• Der Weg des Meisters
  • Der Weg des Meisters
  • Der Weg des Meisters
  • Der Weg des Meisters

Inhaltsverzeichnis

Inhalt
Vorwort, 6
Der Mythos, 10
Der Meister, 11
1. Ein Vergleich, 12
„Traditionelle Chinesische Medizin“ versus „Westliche Schulmedizin“, 13
2. Die Grundlagen, 20
„Qi“ – eine universelle Kraft, 21
Ein geschichtlicher Überblick, 29
Wichtige Begriffe des Qigong, 30
3. Die Praxis, 34
Die Körperhaltung, 35
Die Atmung, 51
Der Geist, 54
Praktische Tipps, 65
4. Die Übungen, 78
Ba He Fa – Acht-Harmonien-Heilkunst, 79
Ba He Qigong – Acht-Harmonien-Qigong, 86
Ba He Jing Gong – Acht-Harmonien-Meridianübungen, 108
Ba He An Gong – Acht-Harmonien-Meditation, 118
Ba He Xue Gong – Acht-Harmonien-Akupressur, 127
5. Die Theorie, 136
Die Wirkung von Qigong aus wissenschaftlicher Sicht, 137
Die Wirkung von Qigong aus traditioneller Sicht, 138
6. Ein Ausblick, 146
Dao und Taiji, 147
Wu Xing – die Fünf Elemente oder Wandlungsphasen, 152
Welcher Elemente-Typ bin ich?, 155
Chinesische Diätetik, 170
Feng Shui, 185
7. Die Medizin, 194
Das Studium der Traditionellen Chinesischen Medizin, 195
Physiologie der Traditionellen Chinesischen Medizin, 195
Pathologie der Traditionellen Chinesischen Medizin, 197
Pathophysiologie der Traditionellen Chinesischen Medizin, 199
Psychologie der Traditionellen Chinesischen Medizin, 207
Diagnostik der Traditionellen Chinesischen Medizin, 211
Therapie der Traditionellen Chinesischen Medizin, 213
8. Die goldene Mitte, 214
Die goldene Mitte, 215
9. Der Weg, 216
Nachwort: Wenn sich der Nebel lichtet, 217
Der Autor, 221
Register, 222
Impressum, 222

Der Weg des Meisters

Länger leben mit Qigong und TCM

Buch (Gebundene Ausgabe)

9,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Weg des Meisters

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 9,95 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

31.01.2018

Verlag

Anaconda

Seitenzahl

224

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

31.01.2018

Verlag

Anaconda

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

24,4/17,7/2,2 cm

Gewicht

840 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7306-0575-2

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Liebevoll umgesetzt und verdammt informativ!

Autor-Stefan aus Speckgürtel Berlins am 17.01.2019

Bewertungsnummer: 1164823

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Fernöstliche Heilkunst oder besser Lebenskunst, die der Heilung gereicht. Cover: Das Cover ist farblich gut abgestimmt, wirkt durch den Schmetterling lebendig, zeugt durch die grünen Blätter von Gesundheit und lässt sich den Betrachter die Frage stellen, was das wohl für ein Buch sein mag. Schwupps, schon blättert man darin herum... Inhalt: Das Buch thematisiert entsprechend dem Titel die fernöstliche Heilkunst. Es zeigt Hintergründe auf, bietet einen Einstieg in Qigong, TCM und erste Übungen. Die Hauptüberschriften lauten: Ein Vergleich Die Grundlagen Die Praxis (31 Seiten) Die Übungen (49 Seiten) Die Theorie Ein Ausblick Die Medizin Die goldene Mitte Der Weg Aufgezeigt werden Hintergründe und der Vergleich der beiden Medizinformen, Atmung, Körperhaltung, Übungen und Wirkung aus wissenschaftlicher und traditioneller Sicht. Dao und der Check, welcher Element-Typ man eigentlich selbst ist und Studium oder gar Pathologie und Diagnostik oder Therapie der Traditionellen Chinesischen Medizin werden im Buch ausgeführt. Meinung Das Buchcover ist sehr glatt. Es rutscht leicht in der Hand, legt man das Buch auf den Tisch, klappt es sofort wieder zu, aber das ist auch schon alles, was es zu bemängeln gäbe, ginge es darum. Die Heilkunst gilt mittlerweile als Ergänzung der Schulmedizin und schlägt man gespannt das Buch auf, so ist man schnell gefangen, denn die ganze Aufmachung ist derart liebevoll umgesetzt, dass das Lesen gleich noch einmal mehr Spaß macht.. Textlich blieb ich schon am Inhaltsverzeichnis hängen: Vorwort, der Mythos, der Meister ... schon allein die Überschriften wirken! Die Hauptüberschriften sind sogar in einer anderen Schrift und farbig abgedruckt. Das wirkt schon und ehe man auf Seite 9 ist, ist man zufrieden über die gute Gestaltung. Ansprechende und zum Text passende farbige Bilder über eine ganze Buchseite führen zur Einschätzung: Das Buch ist insgesamt einfach schön. Wenn auch die Schrift ein wenig zu klein wirkt, so ist sie aber doch gut zu lesen. Inhaltlich ist schnell erkannt, dass der Autor Hintergrundwissen hat. Leicht verständlich werden die Inhalte vermittelt, leicht nachzuvollziehen, die Übungen präsentiert und da sich auch mal ein lockerer Spruch, ein Zitat oder ein Witz in das Buch eingeschlichen hat, bietet es auch Unterhaltung. Hervorragend! Der Autor kennt sowohl die Schulmedizin, als auch die Chinesische Medizin und versteht es dieses Wissen in Worte zu fassen. Fazit: Mail ein Spruch von Laoze, mal eine Begebenheit, die zum Nachdenken anregt und zwischendurch, wie ein bummernder Herzschlag die Lehre, die einem ein Funkeln in die Augen treibt ...
Melden

Liebevoll umgesetzt und verdammt informativ!

Autor-Stefan aus Speckgürtel Berlins am 17.01.2019
Bewertungsnummer: 1164823
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Fernöstliche Heilkunst oder besser Lebenskunst, die der Heilung gereicht. Cover: Das Cover ist farblich gut abgestimmt, wirkt durch den Schmetterling lebendig, zeugt durch die grünen Blätter von Gesundheit und lässt sich den Betrachter die Frage stellen, was das wohl für ein Buch sein mag. Schwupps, schon blättert man darin herum... Inhalt: Das Buch thematisiert entsprechend dem Titel die fernöstliche Heilkunst. Es zeigt Hintergründe auf, bietet einen Einstieg in Qigong, TCM und erste Übungen. Die Hauptüberschriften lauten: Ein Vergleich Die Grundlagen Die Praxis (31 Seiten) Die Übungen (49 Seiten) Die Theorie Ein Ausblick Die Medizin Die goldene Mitte Der Weg Aufgezeigt werden Hintergründe und der Vergleich der beiden Medizinformen, Atmung, Körperhaltung, Übungen und Wirkung aus wissenschaftlicher und traditioneller Sicht. Dao und der Check, welcher Element-Typ man eigentlich selbst ist und Studium oder gar Pathologie und Diagnostik oder Therapie der Traditionellen Chinesischen Medizin werden im Buch ausgeführt. Meinung Das Buchcover ist sehr glatt. Es rutscht leicht in der Hand, legt man das Buch auf den Tisch, klappt es sofort wieder zu, aber das ist auch schon alles, was es zu bemängeln gäbe, ginge es darum. Die Heilkunst gilt mittlerweile als Ergänzung der Schulmedizin und schlägt man gespannt das Buch auf, so ist man schnell gefangen, denn die ganze Aufmachung ist derart liebevoll umgesetzt, dass das Lesen gleich noch einmal mehr Spaß macht.. Textlich blieb ich schon am Inhaltsverzeichnis hängen: Vorwort, der Mythos, der Meister ... schon allein die Überschriften wirken! Die Hauptüberschriften sind sogar in einer anderen Schrift und farbig abgedruckt. Das wirkt schon und ehe man auf Seite 9 ist, ist man zufrieden über die gute Gestaltung. Ansprechende und zum Text passende farbige Bilder über eine ganze Buchseite führen zur Einschätzung: Das Buch ist insgesamt einfach schön. Wenn auch die Schrift ein wenig zu klein wirkt, so ist sie aber doch gut zu lesen. Inhaltlich ist schnell erkannt, dass der Autor Hintergrundwissen hat. Leicht verständlich werden die Inhalte vermittelt, leicht nachzuvollziehen, die Übungen präsentiert und da sich auch mal ein lockerer Spruch, ein Zitat oder ein Witz in das Buch eingeschlichen hat, bietet es auch Unterhaltung. Hervorragend! Der Autor kennt sowohl die Schulmedizin, als auch die Chinesische Medizin und versteht es dieses Wissen in Worte zu fassen. Fazit: Mail ein Spruch von Laoze, mal eine Begebenheit, die zum Nachdenken anregt und zwischendurch, wie ein bummernder Herzschlag die Lehre, die einem ein Funkeln in die Augen treibt ...

Melden

Mein Eindruck

HSL am 06.02.2018

Bewertungsnummer: 1080932

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Auf der Suche nach einem Band, das mehrere fernöstliche Heil- und Lebenskünste enthält wurde ich beim Anaconda Verlag fündig. Ein genialer Titel, ein wunderschönes Cover und auch die Bindung des 223 Seiten starken Buches ist meisterhaft. Zu Anfang eröffnet ein dreizeiliger kurzer Spruch an die Liebe, genau das, was ich an den Lehren im asiatischen Raum so schätze. Es geht nicht nur um Qigong und die TCM, sondern bindet auch Taiji Quan, Ernährungslehre, Feng Shui, die Kultur und Philosphie, die Spiritualität und die moderne Wissenschaft mit ein. Dr. med. Christopher Po Minar lebt in Wien und ist Arzt für Allgemeinmedizin und Traditionelle Chinesische Medizin. Durch seine chinesische, österreichische Abstammung kennt er die fernöstlichen Traditionen nur zu gut, aber auch die europäische Moderne. Seit seiner Kindheit an trainiert er Kung Fu, Qigong und Taiji Quan bei angesehenen Meistern im östlichen und westlichen Raum. Die Konzentration des Ratgebers liegt eher darin was sich hinter Qigong verbirgt und welche Verbindungen es zur TCM gibt, als ihre Bewegungsabläufe. Der Autor vermittelt Grundprinzipien und Hintergründe des Qigong, damit wir sie kennen lernen und auch verstehen. Er unterbreitet quasi geheimes Wissen, was sonst nur von Meister zum Schüler weiter gegeben wird. Christopher Po Minar erklärt auf besondere Weise was einen Meister zum wirklichen Meister macht. So werden seine Ausführungen mit Wissenswerten gerahmt und bekannten Sprüchen wie von Goethe, Schopenhauer, Gandi, Laoze, usw. ergänzt. Was Gesundheit bedeutet macht er auch am Beispiel der Ayurveda, der TCM deutlich und worin der Unterschied besteht zur westlichen Medizin. So stehen sich Systeme gegenüber, die zum einen nur eine Reparaturmedizin ist und zum anderen eine Lebensstilbehandlung. Die chinesische Medizin agiert und Gesundheit steht im Mittelpunkt. Bei der westlichen Medizin wird leider nur reagiert und der Hauptaugenmerk wird auf Erkrankung legt. Der Autor präsentiert viele Dinge, die inzwischen fern weg von einer natürlichen Lebensweise liegen, aber oft durch gesellschaftliche Zwänge entstehen. Kurzum, durch die Überspezialisierung der westlichen Medizin hat sie den Blick auf die Ganzheit des Menschen verloren und ruht sich gern auf Statistiken aus. Doch Qi ist die universelle Energie und darüber berichtet der Autor spannend und ausführlich. Erklärt chinesische Symbole, Formen und Begriffe des Qigong, sowie Übungen für jedermann, die perfekte Körperhaltung, Atmung, Meditation, praktische Tipps auch im Feng Shui-Bereich. Ein weiteres Highlight des Autors ist, seine entwickelte Methode Ba He Fa, die die Acht- Harmonien-Heilkunst darstellt. Dazu gehören auch Akupressurübungen, Ying und Yang Type, die Fünf Elemente mit Tabellenaufstellung und vieles mehr. Eine sehr gute Bebilderung zu den Übungen geben dem Buch eine zusätzliche Note. Rundum passt alles, es war lehrreich und man kann mit etwas Übung sein eigener Meister werden. Eine klare Weiterempfehlung fernöstliche Lebenskunst in unser Leben zu integrieren.
Melden

Mein Eindruck

HSL am 06.02.2018
Bewertungsnummer: 1080932
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Auf der Suche nach einem Band, das mehrere fernöstliche Heil- und Lebenskünste enthält wurde ich beim Anaconda Verlag fündig. Ein genialer Titel, ein wunderschönes Cover und auch die Bindung des 223 Seiten starken Buches ist meisterhaft. Zu Anfang eröffnet ein dreizeiliger kurzer Spruch an die Liebe, genau das, was ich an den Lehren im asiatischen Raum so schätze. Es geht nicht nur um Qigong und die TCM, sondern bindet auch Taiji Quan, Ernährungslehre, Feng Shui, die Kultur und Philosphie, die Spiritualität und die moderne Wissenschaft mit ein. Dr. med. Christopher Po Minar lebt in Wien und ist Arzt für Allgemeinmedizin und Traditionelle Chinesische Medizin. Durch seine chinesische, österreichische Abstammung kennt er die fernöstlichen Traditionen nur zu gut, aber auch die europäische Moderne. Seit seiner Kindheit an trainiert er Kung Fu, Qigong und Taiji Quan bei angesehenen Meistern im östlichen und westlichen Raum. Die Konzentration des Ratgebers liegt eher darin was sich hinter Qigong verbirgt und welche Verbindungen es zur TCM gibt, als ihre Bewegungsabläufe. Der Autor vermittelt Grundprinzipien und Hintergründe des Qigong, damit wir sie kennen lernen und auch verstehen. Er unterbreitet quasi geheimes Wissen, was sonst nur von Meister zum Schüler weiter gegeben wird. Christopher Po Minar erklärt auf besondere Weise was einen Meister zum wirklichen Meister macht. So werden seine Ausführungen mit Wissenswerten gerahmt und bekannten Sprüchen wie von Goethe, Schopenhauer, Gandi, Laoze, usw. ergänzt. Was Gesundheit bedeutet macht er auch am Beispiel der Ayurveda, der TCM deutlich und worin der Unterschied besteht zur westlichen Medizin. So stehen sich Systeme gegenüber, die zum einen nur eine Reparaturmedizin ist und zum anderen eine Lebensstilbehandlung. Die chinesische Medizin agiert und Gesundheit steht im Mittelpunkt. Bei der westlichen Medizin wird leider nur reagiert und der Hauptaugenmerk wird auf Erkrankung legt. Der Autor präsentiert viele Dinge, die inzwischen fern weg von einer natürlichen Lebensweise liegen, aber oft durch gesellschaftliche Zwänge entstehen. Kurzum, durch die Überspezialisierung der westlichen Medizin hat sie den Blick auf die Ganzheit des Menschen verloren und ruht sich gern auf Statistiken aus. Doch Qi ist die universelle Energie und darüber berichtet der Autor spannend und ausführlich. Erklärt chinesische Symbole, Formen und Begriffe des Qigong, sowie Übungen für jedermann, die perfekte Körperhaltung, Atmung, Meditation, praktische Tipps auch im Feng Shui-Bereich. Ein weiteres Highlight des Autors ist, seine entwickelte Methode Ba He Fa, die die Acht- Harmonien-Heilkunst darstellt. Dazu gehören auch Akupressurübungen, Ying und Yang Type, die Fünf Elemente mit Tabellenaufstellung und vieles mehr. Eine sehr gute Bebilderung zu den Übungen geben dem Buch eine zusätzliche Note. Rundum passt alles, es war lehrreich und man kann mit etwas Übung sein eigener Meister werden. Eine klare Weiterempfehlung fernöstliche Lebenskunst in unser Leben zu integrieren.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Weg des Meisters

von Christopher Po Minar

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Weg des Meisters
  • Der Weg des Meisters
  • Der Weg des Meisters
  • Der Weg des Meisters
  • Inhalt
    Vorwort, 6
    Der Mythos, 10
    Der Meister, 11
    1. Ein Vergleich, 12
    „Traditionelle Chinesische Medizin“ versus „Westliche Schulmedizin“, 13
    2. Die Grundlagen, 20
    „Qi“ – eine universelle Kraft, 21
    Ein geschichtlicher Überblick, 29
    Wichtige Begriffe des Qigong, 30
    3. Die Praxis, 34
    Die Körperhaltung, 35
    Die Atmung, 51
    Der Geist, 54
    Praktische Tipps, 65
    4. Die Übungen, 78
    Ba He Fa – Acht-Harmonien-Heilkunst, 79
    Ba He Qigong – Acht-Harmonien-Qigong, 86
    Ba He Jing Gong – Acht-Harmonien-Meridianübungen, 108
    Ba He An Gong – Acht-Harmonien-Meditation, 118
    Ba He Xue Gong – Acht-Harmonien-Akupressur, 127
    5. Die Theorie, 136
    Die Wirkung von Qigong aus wissenschaftlicher Sicht, 137
    Die Wirkung von Qigong aus traditioneller Sicht, 138
    6. Ein Ausblick, 146
    Dao und Taiji, 147
    Wu Xing – die Fünf Elemente oder Wandlungsphasen, 152
    Welcher Elemente-Typ bin ich?, 155
    Chinesische Diätetik, 170
    Feng Shui, 185
    7. Die Medizin, 194
    Das Studium der Traditionellen Chinesischen Medizin, 195
    Physiologie der Traditionellen Chinesischen Medizin, 195
    Pathologie der Traditionellen Chinesischen Medizin, 197
    Pathophysiologie der Traditionellen Chinesischen Medizin, 199
    Psychologie der Traditionellen Chinesischen Medizin, 207
    Diagnostik der Traditionellen Chinesischen Medizin, 211
    Therapie der Traditionellen Chinesischen Medizin, 213
    8. Die goldene Mitte, 214
    Die goldene Mitte, 215
    9. Der Weg, 216
    Nachwort: Wenn sich der Nebel lichtet, 217
    Der Autor, 221
    Register, 222
    Impressum, 222