Das Zeichen der Vier

Das Zeichen der Vier

Buch (Taschenbuch)

5,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das Zeichen der Vier

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 3,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 4,90 €
eBook

eBook

ab 0,00 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 3,49 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.02.2015

Verlag

Jazzybee Verlag

Seitenzahl

140

Maße (L/B/H)

21/14,8/1,1 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.02.2015

Verlag

Jazzybee Verlag

Seitenzahl

140

Maße (L/B/H)

21/14,8/1,1 cm

Gewicht

213 g

Übersetzer

Margarete Jacobi

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8496-8215-6

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

13 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Beeindruckend

Daggy am 14.08.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Geschichte von Sherlock Holmes wird in diesem Buch wie ein Bilderbuch gestaltet. Die Bilder, die der Schweizer Künstler Hannes Binder in der für ihn charakteristischen Schabkarton-Technik mit schwarzer Tinte gestaltet hat, haben mich sehr beeindruckt. Sie zeigen die beschriebenen Szenen mit einer großen Intensität. Zunächst sehen wir Dr. Watson, der nach seiner Heirat seinen Freund Holmes aus den Augen verloren hat. Blass und mager taucht Holmes dann bei ihm auf und berichtet ihm von seinem Widersacher Professor Moriarty, der ihm auf den Fersen ist. Immer wieder geschehen für Holmes gefährliche Dinge. Noch ist er immer heil aus diesen Situationen entkommen. Da mit der Festnahme Moriartys zu rechnen ist, will Holmes einige Tage verreisen. Zusammen fahren die Männer los und gelangen nach einigen Stationen in die Schweiz und machen eine Wanderung zum Reichbachfall. Hier kommt es zu dramatischen Ende des Buches. Der Text ist in großer Schrift fett gedruckt und gut zu lesen, aber die Bilder mit ihrer Düsterkeit, ihrer Dynamik und Eindringlichkeit machen das Buch aus. Grundschulkinder können so den großen Detektiv kennenlernen und Erwachsene werde, wie ich, ihre Freude an dem besonderen Buch haben.

Beeindruckend

Daggy am 14.08.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Geschichte von Sherlock Holmes wird in diesem Buch wie ein Bilderbuch gestaltet. Die Bilder, die der Schweizer Künstler Hannes Binder in der für ihn charakteristischen Schabkarton-Technik mit schwarzer Tinte gestaltet hat, haben mich sehr beeindruckt. Sie zeigen die beschriebenen Szenen mit einer großen Intensität. Zunächst sehen wir Dr. Watson, der nach seiner Heirat seinen Freund Holmes aus den Augen verloren hat. Blass und mager taucht Holmes dann bei ihm auf und berichtet ihm von seinem Widersacher Professor Moriarty, der ihm auf den Fersen ist. Immer wieder geschehen für Holmes gefährliche Dinge. Noch ist er immer heil aus diesen Situationen entkommen. Da mit der Festnahme Moriartys zu rechnen ist, will Holmes einige Tage verreisen. Zusammen fahren die Männer los und gelangen nach einigen Stationen in die Schweiz und machen eine Wanderung zum Reichbachfall. Hier kommt es zu dramatischen Ende des Buches. Der Text ist in großer Schrift fett gedruckt und gut zu lesen, aber die Bilder mit ihrer Düsterkeit, ihrer Dynamik und Eindringlichkeit machen das Buch aus. Grundschulkinder können so den großen Detektiv kennenlernen und Erwachsene werde, wie ich, ihre Freude an dem besonderen Buch haben.

Highlight im Bücherregal

VierHummeln am 19.06.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Sherlock und sein treuer Freund Watson reisen auf den Kontinent - genau genommen in die Schweiz. Vorausgegangen ist eine Katz- und Mausjagd mit Sherlocks Feind Moriarty. In der Schweiz verbringt das Duo schöne und unvergessliche Tage. Doch es kommt auch zum finalen Showdown mit Moriarty… Der Schreibstil ist an die Originalerzählung angelehnt und damit eher für versierte Zuhörer. Die Gestaltung ist zweifelsohne Kunst im Buch : die von Hannes Binder geschaffenen Illustrationen sind spektakulär: sie zeugen von einer Tiefe und nehmen den Betrachter mit. Gestaltet sind die Illustrationen mit der für ihn typischen Schabkarton-Technik, dies sorgt für epische Bilder - wie der Klappentext korrekt verrät. Empfehlen würde ich das Buch aufgrund der Thematik und des Schreibstils ab etwa 8 Jahren. Für alle Sherlock-Fans und Freunde von besonderen Illustrationen definitiv ein Highlight im Bücherregal!

Highlight im Bücherregal

VierHummeln am 19.06.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Sherlock und sein treuer Freund Watson reisen auf den Kontinent - genau genommen in die Schweiz. Vorausgegangen ist eine Katz- und Mausjagd mit Sherlocks Feind Moriarty. In der Schweiz verbringt das Duo schöne und unvergessliche Tage. Doch es kommt auch zum finalen Showdown mit Moriarty… Der Schreibstil ist an die Originalerzählung angelehnt und damit eher für versierte Zuhörer. Die Gestaltung ist zweifelsohne Kunst im Buch : die von Hannes Binder geschaffenen Illustrationen sind spektakulär: sie zeugen von einer Tiefe und nehmen den Betrachter mit. Gestaltet sind die Illustrationen mit der für ihn typischen Schabkarton-Technik, dies sorgt für epische Bilder - wie der Klappentext korrekt verrät. Empfehlen würde ich das Buch aufgrund der Thematik und des Schreibstils ab etwa 8 Jahren. Für alle Sherlock-Fans und Freunde von besonderen Illustrationen definitiv ein Highlight im Bücherregal!

Unsere Kund*innen meinen

Sherlock Holmes

von Arthur Conan Doyle

4.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Andrea Roza

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Andrea Roza

Thalia Velbert - StadtGalerie

Zum Portrait

5/5

So fing alles an

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach dem jugendlichen Sherlock Holmes, nach einem neuen Roman über den Detektiv und nicht zu vergessen, den genialen Einfall des BBC Sherlock ins 21. Jahrhundert zu katapultieren, war es mir ein inneres Bedürfnis, zu den Anfängen zurückzukehren. So führte ich mir den allerersten Kriminalfall von Holmes & Dr. Watson zu Gemüte. "Eine Studie in Scharlachrot" überrascht in ihrem Verlauf, bevor man es sich versieht, ist man fern vom nebeligen London, in den Weiten der USA. In der exzellenten Übersetzung von Gisbert Haefs kommt der augenzwinkernde Erzählstil des Originals ebenso zur Geltung, wie die Tatsache, daß es sich bei dem Detektiv und seinem Chronisten mitnichten um ältere, gesetztere Männer sondern vielmehr um dynamische Jungspunde handelt.
5/5

So fing alles an

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach dem jugendlichen Sherlock Holmes, nach einem neuen Roman über den Detektiv und nicht zu vergessen, den genialen Einfall des BBC Sherlock ins 21. Jahrhundert zu katapultieren, war es mir ein inneres Bedürfnis, zu den Anfängen zurückzukehren. So führte ich mir den allerersten Kriminalfall von Holmes & Dr. Watson zu Gemüte. "Eine Studie in Scharlachrot" überrascht in ihrem Verlauf, bevor man es sich versieht, ist man fern vom nebeligen London, in den Weiten der USA. In der exzellenten Übersetzung von Gisbert Haefs kommt der augenzwinkernde Erzählstil des Originals ebenso zur Geltung, wie die Tatsache, daß es sich bei dem Detektiv und seinem Chronisten mitnichten um ältere, gesetztere Männer sondern vielmehr um dynamische Jungspunde handelt.

Andrea Roza
  • Andrea Roza
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Sebastian Schuy

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sebastian Schuy

Thalia Mülheim - Rhein-Ruhr-Zentrum

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wie lernte sich das berühmte Ermittlergespann Sherlock Holmes und John Watson eigentlich kennen? Und was war ihr mysteriösester Fall? Diese bibliophile, wunderschön gestaltete Ausgabe mit vielen Extras macht sich in jeder Bibliothek gut und lässt das Sammlerherz höher schlagen.
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wie lernte sich das berühmte Ermittlergespann Sherlock Holmes und John Watson eigentlich kennen? Und was war ihr mysteriösester Fall? Diese bibliophile, wunderschön gestaltete Ausgabe mit vielen Extras macht sich in jeder Bibliothek gut und lässt das Sammlerherz höher schlagen.

Sebastian Schuy
  • Sebastian Schuy
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Eine Studie in Scharlachrot

von Arthur Conan Doyle

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Zeichen der Vier