Die Eifelhexe

Die Eifelhexe

Eifel Krimi

Buch (Taschenbuch)

10,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Eifelhexe

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,90 €
eBook

eBook

ab 8,49 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

22.02.2018

Verlag

Emons Verlag

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

20,5/13,6/1,9 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

22.02.2018

Verlag

Emons Verlag

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

20,5/13,6/1,9 cm

Gewicht

261 g

Auflage

1. Auflage - Neuausgabe

Reihe

Eifel Krimi

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7408-0271-4

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Spannende Unterhaltung mit überraschendem Plot

Bewertung aus Frankfurt am 23.05.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bei der Suche nach einer Lektüre für eine lange Zugfahrt bin ich zufällig auf das Buch gestossen. Der ungewöhnliche Titel mit der trügerisch heilen Landschaft, die von einem endlosen Weg aus morschen Planken durchschnitten wird, hat mich neugieríg gemacht. Die Unternehmensberaterin Ella hat es auf der Suche nach einem besseren Leben jenseits von Stress und Burnout aus der Grossstadt in die Eifel verschlagen. Ihr Frieden wird jedoch unversehens gestört, als sie unter Mordverdacht gerät - ein Lokalpolitiker ist das Opfer. Mit Intuition und scharfen Verstand ermittelt sie auf eigene Faust, um ihren Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Der Leser wird in die Eifel mitgenommen, dörfliches Miteinander und Intrigen, skurile Typen und Normalos werden dem Leser vorgestellt. Das Böse lauert im normalen Leben, kein blutiges Gemetzel, das ist die Stärke des Krimis. Der Plot ist überraschend, denn auch Ella ist erst mal "auf dem falschen Dampfer".

Spannende Unterhaltung mit überraschendem Plot

Bewertung aus Frankfurt am 23.05.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bei der Suche nach einer Lektüre für eine lange Zugfahrt bin ich zufällig auf das Buch gestossen. Der ungewöhnliche Titel mit der trügerisch heilen Landschaft, die von einem endlosen Weg aus morschen Planken durchschnitten wird, hat mich neugieríg gemacht. Die Unternehmensberaterin Ella hat es auf der Suche nach einem besseren Leben jenseits von Stress und Burnout aus der Grossstadt in die Eifel verschlagen. Ihr Frieden wird jedoch unversehens gestört, als sie unter Mordverdacht gerät - ein Lokalpolitiker ist das Opfer. Mit Intuition und scharfen Verstand ermittelt sie auf eigene Faust, um ihren Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Der Leser wird in die Eifel mitgenommen, dörfliches Miteinander und Intrigen, skurile Typen und Normalos werden dem Leser vorgestellt. Das Böse lauert im normalen Leben, kein blutiges Gemetzel, das ist die Stärke des Krimis. Der Plot ist überraschend, denn auch Ella ist erst mal "auf dem falschen Dampfer".

Spannender und interessanter Krimi

Bewertung aus Freudenberg am 05.04.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klapptext: Nach einem Burn-out zieht sich Unternehmensberaterin Ella Dorn in die Eifel zurück und sucht Ruhe in der Meditation. Doch die findet ein jähes Ende, als ein Politiker aus Adenau vergiftet wird: Plötzlich steht Ella unter Verdacht, denn an seinem letzten Lebensabend hat sie einen heiklen Auftrag für das Opfer ausgeführt. Einen Auftrag, über den sie auf keinen Fall sprechen will, weil er ihr den Ruf einer Hexe einbringen könnte ... Ich hatte große Erwartungen an dieses Buch und ich wurde nicht enttäuscht. Der Schreibstil ist leicht und flüssig.ich bin mit dem Lesen sehr gut voran gekommen.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen. Die Autorin entführte mich in die wunderschöne Eifel.Dort habe ich Ella kennen gelernt.Ich fand sie gleich saympatisch und habe sie in mein Herz geschlossen.Außerdem gab es noch viele andere Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Ich habe Ella bei ihren eigenständigen Ermittlungen begleitet.Dabei habe ich viele spannende Momente erlebt.Nebenbei gab es natütlich auch die Polizeiarbeit welche auch sehr interessant war.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen.Durch die sehr fesselnde und packende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Auch hat es die Autorin geschafft etwas Humor in die Geschichte einzubauen.so habe ich bei einigen Situationen köstlich amüsiert.Die Handlung blieb von Anfang bis zum Ende sehr interessant.Daduch kam zu keiner Zeit Langeweile auf. Katja Kleiber hat auch gewisse Themen angesprochen.Da geht es um Natur und Tierschutz und landwirtschaftliche Probleme.Das hat mir sehr gut gefallen.Fasziniert haben mich auch die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.Die Autorin hat mir die Umgebung der Eifel sehr nahe gebracht.am liebsten hätte ich gleich die Koffer gepackt und wäre dorthin gefahren. Bis zum Schluß wusste ich auch nicht wer der Täter war.Umso überraschend kam für mich dann das Ende.Aber ich fand es sehr gelungen und konnte alles sehr gut nachvollziehen. Das Cover finde ich sehr gut gewählt.Es passt perfekt zu dieser Geschichte und rundet das brilliante Werk ab. Mir hat dieser Krimi ausgezeichnet gefallen.Ich hatte viele spannende Lesemomente und vergebe glatte 5 Sterne.

Spannender und interessanter Krimi

Bewertung aus Freudenberg am 05.04.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klapptext: Nach einem Burn-out zieht sich Unternehmensberaterin Ella Dorn in die Eifel zurück und sucht Ruhe in der Meditation. Doch die findet ein jähes Ende, als ein Politiker aus Adenau vergiftet wird: Plötzlich steht Ella unter Verdacht, denn an seinem letzten Lebensabend hat sie einen heiklen Auftrag für das Opfer ausgeführt. Einen Auftrag, über den sie auf keinen Fall sprechen will, weil er ihr den Ruf einer Hexe einbringen könnte ... Ich hatte große Erwartungen an dieses Buch und ich wurde nicht enttäuscht. Der Schreibstil ist leicht und flüssig.ich bin mit dem Lesen sehr gut voran gekommen.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen. Die Autorin entführte mich in die wunderschöne Eifel.Dort habe ich Ella kennen gelernt.Ich fand sie gleich saympatisch und habe sie in mein Herz geschlossen.Außerdem gab es noch viele andere Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Ich habe Ella bei ihren eigenständigen Ermittlungen begleitet.Dabei habe ich viele spannende Momente erlebt.Nebenbei gab es natütlich auch die Polizeiarbeit welche auch sehr interessant war.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen.Durch die sehr fesselnde und packende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Auch hat es die Autorin geschafft etwas Humor in die Geschichte einzubauen.so habe ich bei einigen Situationen köstlich amüsiert.Die Handlung blieb von Anfang bis zum Ende sehr interessant.Daduch kam zu keiner Zeit Langeweile auf. Katja Kleiber hat auch gewisse Themen angesprochen.Da geht es um Natur und Tierschutz und landwirtschaftliche Probleme.Das hat mir sehr gut gefallen.Fasziniert haben mich auch die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.Die Autorin hat mir die Umgebung der Eifel sehr nahe gebracht.am liebsten hätte ich gleich die Koffer gepackt und wäre dorthin gefahren. Bis zum Schluß wusste ich auch nicht wer der Täter war.Umso überraschend kam für mich dann das Ende.Aber ich fand es sehr gelungen und konnte alles sehr gut nachvollziehen. Das Cover finde ich sehr gut gewählt.Es passt perfekt zu dieser Geschichte und rundet das brilliante Werk ab. Mir hat dieser Krimi ausgezeichnet gefallen.Ich hatte viele spannende Lesemomente und vergebe glatte 5 Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Die Eifelhexe

von Katja Kleiber

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Hannelore Wolter

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Hannelore Wolter

Thalia Erlangen

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Um den Burnout zu kurieren in die Eifel , wenn es da nicht einen Mordfall zu klären gäbe. Denn plötzlich steht die Ruhesuchende als Täter in da. Wer war es denn nun?
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Um den Burnout zu kurieren in die Eifel , wenn es da nicht einen Mordfall zu klären gäbe. Denn plötzlich steht die Ruhesuchende als Täter in da. Wer war es denn nun?

Hannelore Wolter
  • Hannelore Wolter
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Eifelhexe

von Katja Kleiber

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Während sie den Hang hinaufwanderte, ging die Sonne unter. Auf der gegenüberliegenden Seite des Himmels stieg bereits der Mond auf. Die sinkende Sonne färbte ihn rötlich. Eine gigantische rote Scheibe. Ella erinnerte sich an die Bezeichnung "Blutmond" für den letzten Vollmond im Herbst - die Schlachtzeit.
  • Die Eifelhexe