Schlaflied
Rönning/Stilton Band 4

Schlaflied

Kriminalroman

Buch (Taschenbuch)

10,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Schlaflied

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 25,95 €

Beschreibung

Ist in den Wäldern Smålands wirklich sicherer als auf den Straßen von Stockholm? Die Obdachlose Muriel hat einen entscheidenden Fehler gemacht, als sie sich mit ihrem Schützling aufs Land geflüchtet hat. Nun braucht sie Hilfe - und hofft sie bei Tom Stilton zu finden, einem früheren Kriminalkommissar, der eine Zeitlang ebenfalls auf der Straße gelebt hat. Der ist gerade damit beschäftigt, den grausamen Tod eines Jungen aufzuklären, der vergraben im Wald gefunden wurde, und vermutet Parallelen ...

Details

Verkaufsrang

30292

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.02.2018

Verlag

btb

Seitenzahl

576

Maße (L/B/H)

18,8/12,2/4,3 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

30292

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.02.2018

Verlag

btb

Seitenzahl

576

Maße (L/B/H)

18,8/12,2/4,3 cm

Gewicht

458 g

Originaltitel

Sov du lilla videung

Übersetzer

Christel Hildebrandt

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-442-71611-1

Weitere Bände von Rönning/Stilton

Das meinen unsere Kund*innen

2.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(1)

2 Sterne

(1)

1 Sterne

(0)

Verwirrend und einigermaßen spannend

Christine Kruse aus Hannover am 26.06.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schlaflied von Cilla und Rolf Börjlind Zum Inhalt: Die Obdachlose Muriel lernt das ebenfalls gestrandete Flüchtlingsmädchen Folami kennen. Um sich von den Straßen Stockholms in vermeintliche Sicherheit zu bringen, flüchten sie gemeinsam in ein Waldhaus in den Wäldern Smalands. Muriel stellt schnell fest, dass dies ein großer und gefährlicher Fehler ist, und erhofft sich Hilfe bei dem früheren Kriminalkommissar Tom Stilton. Dieser war ebenfalls eine Zeitlang obdachlos. Stilton ist jedoch damit beschäftigt, den grausamen Tod eines kleinen Jungen aufzuklären, der vergraben im Wald gefunden wurde. Er vermutet Parallelen zu weiteren grausamen Verbrechen. Zu den Autoren: Das Autorenduo Cilla und Rolf Börjlind gelten als Schwedens bekannteste Drehbuchschreiber und haben daneben auch bereits einige beliebte Kriminalromane wie die Springflut, die dritte Stimme und die Strömung geschrieben. In diesem Roman handelt es sich um den vierten Teil einer Serie um die Polizistin Olivia Rönning und den ehemaligen Kriminalkommissar Tom Stilton. Meine Meinung: Ich habe mit Schlaflied das erste Buch dieser Reihe gelesen und hatte anfangs aus dem Grund Probleme, in die Geschichte und die Charaktere zu finden. Wer die ersten Romane nicht gelesen hat, hat zunächst kein Hintergrundwissen und muss mit bloßen Namen und Fakten klarkommen, ohne den Kontext zu kennen. Das macht mir das Lesen dieses Kriminalromans nicht einfach und verwirrte mich oft, wodurch mir der Roman sehr zäh vorkam. In dem Roman wechseln die Handlungsorte und Personen mehrfach, was ohne weiteren Hintergrund noch schwieriger ist, dem zu folgen. Ab der Mitte des Buches hatte ich bald keine Lust mehr weiterzulesen, sodass ich mich dazu entschied, die Charaktere zu recherchieren und ein wenig Hintergrund-Nachhilfe zu nehmen. Mit diesem Hintergrundwissen wurde für mich einiges klarer, sodass ich mich wieder in die Geschichte einfinden konnte. Der ständige Wechsel mehrerer Handlungsstränge war jedoch weiterhin schwer nachvollziehbar und führte nicht dazu, die doch recht gute Spannung aufrecht zu erhalten. Dies mag möglicherweise daran liegen, dass zwei Autoren an einer Geschichte arbeiten. Für mich führte das immer wieder zu einem Abflauen der Spannung. Auch das politisch mittlerweile überall präsente Thema Flüchtlinge ist hier aufgegriffen. Ich kann es einfach nicht mehr lesen und hören, da fast jedes aktuelle Buch dieses Thema aufgreift und einfach nur noch ermüdend ist. Ich habe mich bis zum Ende durch die knapp 600 Seiten gekämpft und war am Ende froh, durchgehalten zu haben. Trotz der geschilderten Widrigkeiten, führten die Autoren die einzelnen Handlungsstricke am Ende gekonnt zusammen und erreichten noch ein gutes und sehr spannendes Ende. Ich würde jedoch empfehlen, vor dem Lesen dieses Buches zunächst die ersten drei Teile zu lesen, da es sonst sehr mühselig ist und dem Leser die Freude an der Geschichte trüben kann. Es wäre meiner Ansicht nach schöner gewesen, innerhalb des Buches zumindest kleine Hintergründe zu den doch recht starken Charakteren einfließen zu lassen, um Einsteigern in die Serie ein spannendes Lesevergnügen zu bereiten. Alles in allem konnte mich das Ende spannungstechnisch noch ein wenig hinter dem Ofen vorlocken, sodass ich noch drei Sterne vergebe. Erschienen beim btb Verlag der Randomhouse Verlagsgruppe ISBN 978-3-442-71611-1 Erscheinungsdatum März 2018 573 Seiten

Verwirrend und einigermaßen spannend

Christine Kruse aus Hannover am 26.06.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schlaflied von Cilla und Rolf Börjlind Zum Inhalt: Die Obdachlose Muriel lernt das ebenfalls gestrandete Flüchtlingsmädchen Folami kennen. Um sich von den Straßen Stockholms in vermeintliche Sicherheit zu bringen, flüchten sie gemeinsam in ein Waldhaus in den Wäldern Smalands. Muriel stellt schnell fest, dass dies ein großer und gefährlicher Fehler ist, und erhofft sich Hilfe bei dem früheren Kriminalkommissar Tom Stilton. Dieser war ebenfalls eine Zeitlang obdachlos. Stilton ist jedoch damit beschäftigt, den grausamen Tod eines kleinen Jungen aufzuklären, der vergraben im Wald gefunden wurde. Er vermutet Parallelen zu weiteren grausamen Verbrechen. Zu den Autoren: Das Autorenduo Cilla und Rolf Börjlind gelten als Schwedens bekannteste Drehbuchschreiber und haben daneben auch bereits einige beliebte Kriminalromane wie die Springflut, die dritte Stimme und die Strömung geschrieben. In diesem Roman handelt es sich um den vierten Teil einer Serie um die Polizistin Olivia Rönning und den ehemaligen Kriminalkommissar Tom Stilton. Meine Meinung: Ich habe mit Schlaflied das erste Buch dieser Reihe gelesen und hatte anfangs aus dem Grund Probleme, in die Geschichte und die Charaktere zu finden. Wer die ersten Romane nicht gelesen hat, hat zunächst kein Hintergrundwissen und muss mit bloßen Namen und Fakten klarkommen, ohne den Kontext zu kennen. Das macht mir das Lesen dieses Kriminalromans nicht einfach und verwirrte mich oft, wodurch mir der Roman sehr zäh vorkam. In dem Roman wechseln die Handlungsorte und Personen mehrfach, was ohne weiteren Hintergrund noch schwieriger ist, dem zu folgen. Ab der Mitte des Buches hatte ich bald keine Lust mehr weiterzulesen, sodass ich mich dazu entschied, die Charaktere zu recherchieren und ein wenig Hintergrund-Nachhilfe zu nehmen. Mit diesem Hintergrundwissen wurde für mich einiges klarer, sodass ich mich wieder in die Geschichte einfinden konnte. Der ständige Wechsel mehrerer Handlungsstränge war jedoch weiterhin schwer nachvollziehbar und führte nicht dazu, die doch recht gute Spannung aufrecht zu erhalten. Dies mag möglicherweise daran liegen, dass zwei Autoren an einer Geschichte arbeiten. Für mich führte das immer wieder zu einem Abflauen der Spannung. Auch das politisch mittlerweile überall präsente Thema Flüchtlinge ist hier aufgegriffen. Ich kann es einfach nicht mehr lesen und hören, da fast jedes aktuelle Buch dieses Thema aufgreift und einfach nur noch ermüdend ist. Ich habe mich bis zum Ende durch die knapp 600 Seiten gekämpft und war am Ende froh, durchgehalten zu haben. Trotz der geschilderten Widrigkeiten, führten die Autoren die einzelnen Handlungsstricke am Ende gekonnt zusammen und erreichten noch ein gutes und sehr spannendes Ende. Ich würde jedoch empfehlen, vor dem Lesen dieses Buches zunächst die ersten drei Teile zu lesen, da es sonst sehr mühselig ist und dem Leser die Freude an der Geschichte trüben kann. Es wäre meiner Ansicht nach schöner gewesen, innerhalb des Buches zumindest kleine Hintergründe zu den doch recht starken Charakteren einfließen zu lassen, um Einsteigern in die Serie ein spannendes Lesevergnügen zu bereiten. Alles in allem konnte mich das Ende spannungstechnisch noch ein wenig hinter dem Ofen vorlocken, sodass ich noch drei Sterne vergebe. Erschienen beim btb Verlag der Randomhouse Verlagsgruppe ISBN 978-3-442-71611-1 Erscheinungsdatum März 2018 573 Seiten

Leider konnte mich das Buch nicht fesseln

brauneye29 aus Wachtendonk am 18.01.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Der neue Fall des schwedischen Ermittlerteams Olivia Rönning und Tom Stilton. Tom versucht seinen Kollegen zu beweisen, dass er wieder auf der Höhe ist. Gleichzeitig versucht er den Tod eines Jungen aufzuklären der Wals vergraben wurde. Meine Meinung: Ich weiß nicht warum, aber dieses Buch und die Story haben bei mir keine Jubelschreie ausgelöst. Ich kam weder mit dem Schreibstil, noch mit der Story klar. Aus das Milieu der Roma, die im Untergrund leben, haben mich nicht packen können. So habe ich letztendlich nach gut der Hälfte des Buch abgebrochen, um mich nicht weiter quälen zu müssen. Aber so ist das mitunter, dass der eine ein Buch toll findet, der andere es schrecklich findet. Fazit: Leider nicht meins.

Leider konnte mich das Buch nicht fesseln

brauneye29 aus Wachtendonk am 18.01.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Der neue Fall des schwedischen Ermittlerteams Olivia Rönning und Tom Stilton. Tom versucht seinen Kollegen zu beweisen, dass er wieder auf der Höhe ist. Gleichzeitig versucht er den Tod eines Jungen aufzuklären der Wals vergraben wurde. Meine Meinung: Ich weiß nicht warum, aber dieses Buch und die Story haben bei mir keine Jubelschreie ausgelöst. Ich kam weder mit dem Schreibstil, noch mit der Story klar. Aus das Milieu der Roma, die im Untergrund leben, haben mich nicht packen können. So habe ich letztendlich nach gut der Hälfte des Buch abgebrochen, um mich nicht weiter quälen zu müssen. Aber so ist das mitunter, dass der eine ein Buch toll findet, der andere es schrecklich findet. Fazit: Leider nicht meins.

Unsere Kund*innen meinen

Schlaflied

von Cilla Börjlind, Rolf Börjlind

2.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Haike Zimmer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Haike Zimmer

Thalia Dresden - Elbe Park

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zu viel Zufälle die aufeinander passen. Dennoch spannend und lesenswert.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zu viel Zufälle die aufeinander passen. Dennoch spannend und lesenswert.

Haike Zimmer
  • Haike Zimmer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Schlaflied

von Cilla Börjlind, Rolf Börjlind

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Schlaflied