Ein Fall für Peter Conrad / Die Ersten
Band 1
Ein Fall für Peter Conrad Band 1

Ein Fall für Peter Conrad / Die Ersten

Buch (Taschenbuch)

8,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

3,99 €

Ein Fall für Peter Conrad / Die Ersten

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 8,99 €
eBook

eBook

ab 3,99 €

Beschreibung

1988 entdeckt ein internationales Forscherteam in der kanadischen Arktis eine Wikinger-Siedlung und gut erhaltene Eismumien. Zwei Wochen später stirbt der erste Mitarbeiter unter mysteriösen Umständen. Es ist der Beginn einer Reihe unerklärlicher Ereignisse. Haben die Forscher etwas Böses aus den finsteren Legenden der Eskimos wieder erweckt?
Als man dem Archäologen Peter Conrad, gerade erst aus Ägypten zurückgekehrt, eine Stelle in Kanada anbietet, ahnt er nicht, worauf er sich einlässt. Das Geheimnis der Eismumien könnte die Welt für immer verändern - und jemand wird um jeden Preis verhindern, dass es gelüftet wird.

Barry Stiller ist Journalist und arbeitete nach der Zeit bei einem privaten Fernsehsender als Redakteur für große Publikumszeitschriften in München. Danach schrieb er für ein bekanntes Musikermagazin. Ende der 90er Jahre folgte ein Studium der Ur- und Frühgeschichte und mesoamerikanischer Archäologie..
Dana Stiller studierte Ägyptologie und Frühgeschichte, sowie die Archäologie Mesoamerikas und Keltische Sprachen. Anschließend folgte ein Studium der Mathematik und der Englischen Sprache.

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

1 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.08.2017

Verlag

Epubli

Seitenzahl

224

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

1 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.08.2017

Verlag

Epubli

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

19/12,5/1,3 cm

Gewicht

227 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7450-0790-9

Weitere Bände von Ein Fall für Peter Conrad

  • Ein Fall für Peter Conrad / Die Ersten
    Ein Fall für Peter Conrad / Die Ersten Barry Stiller
    Band 1

    Ein Fall für Peter Conrad / Die Ersten

    von Barry Stiller

    Buch

    8,99 €

    (6)

  • Blut
    Blut Barry Stiller
    Band 2

    Blut

    von Barry Stiller

    Buch

    14,99 €

    (3)

  • Maschine
    Maschine Barry Stiller
    Band 3

    Maschine

    von Barry Stiller

    Buch

    14,99 €

    (11)

  • Substanz
    Substanz Barry Stiller
    Band 4

    Substanz

    von Barry Stiller

    eBook

    4,99 €

    (11)

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Hat sogar mir als Nicht-Krimi-Leser gut gefallen!

Bewertung aus Windeck am 05.04.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und sehr interessant geschrieben. Im Vergleich zu den Büchern, die ich sonst lese (meistens New Adult), ist der Schreibstil recht komplex und auf jeden Fall anspruchsvoller geschrieben. Da bin ich aber gut reingekommen nach kleinen Startschwierigkeiten, die auch daran lagen, dass ich am Anfang nicht ganz in der Thematik drin war und es auch einfach noch nicht so interessant war. Aber schon ab Seite 50 ungefähr hat mir das Buch dann richtig gut gefallen, weil es endlich spannender wurde. Es war die meiste Zeit ziemlich rätselhaft in der Ausgrabungsstätte und man hat wie der Protagonist Peter Konrad nur die Hälfte der Ereignisse verstanden und nachvollziehen können. Dadurch war das Buch aber sehr schön spannend und man wusste nicht recht, was als nächstes passiert. Die Thematik an sich mit der Ausgrabungsstätte und deren Funden fand ich super interessant und auch lehrreich. Am Ende wurden alle noch offenen Handlungsstränge zusammengeführt und haben so eine Erklärung abgegeben, was mir sehr gut gefallen hat, da so ja alles aufgeklärt wurde. Die Figuren waren alle sehr besonders und gut durchdacht und ausgearbeitet, nur Konrad war mir bei seinen Handlungen und Entscheidungen oft ein wenig zu unsicher in seinen Gedanken auch wenn er es vor seinen Mitmenschen gut versteckt hat. Dadurch schien er wie zwei Personen in einer, was sich vielleicht im Laufe der Reihe ändert oder der Grund noch geklärt wird. Mich hat es in diesem Buch einfach ein kleines wenig gestört. Ansonsten habe ich aber absolut nichts auszusetzen und das Buch hat mir super gut gefallen. Trotzdem zählen Krimis jetzt nicht zu den Büchern, die ich regelmäßig und viel lesen würde bzw. will. Deswegen gibt es aufgrund diesen Geschmacks ein kleines halbes Sternchen abgezogen, aber echt richtig toll. Ich hätte nicht gedacht, dass es mir so gut gefallen würde!

Hat sogar mir als Nicht-Krimi-Leser gut gefallen!

Bewertung aus Windeck am 05.04.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und sehr interessant geschrieben. Im Vergleich zu den Büchern, die ich sonst lese (meistens New Adult), ist der Schreibstil recht komplex und auf jeden Fall anspruchsvoller geschrieben. Da bin ich aber gut reingekommen nach kleinen Startschwierigkeiten, die auch daran lagen, dass ich am Anfang nicht ganz in der Thematik drin war und es auch einfach noch nicht so interessant war. Aber schon ab Seite 50 ungefähr hat mir das Buch dann richtig gut gefallen, weil es endlich spannender wurde. Es war die meiste Zeit ziemlich rätselhaft in der Ausgrabungsstätte und man hat wie der Protagonist Peter Konrad nur die Hälfte der Ereignisse verstanden und nachvollziehen können. Dadurch war das Buch aber sehr schön spannend und man wusste nicht recht, was als nächstes passiert. Die Thematik an sich mit der Ausgrabungsstätte und deren Funden fand ich super interessant und auch lehrreich. Am Ende wurden alle noch offenen Handlungsstränge zusammengeführt und haben so eine Erklärung abgegeben, was mir sehr gut gefallen hat, da so ja alles aufgeklärt wurde. Die Figuren waren alle sehr besonders und gut durchdacht und ausgearbeitet, nur Konrad war mir bei seinen Handlungen und Entscheidungen oft ein wenig zu unsicher in seinen Gedanken auch wenn er es vor seinen Mitmenschen gut versteckt hat. Dadurch schien er wie zwei Personen in einer, was sich vielleicht im Laufe der Reihe ändert oder der Grund noch geklärt wird. Mich hat es in diesem Buch einfach ein kleines wenig gestört. Ansonsten habe ich aber absolut nichts auszusetzen und das Buch hat mir super gut gefallen. Trotzdem zählen Krimis jetzt nicht zu den Büchern, die ich regelmäßig und viel lesen würde bzw. will. Deswegen gibt es aufgrund diesen Geschmacks ein kleines halbes Sternchen abgezogen, aber echt richtig toll. Ich hätte nicht gedacht, dass es mir so gut gefallen würde!

Im kalten Boden Kanadas

Bewertung aus Köln am 07.09.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im kalten Boden Kanadas stochern Archäologen nach Artefakten, deren Bestätigung eine Sensation bedeuten würden. Diese Funde bringen den Ethnologen Peter Conrads auf den Plan der kurzfristig von Berlin in den kalten Nordosten Kanadas beordert wird. Drogenähnliche Visionen, die in tödlichen Unfällen enden, und mysteriöse Legenden lassen den eher nüchternen Wissenschaftler Peter Conrads völlig unbeeindruckt seinen Forschungen nach gehen. Langsam ahnt man, dass bei den Ausgabungen neben den archäologischen Artefakten auch Dinge zu Tage gefördert wurden, die besser im Verborgenen geblieben wäre. Die leicht trostlose Szenerie und die hoffnungslose Einsamkeit lassen einen förmlich die Kälte im Nordosten des amerikanischen Kontinents spüren. Ein spannendes Thema haben die Autoren aufgegriffen und mit allerlei mysteriösen Ereignissen gespickt. Einzig die Länge des Romans hat mich gestört. Einerseits hat meine Phantasie nach Beenden des Buchs viele Details weiter gesponnen, andererseits hätte ich auch gerne die Phantasie der Autoren erfahren. Wie auch immer, ein sehr empfehlenswerter Archäologiekrimi und vielleicht erwägen die Autoren auch durch diese Bewertung eine ungekürzte Version herauszugeben ;-)

Im kalten Boden Kanadas

Bewertung aus Köln am 07.09.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im kalten Boden Kanadas stochern Archäologen nach Artefakten, deren Bestätigung eine Sensation bedeuten würden. Diese Funde bringen den Ethnologen Peter Conrads auf den Plan der kurzfristig von Berlin in den kalten Nordosten Kanadas beordert wird. Drogenähnliche Visionen, die in tödlichen Unfällen enden, und mysteriöse Legenden lassen den eher nüchternen Wissenschaftler Peter Conrads völlig unbeeindruckt seinen Forschungen nach gehen. Langsam ahnt man, dass bei den Ausgabungen neben den archäologischen Artefakten auch Dinge zu Tage gefördert wurden, die besser im Verborgenen geblieben wäre. Die leicht trostlose Szenerie und die hoffnungslose Einsamkeit lassen einen förmlich die Kälte im Nordosten des amerikanischen Kontinents spüren. Ein spannendes Thema haben die Autoren aufgegriffen und mit allerlei mysteriösen Ereignissen gespickt. Einzig die Länge des Romans hat mich gestört. Einerseits hat meine Phantasie nach Beenden des Buchs viele Details weiter gesponnen, andererseits hätte ich auch gerne die Phantasie der Autoren erfahren. Wie auch immer, ein sehr empfehlenswerter Archäologiekrimi und vielleicht erwägen die Autoren auch durch diese Bewertung eine ungekürzte Version herauszugeben ;-)

Unsere Kund*innen meinen

Ein Fall für Peter Conrad / Die Ersten

von Barry Stiller, Dana Stiller

4.8

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ein Fall für Peter Conrad / Die Ersten