Historische Landschaften Italiens

Inhaltsverzeichnis


Inhaltsverzeichnis

Einführung

Landschaft in ihrer Zeit

I. Wie Ruinenlandschaft entsteht. Die letzten Bewohner von Ostia

II. Landschaft des frühen Mittelalters. Zwischen den alten Landkirchen des südlichen Umbrien

III. Venedig vor Venedig. Ein Streifzug durch die Lagunenlandschaft Venetiens

IV. Die Stadtlandschaft des mittelalterlichen Rom. Wandel und Auflösung des Siedlungsgewebes innerhalb der antiken Stadtmauern

V. Fremde Landschaft und vertraute Landschaft in Reiseberichten des späten Mittelalters

VI. Landschaft der Frührenaissance. Auf Ausflug mit Pius II.

VII. Zur Identifizierung gemalter italienischer Landschaft des 18. und 19. Jahrhunderts

VIII. Italien-Wahrnehmung im 19. Jahrhundert. Ferdinand Gregorovius, Wanderjahre in Italien

IX. Landschaft und Zeitgeschichte. Die ‹Thermopylen Italiens› in literarischer und militärischer Wahrnehmung

Landschaften Italiens

X. Auf der Via Francigena von Lucca zum Arno

XI. Im oberen Tibertal. Kulturlandschaft zwischen Toskana, Umbrien, Marken, Romagna

XII. Die Sibylle, Tannhäuser und Pilatus. Der Zauberberg in den Monti Sibillini zwischen Latium, Umbrien, den Marken

XIII. In den Schluchtwegen des südlichen Etrurien

XIV. Klein wie ein Dorf und doch eine Stadt. Mugnano in Teverina

XV. Die Wasser des Aniene. Nero und der Hl. Benedikt in der Berglandschaft von Subiaco

XVI. Auf den Spuren der Transhumanz im Molise. Die historischen Wege des Viehtriebs zwischen Apulien und den Abruzzen

XVII. Ummauerte Landschaft. Das Gelände von Syrakus als historischer Schauplatz

Antike in der Landschaft

XVIII. Landschaft mit römischer Straße

XIX. Archäologie aus dem Archiv. Antike Monumente in frühmittelalterlichen Grenzbeschreibungen um Rom

XX. Unausgegrabene Amphitheater als Bestandteil der Landschaft

XXI. Landschaft mit Aquädukten. Zwischen Tivoli und Palestrina

Literaturhinweise

Bildnachweis

Personenregister

Ortsregister

Historische Landschaften Italiens

Wanderungen zwischen Venedig und Syrakus

Buch (Gebundene Ausgabe)

29,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Historische Landschaften Italiens

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 29,95 €
eBook

eBook

ab 22,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

21.01.2019

Verlag

C.H.Beck

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

22,5/15,2/3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

21.01.2019

Verlag

C.H.Beck

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

22,5/15,2/3 cm

Gewicht

597 g

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-406-72565-4

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Italien wie man es noch nicht kennt

Bewertung am 28.12.2018

Bewertungsnummer: 267721

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch vermittelt dem Leser Italien, wie man noch nicht wahrgenommen hat. Dabei entpuppt es sich als Reiseführer und Geschichtsbuch und verknüpft beide Facetten so gekonnt, das man Bilder vor Augen hat und sofort losziehen möchte.
Melden

Italien wie man es noch nicht kennt

Bewertung am 28.12.2018
Bewertungsnummer: 267721
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch vermittelt dem Leser Italien, wie man noch nicht wahrgenommen hat. Dabei entpuppt es sich als Reiseführer und Geschichtsbuch und verknüpft beide Facetten so gekonnt, das man Bilder vor Augen hat und sofort losziehen möchte.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Historische Landschaften Italiens

von Arnold Esch

4.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Historische Landschaften Italiens

  • Inhaltsverzeichnis

    Einführung

    Landschaft in ihrer Zeit

    I. Wie Ruinenlandschaft entsteht. Die letzten Bewohner von Ostia

    II. Landschaft des frühen Mittelalters. Zwischen den alten Landkirchen des südlichen Umbrien

    III. Venedig vor Venedig. Ein Streifzug durch die Lagunenlandschaft Venetiens

    IV. Die Stadtlandschaft des mittelalterlichen Rom. Wandel und Auflösung des Siedlungsgewebes innerhalb der antiken Stadtmauern

    V. Fremde Landschaft und vertraute Landschaft in Reiseberichten des späten Mittelalters

    VI. Landschaft der Frührenaissance. Auf Ausflug mit Pius II.

    VII. Zur Identifizierung gemalter italienischer Landschaft des 18. und 19. Jahrhunderts

    VIII. Italien-Wahrnehmung im 19. Jahrhundert. Ferdinand Gregorovius, Wanderjahre in Italien

    IX. Landschaft und Zeitgeschichte. Die ‹Thermopylen Italiens› in literarischer und militärischer Wahrnehmung

    Landschaften Italiens

    X. Auf der Via Francigena von Lucca zum Arno

    XI. Im oberen Tibertal. Kulturlandschaft zwischen Toskana, Umbrien, Marken, Romagna

    XII. Die Sibylle, Tannhäuser und Pilatus. Der Zauberberg in den Monti Sibillini zwischen Latium, Umbrien, den Marken

    XIII. In den Schluchtwegen des südlichen Etrurien

    XIV. Klein wie ein Dorf und doch eine Stadt. Mugnano in Teverina

    XV. Die Wasser des Aniene. Nero und der Hl. Benedikt in der Berglandschaft von Subiaco

    XVI. Auf den Spuren der Transhumanz im Molise. Die historischen Wege des Viehtriebs zwischen Apulien und den Abruzzen

    XVII. Ummauerte Landschaft. Das Gelände von Syrakus als historischer Schauplatz

    Antike in der Landschaft

    XVIII. Landschaft mit römischer Straße

    XIX. Archäologie aus dem Archiv. Antike Monumente in frühmittelalterlichen Grenzbeschreibungen um Rom

    XX. Unausgegrabene Amphitheater als Bestandteil der Landschaft

    XXI. Landschaft mit Aquädukten. Zwischen Tivoli und Palestrina

    Literaturhinweise

    Bildnachweis

    Personenregister

    Ortsregister