• Wut ist ein Geschenk. Das Vermächtnis meines Großvaters Mahatma Gandhi
  • Wut ist ein Geschenk. Das Vermächtnis meines Großvaters Mahatma Gandhi

Trackliste

  1. Wut ist ein Geschenk
Artikelbild von Wut ist ein Geschenk. Das Vermächtnis meines Großvaters Mahatma Gandhi
Arun Gandhi

1. Wut ist ein Geschenk. Das Vermächtnis meines Großvaters Mahatma Gandhi

Wut ist ein Geschenk. Das Vermächtnis meines Großvaters Mahatma Gandhi

Lesung mit Bernt Hahn (4 CDs)

Hörbuch (CD)

19,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Variante: 4 CD (2017)

Wut ist ein Geschenk. Das Vermächtnis meines Großvaters Mahatma Gandhi

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 13,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 20,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Bernt Hahn

Spieldauer

5 Stunden und 27 Minuten

Erscheinungsdatum

07.07.2017

Hörtyp

Lesung

Medium

CD

Beschreibung

Rezension

»Wut ist eine sehr gute und sehr mächtige Sache, die uns motiviert. Aber für was wir uns schämen müssen, ist die Art, wie wir sie missbrauchen.« Mahatma Gandhi

Details

Gesprochen von

Bernt Hahn

Spieldauer

5 Stunden und 27 Minuten

Erscheinungsdatum

07.07.2017

Hörtyp

Lesung

Medium

CD

Anzahl

4

Verlag

Der Audio Verlag

Übersetzt von

Alissa Walser

Sprache

Deutsch

EAN

9783742402028

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.9

11 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein

Bewertung aus Hahnenbach am 15.01.2021

Bewertungsnummer: 1043807

Bewertet: Hörbuch (CD)

Dieses Hörbuch "Wut ist ein Geschenk", verfasst von Arun Gandhi, dem Enkel Mahtma Gandhis, wunderbar gelesen von Bernt Hahn, ist für mich ein Hörgenuss der Extraklasse. Arun verbrachte 2 Jahre seines Lebens bei seinem Großvater, der ihm in dieser Zeit verbal seinVermächtnis ins Herz pflanzte. In mehreren Kapiteln unterteilt, erzählt der Autor vom Zusammenleben mit seinem Großvater und zeichnet ein sehr lebendiges Bild dessen Lebens und dessen Einstellungen zum Leben. Mahatma Gandhi fuhr als Anwalt, bekleidet mit einem Bussinesanzug, in einem Eisenbahnwaggon durch Südafrika, als ein Weißer sich weigerte, mit ihm zusammen in einem Abteil zu sitzen, obwohl Gandhi eine gültige Fahrkarte besaß. Der Grund: Die dunklere Hautfarbe. Auf die Beschwerde dieses Fahrgastes wurde Ghandi aus dem Zug geworfen und halb tot gepügelt. Er hatte gegen das engl. Establishement verstoßen. Ganz sicher hatte dieser überhebliche Fahrgast keinen blassen Schimmer, welch eine Woge er damit in Bewegung setzte, die am Ende in die Unabhängigkeit Indiens vom BE mündete. Dieser schmächtige Mann Gandhi wurde sich dessen bewusst, was das BE seinem unterdrückten Volk antat und entwickelte eine charismatische Kraft, die er zuvor wohl nie für möglich gehalten hätte. Für mich liest/hört es sich an wie David gegen Goliath. Wie wir heute, 70 Jahre nach der Unabhängigkeit Indiens wissen, siegte David. Für Winston Churchill war Gandhi wohl die am meisten gehasste Person und trotz der riesigen Mittel die Churchill zur Verfügung standen, beschämte ihn Gandhi und zwang ihn in die Knie. Manchmal gibt es im Leben doch Gerechtigkeit. Die heutigen Menschen schauen voller Wohlwollen auf Gandhi, sind aber vielfach der Meinung, seine Lebenseinstellungen passten nicht mehr in die moderne Zeit und ließen sich nicht mehr umsetzen. Wieso eigentlich? Die 5 Säulen seiner Gewaltlosigkeit sind heute noch genau so aktuell wie vor so vielen Jahrzehnten. 1. Respekt 2. Verständnis 3. Akzeptanz 4. Wertschätzung 5. Mitgefühl Niemand - außer wir selbst - hindert uns heute daran, diese 5 Säulen in unserem Leben zu verankern. Doch dazu müssen wir uns erst einmal eingestehen, dass unsere Ansichten nicht der Nabel der Welt sind und deshalb fehlerhaft sein können, uns dazu überwinden, in die Rolle unserer Mitmenschen zu schlüpfen und einen Blick aus deren Sicht auf uns zu werfen. Leider ist der Wille als auch die Fähigkeit sich und seine Überzeugungen zu hinterfragen, nur bedingt verbreitet. Dass sich die Welt durch Drohungen und Säbelrasseln nicht zum Besseren wendet, müssen wir uns, wenn wir einen Blick zurückwerfen oder die heutige Situation auf unserem Planeten analysieren, schmerzhaft eingestehen. Legendär ist der Salzmarsch Gandhis, als die Briten dieses Monopol "Salz" für sich beanspruchten und am Ende doch klein beigeben mussten, weil ihnen Gandhi mit seinem gewaltlosen Protestmarsch, ihre Machtlosigkeit gegen den Freiheitsdrang der Inder vor Augen führte. "Die Unterdrückten tragen zu ihrer Last bei, indem sie das Bild ihrer Unterdrücker übernehmen", ist einer der vielen klugen Sätze Gandhis, mit dem er menschliches Elend auf der Welt beschreibt. Auch dieser Satz hat im Alltag noch heute Bestand. "Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein", interpretiert Arun seinen Großvater an anderer Stelle. Doch Gandhi ließ seinen Enkel nie im Zweifel darüber, dass er ein ganz normaler Mensch mit Fehlern und Schwächen war/ist. Erst mit der Zeit und mit dem Selbsteingeständnis seiner Schwächen entwickelte er sich zu dieser außergewöhnlichen Gestalt, wie wir ihn heute wahrnehmen. Auch er behandelte anfangs seine Frau schlecht, wie es damals üblich war. Doch dann kam er zu der Erkenntnis, wenn 50 % der Inder unterdrückt werden und keine Stimme haben, gibt es keine Freiheit in diesem Land. Ein Vorreiter der weibl. Emanzipation? Doch auch Gandhi musste Niederlagen hinnehmen, als Indien am 15. Aug. 1947 seine Unabhängigkeit bekam, aber das Land geteilt wurde. 10 Millionen Menschen waren ihres Glaubens wegen auf der Flucht. Durch die Auseinandersetzungen waren am Ende 1 Million Opfer zu beklagen. Wie anfangs von mir schon erwähnt, ist diese Ausgabe für mich ein Hörbuch der Extraklasse, welches ich nicht mehr missen möchte und von mir immer wieder gehört werden wird. Deshalb gibt es von mir eine absolute Hör- bzw. Leseempfehlung für "Wut ist ein Geschenke" von Arun Gandhi.
Melden

Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein

Bewertung aus Hahnenbach am 15.01.2021
Bewertungsnummer: 1043807
Bewertet: Hörbuch (CD)

Dieses Hörbuch "Wut ist ein Geschenk", verfasst von Arun Gandhi, dem Enkel Mahtma Gandhis, wunderbar gelesen von Bernt Hahn, ist für mich ein Hörgenuss der Extraklasse. Arun verbrachte 2 Jahre seines Lebens bei seinem Großvater, der ihm in dieser Zeit verbal seinVermächtnis ins Herz pflanzte. In mehreren Kapiteln unterteilt, erzählt der Autor vom Zusammenleben mit seinem Großvater und zeichnet ein sehr lebendiges Bild dessen Lebens und dessen Einstellungen zum Leben. Mahatma Gandhi fuhr als Anwalt, bekleidet mit einem Bussinesanzug, in einem Eisenbahnwaggon durch Südafrika, als ein Weißer sich weigerte, mit ihm zusammen in einem Abteil zu sitzen, obwohl Gandhi eine gültige Fahrkarte besaß. Der Grund: Die dunklere Hautfarbe. Auf die Beschwerde dieses Fahrgastes wurde Ghandi aus dem Zug geworfen und halb tot gepügelt. Er hatte gegen das engl. Establishement verstoßen. Ganz sicher hatte dieser überhebliche Fahrgast keinen blassen Schimmer, welch eine Woge er damit in Bewegung setzte, die am Ende in die Unabhängigkeit Indiens vom BE mündete. Dieser schmächtige Mann Gandhi wurde sich dessen bewusst, was das BE seinem unterdrückten Volk antat und entwickelte eine charismatische Kraft, die er zuvor wohl nie für möglich gehalten hätte. Für mich liest/hört es sich an wie David gegen Goliath. Wie wir heute, 70 Jahre nach der Unabhängigkeit Indiens wissen, siegte David. Für Winston Churchill war Gandhi wohl die am meisten gehasste Person und trotz der riesigen Mittel die Churchill zur Verfügung standen, beschämte ihn Gandhi und zwang ihn in die Knie. Manchmal gibt es im Leben doch Gerechtigkeit. Die heutigen Menschen schauen voller Wohlwollen auf Gandhi, sind aber vielfach der Meinung, seine Lebenseinstellungen passten nicht mehr in die moderne Zeit und ließen sich nicht mehr umsetzen. Wieso eigentlich? Die 5 Säulen seiner Gewaltlosigkeit sind heute noch genau so aktuell wie vor so vielen Jahrzehnten. 1. Respekt 2. Verständnis 3. Akzeptanz 4. Wertschätzung 5. Mitgefühl Niemand - außer wir selbst - hindert uns heute daran, diese 5 Säulen in unserem Leben zu verankern. Doch dazu müssen wir uns erst einmal eingestehen, dass unsere Ansichten nicht der Nabel der Welt sind und deshalb fehlerhaft sein können, uns dazu überwinden, in die Rolle unserer Mitmenschen zu schlüpfen und einen Blick aus deren Sicht auf uns zu werfen. Leider ist der Wille als auch die Fähigkeit sich und seine Überzeugungen zu hinterfragen, nur bedingt verbreitet. Dass sich die Welt durch Drohungen und Säbelrasseln nicht zum Besseren wendet, müssen wir uns, wenn wir einen Blick zurückwerfen oder die heutige Situation auf unserem Planeten analysieren, schmerzhaft eingestehen. Legendär ist der Salzmarsch Gandhis, als die Briten dieses Monopol "Salz" für sich beanspruchten und am Ende doch klein beigeben mussten, weil ihnen Gandhi mit seinem gewaltlosen Protestmarsch, ihre Machtlosigkeit gegen den Freiheitsdrang der Inder vor Augen führte. "Die Unterdrückten tragen zu ihrer Last bei, indem sie das Bild ihrer Unterdrücker übernehmen", ist einer der vielen klugen Sätze Gandhis, mit dem er menschliches Elend auf der Welt beschreibt. Auch dieser Satz hat im Alltag noch heute Bestand. "Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein", interpretiert Arun seinen Großvater an anderer Stelle. Doch Gandhi ließ seinen Enkel nie im Zweifel darüber, dass er ein ganz normaler Mensch mit Fehlern und Schwächen war/ist. Erst mit der Zeit und mit dem Selbsteingeständnis seiner Schwächen entwickelte er sich zu dieser außergewöhnlichen Gestalt, wie wir ihn heute wahrnehmen. Auch er behandelte anfangs seine Frau schlecht, wie es damals üblich war. Doch dann kam er zu der Erkenntnis, wenn 50 % der Inder unterdrückt werden und keine Stimme haben, gibt es keine Freiheit in diesem Land. Ein Vorreiter der weibl. Emanzipation? Doch auch Gandhi musste Niederlagen hinnehmen, als Indien am 15. Aug. 1947 seine Unabhängigkeit bekam, aber das Land geteilt wurde. 10 Millionen Menschen waren ihres Glaubens wegen auf der Flucht. Durch die Auseinandersetzungen waren am Ende 1 Million Opfer zu beklagen. Wie anfangs von mir schon erwähnt, ist diese Ausgabe für mich ein Hörbuch der Extraklasse, welches ich nicht mehr missen möchte und von mir immer wieder gehört werden wird. Deshalb gibt es von mir eine absolute Hör- bzw. Leseempfehlung für "Wut ist ein Geschenke" von Arun Gandhi.

Melden

Ein absolutes Muss

Bewertung aus Celle am 15.01.2021

Bewertungsnummer: 1037185

Bewertet: Hörbuch (CD)

Das Hörbuch macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Es ist vorne mit Goldfarben geprägt und sieht wunderschön aus. Mich hat das Hörbuch interessiert, da ich schon ein paar Bücher über Mahatma Gandhi gelesen habe und diese mich sehr begeistert haben. Dieses Hörbuch ist ein Geschenk und ein absolutes Muss. Die kleinen Geschichten sind eine Offenbarung für jeden und man kann das Hörbuch nicht einfach hören, sondern wird zum nachdenken angeregt. Die Erzählstimme finde ich sehr angenehm und passend zu den Texten. Durch das Hörbuch kommt man zur Ruhe und lernt zu schätzen, was man alles im Leben hat und wie gut es einem geht. Man schöpft durch die Szenen aber auch Hoffnung und Kraft. Für mich ein absolutes Muss und eine Kaufempfehlung für jeden.
Melden

Ein absolutes Muss

Bewertung aus Celle am 15.01.2021
Bewertungsnummer: 1037185
Bewertet: Hörbuch (CD)

Das Hörbuch macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Es ist vorne mit Goldfarben geprägt und sieht wunderschön aus. Mich hat das Hörbuch interessiert, da ich schon ein paar Bücher über Mahatma Gandhi gelesen habe und diese mich sehr begeistert haben. Dieses Hörbuch ist ein Geschenk und ein absolutes Muss. Die kleinen Geschichten sind eine Offenbarung für jeden und man kann das Hörbuch nicht einfach hören, sondern wird zum nachdenken angeregt. Die Erzählstimme finde ich sehr angenehm und passend zu den Texten. Durch das Hörbuch kommt man zur Ruhe und lernt zu schätzen, was man alles im Leben hat und wie gut es einem geht. Man schöpft durch die Szenen aber auch Hoffnung und Kraft. Für mich ein absolutes Muss und eine Kaufempfehlung für jeden.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Wut ist ein Geschenk. Das Vermächtnis meines Großvaters Mahatma Gandhi

von Arun Gandhi

4.9

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Natalie Block

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Natalie Block

Thalia Pirmasens

Zum Portrait

5/5

Hier kann man noch einiges lernen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Enkel schreibt voller Anerkennung und Liebe über das Zusammenleben und die Lehren seines Großvaters - und wie sie ihn heute noch leiten. Sowohl Arun als auch Mahatma Gandhi sind Persönlichkeiten, wie sie die Welt braucht. Leicht zu lesen, viel um Nachzudenken und immer wieder Momente, die einem ein Lächeln aufs Gesicht zaubern. An dieses Buch und das, was darin erzählt wird, werde ich mit Sicherheit noch oft denken.
5/5

Hier kann man noch einiges lernen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Enkel schreibt voller Anerkennung und Liebe über das Zusammenleben und die Lehren seines Großvaters - und wie sie ihn heute noch leiten. Sowohl Arun als auch Mahatma Gandhi sind Persönlichkeiten, wie sie die Welt braucht. Leicht zu lesen, viel um Nachzudenken und immer wieder Momente, die einem ein Lächeln aufs Gesicht zaubern. An dieses Buch und das, was darin erzählt wird, werde ich mit Sicherheit noch oft denken.

Natalie Block
  • Natalie Block
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Gabriele Förster

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Gabriele Förster

Thalia Hagen

Zum Portrait

4/5

Arun Gandhi, Wut ist ein Geschenk

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Enkel Gandhis, Arun Gandhi schreibt so eindringlich und berührend über seinen Großvater Mahatma Gandhi und dessen Lehren. Wer etwas über M.Gandhi , sein Leben und seine Lehren wissen möchte, sollte dieses Buch unbedingt lesen.
4/5

Arun Gandhi, Wut ist ein Geschenk

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Enkel Gandhis, Arun Gandhi schreibt so eindringlich und berührend über seinen Großvater Mahatma Gandhi und dessen Lehren. Wer etwas über M.Gandhi , sein Leben und seine Lehren wissen möchte, sollte dieses Buch unbedingt lesen.

Gabriele Förster
  • Gabriele Förster
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Wut ist ein Geschenk

von Arun Gandhi

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Wut ist ein Geschenk. Das Vermächtnis meines Großvaters Mahatma Gandhi
  • Wut ist ein Geschenk. Das Vermächtnis meines Großvaters Mahatma Gandhi
  • Wut ist ein Geschenk. Das Vermächtnis meines Großvaters Mahatma Gandhi

    1. Wut ist ein Geschenk