Oxen. Das erste Opfer
Niels-Oxen-Reihe Band 1

Oxen. Das erste Opfer

Thriller

Buch (Taschenbuch)

10,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Oxen. Das erste Opfer

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,95 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 13,99 €

Beschreibung


Der Nr. 1-Bestseller aus Dänemark

Niels Oxen, ein schwer traumatisierter Elitesoldat, zieht sich in die Einsamkeit der dänischen Wälder zurück, um seinen inneren Dämonen zu entkommen. Doch bei einem nächtlichen Besuch des Schlosses Nørlund wird er zum Hauptverdächtigen in einem Mordfall: Hans-Otto Corfitzen, Exbotschafter und Gründer eines Thinktanks, wurde auf dem Schloss zu Tode gefoltert. Oxen gerät in die Fänge des dänischen Geheimdienstes. Seine einzige Chance: Zusammen mit der toughen Geheimdienstmitarbeiterin Margrethe Franck muss er die wahren Täter ausfindig machen. Die Spuren führen zu einem übermächtigen Geheimbund.

Die drei Bände sind kurzweilig, kraftvoll und bieten neben spannender Unterhaltung auch politische Brisanz. Münchner Merkur 20201031

Details

Verkaufsrang

6846

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.10.2018

Verlag

dtv

Seitenzahl

464

Maße (L/B/H)

19/12,4/3 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

6846

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.10.2018

Verlag

dtv

Seitenzahl

464

Maße (L/B/H)

19/12,4/3 cm

Gewicht

339 g

Auflage

3. Auflage

Originaltitel

De Hængte Hunde

Übersetzer

Friederike Buchinger

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-21765-1

Weitere Bände von Niels-Oxen-Reihe

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

33 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Hier geht noch was

Bewertung aus Wachtendonk am 07.12.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: „Niels Oxen, ein schwer traumatisierter Elitesoldat, zieht sich in die Einsamkeit der dänischen Wälder zurück, um seinen inneren Dämonen zu entkommen. Doch bei einem nächtlichen Besuch des Schlosses Nørlund wird er zum Hauptverdächtigen in einem Mordfall: Hans-Otto Corfitzen, Exbotschafter und Gründer eines Thinktanks, wurde auf dem Schloss zu Tode gefoltert. Oxen gerät in die Fänge des dänischen Geheimdienstes. Seine einzige Chance: Zusammen mit der toughen Geheimdienstmitarbeiterin Margrethe Franck muss er die wahren Täter ausfindig machen. Die Spuren führen zu einem übermächtigen Geheimbund.“ Schreibstil/Art: Der Einstieg ist mir unmittelbar gelungen. Die Einführung in das Bild eines traumatisierten Elitesoldaten trug viel zur Atmosphäre bei. Die Darstellung seines Charakters hat mir zugesagt. Seine harte aber auch verletzliche Seite wurde meines Erachtens nach relativ authentisch und realistisch beschrieben. Zwischenzeitlich fehlte mir aber eindeutig mehr Spannung. Lose Fäden verloren sich manchmal einfach viel zu häufig. Einige Längen ließen die Geschichte auch leicht vor sich her dümpeln und kamen einfach nicht vorwärts. Hier hätte ich mir weniger ausschweifende Beschreibungen jeglicher Politiker und deren Machtpositionen gewünscht. Fazit: Mein Eindruck ist ziemlich durchwachsen – einerseits mochte ich die verzwickten, ausweglosen Situationen, anderseits trugen die (immer wieder) neuen Handlungsstränge nicht wirklich dazu bei, dass sich mein Überblick besserte. Die Auflösung rundum die Verschwörung brachte zum Schluss noch das gewisse Etwas mit sich. Eigentlich freue ich mich schon auf die weiteren Bände, befürchte aber dasselbe Spielchen mit der Spannung und den zu detaillierten Ausführungen.

Hier geht noch was

Bewertung aus Wachtendonk am 07.12.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: „Niels Oxen, ein schwer traumatisierter Elitesoldat, zieht sich in die Einsamkeit der dänischen Wälder zurück, um seinen inneren Dämonen zu entkommen. Doch bei einem nächtlichen Besuch des Schlosses Nørlund wird er zum Hauptverdächtigen in einem Mordfall: Hans-Otto Corfitzen, Exbotschafter und Gründer eines Thinktanks, wurde auf dem Schloss zu Tode gefoltert. Oxen gerät in die Fänge des dänischen Geheimdienstes. Seine einzige Chance: Zusammen mit der toughen Geheimdienstmitarbeiterin Margrethe Franck muss er die wahren Täter ausfindig machen. Die Spuren führen zu einem übermächtigen Geheimbund.“ Schreibstil/Art: Der Einstieg ist mir unmittelbar gelungen. Die Einführung in das Bild eines traumatisierten Elitesoldaten trug viel zur Atmosphäre bei. Die Darstellung seines Charakters hat mir zugesagt. Seine harte aber auch verletzliche Seite wurde meines Erachtens nach relativ authentisch und realistisch beschrieben. Zwischenzeitlich fehlte mir aber eindeutig mehr Spannung. Lose Fäden verloren sich manchmal einfach viel zu häufig. Einige Längen ließen die Geschichte auch leicht vor sich her dümpeln und kamen einfach nicht vorwärts. Hier hätte ich mir weniger ausschweifende Beschreibungen jeglicher Politiker und deren Machtpositionen gewünscht. Fazit: Mein Eindruck ist ziemlich durchwachsen – einerseits mochte ich die verzwickten, ausweglosen Situationen, anderseits trugen die (immer wieder) neuen Handlungsstränge nicht wirklich dazu bei, dass sich mein Überblick besserte. Die Auflösung rundum die Verschwörung brachte zum Schluss noch das gewisse Etwas mit sich. Eigentlich freue ich mich schon auf die weiteren Bände, befürchte aber dasselbe Spielchen mit der Spannung und den zu detaillierten Ausführungen.

Lesenswert!

read.and.create aus mehr Rezensionen auf Instagram am 04.10.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine ganz tolle Trilogie! Absolut empfehlenswert. Habe ich sehr gerne gelesen bzw. verschlungen. Die Geschichte ist authentisch und fesselnd. Lässt sich schnell und einfach lesen.

Lesenswert!

read.and.create aus mehr Rezensionen auf Instagram am 04.10.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine ganz tolle Trilogie! Absolut empfehlenswert. Habe ich sehr gerne gelesen bzw. verschlungen. Die Geschichte ist authentisch und fesselnd. Lässt sich schnell und einfach lesen.

Unsere Kund*innen meinen

Oxen. Das erste Opfer

von Jens Henrik Jensen

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Petra Kurbach

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Petra Kurbach

Thalia Osnabrück

Zum Portrait

5/5

Auftakt zu einer absolut gelungenen Polit-Thriller Trilogie.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eigentlich will er nur seine Ruhe und die Vergangenheit vergessen... Oxen, der dänische Elitesoldat ist jedoch schneller wieder in der Ziviliasation als im lieb ist. Rasanter, genialer Auftakt zu einer absolut gelungenen Polit-Thriller Trilogie.
5/5

Auftakt zu einer absolut gelungenen Polit-Thriller Trilogie.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eigentlich will er nur seine Ruhe und die Vergangenheit vergessen... Oxen, der dänische Elitesoldat ist jedoch schneller wieder in der Ziviliasation als im lieb ist. Rasanter, genialer Auftakt zu einer absolut gelungenen Polit-Thriller Trilogie.

Petra Kurbach
  • Petra Kurbach
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Ingbert Edenhofer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingbert Edenhofer

Thalia Essen - Allee-Center

Zum Portrait

4/5

Mal wieder Spannung aus Skandinavien

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es gibt viele Fans der skandinavischen Thriller - ob nun Henning Mankell, Jussi Adler-Olsen, Jo Nesbø, Stieg Larsson oder Liza Marklund, sie alle vermitteln das Kalt-Nordische. Als jemand, der bei den meisten norddeutschen Krimis gerade diese Kälte eher störend finde, bin ich immer wieder überrascht, dass die skandinavischen Pendants mich erfolgreicher ansprechen - es sind wohl die psychologisch mitnehmenderen Situationen. Niels Oxen ist Jens Henrik Jensens Protagonist und natürlich ein irgendwie gebrochener Mann mit Vergangenheit. So sehr ihn das erstmal relativ stereotyp wirken lässt, schafft er es dennoch, aus der Vorhersehbarkeit auszubrechen und zeigt ein eigenes Profil. Er ist manchmal überraschend vertrauensvoll und auch reflektiert hinsichtlich der Abgründe anderer Leute. Auch der Fall selber hat einige Wendungen, die in sich interessanter, weil glaubwürdiger, sind als in vielen vergleichbaren Büchern. Insgesamt also ein sehr solider Einstieg, sodass ich gespannt bin, wie der nächste Band sich anschließen wird.
4/5

Mal wieder Spannung aus Skandinavien

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es gibt viele Fans der skandinavischen Thriller - ob nun Henning Mankell, Jussi Adler-Olsen, Jo Nesbø, Stieg Larsson oder Liza Marklund, sie alle vermitteln das Kalt-Nordische. Als jemand, der bei den meisten norddeutschen Krimis gerade diese Kälte eher störend finde, bin ich immer wieder überrascht, dass die skandinavischen Pendants mich erfolgreicher ansprechen - es sind wohl die psychologisch mitnehmenderen Situationen. Niels Oxen ist Jens Henrik Jensens Protagonist und natürlich ein irgendwie gebrochener Mann mit Vergangenheit. So sehr ihn das erstmal relativ stereotyp wirken lässt, schafft er es dennoch, aus der Vorhersehbarkeit auszubrechen und zeigt ein eigenes Profil. Er ist manchmal überraschend vertrauensvoll und auch reflektiert hinsichtlich der Abgründe anderer Leute. Auch der Fall selber hat einige Wendungen, die in sich interessanter, weil glaubwürdiger, sind als in vielen vergleichbaren Büchern. Insgesamt also ein sehr solider Einstieg, sodass ich gespannt bin, wie der nächste Band sich anschließen wird.

Ingbert Edenhofer
  • Ingbert Edenhofer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Oxen. Das erste Opfer

von Jens Henrik Jensen

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Oxen. Das erste Opfer