(Un-)Sichtbarkeiten
Band 22
Forum Junge Romanistik Band 22

(Un-)Sichtbarkeiten

Beiträge zum XXXI. Forum Junge Romanistik in Rostock (5.–7. März 2015)

Buch (Gebundene Ausgabe)

49,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.06.2017

Herausgeber

Beate Kern + weitere

Verlag

Akademische Verlagsgemeinschaft München

Seitenzahl

434

Beschreibung

Portrait

Beate Kern studierte an der Freien Universität Berlin Diplom-Frankreichwissenschaften und schloss einen Master Linguistique, logique et informatique an der Universite Blaise Pascal (Clermont-Ferrand) ab. Anschließend promovierte sie an der FU Berlin. Im Rahmen des DFG/ANR-Projekts EMOLEX war sie an der Universität Osnabrück tätig und arbeitet seit Oktober 2013 als Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich romanische Sprachwissenschaft an der Universität Rostock. In ihrem Habilitationsprojekt beschäftigt sie sich mit Abschwächungsstrategien in spanischen und französischen Parlamentsdebatten..
Jennifer Roger studierte Romanistik und Sportwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität in Giesen. Von 2011 bis einschließlich 2016 war sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Französische und Italienische Literaturwissenschaft an der Universität Rostock. Sie arbeitet an einem Dissertationsprojekt zur Querelle des medias – Fiktionale Repräsentationen der Grande Guerre in Romanen und Filmen der Jahrtausendwende unter besonderer Berücksichtigung der Literaturverfilmung..
Stefan Serafin studierte Romanische Philologie (Hispanistik, Französistik und Italianistik) mit dem Schwerpunkt Sprachwissenschaft an der Philipps-Universität Marburg und der Universidad de Extemadura (Caceres, Spanien). Er schloss den Master 2013 ab und begann im Anschluss seine aktuelle Tätigkeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Romanische Sprachwissenschaft an der Universität Rostock. Seit November 2016 ist er zusätzlich als Projektkoordinator des DFG-Projekts Diccionario del Espanol Medieval electronico (DEMel) tätig. Das laufende Promotionsprojekt untersucht das Begriffsfeld der gleichgeschlechtlichen Sexualität im Spiegel der hispanistischen Lexikografie vom 15. bis zum 21. Jh..
Anna Charlotte Thode studierte Politikwissenschaft, Italienisch und Französisch in Leipzig, Bologna/Forli, Berlin und Potsdam. 2010 bis 2015 war sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Französische und Italienische Literaturwissenschaft) am Institut für Romanistik der Universität Rostock tätig.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.06.2017

Herausgeber

Verlag

Akademische Verlagsgemeinschaft München

Seitenzahl

434

Maße (L/B/H)

21,8/15,9/3 cm

Gewicht

780 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch

ISBN

978-3-95477-057-1

Weitere Bände von Forum Junge Romanistik

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • (Un-)Sichtbarkeiten