chance gegeben, weil Klappentexte und Einbände nicht immer den richtigen Eindruck vermitteln (hier hatte die zu Beginn an empfundene Abschreckung ihre Berechtigung) und ich von der Autorin andere Werke angenehm und unterhaltsam fand. Aber Nein.

schräg, aber unterhaltsam

Beate am 07.12.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Klappentext klingt so schräg, dass ich das Buch von Nina MacKay unbedingt lesen wollte. Da es nicht das erste Buch war, das ich von ihr las, wusste ich bereits, welche Art von Humor mich erwarten würde. Auf den Humor war ich also vorbereitet, dennoch hatte ich Startschwierigkeiten. Es hat lange gedauert bis ich mich mit den Prinzessinnen anfreunden konnte. Mir hat es an Persönlichkeit gefehlt, um sie packen zu können. Dass ich keine tiefgehende Charakterisierung erwarten durfte wusste ich, aber das was mir geboten wurde, war mir einfach zu oberflächlich. Ich muss aber auch sagen, dass ich eindeutig nicht zur Zielgruppe gehöre und ich kann mir vorstellen, dass dies jüngere Leser, die die Zielgruppe sind, oder Leser, die einfach nur unterhalten werden wollen, nicht so stören wird. Der Schreibstil ist jugendlich und einfach, und dadurch flüssig zu lesen. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven. Aus Sicht von Red wird in der Ich-Form erzählt, so dass sie uns an ihren Gedanken teilhaben lässt. Die anderen Sichten werden in der personalen Form beschrieben. Trotz meiner Kritik ist es kein schlechtes Buch. Ich wurde gut unterhalten und hatte eine spaßige Lesezeit. Wer es auch lesen möchte, sollte vielleicht zuerst zur Leseprobe greifen, um zu schauen, ob das alles passt. Von mir gibt es drei Sterne.

schräg, aber unterhaltsam

Beate am 07.12.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Klappentext klingt so schräg, dass ich das Buch von Nina MacKay unbedingt lesen wollte. Da es nicht das erste Buch war, das ich von ihr las, wusste ich bereits, welche Art von Humor mich erwarten würde. Auf den Humor war ich also vorbereitet, dennoch hatte ich Startschwierigkeiten. Es hat lange gedauert bis ich mich mit den Prinzessinnen anfreunden konnte. Mir hat es an Persönlichkeit gefehlt, um sie packen zu können. Dass ich keine tiefgehende Charakterisierung erwarten durfte wusste ich, aber das was mir geboten wurde, war mir einfach zu oberflächlich. Ich muss aber auch sagen, dass ich eindeutig nicht zur Zielgruppe gehöre und ich kann mir vorstellen, dass dies jüngere Leser, die die Zielgruppe sind, oder Leser, die einfach nur unterhalten werden wollen, nicht so stören wird. Der Schreibstil ist jugendlich und einfach, und dadurch flüssig zu lesen. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven. Aus Sicht von Red wird in der Ich-Form erzählt, so dass sie uns an ihren Gedanken teilhaben lässt. Die anderen Sichten werden in der personalen Form beschrieben. Trotz meiner Kritik ist es kein schlechtes Buch. Ich wurde gut unterhalten und hatte eine spaßige Lesezeit. Wer es auch lesen möchte, sollte vielleicht zuerst zur Leseprobe greifen, um zu schauen, ob das alles passt. Von mir gibt es drei Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Rotkäppchen und der Hipster-Wolf

von Nina MacKay

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Franziska Lauszus

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Franziska Lauszus

Thalia Göttingen - Kauf Park

Zum Portrait

4/5

Aufruhr im Märchenwald

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wer kennt sie nicht aus Kindheitstagen, die Märchen der Gebrüder Grimm. All die schönen Prinzessinnen und ihre Happy Ends. Jaaa..., da gehen die Probleme schon los. Die besten Freundinnen Snow, Rose, Cinder, Rapunzel und Red haben einen Kriegsrat einberufen. Ihre Prinzen sind verschwunden. Also, nicht mal eben zum Ausritt mit anschließendem Besäufnis, sondern Puff! verschwunden. Der Märchenwald steht Kopf. Auf ihrer "Rettet-die-Schönlinge-Mission" trifft Red auf den Hipster Everton (eigentlich ein Hipster-Werwolf, aber naja) und irgendwie scheint er mehr über das Puff! zu wissen, als alle anderen. Das ist das abgefahrenste Fantasymärchen derzeit. Die Märchen als Vorlage sind gerade ziemlich angesagt, aber dieses Buch - Wahnsinn. Ein Lacher bzw HipsterWitz jagd den Nächsten. Mein Favorit - die bloggende Cinder. Definitiv das Buch für alle Leser, die es nicht immer so ernst meinen im Leben.
4/5

Aufruhr im Märchenwald

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wer kennt sie nicht aus Kindheitstagen, die Märchen der Gebrüder Grimm. All die schönen Prinzessinnen und ihre Happy Ends. Jaaa..., da gehen die Probleme schon los. Die besten Freundinnen Snow, Rose, Cinder, Rapunzel und Red haben einen Kriegsrat einberufen. Ihre Prinzen sind verschwunden. Also, nicht mal eben zum Ausritt mit anschließendem Besäufnis, sondern Puff! verschwunden. Der Märchenwald steht Kopf. Auf ihrer "Rettet-die-Schönlinge-Mission" trifft Red auf den Hipster Everton (eigentlich ein Hipster-Werwolf, aber naja) und irgendwie scheint er mehr über das Puff! zu wissen, als alle anderen. Das ist das abgefahrenste Fantasymärchen derzeit. Die Märchen als Vorlage sind gerade ziemlich angesagt, aber dieses Buch - Wahnsinn. Ein Lacher bzw HipsterWitz jagd den Nächsten. Mein Favorit - die bloggende Cinder. Definitiv das Buch für alle Leser, die es nicht immer so ernst meinen im Leben.

Franziska Lauszus
  • Franziska Lauszus
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von N. Zieger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

N. Zieger

Thalia Großpösna - Pösna Park

Zum Portrait

5/5

Da ist die Hölle los im Märchenwald

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Red und ihre Gang sind verzweifelt. Die Happy-Ends sind verschwunden. Was sollen sie nur tun? Sie fackeln nicht lange und machen sich mit Selfiestab und dem hackenden Spiegel auf die Suche. Red ist eigentlich nur dabei um ihre Freundinnen zu unterstützen, den sie hat ihr Happy-End noch nicht gefunden. Doch dann taucht der Hipster-Wolf Ever auf und vielleicht ist ihr Happy-End gar nicht weit entfernt. Aber dann lernt sie auch noch Jaz kennen und das Chaos ist perfekt. Dieser Roman ist modern, witzig und einfach nur irre komisch. Außerdem sind darin wirklich tolle Illustrationen enthalten. Also lassen Sie sich vom Märchenwald verzaubern.
5/5

Da ist die Hölle los im Märchenwald

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Red und ihre Gang sind verzweifelt. Die Happy-Ends sind verschwunden. Was sollen sie nur tun? Sie fackeln nicht lange und machen sich mit Selfiestab und dem hackenden Spiegel auf die Suche. Red ist eigentlich nur dabei um ihre Freundinnen zu unterstützen, den sie hat ihr Happy-End noch nicht gefunden. Doch dann taucht der Hipster-Wolf Ever auf und vielleicht ist ihr Happy-End gar nicht weit entfernt. Aber dann lernt sie auch noch Jaz kennen und das Chaos ist perfekt. Dieser Roman ist modern, witzig und einfach nur irre komisch. Außerdem sind darin wirklich tolle Illustrationen enthalten. Also lassen Sie sich vom Märchenwald verzaubern.

N. Zieger
  • N. Zieger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Rotkäppchen und der Hipster-Wolf

von Nina MacKay

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Rotkäppchen und der Hipster-Wolf