Todesfrist

Thriller

Maarten S. Sneijder Band 1

Andreas Gruber

Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Todesfrist /Maarten S. Sneijder Bd.1

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Goldmann

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

11,79 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

8,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein Serienmörder treibt sein Unwesen – und ein altes Kinderbuch dient ihm als grausame Inspiration

"Wenn Sie innerhalb von 48 Stunden herausfinden, warum ich diese Frau entführt habe, bleibt sie am Leben. Falls nicht – stirbt sie." Mit dieser Botschaft beginnt das perverse Spiel eines Serienmörders. Er lässt seine Opfer verhungern, ertränkt sie in Tinte oder umhüllt sie bei lebendigem Leib mit Beton. Verzweifelt sucht die Münchner Kommissarin Sabine Nemez nach einer Erklärung, einem Motiv. Erst als sie einen niederländischen Kollegen, Maarten S. Sneijder, hinzuzieht, entdecken sie zumindest ein Muster: Ein altes Kinderbuch dient dem Täter als grausame Inspiration – und das birgt noch viele weitere Ideen.(Laufzeit: 12h 41)

Produktdetails

Verkaufsrang 60
Sprecher Achim Buch
Spieldauer 761 Minuten
Fassung ungekürzt
Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Family Sharing Ja i
Erscheinungsdatum 12.08.2016
Verlag Der Hörverlag
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783844522013

Weitere Bände von Maarten S. Sneijder

  • Todesfrist
    Todesfrist Andreas Gruber Band 1

    Todesfrist

    von Andreas Gruber

    Hörbuch-Download

    8,95 €

    (71)
  • Todesurteil / Maarten S. Sneijder Bd.2
    Todesurteil  / Maarten S. Sneijder Bd.2 Andreas Gruber Band 2

    Todesurteil / Maarten S. Sneijder Bd.2

    von Andreas Gruber

    Hörbuch-Download

    8,95 €

    (71)
  • Todesmärchen / Maarten S. Sneijder Bd.3
    Todesmärchen / Maarten S. Sneijder Bd.3 Andreas Gruber Band 3

    Todesmärchen / Maarten S. Sneijder Bd.3

    von Andreas Gruber

    Hörbuch-Download

    8,95 €

    (79)
  • Todesreigen
    Todesreigen Andreas Gruber Band 4

    Todesreigen

    von Andreas Gruber

    Hörbuch-Download

    25,95 €

    (58)
  • Todesmal
    Todesmal Andreas Gruber Band 5

    Todesmal

    von Andreas Gruber

    Hörbuch

    11,69 € bisher 12,99 €

    (99)
  • Todesschmerz
    Todesschmerz Andreas Gruber Band 6

    Todesschmerz

    von Andreas Gruber

    Hörbuch

    10,29 € bisher 12,99 €

    (51)
  • Todesrache
    Todesrache Andreas Gruber Band 7

    Todesrache

    von Andreas Gruber

    Hörbuch

    10,99 €

    (0)

Das meinen unsere Kund*innen

4.8/5.0

71 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

5/5

Hat mich sofort mitgenommen

Eine Kundin/ein Kunde aus Chemnitz am 02.10.2019

Bewertet: Hörbuch-Download

Toller Krimi mit genialen, einzigartigen Akteuren besetzt. Von Beginn an spannend und mitreißend erzählt. Ich bin gespannt auf die nächsten Fälle mit Maarten S. Sneijder. Großes Kino. Habe es als Hörbuch genossen.

5/5

Hat mich sofort mitgenommen

Eine Kundin/ein Kunde aus Chemnitz am 02.10.2019
Bewertet: Hörbuch-Download

Toller Krimi mit genialen, einzigartigen Akteuren besetzt. Von Beginn an spannend und mitreißend erzählt. Ich bin gespannt auf die nächsten Fälle mit Maarten S. Sneijder. Großes Kino. Habe es als Hörbuch genossen.

5/5

Rezension zum Hörbuch „Todesfrist“ von Andreas Gruber

Nancy F. aus Königswinter am 06.08.2018

Bewertet: Hörbuch-Download

„Todesfrist“ ist der erste Teil der Todes – Reihe von Andreas Gruber und erschien im Juni 2017 als MP3-CD. Vorweg möchte ich gern erwähnen, dass ich kein großer Fan von Reihen oder Ermittlern bin. Eine Freundin hat mir diese Reihe aber sehr, sehr eindringlich empfohlen, sodass ich mich gezwungen sah, den Büchern um Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez eine Chance zu geben. * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * Cover und Klappentext: Das Cover des Buches ist prägnant - aber schlicht. Wir finden hierauf lediglich eine Schere und jede Menge Blut, dargestellt auf grau-weißem Hintergrund. Das Cover sprang mir in den Buchläden zwar ins Auge, es hat mich jedoch nicht dazu gebracht, dass ich mir den Klappentext durchlas. Ich fand es zu „einfach“. Mittlerweile weiß ich, dass die Cover von Gruber´s Büchern (fast) alle in diesem ruhigen Stil gehalten sind. Es ergibt sich somit natürlich ein Wiedererkennungswert, den ich durchaus begrüße, ein wenig mehr „Tamtam“ dürfte es für mich aber sein. ;-) Der Klappentext macht in gewohnter Gruber-Manier seeehr neugierig auf die Geschichte ohne direkt zu viel zu verraten: Perfekt! * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * Stil und Storyaufbau: Zum Inhalt möchte ich in diesem Fall gar nicht viel verraten, um allen interessierten Hörern und Lesern nicht die Spannung zu nehmen. Allein der Prolog hat mich schon schockiert und gespannt wie einen Flitzebogen zurückgelassen. Es geht aber nicht nur im Prolog spannend zu – die ganze Story hat einen unheimlich ausgeprägten Spannungsbogen und macht es fast unmöglich, das Buch aus der Hand zu legen (bzw. in meinem Fall, das Auto-Radio auszuschalten). Wir folgen dabei mehreren Erzählsträngen. Diese scheinen zunächst nichts miteinander zu tun zu haben. Hier gibt es einmal die Geschichte um die Therapeutin Helen Berger aus Wien, die vom Täter aufgefordert wird eines seiner Rätsel zu lösen. Außerdem gibt es natürlich die Polizistin Sabine Nemez (Kriminal-Dauerdienst München), die mit dem Profiler Maarten S. Sneijder (BKA Wiesbaden) versucht den Tod ihrer Mutter aufzuklären. Der letzte Erzählstrang (für mich der spannendste!) gab Therapiesitzungen wieder, in denen sich Patient und Therapeutin mehr oder minder einen „psychologischen Machtkampf“ liefern. Auf diese Passagen habe ich mich jedes Mal gefreut! Nach und nach laufen diese Erzählstränge aufeinander zu und führen somit zur Lösung der Story. Besonders lobend erwähnen muss ich bei diesem Hörbuch unbedingt den Sprecher Achim Buch! Er ist wirklich fantastisch. Zum einen hat er eine sehr gute Sprachgeschwindigkeit und –melodie. Er betont die Szenen wirklich ausgezeichnet und erzeugt damit die jeweils passende Stimmung. Zum anderen ist er ein begnadeter Sprecher von Dialekten und Akzenten. Es macht wirklich Spaß ihn Sneijder sprechen zu hören – der niederländische Akzent ist perfekt getroffen. Außerdem spricht er den Patienten des dritten Erzählstrangs mit sächsischem Dialekt. Auch das macht ist großartig! * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * Charaktere: Das Buch lebt von den glaubwürdig gezeichneten Protagonisten. Gruber versteht es Figuren zu entwerfen, die im Gedächtnis bleiben, polarisieren, den Leser emotional mitreißen und dabei auch authentisch sind. Bei den Charakteren muss man natürlich Sneijder erwähnen. Der ultimative Kotzbrocken! Was ging er mir auf die Nerven als er zur Handlung stieß… und wie toll fand ich ihn auf einmal gegen Ende des Buchs?! Der von Kopfschmerzen geplagte, kiffende, Bücher klauende Holländer mit Faible für die drei-Fakten-Regel… was für ein genialer Charakter. Man liebt ihn, man hasst ihn… und das manchmal sogar gleichzeitig. Genauso geht es vermutlich seinen Vorgesetzten, die ihn und seine durchaus unkonventionellen Ermittlungsmethoden nur aufgrund seiner hohen Aufklärungsquote dulden. Sabine Nemez hingegen ist der good Cop der beiden – zielstrebig, ehrlich, ehrgeizig, klug und empathisch... und auch ein kleiner Sturkopf. * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * Fazit: Die Story zeichnet sich dadurch aus, dass es nie langweilig wird. Es folgen stets neue Informationen und actionreiche Szenen. Gruber lässt uns Lesern und Hörern dabei kaum Zeit zum Durchatmen (aber wollen wir die überhaupt?! ;-)). Das außergewöhnliche, zufällig zusammengewürfelte Ermittler-Duo tut sein Übrigens um den Unterhaltungswert des Buchs zu steigern. Die Mordfälle sind dabei nichts für schwache Nerven aber durchaus etwas anderes als man es in anderen Thrillern zu lesen bekommt. Von mir gibt es 5 Sterne und eine eindeutige Kaufempfehlung für alle Thriller-Fans und die, die es werden wollen. Und nun geht raus und kauft euch dieses Buch und fangt an zu lesen! Ihr solltet aber keine dringenden Termine haben. Die werdet ihr eh absagen.

5/5

Rezension zum Hörbuch „Todesfrist“ von Andreas Gruber

Nancy F. aus Königswinter am 06.08.2018
Bewertet: Hörbuch-Download

„Todesfrist“ ist der erste Teil der Todes – Reihe von Andreas Gruber und erschien im Juni 2017 als MP3-CD. Vorweg möchte ich gern erwähnen, dass ich kein großer Fan von Reihen oder Ermittlern bin. Eine Freundin hat mir diese Reihe aber sehr, sehr eindringlich empfohlen, sodass ich mich gezwungen sah, den Büchern um Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez eine Chance zu geben. * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * Cover und Klappentext: Das Cover des Buches ist prägnant - aber schlicht. Wir finden hierauf lediglich eine Schere und jede Menge Blut, dargestellt auf grau-weißem Hintergrund. Das Cover sprang mir in den Buchläden zwar ins Auge, es hat mich jedoch nicht dazu gebracht, dass ich mir den Klappentext durchlas. Ich fand es zu „einfach“. Mittlerweile weiß ich, dass die Cover von Gruber´s Büchern (fast) alle in diesem ruhigen Stil gehalten sind. Es ergibt sich somit natürlich ein Wiedererkennungswert, den ich durchaus begrüße, ein wenig mehr „Tamtam“ dürfte es für mich aber sein. ;-) Der Klappentext macht in gewohnter Gruber-Manier seeehr neugierig auf die Geschichte ohne direkt zu viel zu verraten: Perfekt! * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * Stil und Storyaufbau: Zum Inhalt möchte ich in diesem Fall gar nicht viel verraten, um allen interessierten Hörern und Lesern nicht die Spannung zu nehmen. Allein der Prolog hat mich schon schockiert und gespannt wie einen Flitzebogen zurückgelassen. Es geht aber nicht nur im Prolog spannend zu – die ganze Story hat einen unheimlich ausgeprägten Spannungsbogen und macht es fast unmöglich, das Buch aus der Hand zu legen (bzw. in meinem Fall, das Auto-Radio auszuschalten). Wir folgen dabei mehreren Erzählsträngen. Diese scheinen zunächst nichts miteinander zu tun zu haben. Hier gibt es einmal die Geschichte um die Therapeutin Helen Berger aus Wien, die vom Täter aufgefordert wird eines seiner Rätsel zu lösen. Außerdem gibt es natürlich die Polizistin Sabine Nemez (Kriminal-Dauerdienst München), die mit dem Profiler Maarten S. Sneijder (BKA Wiesbaden) versucht den Tod ihrer Mutter aufzuklären. Der letzte Erzählstrang (für mich der spannendste!) gab Therapiesitzungen wieder, in denen sich Patient und Therapeutin mehr oder minder einen „psychologischen Machtkampf“ liefern. Auf diese Passagen habe ich mich jedes Mal gefreut! Nach und nach laufen diese Erzählstränge aufeinander zu und führen somit zur Lösung der Story. Besonders lobend erwähnen muss ich bei diesem Hörbuch unbedingt den Sprecher Achim Buch! Er ist wirklich fantastisch. Zum einen hat er eine sehr gute Sprachgeschwindigkeit und –melodie. Er betont die Szenen wirklich ausgezeichnet und erzeugt damit die jeweils passende Stimmung. Zum anderen ist er ein begnadeter Sprecher von Dialekten und Akzenten. Es macht wirklich Spaß ihn Sneijder sprechen zu hören – der niederländische Akzent ist perfekt getroffen. Außerdem spricht er den Patienten des dritten Erzählstrangs mit sächsischem Dialekt. Auch das macht ist großartig! * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * Charaktere: Das Buch lebt von den glaubwürdig gezeichneten Protagonisten. Gruber versteht es Figuren zu entwerfen, die im Gedächtnis bleiben, polarisieren, den Leser emotional mitreißen und dabei auch authentisch sind. Bei den Charakteren muss man natürlich Sneijder erwähnen. Der ultimative Kotzbrocken! Was ging er mir auf die Nerven als er zur Handlung stieß… und wie toll fand ich ihn auf einmal gegen Ende des Buchs?! Der von Kopfschmerzen geplagte, kiffende, Bücher klauende Holländer mit Faible für die drei-Fakten-Regel… was für ein genialer Charakter. Man liebt ihn, man hasst ihn… und das manchmal sogar gleichzeitig. Genauso geht es vermutlich seinen Vorgesetzten, die ihn und seine durchaus unkonventionellen Ermittlungsmethoden nur aufgrund seiner hohen Aufklärungsquote dulden. Sabine Nemez hingegen ist der good Cop der beiden – zielstrebig, ehrlich, ehrgeizig, klug und empathisch... und auch ein kleiner Sturkopf. * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * Fazit: Die Story zeichnet sich dadurch aus, dass es nie langweilig wird. Es folgen stets neue Informationen und actionreiche Szenen. Gruber lässt uns Lesern und Hörern dabei kaum Zeit zum Durchatmen (aber wollen wir die überhaupt?! ;-)). Das außergewöhnliche, zufällig zusammengewürfelte Ermittler-Duo tut sein Übrigens um den Unterhaltungswert des Buchs zu steigern. Die Mordfälle sind dabei nichts für schwache Nerven aber durchaus etwas anderes als man es in anderen Thrillern zu lesen bekommt. Von mir gibt es 5 Sterne und eine eindeutige Kaufempfehlung für alle Thriller-Fans und die, die es werden wollen. Und nun geht raus und kauft euch dieses Buch und fangt an zu lesen! Ihr solltet aber keine dringenden Termine haben. Die werdet ihr eh absagen.

Unsere Kund*innen meinen

Todesfrist

von Andreas Gruber

4.8/5.0

71 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Iduna  Tiedemann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Iduna Tiedemann

Thalia Delmenhorst

Zum Portrait

5/5

Kongeniales Ermittlerduo

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die fünfbändige Kriminalserie um die Ermittler Sabine Nemez und Maarten S.Sneijder beginnend mit dem Fall: "Todesfrist" hat es mir total angetan! Sie: eine junge Kommissarin mit frischen Ideen und er: ein forensischer Psychologe und Fallanalytiker mit leichtem Hang zur Überheblichkeit. Einfach klasse dieses Duo. Der erste gemeinsame Fall erzählt von einem Serienmörder, der nach einer literarischen Vorlage gar grausam mordet und ermittlungstechnisch alle Gehirnwindungen der Ermittler mächtig strapaziert. Auch die weiteren Fälle haben es in sich und ich habe sie mit Genuss verschlungen. Fintenreich, in klassischer Ermittlertradition erzählt, halten sie selbst den geübten Krimifan auf Trab.
5/5

Kongeniales Ermittlerduo

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die fünfbändige Kriminalserie um die Ermittler Sabine Nemez und Maarten S.Sneijder beginnend mit dem Fall: "Todesfrist" hat es mir total angetan! Sie: eine junge Kommissarin mit frischen Ideen und er: ein forensischer Psychologe und Fallanalytiker mit leichtem Hang zur Überheblichkeit. Einfach klasse dieses Duo. Der erste gemeinsame Fall erzählt von einem Serienmörder, der nach einer literarischen Vorlage gar grausam mordet und ermittlungstechnisch alle Gehirnwindungen der Ermittler mächtig strapaziert. Auch die weiteren Fälle haben es in sich und ich habe sie mit Genuss verschlungen. Fintenreich, in klassischer Ermittlertradition erzählt, halten sie selbst den geübten Krimifan auf Trab.

Iduna  Tiedemann
  • Iduna Tiedemann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von M. Wowes

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

M. Wowes

Thalia Darmstadt - Boulevard

Zum Portrait

5/5

Ein krasser, aber genialer Thriller, der nichts für schwache Nerven ist.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wer sich aber traut, wird mit einem Wahnsinns-Buch belohnt! Mir hat die Geschichte so so gut gefallen! Ich habe sie als Hörbuch gehört und kann auch das sehr empfehlen! Achim Buch haucht dem Buch gekonnt Leben ein und vor allem die Rolle von Sneijder scheint ihm wie auf den Leib geschneidert. Der niederländische, leicht arrogante Akzent ist wie für ihn gemacht! Andreas Gruber schreibt eindringlich und bildhaft, trotzdem verliert er sich nicht in seinen Beschreibungen und schafft somit eine extrem spannende Geschichte und lebendige Charaktere. Durch die zwei Zeitebenen erfährt man teilweise auch Details über den Täter, nur so viel, dass sich langsam ein Bild von ihm herauskristallisiert. Ich habe mich in sicherem Glauben gewogen und dachte, ich hätte den Plot durchschaut, und dann kam Gruber mit einer Überraschung. Und noch einer. Und noch einer. Um es wie Sneijder zu machen: Hier sind in drei kurzen, prägnanten Sätzen die Gründe, warum ihr dieses Buch unbedingt lesen müsst: Es ist verdammt spannend. Die Geschichte war für mich etwas neues, das ich so noch nicht gelesen hatte. Das Ende ist genau das, was für mich einen guten Thriller ausmacht.
5/5

Ein krasser, aber genialer Thriller, der nichts für schwache Nerven ist.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wer sich aber traut, wird mit einem Wahnsinns-Buch belohnt! Mir hat die Geschichte so so gut gefallen! Ich habe sie als Hörbuch gehört und kann auch das sehr empfehlen! Achim Buch haucht dem Buch gekonnt Leben ein und vor allem die Rolle von Sneijder scheint ihm wie auf den Leib geschneidert. Der niederländische, leicht arrogante Akzent ist wie für ihn gemacht! Andreas Gruber schreibt eindringlich und bildhaft, trotzdem verliert er sich nicht in seinen Beschreibungen und schafft somit eine extrem spannende Geschichte und lebendige Charaktere. Durch die zwei Zeitebenen erfährt man teilweise auch Details über den Täter, nur so viel, dass sich langsam ein Bild von ihm herauskristallisiert. Ich habe mich in sicherem Glauben gewogen und dachte, ich hätte den Plot durchschaut, und dann kam Gruber mit einer Überraschung. Und noch einer. Und noch einer. Um es wie Sneijder zu machen: Hier sind in drei kurzen, prägnanten Sätzen die Gründe, warum ihr dieses Buch unbedingt lesen müsst: Es ist verdammt spannend. Die Geschichte war für mich etwas neues, das ich so noch nicht gelesen hatte. Das Ende ist genau das, was für mich einen guten Thriller ausmacht.

M. Wowes
  • M. Wowes
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Todesfrist /Maarten S. Sneijder Bd.1

von Andreas Gruber

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0
  • Todesfrist