Der Klügere lädt nach

Der Klügere lädt nach

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

19,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Klügere lädt nach

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 19,95 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 19,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 7,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

29.01.2018

Verlag

Nagel & Kimche

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

20,8/13,4/2,1 cm

Gewicht

321 g

Beschreibung

Rezension

"Freeman erzählt mit lakonischem Witz von organisiertem Verbrechen oder Selbstjustiz und fängt ganz nebenbei das alltägliche Leben auf dem Land ein." Frank Rumpel, SWR 2, 04.02.2018 "Castle Freeman ist ein lakonischer und packender Erzähler. Die witzigen Dialoge seiner Sonderlinge sitzen. Und Wing als Ich-Erzähler überzeugt." Manfred Papst, NZZ am Sonntag, 11.02.2018 "Wing ist ein zweiter John Wayne, wortkarg, stoisch und listig. [...] Die Dialoge: lässig und cool. Die Handlung: wie aus einem Film der Coen-Brüder." Hannoversche Allgemeine Zeitung, 07.02.2018 "Castle Freeman läuft mit seinem dritten Roman aus dem Vermonter Kosmos erneut zu literarischer Hochform auf." Franziska Meister, WOZ Die Wochenzeitung, 22.02.2018 "Macht viel Spass und zeigt Freeman erneut als Grossmeister des Dialogs." Wolfgang Bortlik, 20 Minuten, 04.02.2018 "Das Buch ist gut und spannend zu lesen, mit viel Witz." Georg Patzer, Stuttgarter Zeitung, 12.02.2018

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

29.01.2018

Verlag

Nagel & Kimche

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

20,8/13,4/2,1 cm

Gewicht

321 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Old Number Five

Übersetzt von

Dirk van Gunsteren

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-312-01058-5

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.7

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Sheriff Wing 2.0

Bewertung am 02.11.2018

Bewertungsnummer: 267711

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch setzt sich wie das Leben aus mehreren kleinen Episoden zusammen, manche schön einige hässlich. Jede davon birgt ihre eigene Faszination und Freeman verbindet sie beeindruckend. Der manchmal beißende Humor ist echt köstlich und die Unterhaltung garantiert uneingeschränktes Lesevergnügen.
Melden

Sheriff Wing 2.0

Bewertung am 02.11.2018
Bewertungsnummer: 267711
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch setzt sich wie das Leben aus mehreren kleinen Episoden zusammen, manche schön einige hässlich. Jede davon birgt ihre eigene Faszination und Freeman verbindet sie beeindruckend. Der manchmal beißende Humor ist echt köstlich und die Unterhaltung garantiert uneingeschränktes Lesevergnügen.

Melden

Probier's mal mit Gemütlichkeit!

Bewertung am 04.05.2018

Bewertungsnummer: 344828

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Sheriff Wing hätte wirklich alle Hände voll zu tun, wenn er es denn wollen würde, allerdings lässt er sich nicht so leicht aus der Ruhe bringen. Doch nun ist es eigentlich an der Zeit zu handeln, denn nicht nur seine Frau hat ihn rausgeworfen und er nächtigt auf der Couch im Büro, im Ort werden auch junge Rowdys überfallen und ihnen wird deutlich gemacht, dass man sich so wie sie nicht verhalten sollte. Doch auch Selbstjustiz ist strafbar und Sheriff Wing muss handeln, denn der neue Gemeinderatsvorsitzende sitzt ihm im Nacken und der hält wenig von der geduldigen Tour... Castle Freeman ist ein grandioser Autor, der bereits mit den beiden Vorgängern "Männer mit Erfahrung" und "Auf die sanfte Tour" ordentlich gepunktet hat und auch in seinem dritten Roman legt er nochmal gekonnt nach. Wieder einmal lässt er seine in die Jahre gekommenen Hinterwäldler von der Leine und zusammen mit seiner lakonischen Erzählweise und seinem knochentrockenen Humor, entsteht erneut ein wundervolles und sehr unterhaltsames Buch. Hier wird das Motto von Balu dem Bären "Probier's mal mit Gemütlichkeit" groß geschrieben, aber trotzdem schlummert unter der ruhigen Oberfläche etwas und die Protagonisten sind zumeist wesentlich intelligenter unterwegs, als es nach außen den Anschein hat. Freeman versteht es, sehr einzigartige Charaktere zu erschaffen und auch das Zusammenspiel zwischen den einzelnen Personen ist hervorragend von ihm umgesetzt. Wie auch seine Protagonisten, ist Freeman ein Mann weniger Worte, aber die sitzen dafür umso besser! Lassen sie sich also von der geringen Seitenzahl nicht täuschen, denn was Freeman hier mal wieder an Lebensweisheiten auf den Leser abfeuert ist wirklich großes Kino und trotz seiner sehr ruhigen Erzählweise, kommt die Spannung keinesfalls zu kurz, obwohl sie den Leser nicht direkt mit sich reißt, sondern still und heimlich im Hintergrund arbeitet. Hervorzuheben sind bei Freeman neben den großartigen Figuren und der hervorragenden Erzählweise aber auch die herrlich trockenen Dialoge, die sich wunderbar in das Gesamtbild seiner Geschichten einfügen. Da hat man absolut nichts zu meckern, denn alles in allem ist das wirklich sehr sehr schön gemacht! Wer also gerne mal Bücher lesen möchte, bei denen das Gaspedal nicht immer auf Anschlag ist, dem seien die Romane von Castle Freeman wirklich sehr ans Herz gelegt. Und am Ende, wenn man das Buch durch hat, ist man auch immer etwas klüger! Weiter so!
Melden

Probier's mal mit Gemütlichkeit!

Bewertung am 04.05.2018
Bewertungsnummer: 344828
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Sheriff Wing hätte wirklich alle Hände voll zu tun, wenn er es denn wollen würde, allerdings lässt er sich nicht so leicht aus der Ruhe bringen. Doch nun ist es eigentlich an der Zeit zu handeln, denn nicht nur seine Frau hat ihn rausgeworfen und er nächtigt auf der Couch im Büro, im Ort werden auch junge Rowdys überfallen und ihnen wird deutlich gemacht, dass man sich so wie sie nicht verhalten sollte. Doch auch Selbstjustiz ist strafbar und Sheriff Wing muss handeln, denn der neue Gemeinderatsvorsitzende sitzt ihm im Nacken und der hält wenig von der geduldigen Tour... Castle Freeman ist ein grandioser Autor, der bereits mit den beiden Vorgängern "Männer mit Erfahrung" und "Auf die sanfte Tour" ordentlich gepunktet hat und auch in seinem dritten Roman legt er nochmal gekonnt nach. Wieder einmal lässt er seine in die Jahre gekommenen Hinterwäldler von der Leine und zusammen mit seiner lakonischen Erzählweise und seinem knochentrockenen Humor, entsteht erneut ein wundervolles und sehr unterhaltsames Buch. Hier wird das Motto von Balu dem Bären "Probier's mal mit Gemütlichkeit" groß geschrieben, aber trotzdem schlummert unter der ruhigen Oberfläche etwas und die Protagonisten sind zumeist wesentlich intelligenter unterwegs, als es nach außen den Anschein hat. Freeman versteht es, sehr einzigartige Charaktere zu erschaffen und auch das Zusammenspiel zwischen den einzelnen Personen ist hervorragend von ihm umgesetzt. Wie auch seine Protagonisten, ist Freeman ein Mann weniger Worte, aber die sitzen dafür umso besser! Lassen sie sich also von der geringen Seitenzahl nicht täuschen, denn was Freeman hier mal wieder an Lebensweisheiten auf den Leser abfeuert ist wirklich großes Kino und trotz seiner sehr ruhigen Erzählweise, kommt die Spannung keinesfalls zu kurz, obwohl sie den Leser nicht direkt mit sich reißt, sondern still und heimlich im Hintergrund arbeitet. Hervorzuheben sind bei Freeman neben den großartigen Figuren und der hervorragenden Erzählweise aber auch die herrlich trockenen Dialoge, die sich wunderbar in das Gesamtbild seiner Geschichten einfügen. Da hat man absolut nichts zu meckern, denn alles in allem ist das wirklich sehr sehr schön gemacht! Wer also gerne mal Bücher lesen möchte, bei denen das Gaspedal nicht immer auf Anschlag ist, dem seien die Romane von Castle Freeman wirklich sehr ans Herz gelegt. Und am Ende, wenn man das Buch durch hat, ist man auch immer etwas klüger! Weiter so!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Klügere lädt nach

von Castle Freeman

4.7

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Susann Kramny

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Susann Kramny

Thalia Chemnitz – Galerie Roter Turm

Zum Portrait

5/5

"Wir haben eine Situation ..."

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Schwarzer Humor par excellence, wunderbar verpackt in einem modernen Western. Schrullige Charaktere, wilde Tiere und die Gewissheit, dass die Dinge oft anders sind, als sie zu sein scheinen. Kurzweilig und intelligent - auf jeden Fall LESEN!
5/5

"Wir haben eine Situation ..."

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Schwarzer Humor par excellence, wunderbar verpackt in einem modernen Western. Schrullige Charaktere, wilde Tiere und die Gewissheit, dass die Dinge oft anders sind, als sie zu sein scheinen. Kurzweilig und intelligent - auf jeden Fall LESEN!

Susann Kramny
  • Susann Kramny
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Matthias Kesper

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Matthias Kesper

Thalia Kassel

Zum Portrait

5/5

Unser Tal ist ein schönes Tal. Es ist ein gutes Tal.Und es ist ruhig, meistens...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Und in eben jenem Tal, mitten in Vermont, liegt das Städtchen Fayetteville. Es hat alles, was man zum Leben im Hinterland braucht: Einen Store, eine Tankstelle, eine Bar - und einen Sheriff, Lucian Wing, der in all den kleinen und großen Dingen , die nicht ganz in Einklang mit dem Gesetz stehen, für Ordnung sorgt. Er ist eine Respektsperson, eigentlich. Nur im Moment läuft es privat nicht ganz rund bei ihm, er wohnt und schläft in seinem Büro, weil in seinem Haus, bei seiner Frau, Jake eingezogen ist. Außerdem hat der Stadtrat einen neuen Vorsitzenden, einen Zugezogenen, der erhebliche Zweifel an Wings Fähigkeiten hat, für Recht und Ordnung zu sorgen - und ihm das Leben sehr schwer macht, nur weil ab und an ein Bösewicht aus dem Ort verschwindet, nachdem dem Übeltäter klar gemacht wurde, dass es so mit ihm nicht weiter gehen kann. Was gibt es denn da noch groß zu ermitteln? Aber auch mit ihrem neuen Polit-Star wird Fayetteville fertig werden... Freeman hat einen wirklich knochentrockenen Humor, er liebt seine Hinterwäldler und läßt sie stets zu sehr großer Form auflaufen! Und was das eingebrannte Zeichen DFK (Damn Fool Kid) auf Wings Allerwertestem mit dessen persönlicher "Situation" in seinen wilden Jugendjahren auf sich hat, müssen Sie einfach selbst herausfinden... Und noch ein kleines Textbeispiel, Wing weiht einen neuen, weiblichen Deputy in die dunklen Seiten des County ein: "Gehen Sie nie allein ins Roost. Nehemn Sie Verstärkung mit, mindestens zwei Mann. Man weiß nie, was einen da drin erwartet." "Doch. Abschaum." "Da könnten sie recht haben.," sagte ich. "Wenn ich mit einem Maschinengewehr, einem Eimer DDT und einem Kanister Benzin da reingehen würde, in dieses eine Haus, würde ich die Verbrechensrate für dieses County - ach was, für dieses Ende des Bundesstaats - um fünfundsiezig Prozent senken." "Warum tun Sie`s dann nicht?" Jedes Buch von Castle Freeman ist im Übrigen ein Muss für jeden Fan der Coen-Brüder und ihrer genialen Filme wie "Fargo" oder "No Country for old Men"...
5/5

Unser Tal ist ein schönes Tal. Es ist ein gutes Tal.Und es ist ruhig, meistens...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Und in eben jenem Tal, mitten in Vermont, liegt das Städtchen Fayetteville. Es hat alles, was man zum Leben im Hinterland braucht: Einen Store, eine Tankstelle, eine Bar - und einen Sheriff, Lucian Wing, der in all den kleinen und großen Dingen , die nicht ganz in Einklang mit dem Gesetz stehen, für Ordnung sorgt. Er ist eine Respektsperson, eigentlich. Nur im Moment läuft es privat nicht ganz rund bei ihm, er wohnt und schläft in seinem Büro, weil in seinem Haus, bei seiner Frau, Jake eingezogen ist. Außerdem hat der Stadtrat einen neuen Vorsitzenden, einen Zugezogenen, der erhebliche Zweifel an Wings Fähigkeiten hat, für Recht und Ordnung zu sorgen - und ihm das Leben sehr schwer macht, nur weil ab und an ein Bösewicht aus dem Ort verschwindet, nachdem dem Übeltäter klar gemacht wurde, dass es so mit ihm nicht weiter gehen kann. Was gibt es denn da noch groß zu ermitteln? Aber auch mit ihrem neuen Polit-Star wird Fayetteville fertig werden... Freeman hat einen wirklich knochentrockenen Humor, er liebt seine Hinterwäldler und läßt sie stets zu sehr großer Form auflaufen! Und was das eingebrannte Zeichen DFK (Damn Fool Kid) auf Wings Allerwertestem mit dessen persönlicher "Situation" in seinen wilden Jugendjahren auf sich hat, müssen Sie einfach selbst herausfinden... Und noch ein kleines Textbeispiel, Wing weiht einen neuen, weiblichen Deputy in die dunklen Seiten des County ein: "Gehen Sie nie allein ins Roost. Nehemn Sie Verstärkung mit, mindestens zwei Mann. Man weiß nie, was einen da drin erwartet." "Doch. Abschaum." "Da könnten sie recht haben.," sagte ich. "Wenn ich mit einem Maschinengewehr, einem Eimer DDT und einem Kanister Benzin da reingehen würde, in dieses eine Haus, würde ich die Verbrechensrate für dieses County - ach was, für dieses Ende des Bundesstaats - um fünfundsiezig Prozent senken." "Warum tun Sie`s dann nicht?" Jedes Buch von Castle Freeman ist im Übrigen ein Muss für jeden Fan der Coen-Brüder und ihrer genialen Filme wie "Fargo" oder "No Country for old Men"...

Matthias Kesper
  • Matthias Kesper
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der Klügere lädt nach

von Castle Freeman

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Klügere lädt nach