QualityLand (dunkle Edition)

7 CDs

Marc-Uwe Kling

Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
12,29
bisher 17,99
Sie sparen : 31  %
12,29
bisher 17,99

Sie sparen:  31 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

18,00 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 12,29 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Willkommen in QualityLand! In der Zukunft ist alles durch Algorithmen optimiert: QualityPartner weiß, wer am besten zu dir passt. Das selbstfahrende Auto weiß, wo du hinwillst. Und wer bei TheShop angemeldet ist, bekommt alle Produkte, die er bewusst oder unbewusst haben will, automatisch zugeschickt. Kein Mensch ist mehr gezwungen, schwierige Entscheidungen zu treffen – denn in QualityLand lautet die Antwort auf alle Fragen: o.k.

Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter immer mehr das Gefühl, dass mit dem System etwas nicht stimmt. Warum gibt es Drohnen, die an Flugangst leiden, oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller?

Marc-Uwe Kling hat die Verheißungen und das Unbehagen der digitalen Gegenwart zu einer verblüffenden Zukunftssatire verdichtet. Visionär, hintergründig – und so komisch wie die Känguru-Trilogie.

Ungekürzter Live-Mitschnitt aus dem Mehringhof-Theater in Berlin.

Produktdetails

Verkaufsrang 476
Medium CD
Sprecher Marc-Uwe Kling
Spieldauer 506 Minuten
Erscheinungsdatum 22.09.2017
Verlag Hörbuch Hamburg
Anzahl 7
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783957130945

Das meinen unsere Kund*innen

4.9/5.0

21 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Zukunftssatire par Excellence. Ein ganz tolles Hörbuch!

Wedma am 18.01.2021

Bewertet: Hörbuch (CD)

Eine Zukunftssatire par Excellence, voller Witz, Ironie, Gesellschaftskritik und tollen Gedanken, nach allen Regeln der Kunst, so authentisch und in sich stimmig! Die gefährlichen Tendenzen des heutigen Lebens, insb. was Aktivitäten im Netz angeht, wurden hier weitergesponnen und dem Leser vor Augen geführt, wie sie sich auf das Arbeitsleben, Beziehungen, Familie, Kinderkriegen, usw. in paar Jahrzehnten ausgewirkt haben werden. Ein Bild der zukünftigen Gesellschaft wurde geschaffen, die sich im Wesentlichen nicht so sehr von der heutigen auch unterscheidet, in der nicht der Mensch mit seinen Ecken und Kanten, seinen Widersprüchen und Eigenheiten von Belang ist, das interessiert niemanden, den finanziell nicht verwertbar. Sein digitales Profil, das im Netz vorhandenes Image mit all den Präferenzen ist das, was das System interessiert, denn das ist ein Teil des Systems und damit wird Geld z.B. durch personifizierte Werbung, durch personifizierte Nachrichten, usw. verdient. Wenn das Profil aber falsch ist, hat man wirklich ein Problem. Peter versucht es zu lösen, das gestaltet sich aber schwierig. „Sie nehmen mir die Möglichkeit, mich zu verändern, weil meine Vergangenheit festschreibt, was in Zukunft zur Verfügung steht.“, sagt er im Kap.38. Das lässt an mittelalterliche Verhältnisse denken, die nun wieder das Leben der Menschen bestimmen: Der Sohn eines Bauern wurde i.d.R. Bauer, der des Müllers ein Müller usw. Sie hatten kaum Chancen auf eine Veränderung im Sinne vom gesellschaftlichen Aufstieg, denn die Zukunft wurde durch die Herkunft vorgeschrieben, und so ist es auch im Qualityland, dort sorgt das System für solche Verhältnisse. Und den Teufelskreis zu durchbrechen ist fast ein Ding der Unmöglichkeit. Das gesamte Kap. 38 ist voll von richtig guten Gedanken, die man sich, wie den Roman insg., nicht entgehen lassen sollte. Gierige Machtstreber, Politik, Lobbyismus insg. sind in dieser Geschichte ebenso gut präsent wie die Wirtschaft oder das, was man in der Zukunft davon erwarten darf, mit direkten Auswirkungen auf die Gesellschaft und ihre ethischen Werte. Alles sehr gekonnt, hochprofessionell und unterhaltsam präsentiert. „‘Folgende Frage solltest du dir stellen‘, sagt der Alte. ‚Leben wir in einer Diktatur, deren Methoden so sublim sind, dass keiner merkt, dass wir in einer Diktatur leben? Und gleich daran anschließend musst du dir die nächste Frage stellen: Ist es überhaupt eine Diktatur, wenn keiner merkt, dass es eine Diktatur ist? Wenn sich keiner seiner Freiheit beraubt fühlt, und Freiheit ist ja keinesfalls verboten im Qualityland, sie ist höchstens zurzeit nicht lieferbar... Weiß du eigentlich, warum man es das Netz nennt?‘ ‘Weil wir darin gefangen sind‘, sagt Peter.“ Kap. 26. DA kann man schauen, wie viel Diktatur und wie viel Freiheit im heutigen Leben vorhanden sind. Marc-Uwe Kling trägt sein Werk hervorragend vor. Bestimmt wäre ich nicht so begeistert gewesen, wenn ich es selbst gelesen hätte, denn seine Art vorzulesen macht das Buch zu einem Hörvergnügen: Situationskomik, Gedankentiefe uvm. kommen so besser zur Geltung. Da es die Aufnahme einer Live Lesung ist, hört man auch das Lachen im Saal, was dem Ganzen auch eine schöne Note verleiht. Ich habe mich für die dunkle Version entschieden und bin sehr zufrieden. Schwarzer Humor kann gut sein und hier ist er schon richtig gut, immer schön auf den Punkt, von toller Qualität, auf hohem Unterhaltungsniveau, so wie ich ihn mir wünsche. Gleich zu Anfang, bei den leckeren Fisazus, bestehend aus Salz, Zucker und Fett in allen beliebten Geschmacksrichtungen, musste ich auflachen und hörte im weiteren Verlauf schmunzelnd zu, v.a. mochte ich gar nicht aufhören, selbst eine Pause zu machen war schon eine Überwindung. Es war so gut! Im gesamten Verlauf nur beste Laune. Fazit: Ein tolles Hörbuch, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Wenn es möglich wäre, hätte ich zehn Sterne vergeben. So gibt es 5 wohl verdiente Sterne und eine klare HÖRempfehlung!

5/5

Zukunftssatire par Excellence. Ein ganz tolles Hörbuch!

Wedma am 18.01.2021
Bewertet: Hörbuch (CD)

Eine Zukunftssatire par Excellence, voller Witz, Ironie, Gesellschaftskritik und tollen Gedanken, nach allen Regeln der Kunst, so authentisch und in sich stimmig! Die gefährlichen Tendenzen des heutigen Lebens, insb. was Aktivitäten im Netz angeht, wurden hier weitergesponnen und dem Leser vor Augen geführt, wie sie sich auf das Arbeitsleben, Beziehungen, Familie, Kinderkriegen, usw. in paar Jahrzehnten ausgewirkt haben werden. Ein Bild der zukünftigen Gesellschaft wurde geschaffen, die sich im Wesentlichen nicht so sehr von der heutigen auch unterscheidet, in der nicht der Mensch mit seinen Ecken und Kanten, seinen Widersprüchen und Eigenheiten von Belang ist, das interessiert niemanden, den finanziell nicht verwertbar. Sein digitales Profil, das im Netz vorhandenes Image mit all den Präferenzen ist das, was das System interessiert, denn das ist ein Teil des Systems und damit wird Geld z.B. durch personifizierte Werbung, durch personifizierte Nachrichten, usw. verdient. Wenn das Profil aber falsch ist, hat man wirklich ein Problem. Peter versucht es zu lösen, das gestaltet sich aber schwierig. „Sie nehmen mir die Möglichkeit, mich zu verändern, weil meine Vergangenheit festschreibt, was in Zukunft zur Verfügung steht.“, sagt er im Kap.38. Das lässt an mittelalterliche Verhältnisse denken, die nun wieder das Leben der Menschen bestimmen: Der Sohn eines Bauern wurde i.d.R. Bauer, der des Müllers ein Müller usw. Sie hatten kaum Chancen auf eine Veränderung im Sinne vom gesellschaftlichen Aufstieg, denn die Zukunft wurde durch die Herkunft vorgeschrieben, und so ist es auch im Qualityland, dort sorgt das System für solche Verhältnisse. Und den Teufelskreis zu durchbrechen ist fast ein Ding der Unmöglichkeit. Das gesamte Kap. 38 ist voll von richtig guten Gedanken, die man sich, wie den Roman insg., nicht entgehen lassen sollte. Gierige Machtstreber, Politik, Lobbyismus insg. sind in dieser Geschichte ebenso gut präsent wie die Wirtschaft oder das, was man in der Zukunft davon erwarten darf, mit direkten Auswirkungen auf die Gesellschaft und ihre ethischen Werte. Alles sehr gekonnt, hochprofessionell und unterhaltsam präsentiert. „‘Folgende Frage solltest du dir stellen‘, sagt der Alte. ‚Leben wir in einer Diktatur, deren Methoden so sublim sind, dass keiner merkt, dass wir in einer Diktatur leben? Und gleich daran anschließend musst du dir die nächste Frage stellen: Ist es überhaupt eine Diktatur, wenn keiner merkt, dass es eine Diktatur ist? Wenn sich keiner seiner Freiheit beraubt fühlt, und Freiheit ist ja keinesfalls verboten im Qualityland, sie ist höchstens zurzeit nicht lieferbar... Weiß du eigentlich, warum man es das Netz nennt?‘ ‘Weil wir darin gefangen sind‘, sagt Peter.“ Kap. 26. DA kann man schauen, wie viel Diktatur und wie viel Freiheit im heutigen Leben vorhanden sind. Marc-Uwe Kling trägt sein Werk hervorragend vor. Bestimmt wäre ich nicht so begeistert gewesen, wenn ich es selbst gelesen hätte, denn seine Art vorzulesen macht das Buch zu einem Hörvergnügen: Situationskomik, Gedankentiefe uvm. kommen so besser zur Geltung. Da es die Aufnahme einer Live Lesung ist, hört man auch das Lachen im Saal, was dem Ganzen auch eine schöne Note verleiht. Ich habe mich für die dunkle Version entschieden und bin sehr zufrieden. Schwarzer Humor kann gut sein und hier ist er schon richtig gut, immer schön auf den Punkt, von toller Qualität, auf hohem Unterhaltungsniveau, so wie ich ihn mir wünsche. Gleich zu Anfang, bei den leckeren Fisazus, bestehend aus Salz, Zucker und Fett in allen beliebten Geschmacksrichtungen, musste ich auflachen und hörte im weiteren Verlauf schmunzelnd zu, v.a. mochte ich gar nicht aufhören, selbst eine Pause zu machen war schon eine Überwindung. Es war so gut! Im gesamten Verlauf nur beste Laune. Fazit: Ein tolles Hörbuch, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Wenn es möglich wäre, hätte ich zehn Sterne vergeben. So gibt es 5 wohl verdiente Sterne und eine klare HÖRempfehlung!

5/5

QualityLand

ZeilenZauber aus Hamburg am 18.01.2021

Bewertet: Hörbuch (CD)

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Es hat lange gedauert, bis ich mich an dieses Hörbuch getraut habe. Denn dass es sich um keine Dystopie im herkömmlichen Sinne handelt, war mir klar. Also nichts mit Katniss und dem Spotttölpel. Nein, hier handelt es sich um eine Zukunftssatire, die die Gegenwart überzeichnet. Es war schon stellenweise erschreckend, wie nah an der aktuellen Realität Kling schreibt. Spätestens als es um Mailbots ging und eine Figur sinngemäß „wenn in einem Beitrag korrekte Rechtschreibung, Grammatik und Interpunktion verwendet werden, ist es ein Bot“ schrieb, habe ich vor wildem Nicken fast ein Schleudertrauma erlitten. Ich finde es nämlich täglich erschreckend, wie miserabel Rechtschreibung, Grammatik und Interpunktion zum Beispiel auf Facebook sind. Es gab allerdings auch viele Momente, in denen ich mir ein lautes Auflachen verkneifen musste. Die Überzeichnung der aktuellen Realität besitzt auch ihre humorigen Seiten. Doch manchmal war es auch beängstigend, wohin alles führen könnte. Ein muss man allerdings auf jeden Fall bedenken. Der Leser oder Hörer sollte einen gewissen IQ aufweisen, sonst werden nur maximal 50 % der Pointen und Gags verstanden. Und man sollte mindestens Mitte 30 sein, sonst versteht man viele Anspielungen auf die 80’er nicht. Wie zum Beispiel „die judäasche Volksfront“. Ich frage mich allerdings, ob Kling nicht seine Schleichwerbung als solche hätte kennzeichnen müssen. Er nennt zum Beispiel den Namen einer Kaffeekette recht oft und da hätte es völlig gereicht, wenn er es allgemein gehalten hätte. Es sei denn, es wäre wie im Film, „Unterstützt durch Produkt-Platzierung“, aber auch dann hätte ich es gern gewusst. Dass Marc-Uwe Kling sein eigenes Buch gelesen hat, finde ich klasse, denn er weiß genau, wo welche Stimmung und Emotion gewünscht ist. Und ich muss schreiben, er liest auch klasse. Es gibt ja Autoren, die prima schreiben, aber als Vorleser eher suboptimal sind. Auch die Schreibweise Klings ist locker-flockig und man fliegt nur so durch das Buch. Ich verstand alles auf Anhieb und musste keine Passage zwei Mal hören. QualityLand ist ein Hörbuch, welches zum Nachdenken anregt und die aktuelle Realität mit schwarzem Humor, Ironie und Sarkasmus persifliert. Von mir gibt es klare 5 „Pinke Delphin-Vibrator“-Sterne. Und was es mit dem Delphin-Vibrator auf sich hat, müsst ihr entweder selber lesen oder hören. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Willkommen in QualityLand! In der Zukunft ist alles durch Algorithmen optimiert: QualityPartner weiß, wer am besten zu dir passt. Das selbstfahrende Auto weiß, wo du hinwillst. Und wer bei TheShop angemeldet ist, bekommt alle Produkte, die er bewusst oder unbewusst haben will, automatisch zugeschickt. Kein Mensch ist mehr gezwungen, schwierige Entscheidungen zu treffen - denn in QualityLand lautet die Antwort auf alle Fragen: o.k. Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter immer mehr das Gefühl, dass mit dem System etwas nicht stimmt. Warum gibt es Drohnen, die an Flugangst leiden, oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller? Marc-Uwe Kling hat die Verheißungen und das Unbehagen der digitalen Gegenwart zu einer verblüffenden Zukunftssatire verdichtet. Visionär, hintergründig

5/5

QualityLand

ZeilenZauber aus Hamburg am 18.01.2021
Bewertet: Hörbuch (CD)

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Es hat lange gedauert, bis ich mich an dieses Hörbuch getraut habe. Denn dass es sich um keine Dystopie im herkömmlichen Sinne handelt, war mir klar. Also nichts mit Katniss und dem Spotttölpel. Nein, hier handelt es sich um eine Zukunftssatire, die die Gegenwart überzeichnet. Es war schon stellenweise erschreckend, wie nah an der aktuellen Realität Kling schreibt. Spätestens als es um Mailbots ging und eine Figur sinngemäß „wenn in einem Beitrag korrekte Rechtschreibung, Grammatik und Interpunktion verwendet werden, ist es ein Bot“ schrieb, habe ich vor wildem Nicken fast ein Schleudertrauma erlitten. Ich finde es nämlich täglich erschreckend, wie miserabel Rechtschreibung, Grammatik und Interpunktion zum Beispiel auf Facebook sind. Es gab allerdings auch viele Momente, in denen ich mir ein lautes Auflachen verkneifen musste. Die Überzeichnung der aktuellen Realität besitzt auch ihre humorigen Seiten. Doch manchmal war es auch beängstigend, wohin alles führen könnte. Ein muss man allerdings auf jeden Fall bedenken. Der Leser oder Hörer sollte einen gewissen IQ aufweisen, sonst werden nur maximal 50 % der Pointen und Gags verstanden. Und man sollte mindestens Mitte 30 sein, sonst versteht man viele Anspielungen auf die 80’er nicht. Wie zum Beispiel „die judäasche Volksfront“. Ich frage mich allerdings, ob Kling nicht seine Schleichwerbung als solche hätte kennzeichnen müssen. Er nennt zum Beispiel den Namen einer Kaffeekette recht oft und da hätte es völlig gereicht, wenn er es allgemein gehalten hätte. Es sei denn, es wäre wie im Film, „Unterstützt durch Produkt-Platzierung“, aber auch dann hätte ich es gern gewusst. Dass Marc-Uwe Kling sein eigenes Buch gelesen hat, finde ich klasse, denn er weiß genau, wo welche Stimmung und Emotion gewünscht ist. Und ich muss schreiben, er liest auch klasse. Es gibt ja Autoren, die prima schreiben, aber als Vorleser eher suboptimal sind. Auch die Schreibweise Klings ist locker-flockig und man fliegt nur so durch das Buch. Ich verstand alles auf Anhieb und musste keine Passage zwei Mal hören. QualityLand ist ein Hörbuch, welches zum Nachdenken anregt und die aktuelle Realität mit schwarzem Humor, Ironie und Sarkasmus persifliert. Von mir gibt es klare 5 „Pinke Delphin-Vibrator“-Sterne. Und was es mit dem Delphin-Vibrator auf sich hat, müsst ihr entweder selber lesen oder hören. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Willkommen in QualityLand! In der Zukunft ist alles durch Algorithmen optimiert: QualityPartner weiß, wer am besten zu dir passt. Das selbstfahrende Auto weiß, wo du hinwillst. Und wer bei TheShop angemeldet ist, bekommt alle Produkte, die er bewusst oder unbewusst haben will, automatisch zugeschickt. Kein Mensch ist mehr gezwungen, schwierige Entscheidungen zu treffen - denn in QualityLand lautet die Antwort auf alle Fragen: o.k. Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter immer mehr das Gefühl, dass mit dem System etwas nicht stimmt. Warum gibt es Drohnen, die an Flugangst leiden, oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller? Marc-Uwe Kling hat die Verheißungen und das Unbehagen der digitalen Gegenwart zu einer verblüffenden Zukunftssatire verdichtet. Visionär, hintergründig

Unsere Kund*innen meinen

QualityLand (dunkle Edition)

von Marc-Uwe Kling

4.9/5.0

21 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Ulrike Ackermann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ulrike Ackermann

Thalia Erlangen

Zum Portrait

5/5

Ab ins Land der Superlativen!

Bewertet: Hörbuch (CD)

Begleiten Sie Peter Arbeitsloser auf seinem Weg zusammen mit der Drohne mit Flugangst, dem Kampfroboter mit Posttraumatischer Belastungsstörung, dem Staubsauger mit Messi-Syndrom und und und... Ich hatte einen Heidenspaß beim Hören dieser absolut schrägen, dystopischen und gar nicht sooo unvorstellbaren Geschichte - und zum Schluss waren mir auch alle sehr ans Herz gewachsen! Nur das Beste für uns von Marc-Uwe Kling!!!
5/5

Ab ins Land der Superlativen!

Bewertet: Hörbuch (CD)

Begleiten Sie Peter Arbeitsloser auf seinem Weg zusammen mit der Drohne mit Flugangst, dem Kampfroboter mit Posttraumatischer Belastungsstörung, dem Staubsauger mit Messi-Syndrom und und und... Ich hatte einen Heidenspaß beim Hören dieser absolut schrägen, dystopischen und gar nicht sooo unvorstellbaren Geschichte - und zum Schluss waren mir auch alle sehr ans Herz gewachsen! Nur das Beste für uns von Marc-Uwe Kling!!!

Ulrike Ackermann
  • Ulrike Ackermann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Anne Heinz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anne Heinz

Thalia Leuna/Günthersdorf - Einkaufszentrum Nova

Zum Portrait

5/5

Nicht noch mehr Lobhudelei!

Bewertet: Hörbuch (CD)

Wer würde das denn wollen? Egal! Es ist so erschreckend wie lustig, so albern wie logisch. Und von unserem liebsten "Kleinkünstler" wieder perfekt gelesen. Man weiß nie so genau, ob man laut lachen oder beunruhigt schlucken soll, weil der Nagel wie immer genau auf den Kopf trifft.
5/5

Nicht noch mehr Lobhudelei!

Bewertet: Hörbuch (CD)

Wer würde das denn wollen? Egal! Es ist so erschreckend wie lustig, so albern wie logisch. Und von unserem liebsten "Kleinkünstler" wieder perfekt gelesen. Man weiß nie so genau, ob man laut lachen oder beunruhigt schlucken soll, weil der Nagel wie immer genau auf den Kopf trifft.

Anne Heinz
  • Anne Heinz
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

QualityLand (dunkle Edition)

von Marc-Uwe Kling

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0
  • QualityLand - Teil 01
  • QualityLand - Teil 13
  • QualityLand - Teil 26
  • QualityLand - Teil 38
  • QualityLand - Teil 47
  • QualityLand - Teil 57
  • QualityLand - Teil 68