Chuck Berry over Bissingheim

Chuck Berry over Bissingheim

Die wahre Geschichte des Rock and Roll

Buch (Gebundene Ausgabe)

9,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Chuck Berry over Bissingheim

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 9,90 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

21.08.2017

Verlag

Henselowsky u. Boschmann

Seitenzahl

144

Maße (L/B/H)

20,8/12,6/2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

21.08.2017

Verlag

Henselowsky u. Boschmann

Seitenzahl

144

Maße (L/B/H)

20,8/12,6/2 cm

Gewicht

259 g

Auflage

1. Auflage

Reihe

Ruhrgebiet de luxe

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-942094-72-6

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Jau okay, du glaubst, dass du alles über den Rock and Roll weißt. Du hast alle Platten gehört, von "Rocket 88" über "Rock around the clock" und "Hound Dog" bis hin zu "Sweet little sixteen". Du kennst Elvis, Chuck Berry, Little Richard, den Killer Jerry Lee Lewis und natürlich auch die Engländer wie Jonny Kidd & The Pirates, die Blue Caps mit Gene Vincent und so weiter und so fort. Du weißt alles über die elektrische Gitarre, die Les Paul entwickelt haben soll. Weißt alles über den Verstärker, den Jim Marshall erst richtig auf Vordermann gebracht hat. Weißt alles über das Feedback, das Pete Townshend bekannt gemacht hat. Weißt alles über die Distortion, die angeblich Dave Davies als Erster einsetzte. Kennst jeden Film von "Saat der Gewalt" über "Denn sie wissen nicht, was sie tun" bis hin zu "The Wild one". - Gut.
Dann erzähle ich dir jetzt eine Geschichte, die du wahrscheinlich nicht kennst. Eine Geschichte über den Erfinder des Rock and Roll. Ich meine den wahren Erfinder des Rock and Roll. Ich meine eine Geschichte von Wallusch Schnadwül, meinen Großvater, den ich immer nur Oppa Wallusch genannt habe. Und ich erzähle dir diese Geschichte, weil ich nicht mehr der Jüngste bin. Und wahrscheinlich der Letzte, der sie erzählen kann. Denn alle anderen, die Zeugnis von dieser Geschichte ablegen könnten, sind tot oder dement. Dich wird vielleicht wundern, dass es eine Geschichte aus dem Ruhrgebiet ist. Aus Duisburg. Aus Duisburg-Bissingheim. Einem Ort, der auf keiner Landkarte des Rock and Roll je eine Rolle gespielt hat. Der nie auch nur auf irgendeinem Tourplan eines Rock-and-Roll-Acts stand. Nicht einmal auf dem Tourplan einer Schülerband. Einem Ort, der mit der Geschichte des Rock and Roll, wie wir sie heute kennen, nichts zu tun zu haben scheint. Und dennoch, believe it or not, hier wurde der Rock and Roll erfunden.
  • Chuck Berry over Bissingheim