Psychologie der Massen

Psychologie der Massen

Sozialpsychologie

0,49 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort per Download lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 3,78 €

gebundene Ausgabe

ab 3,95 €

eBook

ab 0,49 €

Hörbuch-Download

17,99 €

eBook verschenken
  • Sie können dieses eBook verschenken Mehr erfahren

    Sie können dieses eBook jetzt auch per E-Mail verschenken: Geschenkoption anklicken, Empfänger auswählen, Grußtext formulieren - und ganz einfach bestellen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Downloads/eBooks verschenken.

Beschreibung

Die Psychologie der Massen setzt sich sowohl mit den Themenkreisen Konformität, Entfremdung und Führung auseinander, als auch mit der Masse im eigentlichen Sinne. Le Bon vertritt die Auffassung, dass der Einzelne, auch der Angehörige einer Hochkultur, in der Masse seine Kritikfähigkeit verliert und sich affektiv, zum Teil primitiv-barbarisch, verhält. In der Massensituation ist der Einzelne leichtgläubiger und unterliegt der psychischen Ansteckung. Somit ist die Masse von Führern leicht zu lenken. Diesen Charakteristiken liegen die allgemeinen und von Freud später aufgegriffenen Doktrinen Le Bons zugrunde, dass menschliche Handlungen von unbewussten Impulsen beherrscht werden, die irrational sind, und dass Ideen die Institutionen formen und nicht umgekehrt. Le Bon stellt vor allem dar, wie politische Meinungen, Ideologien und Glaubenslehren bei den Massen Eingang und Verbreitung finden, wie man Massen beeinflussen kann, wie die dazu notwendigen Führer entstehen, welche Eigenschaften sie haben müssen, wie sie wirken und untergehen und wo die Grenzen dieser Beeinflussbarkeit liegen. Immer wieder betont er den geringen Einfluss von Vernunft, Unterricht und Erziehung sowie die Anfälligkeit der Massen für Schlagworte, große Gesten und geschickte Täuschungen. Am Ende seines Werkes unterzieht Le Bon noch verschiedene spezielle Massen einer sehr skeptischen Prüfung: sowohl Geschworene wie Wählermassen und Parlamente finden dabei vor seinen Augen keine Gnade.
Gustave Le Bon (1841-1931) gilt als Begründer der Massenpsychologie. Seine Wirkung auf die Nachwelt, wissenschaftlich auf Sigmund Freud und Max Weber, politisch insbesondere auf den Nationalsozialismus und seine Protagonisten, war groß.

Details

  • Format

    ePUB

  • Kopierschutz

    Nein

  • Family Sharing

    Ja

  • Text-to-Speech

    Ja

  • Erscheinungsdatum

    06.10.2017

  • Verlag Musaicum Books

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

  • Erscheinungsdatum

    06.10.2017

  • Verlag Musaicum Books
  • Seitenzahl

    176 (Printausgabe)

  • Dateigröße

    881 KB

  • Übersetzer

    Rudolf Eisler

  • Sprache

    Deutsch

  • EAN

    9788027216659

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

10 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

gehört zur Allgemeinbildung!

Bewertung am 07.01.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Gustave Le Bon schreibt das Buch aus der Perspektive eines Forschers. Es ist daher sehr interessant und empfehlenswert. Wobei das Werk (erstmals erschienen in Französisch 1895) meiner Meinung nach- teilweise auch „ein Kind seiner Zeit“ ist. Zum Beispiel spielen „Ehre“ und “Vaterland“ in unserer multikulturellen Gesellschaft sicherlich nicht mehr so eine große Rolle, um damit die Massen zu irgendeiner Aktion zu bewegen. Auch der Führer der Massen ist heute kein schreiender, hirnschwacher Zauberer, der die „ Rassenseele“ der Masse allein durch seinen Nimbus beherrscht. Heute sind die „Führer“ durchaus auch intelligente, ruhige Pragmatiker - die trotz des fehlenden Nimbus sehr viel Macht erlangen können. Fazit: Gustave Le Bon hat für mich wie kein anderer, das Wesen der Massen und die Psychologie die dahinter steht, sehr gründlich erforscht und im Grunde funktionieren die Mechanismen heute genauso wie damals: Behauptung, Wiederholung, Übertragung (Suggestion).

gehört zur Allgemeinbildung!

Bewertung am 07.01.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Gustave Le Bon schreibt das Buch aus der Perspektive eines Forschers. Es ist daher sehr interessant und empfehlenswert. Wobei das Werk (erstmals erschienen in Französisch 1895) meiner Meinung nach- teilweise auch „ein Kind seiner Zeit“ ist. Zum Beispiel spielen „Ehre“ und “Vaterland“ in unserer multikulturellen Gesellschaft sicherlich nicht mehr so eine große Rolle, um damit die Massen zu irgendeiner Aktion zu bewegen. Auch der Führer der Massen ist heute kein schreiender, hirnschwacher Zauberer, der die „ Rassenseele“ der Masse allein durch seinen Nimbus beherrscht. Heute sind die „Führer“ durchaus auch intelligente, ruhige Pragmatiker - die trotz des fehlenden Nimbus sehr viel Macht erlangen können. Fazit: Gustave Le Bon hat für mich wie kein anderer, das Wesen der Massen und die Psychologie die dahinter steht, sehr gründlich erforscht und im Grunde funktionieren die Mechanismen heute genauso wie damals: Behauptung, Wiederholung, Übertragung (Suggestion).

Nachwort des Herausgebers

Bewertung aus Zeven am 19.12.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch Psychologie der Massen gilt als eines der Bücher, die die Welt verändert haben. Das Nachwort des Herausgebers beginnend ab Seite 243 wird hingegen nicht die Welt verändern. Deutlich wird in diesen Zeilen, dass dieser die COVID19 Pandemie leugnet, zumindest in dem Ausmaß in dem sie vorherrscht. Ferner prägt das Nachwort ein gewisses Maß an offenkundiger Ausländerfeindlichkeit. Daher bitte diese Ausgabe nicht erwerben.

Nachwort des Herausgebers

Bewertung aus Zeven am 19.12.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch Psychologie der Massen gilt als eines der Bücher, die die Welt verändert haben. Das Nachwort des Herausgebers beginnend ab Seite 243 wird hingegen nicht die Welt verändern. Deutlich wird in diesen Zeilen, dass dieser die COVID19 Pandemie leugnet, zumindest in dem Ausmaß in dem sie vorherrscht. Ferner prägt das Nachwort ein gewisses Maß an offenkundiger Ausländerfeindlichkeit. Daher bitte diese Ausgabe nicht erwerben.

Unsere Kund*innen meinen

Psychologie der Massen

von Gustave Le Bon

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Ramona Schulze

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ramona Schulze

Mayersche Frechen

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Klassiker den man gar nicht oft genug gelesen haben kann. Immer noch hoch aktuell und meiner Meinung nach ein sehr wichtiges Thema, dass man nicht unterschätzen sollte.
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Klassiker den man gar nicht oft genug gelesen haben kann. Immer noch hoch aktuell und meiner Meinung nach ein sehr wichtiges Thema, dass man nicht unterschätzen sollte.

Ramona Schulze
  • Ramona Schulze
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Psychologie der Massen

von Gustave Le Bon

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Psychologie der Massen