Minus 18 Grad
Artikelbild von Minus 18 Grad
Stefan Ahnhem

1. Minus 18 Grad

Ein Fabian-Risk-Krimi Band 3

Minus 18 Grad

Hörbuch-Download (MP3)

Beschreibung


In Helsingborg an der schwedischen Westküste wird ein Auto aus dem Hafenbecken geborgen. Eigentlich wäre der Fall klar: ein Unfall. Doch bei der Obduktion stellt sich heraus, dass der Fahrer schon lange tot war, als das Auto ins Wasser stürzte.

Kommissar Fabian Risk und seine Kollegen untersuchen den mysteriösen Todesfall. Jemand glaubt, den Toten erst letzte Woche gesehen zu haben. Wie ist das möglich? Risk hat einen Verdacht, aber der ist so absurd, dass er ihn zunächst selbst nicht glauben will. Die Indizien lassen nur einen Schluss zu - es handelt sich um einen Mörder, der das Leben seiner Opfer komplett übernimmt. Er tötet sie, kleidet sich wie sie, spricht wie sie. Nur durch Zufall ist die Polizei jetzt auf seine Spur gekommen. Der Tote im Hafenbecken war nicht sein erstes Opfer, und noch lange nicht sein letztes ...

Der dritte Krimi von SPIEGEL-Bestseller-Autor Stefan Ahnhem – wieder grandios gelesen von David Nathan, der Synchronstimme von Johnny Depp und Christian Bale.

Stefan Ahnhem, geboren 1966, ist einer der erfolgreichsten Krimiautoren Schwedens. Seine Bücher sind allesamt Bestseller und preisgekrönt. Bevor Ahnhem begann, selbst Krimis zu schreiben, verfasste er Drehbücher unter anderem für die Filme der Wallander-Reihe. Er lebt mit seiner Familie in Kopenhagen..
David Nathan begann bereits mit zehn Jahren erste Synchronrollen zu sprechen und ist heute die deutsche Synchronstimme von Hollywood-Größen wie Johnny Depp und Christian Bale. Er gilt als einer der gefragtesten Hörbuchsprecher Deutschlands. Neben Romanen von Haruki Murakami und David Foster Wallace interpretiert er ebenso erfolgreich Bestseller von Stephen King und zahlreiche andere Krimis und Thriller.

Details

Sprecher

David Nathan

Spieldauer

944 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

David Nathan

Spieldauer

944 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

02.01.2017

Verlag

Hörbuch Hamburg

Hörtyp

Lesung

Übersetzer

Katrin Frey

Sprache

Deutsch

EAN

9783844914528

Weitere Bände von Ein Fabian-Risk-Krimi

Das meinen unsere Kund*innen

3.9

14 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

Hörgenuss vom Feinsten

Bewertung aus München am 27.02.2017

Bewertet: Hörbuch-Download

Da ich den Sprecher David Nathan fast verehre, denn er verleiht so vielen tollen Schauspielern seine Stimme, war ich bisher auch schon vernarrt in die Hörbücher von Stephen King – und es freute mich umso mehr, als ich bemerkte, dass es ihm auch David Ahnhem’s Krimis angetan haben. Das Hörbuch selbst ist mehr als gelungen – wie sich die Ermittler langsam aber sicher in die richtige Richtung bewegen, wie sich alles auf wundersame Weise zusammen fügt, obwohl es zwei Fälle sind, die in diesem Krimi behandelt werden. Keine Handlung kommt zu kurz, man bewegt sich fast in jedem der beiden Fälle als stiller Ermittlerkollege, immer am Ball, alle Informationen bis ins kleinste Detail. Hut ab vor dem Autor. Und eben die Wahl des Lesers: auch hier meinen vollen Respekt! Die leicht rauchige Stimme von Herrn Nathan unterstreicht hervorragend einen Krimi – sie wirkt auch nicht einschläfernd wie leider die von so manch anderen Lesern; man benötigt auch nicht im Geringsten einen anderen Dialekt oder verschiedene Stimmlagen um einem Gespräch mehrer Personen zu folgen – zudem ist das Tempo auch sehr angenehm und man muss nicht zurückspringen zum Anfang des jeweiligen Tracks. Wer sich bei langen Autofahrten oder bei der alltäglichen Hausarbeit gut unterhalten fühlen möchte: bitte zugreifen!

Hörgenuss vom Feinsten

Bewertung aus München am 27.02.2017
Bewertet: Hörbuch-Download

Da ich den Sprecher David Nathan fast verehre, denn er verleiht so vielen tollen Schauspielern seine Stimme, war ich bisher auch schon vernarrt in die Hörbücher von Stephen King – und es freute mich umso mehr, als ich bemerkte, dass es ihm auch David Ahnhem’s Krimis angetan haben. Das Hörbuch selbst ist mehr als gelungen – wie sich die Ermittler langsam aber sicher in die richtige Richtung bewegen, wie sich alles auf wundersame Weise zusammen fügt, obwohl es zwei Fälle sind, die in diesem Krimi behandelt werden. Keine Handlung kommt zu kurz, man bewegt sich fast in jedem der beiden Fälle als stiller Ermittlerkollege, immer am Ball, alle Informationen bis ins kleinste Detail. Hut ab vor dem Autor. Und eben die Wahl des Lesers: auch hier meinen vollen Respekt! Die leicht rauchige Stimme von Herrn Nathan unterstreicht hervorragend einen Krimi – sie wirkt auch nicht einschläfernd wie leider die von so manch anderen Lesern; man benötigt auch nicht im Geringsten einen anderen Dialekt oder verschiedene Stimmlagen um einem Gespräch mehrer Personen zu folgen – zudem ist das Tempo auch sehr angenehm und man muss nicht zurückspringen zum Anfang des jeweiligen Tracks. Wer sich bei langen Autofahrten oder bei der alltäglichen Hausarbeit gut unterhalten fühlen möchte: bitte zugreifen!

Eiskalter Overkill

Ele am 20.01.2017

Bewertet: Hörbuch-Download

Minus 18 Grad von Stefan Ahnhem, 107 Kapitel, 560 Seiten, erschienen im List Verlag Der 3. Fall für Fabian Risk. Astrid Tuvesson, die Chefin der Helsingborger Kriminalpolizei, hat keinen guten Start in den Tag. Total verkatert, wird sie auf dem Weg zur Arbeit, in einen Auffahrunfall verwickelt. Kurzerhand nimmt sie die Verfolgung auf, die Jagd endet für den Unfallverursacher im Hafenbecken, als der Fahrer geborgen wird, stellt der Gerichtsmediziner fest, dass die Todesursache weder Ertrinken noch die Folge des Unfalls sein kann. Er ist erfroren und war zum Unfallzeitpunkt schon 2 Monate tot. Niemand hat ihn vermisst, im Gegenteil er wurde ein paar Tage vor seinem Tod noch gesehen. Risk und sein Team ziehen Parallelen zu anderen Fällen und erkennen bald, dass sie einem Massenmörder auf der Spur sind. Zur selben Zeit, auf der anderen Seite des Öresund, wird die zum Streifendienst degradierte Ermittlerin Dunja Hougaard in einen anderen Fall involviert. Obdachlose werden aufs Brutalste ermordet , kurz darauf erscheinen die Filmaufnahmen im Internet. Nachdem ihr von ihren Vorgesetzten und Kollegen ständig Steine in den Weg gelegt werden, beschließt sie auf eigene Faust zu ermitteln. Es handelt sich um den 3. Fall aus der Reihe um Fabian Risk, ich habe den 1. Und 2. Band leider nicht gelesen und hatte Schwierigkeiten in die Handlung zu finden. Dunja hat etliche Altlasten zu bieten, die nur angedeutet wurden und Kenntnisse aus Band 1 und 2 voraussetzen. Ihr ehemaliger Vorgesetzter Sleizner verhindert mit seinen Intrigen die reibungslose Aufklärung der Happy Slapping Morde. Auch der ständige Szenenwechsel und die beiden unabhängig voneinander laufenden Handlungsstränge haben mich anfangs verwirrt. Es dauerte ziemlich lange bis ich in den Lesefluss kam, denn die vielen Namen und Personen machten die Handlung unübersichtlich. Als sich der Plot klärte und mir die Charaktere vertraut wurden, nahm die Spannung gerade durch die häufigen Szenenwechsel rasant zu. Ahnhem hat hier 2 Kriminalromane in einem Buch verwebt, ein Fall in Dänemark und einer in Schweden. Die letzten 200 Seiten waren jedoch an Spannung aber auch Grausamkeit nicht mehr zu überbieten. Es handelt sich im vorliegenden Skandinavienkrimi um eine Erzählung im auktorialen Stil. Das Buch ist in zwei Teile gegliedert. Beide Teile umfassen eine Zeitspanne von 5 Tagen. Durch die häufig verwendeten Dialoge hatte ich oft das Gefühl in die Ermittlungen einbezogen zu sein, ja direkt dabei zu stehen, was die Handlung auflockerte und lebendig machte. Der Autor beschreibt das Privatleben seiner Figuren sehr ausführlich, das macht sie zwar nicht immer sympathisch aber durchaus authentisch. Ein Pro- sowie auch Epilog ist vorhanden. Im Epilog wird die Erzählung m.E. gut abgeschlossen und endet gleichzeitig mit einem Cliffhanger. Ich werde auf jeden Fall Band 1 und 2 noch lesen, weil ich durch die vielen Andeutungen auf die Vorgeschichte neugierig geworden bin. Meine Empfehlung an alle Leser die spannende Schwedenkrimis mögen, Teil 1 und Teil 2 schon gelesen haben und gebe 4 von 5 Sternen

Eiskalter Overkill

Ele am 20.01.2017
Bewertet: Hörbuch-Download

Minus 18 Grad von Stefan Ahnhem, 107 Kapitel, 560 Seiten, erschienen im List Verlag Der 3. Fall für Fabian Risk. Astrid Tuvesson, die Chefin der Helsingborger Kriminalpolizei, hat keinen guten Start in den Tag. Total verkatert, wird sie auf dem Weg zur Arbeit, in einen Auffahrunfall verwickelt. Kurzerhand nimmt sie die Verfolgung auf, die Jagd endet für den Unfallverursacher im Hafenbecken, als der Fahrer geborgen wird, stellt der Gerichtsmediziner fest, dass die Todesursache weder Ertrinken noch die Folge des Unfalls sein kann. Er ist erfroren und war zum Unfallzeitpunkt schon 2 Monate tot. Niemand hat ihn vermisst, im Gegenteil er wurde ein paar Tage vor seinem Tod noch gesehen. Risk und sein Team ziehen Parallelen zu anderen Fällen und erkennen bald, dass sie einem Massenmörder auf der Spur sind. Zur selben Zeit, auf der anderen Seite des Öresund, wird die zum Streifendienst degradierte Ermittlerin Dunja Hougaard in einen anderen Fall involviert. Obdachlose werden aufs Brutalste ermordet , kurz darauf erscheinen die Filmaufnahmen im Internet. Nachdem ihr von ihren Vorgesetzten und Kollegen ständig Steine in den Weg gelegt werden, beschließt sie auf eigene Faust zu ermitteln. Es handelt sich um den 3. Fall aus der Reihe um Fabian Risk, ich habe den 1. Und 2. Band leider nicht gelesen und hatte Schwierigkeiten in die Handlung zu finden. Dunja hat etliche Altlasten zu bieten, die nur angedeutet wurden und Kenntnisse aus Band 1 und 2 voraussetzen. Ihr ehemaliger Vorgesetzter Sleizner verhindert mit seinen Intrigen die reibungslose Aufklärung der Happy Slapping Morde. Auch der ständige Szenenwechsel und die beiden unabhängig voneinander laufenden Handlungsstränge haben mich anfangs verwirrt. Es dauerte ziemlich lange bis ich in den Lesefluss kam, denn die vielen Namen und Personen machten die Handlung unübersichtlich. Als sich der Plot klärte und mir die Charaktere vertraut wurden, nahm die Spannung gerade durch die häufigen Szenenwechsel rasant zu. Ahnhem hat hier 2 Kriminalromane in einem Buch verwebt, ein Fall in Dänemark und einer in Schweden. Die letzten 200 Seiten waren jedoch an Spannung aber auch Grausamkeit nicht mehr zu überbieten. Es handelt sich im vorliegenden Skandinavienkrimi um eine Erzählung im auktorialen Stil. Das Buch ist in zwei Teile gegliedert. Beide Teile umfassen eine Zeitspanne von 5 Tagen. Durch die häufig verwendeten Dialoge hatte ich oft das Gefühl in die Ermittlungen einbezogen zu sein, ja direkt dabei zu stehen, was die Handlung auflockerte und lebendig machte. Der Autor beschreibt das Privatleben seiner Figuren sehr ausführlich, das macht sie zwar nicht immer sympathisch aber durchaus authentisch. Ein Pro- sowie auch Epilog ist vorhanden. Im Epilog wird die Erzählung m.E. gut abgeschlossen und endet gleichzeitig mit einem Cliffhanger. Ich werde auf jeden Fall Band 1 und 2 noch lesen, weil ich durch die vielen Andeutungen auf die Vorgeschichte neugierig geworden bin. Meine Empfehlung an alle Leser die spannende Schwedenkrimis mögen, Teil 1 und Teil 2 schon gelesen haben und gebe 4 von 5 Sternen

Unsere Kund*innen meinen

Minus 18 Grad

von Stefan Ahnhem

3.9

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Eva-Maria Gierth

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Eva-Maria Gierth

Thalia Bautzen - Kornmarkt-Center

Zum Portrait

5/5

Spannung pur

Bewertet: eBook (ePUB)

In seinem dritten Buch dieser Reihe ermittelt Fabian Risk in einem sehr mysteriösen Mordfall. Parallel dazu wird in Dänemark an einer Mordserie um Obdachlose, die übel zugerichtet werden, ermittelt. Auch Risk`s Familiengeschichte wird gekonnt mit eingeflochten. Mehrere Geschichtenstränge fügen sich gekonnt zusammen.
5/5

Spannung pur

Bewertet: eBook (ePUB)

In seinem dritten Buch dieser Reihe ermittelt Fabian Risk in einem sehr mysteriösen Mordfall. Parallel dazu wird in Dänemark an einer Mordserie um Obdachlose, die übel zugerichtet werden, ermittelt. Auch Risk`s Familiengeschichte wird gekonnt mit eingeflochten. Mehrere Geschichtenstränge fügen sich gekonnt zusammen.

Eva-Maria Gierth
  • Eva-Maria Gierth
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Minus 18 Grad / Kommissar Fabian Risk Bd.3

von Stefan Ahnhem

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Minus 18 Grad