• Die unbeugsame Händlerstochter
  • Die unbeugsame Händlerstochter

Die unbeugsame Händlerstochter

Buch (Taschenbuch)

11,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.02.2016

Verlag

Tinte & Feder

Seitenzahl

382

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.02.2016

Verlag

Tinte & Feder

Seitenzahl

382

Maße (L/B/H)

18,6/12,6/2,7 cm

Gewicht

400 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-1-5039-3511-2

Weitere Bände von Die Händlerstochter

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Marko Rose

Marko Rose

Thalia Bremerhaven

Zum Portrait

5/5

Eine unbeugsame Frau

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Köln 1351: Elisabeth und Stephen Hardenstein sind Zwillinge, könnten jedoch unterschiedlicher nicht sein. Während Elisabeth mit Begeisterung schon als Kind alles aufsaugt, was den Tuchhandel ihres Vaters betrifft, liegt es Stephen mehr, ein leichtes Leben zu führen. Nachdem der Vater plötzlich einen Herzinfarkt erlitten hat, übernimmt Stephen den Betrieb. Da ihn aber in keiner Weise der Handel und der Betrieb interessieren, führen die Dinge langsam in den Ruin. Außerdem möchte er seine aufmüpfige Schwester schnell loswerden, und daher mit dem erstbesten verheiraten. Elisabeth stemmt sich mit all ihren Kräften dagegen, um nicht verheiratet zu werden und auch nicht den elterlichen Tuchhandel zu verlieren. Den hat der Vater eigentlich ihr versprochen.
5/5

Eine unbeugsame Frau

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Köln 1351: Elisabeth und Stephen Hardenstein sind Zwillinge, könnten jedoch unterschiedlicher nicht sein. Während Elisabeth mit Begeisterung schon als Kind alles aufsaugt, was den Tuchhandel ihres Vaters betrifft, liegt es Stephen mehr, ein leichtes Leben zu führen. Nachdem der Vater plötzlich einen Herzinfarkt erlitten hat, übernimmt Stephen den Betrieb. Da ihn aber in keiner Weise der Handel und der Betrieb interessieren, führen die Dinge langsam in den Ruin. Außerdem möchte er seine aufmüpfige Schwester schnell loswerden, und daher mit dem erstbesten verheiraten. Elisabeth stemmt sich mit all ihren Kräften dagegen, um nicht verheiratet zu werden und auch nicht den elterlichen Tuchhandel zu verlieren. Den hat der Vater eigentlich ihr versprochen.

Marko Rose
  • Marko Rose
  • Buchhändler*in

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Die unbeugsame Händlerstochter

von Ellin Carsta

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die unbeugsame Händlerstochter
  • Die unbeugsame Händlerstochter