Ich bin der Hass / Francis Ackerman junior Bd.5

Thriller

Francis Ackerman junior Band 5

Ethan Cross

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,90 €

Accordion öffnen
  • Ich bin der Hass / Francis Ackerman junior Bd.5

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    12,90 €

    Lübbe

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Ich bin der Hass / Francis Ackerman junior Bd.5

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch (CD)

8,49 €

Accordion öffnen
  • Ich bin der Hass / Francis Ackerman junior Bd.5

    6 CD (2018)

    Sofort lieferbar

    8,49 €

    11,99 €

    6 CD (2018)

Hörbuch-Download

7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Special Agent Marcus Williams und sein Bruder, der Serienkiller Francis Ackerman jr., verfolgen die blutige Spur mehrerer Auftragsmörder nach San Francisco. Dort stoßen sie auf einen besonders brutalen Killer namens Gladiator, der für ein mächtiges Verbrechersyndikat arbeitet. Die Ziele des Gladiators scheinen jedoch weit über einfache Auftragsmorde hinauszureichen: Offenbar betrachtet er sich als modernen Dschingis Khan und will dafür sorgen, dass er der Menschheit ewig im Gedächtnis bleibt. An eines hat der Gladiator dabei allerdings nicht gedacht: In seiner Arena des Todes stand er noch nie einem Gegner wie Ackerman gegenüber ...

Produktdetails

Verkaufsrang 17316
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 23.02.2018
Verlag Lübbe
Seitenzahl 544
Maße 18,5/12,4/3,5 cm
Gewicht 452 g
Auflage 2. Auflage
Reihe Ein Shepherd Thriller 5
Originaltitel Only the strong
Übersetzer Dietmar Schmidt
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-17630-4

Weitere Bände von Francis Ackerman junior

Das meinen unsere Kund*innen

4.5/5.0

28 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

4/5

gewohnt spitzfindig

Hortensia13 am 31.12.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach wie vor sind Special Agent Marcus Williams und sein Bruder, der Serienkiller Francis Ackerman jr., auf der Jagd nach Serienmördern. Bald stossen sie auf einen besonders brutalen Killer namens Gladiator, der für ein mächtiges Verbrechersyndikat arbeitet. Das Besondere am Gladiator ist seine Ideologie, mit der er sich für immer verewigen will. Doch er hatte in seiner Arena noch nie einen Gegner wie Ackerman. Der Tod entscheidet über das Leben. Der fünfte Teil der Reihe rund um den Serienkiller Francis Ackerman jr. ist genauso spannend und vielfältig wie die vorgängigen Bücher. Da der Autor auch hier viele verschiedene Schauplätze und viele Protagonisten in Action treten lässt, ist es ratsam die Vorgeschichte zu kennen. Ansonsten schreibt Ethan Cross gewohnt flüssig und spannend und lässt Ackerman jr. seinen sarkastischen, spitzfindigen Humor, der oft zum Schmunzeln verleitet.

4/5

gewohnt spitzfindig

Hortensia13 am 31.12.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach wie vor sind Special Agent Marcus Williams und sein Bruder, der Serienkiller Francis Ackerman jr., auf der Jagd nach Serienmördern. Bald stossen sie auf einen besonders brutalen Killer namens Gladiator, der für ein mächtiges Verbrechersyndikat arbeitet. Das Besondere am Gladiator ist seine Ideologie, mit der er sich für immer verewigen will. Doch er hatte in seiner Arena noch nie einen Gegner wie Ackerman. Der Tod entscheidet über das Leben. Der fünfte Teil der Reihe rund um den Serienkiller Francis Ackerman jr. ist genauso spannend und vielfältig wie die vorgängigen Bücher. Da der Autor auch hier viele verschiedene Schauplätze und viele Protagonisten in Action treten lässt, ist es ratsam die Vorgeschichte zu kennen. Ansonsten schreibt Ethan Cross gewohnt flüssig und spannend und lässt Ackerman jr. seinen sarkastischen, spitzfindigen Humor, der oft zum Schmunzeln verleitet.

3/5

wer ist der Gladiator

hanka81 am 24.11.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Leider der schwächste Band dieser Reihe. Es beginnt mit der Verlegung von Demon in ein Hochsicherheitsgefängnis. Aber eigentlich ist das für die folgende Story irrelevant und so könnte man die ersten Seiten auch überspringen. Im Anschluß folgt die Suche nach einem weiteren Gangsterboss – dem Gladiator. Aber Ermittlungen um ihn aufzuspüren gab es nicht. Stattdessen nimmt man Kontakt mit Mitgliedern der Organisation auf und durch Kampf, Dreistigkeit und eigentlich auch Glück gelangt man an Informationen und überlebt die Begegnung. Dabei ist Francis Ackermann jr. sowas wie eine Kreuzung aus unmenschlichem Serienmörder und Superman. Spannung kam da leider nicht auf. Nach den Vorgängerbänden und all den Serienmördern denen man bereits begegnet ist und die besiegt wurden, ist eine Steigerung an Bösartigkeit bald nicht mehr möglich. Dadurch wirkte der Gladiator mit seinem Imperium für mich unrealistisch.

3/5

wer ist der Gladiator

hanka81 am 24.11.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Leider der schwächste Band dieser Reihe. Es beginnt mit der Verlegung von Demon in ein Hochsicherheitsgefängnis. Aber eigentlich ist das für die folgende Story irrelevant und so könnte man die ersten Seiten auch überspringen. Im Anschluß folgt die Suche nach einem weiteren Gangsterboss – dem Gladiator. Aber Ermittlungen um ihn aufzuspüren gab es nicht. Stattdessen nimmt man Kontakt mit Mitgliedern der Organisation auf und durch Kampf, Dreistigkeit und eigentlich auch Glück gelangt man an Informationen und überlebt die Begegnung. Dabei ist Francis Ackermann jr. sowas wie eine Kreuzung aus unmenschlichem Serienmörder und Superman. Spannung kam da leider nicht auf. Nach den Vorgängerbänden und all den Serienmördern denen man bereits begegnet ist und die besiegt wurden, ist eine Steigerung an Bösartigkeit bald nicht mehr möglich. Dadurch wirkte der Gladiator mit seinem Imperium für mich unrealistisch.

Unsere Kund*innen meinen

Ich bin der Hass / Francis Ackerman junior Bd.5

von Ethan Cross

4.5/5.0

28 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von André Pingel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

André Pingel

Thalia Bremen - Vegesack

Zum Portrait

3/5

"Mit einem Freund durchs Dunkel zu gehen ist besser, als alleine im Licht zu wandeln."

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach der Konfrontation mit „Demon“ hat sich für die beiden Brüder Marcus Williams und Francis Ackermann Junior ein großes Netzwerk von Auftragsmördern aufgetan, dass sie nun auseinandernehmen möchten. Einer der brutalsten Auftragskiller aus dieser Riege ist der Gladiator, der für ein mächtiges Verbrechersyndikat tätig ist. Der Gladiator verfolgt allerdings auch noch eigene Ziele und ist diesbezüglich nicht gerade zimperlich. Allerdings hatte er es bisher noch nie mit einem Gegner wie Ackermann zu tun… Nachdem ich von Band vier aus der Reihe („Ich bin der Zorn“) etwas mehr angetan war, als von den Vorgängern, kommt jetzt wieder ein kleiner Dämpfer. An sich mag ich die Zusammenarbeit von Marcus und Francis recht gerne, denn die Wortgefechte gestalten sich manchmal wie in früheren Buddy-Movies aus den 80er-Jahren und auch der Zusammenhalt der Brüder nimmt enorm zu. Als Team sind die beiden ziemlich übel unterwegs und das meine ich hier als absolutes Kompliment! Allerdings bleibt Marcus nach wie vor sehr weinerlich und gibt sich an allem Unheil in der Welt die Schuld. Das ist auch nach dem fünften Band weiterhin sehr ermüdend. Wie immer sehr erfrischend kommt dann aber Francis Ackermann Junior daher, der mittlerweile fast so etwas wie ein Gewissen entwickelt hat, aber trotzdem noch fröhlich vor sich hin metzelt, allerdings wird sein Blutrausch ja nun seit geraumer Zeit in die Reihen der Bösewichte verlagert. Was mich an diesem Roman allerdings gestört hat, sind die Hitler-Vergleiche, die amerikanische Autoren gerne aus dem Hut zaubern, wenn ihnen sonst nichts Spektakuläres einfällt. Der Rest gestaltet sich dann allerdings so, wie man es gewohnt ist und auch erwartet. Schuster, bleib bei deinen Leisten, kann ich da nur sagen und das hat Ethan Cross getan. Was dann am Ende dabei raus kommt ist ein grundsolider Thriller mit ordentlich Blut, der sich aber dadurch auch nicht über den Durchschnitt erhebt. Anständige Kost für Freunde der gepflegten Metzelei, nicht mehr, aber eben auch nicht weniger!
3/5

"Mit einem Freund durchs Dunkel zu gehen ist besser, als alleine im Licht zu wandeln."

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach der Konfrontation mit „Demon“ hat sich für die beiden Brüder Marcus Williams und Francis Ackermann Junior ein großes Netzwerk von Auftragsmördern aufgetan, dass sie nun auseinandernehmen möchten. Einer der brutalsten Auftragskiller aus dieser Riege ist der Gladiator, der für ein mächtiges Verbrechersyndikat tätig ist. Der Gladiator verfolgt allerdings auch noch eigene Ziele und ist diesbezüglich nicht gerade zimperlich. Allerdings hatte er es bisher noch nie mit einem Gegner wie Ackermann zu tun… Nachdem ich von Band vier aus der Reihe („Ich bin der Zorn“) etwas mehr angetan war, als von den Vorgängern, kommt jetzt wieder ein kleiner Dämpfer. An sich mag ich die Zusammenarbeit von Marcus und Francis recht gerne, denn die Wortgefechte gestalten sich manchmal wie in früheren Buddy-Movies aus den 80er-Jahren und auch der Zusammenhalt der Brüder nimmt enorm zu. Als Team sind die beiden ziemlich übel unterwegs und das meine ich hier als absolutes Kompliment! Allerdings bleibt Marcus nach wie vor sehr weinerlich und gibt sich an allem Unheil in der Welt die Schuld. Das ist auch nach dem fünften Band weiterhin sehr ermüdend. Wie immer sehr erfrischend kommt dann aber Francis Ackermann Junior daher, der mittlerweile fast so etwas wie ein Gewissen entwickelt hat, aber trotzdem noch fröhlich vor sich hin metzelt, allerdings wird sein Blutrausch ja nun seit geraumer Zeit in die Reihen der Bösewichte verlagert. Was mich an diesem Roman allerdings gestört hat, sind die Hitler-Vergleiche, die amerikanische Autoren gerne aus dem Hut zaubern, wenn ihnen sonst nichts Spektakuläres einfällt. Der Rest gestaltet sich dann allerdings so, wie man es gewohnt ist und auch erwartet. Schuster, bleib bei deinen Leisten, kann ich da nur sagen und das hat Ethan Cross getan. Was dann am Ende dabei raus kommt ist ein grundsolider Thriller mit ordentlich Blut, der sich aber dadurch auch nicht über den Durchschnitt erhebt. Anständige Kost für Freunde der gepflegten Metzelei, nicht mehr, aber eben auch nicht weniger!

André Pingel
  • André Pingel
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Jasmin Frese

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jasmin Frese

Thalia Leer - Emspark

Zum Portrait

5/5

Ackerman zeigt sich wieder von seiner besten Seite!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich freue mich immer wieder über einen neuen Thriller aus der Feder von Ethan Cross, besonders wenn es um meinen Lieblingsserienkiller Francis Ackerman jr. geht. In diesem Buch hat Cross sich wieder selber übertroffen. Spannend bis zum Schluss, durch die kurzen Kapitel und Sichtwechsel.
5/5

Ackerman zeigt sich wieder von seiner besten Seite!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich freue mich immer wieder über einen neuen Thriller aus der Feder von Ethan Cross, besonders wenn es um meinen Lieblingsserienkiller Francis Ackerman jr. geht. In diesem Buch hat Cross sich wieder selber übertroffen. Spannend bis zum Schluss, durch die kurzen Kapitel und Sichtwechsel.

Jasmin Frese
  • Jasmin Frese
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Ich bin der Hass / Francis Ackerman junior Bd.5

von Ethan Cross

0 Rezensionen filtern


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3
  • artikelbild-4
  • artikelbild-5