• Das Labyrinth von London
  • Das Labyrinth von London
  • Das Labyrinth von London
  • Das Labyrinth von London
  • Das Labyrinth von London
  • Das Labyrinth von London
  • Das Labyrinth von London
Band 1

Das Labyrinth von London

Roman

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das Labyrinth von London

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 4,89 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

6176

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

16.07.2018

Verlag

Blanvalet

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

19/12,7/3,6 cm

Beschreibung

Rezension

»Urban Fantasy im Stil von Ben Aaronovitch ...« Geek!

Details

Verkaufsrang

6176

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

16.07.2018

Verlag

Blanvalet

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

19/12,7/3,6 cm

Gewicht

386 g

Originaltitel

Fated (Alex Verus 1)

Übersetzt von

Michelle Gyo

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7341-6165-0

Weitere Bände von Alex Verus

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

50 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Enttäuschend

Bewertung aus Dortmund am 27.05.2023

Bewertungsnummer: 1949532

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

...angefangen vom deutschen Titel bis zum Ende. Es gab zwischendurch immer wieder mal Höhen, weshalb ich neugierig war, jedoch ging mir im Grunde die Schreibweise auf die Nerven. Es wurde nichts richtig beschrieben, man durfte sich einiges selber zusammenreimen. Auch der Protagonist; wenn er ein alter Mann wäre, klänge es nicht so lächerlich, wenn er zu einer erwachsenen Frau >gutes Mädchen< oder >braves Mädchen< sagt. So erscheint er nur sehr arrogant und immer mehr unsympathisch. Der Autor scheint nicht viel von Frauen zu halten, denn keine Frau kommt gut weg. Und der Vergleich mit den Büchern von Ben Aaronovitch hinkt so gewaltig, dass ich mich frage, ob derjenige, der die Beschreibung auf dem Buchrücken verfasst hat, überhaupt die jeweiligen Bücher gelesen hat.
Melden

Enttäuschend

Bewertung aus Dortmund am 27.05.2023
Bewertungsnummer: 1949532
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

...angefangen vom deutschen Titel bis zum Ende. Es gab zwischendurch immer wieder mal Höhen, weshalb ich neugierig war, jedoch ging mir im Grunde die Schreibweise auf die Nerven. Es wurde nichts richtig beschrieben, man durfte sich einiges selber zusammenreimen. Auch der Protagonist; wenn er ein alter Mann wäre, klänge es nicht so lächerlich, wenn er zu einer erwachsenen Frau >gutes Mädchen< oder >braves Mädchen< sagt. So erscheint er nur sehr arrogant und immer mehr unsympathisch. Der Autor scheint nicht viel von Frauen zu halten, denn keine Frau kommt gut weg. Und der Vergleich mit den Büchern von Ben Aaronovitch hinkt so gewaltig, dass ich mich frage, ob derjenige, der die Beschreibung auf dem Buchrücken verfasst hat, überhaupt die jeweiligen Bücher gelesen hat.

Melden

Anders aber schön

Bewertung am 18.04.2023

Bewertungsnummer: 1924309

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es fühlt sich an als könnte die Welt von Alex Versus in einer Parallel Welt von Harry Potter spielen. Es ist eine tolle mir neue Erzähl weiße gewesen, wie man eine Zauberer und unsere reale Welt so harmonisch verbinden kann.
Melden

Anders aber schön

Bewertung am 18.04.2023
Bewertungsnummer: 1924309
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es fühlt sich an als könnte die Welt von Alex Versus in einer Parallel Welt von Harry Potter spielen. Es ist eine tolle mir neue Erzähl weiße gewesen, wie man eine Zauberer und unsere reale Welt so harmonisch verbinden kann.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Das Labyrinth von London

von Benedict Jacka

4.2

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Janine Bianca Wittig

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Janine Bianca Wittig

Thalia Bad Reichenhall

Zum Portrait

5/5

Spannend, sarkastisch und für alle Fans von Peter Grant und Harry Dresden!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Harry Dresden und Peter Grant Fans aufgepasst, hier kommt ein neuer Lieblingscharakter um die Ecke! Anders als der Polizist Grant oder der Jäger/Abenteurer Dresden hat Benedict Jacka mit Alex Verus (ausgebildet von einem Schwarzmagier) einen Protagonisten geschaffen,der sowohl auf der "hellen" als auch auf der "dunklen" Seite einen Fuß hat. Ironisch, sarkastisch, in der Reihe immer wieder hin und her gerissen zwischen "gut" und "böse" und mit einer guten Prise schwarzen Humors, wachsen einem er und seine immer größer werdende Gruppe an Begleitern ans Herz. Persönlich finde ich es spannend, dass Alex nicht zu den mächtigen Magiern gehört sondern "nur" ein Wahrsager ist, was ihn in allerlei verzwickte Situationen bringt und vor große Herausforderungen stellt. Grundsätzlich würde ich sagen, dass die einzelnen Bände zwar abgeschlossen sind, aber es trotzdem nicht zu empfehlen ist sie durcheinander zu lesen. Es baut sich, anfangs nur im Hintergrund, eine Story auf, die ab Mitte der Reihe eine immer größere Rolle einnimmt und auch die einzelnen Charaktere entwicklen sich im Laufe der Geschichte weiter. Für alle zu empfehlen mit Lust auf Magie, Abenteuer und Spannung.
5/5

Spannend, sarkastisch und für alle Fans von Peter Grant und Harry Dresden!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Harry Dresden und Peter Grant Fans aufgepasst, hier kommt ein neuer Lieblingscharakter um die Ecke! Anders als der Polizist Grant oder der Jäger/Abenteurer Dresden hat Benedict Jacka mit Alex Verus (ausgebildet von einem Schwarzmagier) einen Protagonisten geschaffen,der sowohl auf der "hellen" als auch auf der "dunklen" Seite einen Fuß hat. Ironisch, sarkastisch, in der Reihe immer wieder hin und her gerissen zwischen "gut" und "böse" und mit einer guten Prise schwarzen Humors, wachsen einem er und seine immer größer werdende Gruppe an Begleitern ans Herz. Persönlich finde ich es spannend, dass Alex nicht zu den mächtigen Magiern gehört sondern "nur" ein Wahrsager ist, was ihn in allerlei verzwickte Situationen bringt und vor große Herausforderungen stellt. Grundsätzlich würde ich sagen, dass die einzelnen Bände zwar abgeschlossen sind, aber es trotzdem nicht zu empfehlen ist sie durcheinander zu lesen. Es baut sich, anfangs nur im Hintergrund, eine Story auf, die ab Mitte der Reihe eine immer größere Rolle einnimmt und auch die einzelnen Charaktere entwicklen sich im Laufe der Geschichte weiter. Für alle zu empfehlen mit Lust auf Magie, Abenteuer und Spannung.

Janine Bianca Wittig
  • Janine Bianca Wittig
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Ellen Bockermann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ellen Bockermann

Mayersche Castrop-Rauxel

Zum Portrait

4/5

Ein interessanter Start in die Reihe

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Anfang war mir persönlich zwar etwas ruhig, aber dran zu bleiben lohnt sich definitiv. Langsam führt Jacka uns in seine durchaus interessanten Charaktere und ihre Hintergründe ein. Besonders an Luna, die durch ihren Fluch stark eingeschränkt ist und eigentlich niemanden an sich heran lässt, und Starbreeze hatte ich viel Freude. Doch auch den Protagonisten Alex Verus selbst fand ich sehr interessant, da er aufgrund seiner teils traumatischen Vergangenheit durchaus auch eine düstere Seite an sich hat, welche ihn ab und zu immer wieder einholt. Auch das Magiesystem finde ich gut überlegt, da alle Formen der Magie bestimmten Regeln und Einschränkungen zugrunde liegen, wodurch es nicht zu total übermächtigen Charakteren kommt. Ich bin gespannt wie die Reihe weiter gehen wird.
4/5

Ein interessanter Start in die Reihe

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Anfang war mir persönlich zwar etwas ruhig, aber dran zu bleiben lohnt sich definitiv. Langsam führt Jacka uns in seine durchaus interessanten Charaktere und ihre Hintergründe ein. Besonders an Luna, die durch ihren Fluch stark eingeschränkt ist und eigentlich niemanden an sich heran lässt, und Starbreeze hatte ich viel Freude. Doch auch den Protagonisten Alex Verus selbst fand ich sehr interessant, da er aufgrund seiner teils traumatischen Vergangenheit durchaus auch eine düstere Seite an sich hat, welche ihn ab und zu immer wieder einholt. Auch das Magiesystem finde ich gut überlegt, da alle Formen der Magie bestimmten Regeln und Einschränkungen zugrunde liegen, wodurch es nicht zu total übermächtigen Charakteren kommt. Ich bin gespannt wie die Reihe weiter gehen wird.

Ellen Bockermann
  • Ellen Bockermann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Das Labyrinth von London

von Benedict Jacka

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Labyrinth von London
  • Das Labyrinth von London
  • Das Labyrinth von London
  • Das Labyrinth von London
  • Das Labyrinth von London
  • Das Labyrinth von London
  • Das Labyrinth von London