The Ivy Years - Was wir verbergen

Ivy-Years-Reihe Band 2

Sarina Bowen

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,90 €

Accordion öffnen
  • The Ivy Years – Was wir verbergen

    LYX

    Sofort lieferbar

    12,90 €

    LYX

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • The Ivy Years - Was wir verbergen

    ePUB (LYX)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (LYX)

Beschreibung

Wie lange kannst du ein Geheimnis verbergen, bevor es deine Liebe für immer zerstört?

Direkt bei ihrer ersten Begegnung am Harkness College spüren Scarlet Crowley und Bridger McCaulley die starke Anziehung, die zwischen ihnen herrscht. Jeder Blick, jede flüchtige Berührung lässt ihre Herzen höher schlagen - und es fällt ihnen immer schwerer, einander zu widerstehen. Dabei haben Scarlet und Bridger gute Gründe, sich dem anderen nicht vollkommen zu öffnen. Denn sie verbergen beide ein Geheimnis, das nicht nur ihr bisheriges Leben am College, sondern vor allem auch ihre gemeinsame Zukunft zerstören könnte ...

"Sarina Bowen schreibt New Adult, wie es besser nicht sein könnte!" Tammara Webber

Band 2 der Ivy-Years-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Sarina Bowen

Produktdetails

Verkaufsrang 5773
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 29.06.2018
Verlag LYX
Seitenzahl 316 (Printausgabe)
Dateigröße 1409 KB
Auflage 1. Auflage 2018
Originaltitel The Year we hid away
Übersetzer Ralf Schmitz
Sprache Deutsch
EAN 9783736307919

Weitere Bände von Ivy-Years-Reihe

Das meinen unsere Kund*innen

4.4/5.0

63 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Romantisch, geheimnisvoll und voller Höhen und Tiefen

Susi Aly am 24.07.2019

Bewertet: eBook (ePUB)

Bei dieser Story handelt es sich um den zweiten Band der Ivy Years Reihe. Die jedoch unabhängig voneinander gelesen werden können. Sarina Bowen begeistert mich immer wieder mit ihren Romanen und so war ich auch auf diese Reihe mächtig gespannt. Ihr Schreibstil ist leicht und locker und daneben auch wahnsinnig gefühlvoll, weshalb ich nur so durch die Seiten gerauscht bin. Mit Scarlet und Bridger hat sie zwei Charaktere erschaffen, die einfach wahnsinnig ans Herz gehen. Zwei Menschen die schwer vom Leben gebeutelt wurden und dadurch Wunden davon trugen. Zwei Menschen die Geheimnisse haben, die um keinen Preis ans Licht kommen dürfen. Bridger hat mich wahnsinnig überrascht. Denn er ist kein harter Kerl, der nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht ist. Er ist warmherzig, herrlich normal und der Traum jeder jungen Frau. Ich mochte seine Einfühlsamkeit und seine Stärke unglaublich gern. Bridger ist jemand der keine Hilfe annimmt. Nicht weil er sie nicht brauchen würde, sondern weil er die Menschen beschützen möchte, die er liebt. Das hat ihn für mich so wahnsinnig sympathisch gemacht und ich hab ihn ohne zu zögern ins Herz geschlossen. Scarlet ging mir ebenfalls sehr nah. Scarlet kann nicht sein, wer sie sein möchte. Um leben zu können, muss sie Vorkehrungen treffen, damit die Vergangenheit sie nicht einholt. Aber die Vergangenheit lässt nicht los. Sie fordert Aufmerksamkeit und bekommt diese auch. Wie lange also , wird Scarlet vor ihr davonlaufen können , ohne daran zu zerbrechen? Anhand dessen das man beide Perspektiven erfährt , lernt man sie unglaublich gut kennen. Sie sind sehr tiefgründig ausgearbeitet und voller liebevoller Details versehen. Im Laufe des Geschehen erfährt man immer mehr über ihre Hintergründe. So unterschiedlich ihre Schicksale auch sind, haben sie mich, jeder auf seine Art und Weise tief berührt. Scarlets Vergangenheit hat mich wirklich erschüttert. Was passiert ist, ist schon schlimm genug. Was mich so immens erschüttert, fassungslos und wütend gemacht hat war, wie sie behandelt wurde. Und Scarlet ist so tapfer und mutig und geht ihren eigenen Weg. Ich konnte mich unheimlich gut in beide hineinversetzen. Sie sind authentisch, greifbar und einfach echt. Was sie zu meistern haben, könnte der Realität entstammen. Was es umso tragender macht. Man ist wütend , für all die Menschen die es ertragen müssen. Scarlet und Bridger haben mich auf jeder erdenklichen Ebene nur überrascht und einfach umgehauen. Die Liebe, Die Vertrautheit und Verbundenheit zwischen Ihnen , öffnet so viele Türen und bildet gleichzeitig einen sehr starken Anker. Ein Anker , den beide so dringend brauchen. Nie hab ich mich mehr über so eine herzergreifende Liebesgeschichte gefreut wie hier. Daneben begeistern auch die Nebencharaktere. Sie sorgen für Leichtigkeit und zeigen auf , wie wichtig es ist, einen Halt zu haben. Sarina Bowen zeigt sehr deutlich auf, wie verloren wir ohne Freunde sind. Denn sie bereichern nicht nur unser Leben , sie machen es auch wertvoller. Am Anfang brauchte ich etwas um in die Handlung hineinzufinden und mich emotional hingeben zu können. Denn die Mauer , die Scarlet und Bridger um sich herum aufgebaut haben, spürt man wirklich sehr deutlich. Doch je mehr sich die Vertrautheit zwischen ihnen entwickelte, umso mehr kamen sie aus sich heraus und ich sah, was sie wirklich waren. Wie großherzig, wie wundervoll und mutig. Ich hab sie bewundert für ihren Mut und hab es so sehr genossen, wie sich die Liebesgeschichte entwickelt hat. Sanft und leise, damit beide Seelen zur Ruhe kommen können. Doch Schmerz und Tragik vergeht nicht. Die Vergangenheit überrollt sie schneller, als man gucken kann und es zeigt sich, worauf wahre Stärke beruht. Es ist wahnsinnig romantisch , doch es gibt auch Momente voller Wut und Verzweiflung. Beide haben eine Menge zu meistern und es gab Szenen, da hätte ich fluchen können. Es zerreißt das Herz, wie sehr sie zu kämpfen haben. Besonders Scarlets Hintergrund hat mich einfach nur wütend gemacht. Ich konnte es nicht verstehen und wollte es auch gar nicht. Aber Scarlet überrascht auf ganzer Ebene. Hier kommt sehr deutlich zum Ausdruck , wie weit Menschen gehen, wenn sie in die Enge getrieben werden. Die Emotionen die hier hervorkommen sind intensiv und unglaublich tief, das man es am eigenen Leib erfährt. Ich hab mich immer mehr in diese Geschichte verliebt und mich völlig in den Emotionen verloren. Es ist nicht nur von Tragik und Dramatik geprägt, auch die Trauer, Machtlosigkeit und Traurigkeit kommt sehr gut dabei heraus. Ein Stück weit ist es schon etwas zu sehr von Romantik geprägt, was mich allerdings nicht gestört hat. Sarina Bowen weiß einfach, wie gezielt man Emotionen und Wendungen einsetzt. Ich bin einfach begeistert und bin schon sehr gespannt auf den nächsten Band. Fazit: Scarlets und Bridgers Story hat mich wahnsinnig berührt und in Atem gehalten. Eine Story die mit Themen aufwartet, die dem wahren Leben entsprungen sein könnten und deswegen spürt man es auch so intensiv. Mit “Was wir verbergen ” ist der Autorin eine mitreißende und gewaltige Story gelungen , die die Emotionen völlig durcheinander wirbelt und aufzeigt wie wichtig Freundschaft und Vertrauen in unserem Leben sind. Ich bin hin und weg. Ich hab mich immer mehr in ihr verloren und es bis zum letzten Tropfen ausgekostet.. Romantisch, geheimnisvoll und voller Höhen und Tiefen. Ich liebe es.

5/5

Romantisch, geheimnisvoll und voller Höhen und Tiefen

Susi Aly am 24.07.2019
Bewertet: eBook (ePUB)

Bei dieser Story handelt es sich um den zweiten Band der Ivy Years Reihe. Die jedoch unabhängig voneinander gelesen werden können. Sarina Bowen begeistert mich immer wieder mit ihren Romanen und so war ich auch auf diese Reihe mächtig gespannt. Ihr Schreibstil ist leicht und locker und daneben auch wahnsinnig gefühlvoll, weshalb ich nur so durch die Seiten gerauscht bin. Mit Scarlet und Bridger hat sie zwei Charaktere erschaffen, die einfach wahnsinnig ans Herz gehen. Zwei Menschen die schwer vom Leben gebeutelt wurden und dadurch Wunden davon trugen. Zwei Menschen die Geheimnisse haben, die um keinen Preis ans Licht kommen dürfen. Bridger hat mich wahnsinnig überrascht. Denn er ist kein harter Kerl, der nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht ist. Er ist warmherzig, herrlich normal und der Traum jeder jungen Frau. Ich mochte seine Einfühlsamkeit und seine Stärke unglaublich gern. Bridger ist jemand der keine Hilfe annimmt. Nicht weil er sie nicht brauchen würde, sondern weil er die Menschen beschützen möchte, die er liebt. Das hat ihn für mich so wahnsinnig sympathisch gemacht und ich hab ihn ohne zu zögern ins Herz geschlossen. Scarlet ging mir ebenfalls sehr nah. Scarlet kann nicht sein, wer sie sein möchte. Um leben zu können, muss sie Vorkehrungen treffen, damit die Vergangenheit sie nicht einholt. Aber die Vergangenheit lässt nicht los. Sie fordert Aufmerksamkeit und bekommt diese auch. Wie lange also , wird Scarlet vor ihr davonlaufen können , ohne daran zu zerbrechen? Anhand dessen das man beide Perspektiven erfährt , lernt man sie unglaublich gut kennen. Sie sind sehr tiefgründig ausgearbeitet und voller liebevoller Details versehen. Im Laufe des Geschehen erfährt man immer mehr über ihre Hintergründe. So unterschiedlich ihre Schicksale auch sind, haben sie mich, jeder auf seine Art und Weise tief berührt. Scarlets Vergangenheit hat mich wirklich erschüttert. Was passiert ist, ist schon schlimm genug. Was mich so immens erschüttert, fassungslos und wütend gemacht hat war, wie sie behandelt wurde. Und Scarlet ist so tapfer und mutig und geht ihren eigenen Weg. Ich konnte mich unheimlich gut in beide hineinversetzen. Sie sind authentisch, greifbar und einfach echt. Was sie zu meistern haben, könnte der Realität entstammen. Was es umso tragender macht. Man ist wütend , für all die Menschen die es ertragen müssen. Scarlet und Bridger haben mich auf jeder erdenklichen Ebene nur überrascht und einfach umgehauen. Die Liebe, Die Vertrautheit und Verbundenheit zwischen Ihnen , öffnet so viele Türen und bildet gleichzeitig einen sehr starken Anker. Ein Anker , den beide so dringend brauchen. Nie hab ich mich mehr über so eine herzergreifende Liebesgeschichte gefreut wie hier. Daneben begeistern auch die Nebencharaktere. Sie sorgen für Leichtigkeit und zeigen auf , wie wichtig es ist, einen Halt zu haben. Sarina Bowen zeigt sehr deutlich auf, wie verloren wir ohne Freunde sind. Denn sie bereichern nicht nur unser Leben , sie machen es auch wertvoller. Am Anfang brauchte ich etwas um in die Handlung hineinzufinden und mich emotional hingeben zu können. Denn die Mauer , die Scarlet und Bridger um sich herum aufgebaut haben, spürt man wirklich sehr deutlich. Doch je mehr sich die Vertrautheit zwischen ihnen entwickelte, umso mehr kamen sie aus sich heraus und ich sah, was sie wirklich waren. Wie großherzig, wie wundervoll und mutig. Ich hab sie bewundert für ihren Mut und hab es so sehr genossen, wie sich die Liebesgeschichte entwickelt hat. Sanft und leise, damit beide Seelen zur Ruhe kommen können. Doch Schmerz und Tragik vergeht nicht. Die Vergangenheit überrollt sie schneller, als man gucken kann und es zeigt sich, worauf wahre Stärke beruht. Es ist wahnsinnig romantisch , doch es gibt auch Momente voller Wut und Verzweiflung. Beide haben eine Menge zu meistern und es gab Szenen, da hätte ich fluchen können. Es zerreißt das Herz, wie sehr sie zu kämpfen haben. Besonders Scarlets Hintergrund hat mich einfach nur wütend gemacht. Ich konnte es nicht verstehen und wollte es auch gar nicht. Aber Scarlet überrascht auf ganzer Ebene. Hier kommt sehr deutlich zum Ausdruck , wie weit Menschen gehen, wenn sie in die Enge getrieben werden. Die Emotionen die hier hervorkommen sind intensiv und unglaublich tief, das man es am eigenen Leib erfährt. Ich hab mich immer mehr in diese Geschichte verliebt und mich völlig in den Emotionen verloren. Es ist nicht nur von Tragik und Dramatik geprägt, auch die Trauer, Machtlosigkeit und Traurigkeit kommt sehr gut dabei heraus. Ein Stück weit ist es schon etwas zu sehr von Romantik geprägt, was mich allerdings nicht gestört hat. Sarina Bowen weiß einfach, wie gezielt man Emotionen und Wendungen einsetzt. Ich bin einfach begeistert und bin schon sehr gespannt auf den nächsten Band. Fazit: Scarlets und Bridgers Story hat mich wahnsinnig berührt und in Atem gehalten. Eine Story die mit Themen aufwartet, die dem wahren Leben entsprungen sein könnten und deswegen spürt man es auch so intensiv. Mit “Was wir verbergen ” ist der Autorin eine mitreißende und gewaltige Story gelungen , die die Emotionen völlig durcheinander wirbelt und aufzeigt wie wichtig Freundschaft und Vertrauen in unserem Leben sind. Ich bin hin und weg. Ich hab mich immer mehr in ihr verloren und es bis zum letzten Tropfen ausgekostet.. Romantisch, geheimnisvoll und voller Höhen und Tiefen. Ich liebe es.

5/5

Einer meiner liebsten Liebesromane!

S. Boe am 02.05.2019

Bewertet: eBook (ePUB)

Das Einzige was Scarlet will ist ein neues Leben beginnen. Sie bekommt einen Studienplatz an einer Universität, weit weg von ihrem Heimatort. Sie besorgt sich eine neue Identität, denn niemand soll wissen wie ihr richtiger Name lautet und mit wem sie verwandt ist. Bridger ( welchen wir bereits aus dem ersten Teil kennen ) muss seine Schwester bei sich aufnehmen, da seine drogenabhängige Mutter nicht mehr für sie sorgen kann. Doch im Studentenwohnheim sind keine Kinder erlaubt, weshalb er sie verheimlichen muss. Zusätzlich versucht er seinen Abschluss innerhalb eines Jahres zu schaffen, wofür er sich viel zu viele Kurse aufhalst. Und auch die zwei Jobs, mit denen er den Lebensunterhalt für sich und seine Schwester verdienen muss, erleichtern ihm das Leben nicht gerade. Wofür er also gar keine Zeit hat ist sich zu verlieben, besonders nicht in jemanden der noch mehr Probleme hat als er selbst .. Doch die Wege von Scarlett und Bridger kreuzen sich und schnell müssen beide feststellen, wie gut sie einander tun. Und das sich Probleme zusammen manchmal doch leichter lösen lassen als allein. Ein sehr berührendes Buch über zwei junge Menschen, denen viele Steine in den Weg gelegt werden. Bridger und Scarlett waren mir sehr sympathisch und ich fand es gut, dass im zweiten Teil Bridgers wahrer Charakter gezeigt hat. Ich habe mit den beiden mitgefiebert und ihnen die Daumen für ein Happy End gedrückt! Der Roman wirklich sehr gelungen und spannend geschrieben. Es wird auf keinen Fall langweilig!

5/5

Einer meiner liebsten Liebesromane!

S. Boe am 02.05.2019
Bewertet: eBook (ePUB)

Das Einzige was Scarlet will ist ein neues Leben beginnen. Sie bekommt einen Studienplatz an einer Universität, weit weg von ihrem Heimatort. Sie besorgt sich eine neue Identität, denn niemand soll wissen wie ihr richtiger Name lautet und mit wem sie verwandt ist. Bridger ( welchen wir bereits aus dem ersten Teil kennen ) muss seine Schwester bei sich aufnehmen, da seine drogenabhängige Mutter nicht mehr für sie sorgen kann. Doch im Studentenwohnheim sind keine Kinder erlaubt, weshalb er sie verheimlichen muss. Zusätzlich versucht er seinen Abschluss innerhalb eines Jahres zu schaffen, wofür er sich viel zu viele Kurse aufhalst. Und auch die zwei Jobs, mit denen er den Lebensunterhalt für sich und seine Schwester verdienen muss, erleichtern ihm das Leben nicht gerade. Wofür er also gar keine Zeit hat ist sich zu verlieben, besonders nicht in jemanden der noch mehr Probleme hat als er selbst .. Doch die Wege von Scarlett und Bridger kreuzen sich und schnell müssen beide feststellen, wie gut sie einander tun. Und das sich Probleme zusammen manchmal doch leichter lösen lassen als allein. Ein sehr berührendes Buch über zwei junge Menschen, denen viele Steine in den Weg gelegt werden. Bridger und Scarlett waren mir sehr sympathisch und ich fand es gut, dass im zweiten Teil Bridgers wahrer Charakter gezeigt hat. Ich habe mit den beiden mitgefiebert und ihnen die Daumen für ein Happy End gedrückt! Der Roman wirklich sehr gelungen und spannend geschrieben. Es wird auf keinen Fall langweilig!

Unsere Kund*innen meinen

The Ivy Years - Was wir verbergen

von Sarina Bowen

4.4/5.0

63 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Helene Ewald

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Helene Ewald

Thalia Berlin - Wilmersdorfer Arcaden

Zum Portrait

5/5

Haben wir nicht alle Geheimnisse?!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Scarlet und Bridger lernen sich auf dem Harkness College kennen. Doch was sie nicht ahnen ist, dass beide etwas zu verbergen haben. Meistens jedoch kommen selbst die bestgehütesten Geheimnisse irgendwann ans Licht. Wie der erste Teil, hat mir der zweite auch sehr gut gefallen und ließ sich super einfach und schnell weg Schmökern. Tatsache ist in diesem Band etwas mehr Dramatik vorhanden und war dadurch fast noch etwas fesselnder als der erste Teil. Sarina Bowen schafft es in ihren Büchern Humor, Liebe und Dramatik wundervoll zu verbinden und das in einer guten Geschichte zu verpacken.
5/5

Haben wir nicht alle Geheimnisse?!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Scarlet und Bridger lernen sich auf dem Harkness College kennen. Doch was sie nicht ahnen ist, dass beide etwas zu verbergen haben. Meistens jedoch kommen selbst die bestgehütesten Geheimnisse irgendwann ans Licht. Wie der erste Teil, hat mir der zweite auch sehr gut gefallen und ließ sich super einfach und schnell weg Schmökern. Tatsache ist in diesem Band etwas mehr Dramatik vorhanden und war dadurch fast noch etwas fesselnder als der erste Teil. Sarina Bowen schafft es in ihren Büchern Humor, Liebe und Dramatik wundervoll zu verbinden und das in einer guten Geschichte zu verpacken.

Helene Ewald
  • Helene Ewald
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Katharina Merkel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Katharina Merkel

Thalia Bremen - Berliner Freiheit

Zum Portrait

5/5

Was wir (glauben) verbergen (zu müssen)

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit diesem zweiten Band der Reihe "The Ivy Years" hat Sabrina Bowen einen mehr als würdigen zweiten Band geschrieben. Scarlet und Bridger lernen sich am Harkness College kennen. Doch beide haben ihre Geheimnisse voreinander, die ihre gemeinsame Zeit stark prägen und verhindern, dass sie offen miteinander umgehen. Können diese Geheimnisse ihr jeweiliges oder gemeinsames Glück verhindern? Ich finde den Nachfolger sogar fast noch besser als den ersten Band. Die Figuren sind so gut geschrieben, dass man das Gefühl hat, mit ihnen am Harkness College zu sein und die Handlung mitzuerleben. Genau die richtige Mischung wieder aus Romantik, Ernst, ein bisschen Humor ohne übertrieben zu wirken. Einfach nur schön!
5/5

Was wir (glauben) verbergen (zu müssen)

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit diesem zweiten Band der Reihe "The Ivy Years" hat Sabrina Bowen einen mehr als würdigen zweiten Band geschrieben. Scarlet und Bridger lernen sich am Harkness College kennen. Doch beide haben ihre Geheimnisse voreinander, die ihre gemeinsame Zeit stark prägen und verhindern, dass sie offen miteinander umgehen. Können diese Geheimnisse ihr jeweiliges oder gemeinsames Glück verhindern? Ich finde den Nachfolger sogar fast noch besser als den ersten Band. Die Figuren sind so gut geschrieben, dass man das Gefühl hat, mit ihnen am Harkness College zu sein und die Handlung mitzuerleben. Genau die richtige Mischung wieder aus Romantik, Ernst, ein bisschen Humor ohne übertrieben zu wirken. Einfach nur schön!

Katharina Merkel
  • Katharina Merkel
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

The Ivy Years – Was wir verbergen

von Sarina Bowen

0 Rezensionen filtern

  • artikelbild-0