Die Spionin des Winterkönigs

Die Spionin des Winterkönigs

Buch (Taschenbuch)

13,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Spionin des Winterkönigs

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,99 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

06.04.2018

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

420

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/2,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

06.04.2018

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

420

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/2,5 cm

Gewicht

566 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7460-8934-8

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

König und Königin von Böhmen – einen Winter lang

LEXI am 03.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

„Liebe trübte das Urteilsvermögen, stellte manche Menschen auf Podeste, sodass andere neben ihnen klein und unscheinbar wurden. Genau das machte Liebe vielleicht so einzigartig, eben weil doch jeder davon träumte, auf so einem Podest zu stehen.“ Die schwärmerische Verliebtheit von Fronicka von Odenwald in den jungen Kurfürsten Friedrich von der Pfalz findet ein jähes Ende, als Friedrich nach England reist und der englischen Königstochter zum ersten Mal leibhaftig gegenübersteht. Elizabeth Stuart gilt als begehrteste Braut Europas und die Kultiviertheit und strahlende Schönheit der Stuartprinzessin erobern auf der Stelle das Herz ihres Bräutigams. Vergessen ist Froni, die schüchterne und gutgläubige Tochter einer unbedeutenden Hofdame, die einst Friedrichs liebste Spielkameradin am Heidelberger Hof war. Als das blendend aussehende und vor Glück strahlende junge Ehepaar nach der Vermählung Einzug im Heidelberger Schloss hält, wird Froni sofort klar, dass Friedrich in der bezaubernden Schönheit königlichen Geblüts seine Liebe fürs Leben gefunden hat. Aufgrund ihrer Intelligenz und Zuverlässigkeit avanciert Froni sehr rasch zur Hofdame von Elizabeth Stuart, und nachdem Friedrich die böhmische Königskrone angeboten wird, darf auch sie das neue böhmische Königspaar in ihre neue Residenz nach Prag begleiten. Das böhmische Volk begrüßt ihre gutaussehenden neuen Regenten stürmisch, doch bald ändert sich die politische Lage und die Unzufriedenheit des Volkes wächst. Wird es für Friedrich und Elizabeth eine Zukunft in Prag geben? Und wie wird es mit Froni weitergehen, die sich in den einfühlsamen und klugen Sohn eines protestantischen Predigers verliebt? Als zwei katholische Statthalter und ihr Sekretär aus dem Fenster der Prager Burg geworfen werden, wird dies als Kriegserklärung an den Kaiser aufgefasst und markiert den Beginn des Aufstands der böhmischen Protestanten gegen die katholischen Habsburger. Die Autorin wählt für ihre Haupthandlung den Zeitraum beginnend vom Einzug des jung vermählten Paares Elizabeth und Friedrich bis zum Beginn des Dreißigjährigen Krieges. An der Seite ihrer Protagonistin Fronicka von Odenwald darf man als interessierter Leser tief in ausgezeichnet recherchierte historische Ereignisse eintauchen und auf diese Weise Geschichte hautnah erleben. Froni begleitet Elizabeth Stuart und Kurfürst Friedrich von der Pfalz nach Prag, wird mit der Armut und Verzweiflung der Bevölkerung sowie den religiösen Konflikten des Landes konfrontiert und flieht schließlich an der Seite des Königspaares nach Den Haag. Die Aufstände und die latente Kriegsgefahr sowie Fronis abenteuerliche Reisen sorgen für einen konstanten Spannungsbogen im Buch. Die höfischen Etikette und sehr viele in die Geschichte eingebrachte historische Fakten trugen viel dazu bei, dass die Lektüre dieses Romans für mich zu einem herausragenden Lesevergnügen wurde. Ich habe die Art und Weise, wie Tereza Vanek die historischen Ereignisse und die Auseinandersetzungen der Katholiken und Protestanten rund um ihre handelnden Personen zu einem erstklassigen Roman verwoben hat, zutiefst genossen. Ihren Figuren verlieh sie starke Authentizität, der gesamte Handlungsverlauf ist auf einer vortrefflichen Recherchearbeit und einer großen Liebe zum Detail begründet. Die wunderschöne Ausdrucksweise, der einnehmende Schreibstil und die an manchen Stellen bildhafte Beschreibung von Örtlichkeiten machten diese Lektüre zu einem lebendigen und unterhaltsamen Vergnügen, das lehrreich war und zugleich großen Unterhaltungswert aufwies. Im Nachwort liefert die Autorin geschichtliche Details zu ihrem Roman. Fazit: „Die Spionin des Winterkönigs“ ist eine gut recherchierte und fesselnd erzählte Geschichte mit interessanten Personen und historisch belegten Handlungen. Es ist mein erstes, aber mit absoluter Sicherheit nicht mein letztes Buch von Tereza Vanek. Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei der Autorin für die Zurverfügungstellung dieses Rezensionsexemplars bedanken, das mir ausgezeichnet gefallen hat und das ich uneingeschränkt weiterempfehle!

König und Königin von Böhmen – einen Winter lang

LEXI am 03.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

„Liebe trübte das Urteilsvermögen, stellte manche Menschen auf Podeste, sodass andere neben ihnen klein und unscheinbar wurden. Genau das machte Liebe vielleicht so einzigartig, eben weil doch jeder davon träumte, auf so einem Podest zu stehen.“ Die schwärmerische Verliebtheit von Fronicka von Odenwald in den jungen Kurfürsten Friedrich von der Pfalz findet ein jähes Ende, als Friedrich nach England reist und der englischen Königstochter zum ersten Mal leibhaftig gegenübersteht. Elizabeth Stuart gilt als begehrteste Braut Europas und die Kultiviertheit und strahlende Schönheit der Stuartprinzessin erobern auf der Stelle das Herz ihres Bräutigams. Vergessen ist Froni, die schüchterne und gutgläubige Tochter einer unbedeutenden Hofdame, die einst Friedrichs liebste Spielkameradin am Heidelberger Hof war. Als das blendend aussehende und vor Glück strahlende junge Ehepaar nach der Vermählung Einzug im Heidelberger Schloss hält, wird Froni sofort klar, dass Friedrich in der bezaubernden Schönheit königlichen Geblüts seine Liebe fürs Leben gefunden hat. Aufgrund ihrer Intelligenz und Zuverlässigkeit avanciert Froni sehr rasch zur Hofdame von Elizabeth Stuart, und nachdem Friedrich die böhmische Königskrone angeboten wird, darf auch sie das neue böhmische Königspaar in ihre neue Residenz nach Prag begleiten. Das böhmische Volk begrüßt ihre gutaussehenden neuen Regenten stürmisch, doch bald ändert sich die politische Lage und die Unzufriedenheit des Volkes wächst. Wird es für Friedrich und Elizabeth eine Zukunft in Prag geben? Und wie wird es mit Froni weitergehen, die sich in den einfühlsamen und klugen Sohn eines protestantischen Predigers verliebt? Als zwei katholische Statthalter und ihr Sekretär aus dem Fenster der Prager Burg geworfen werden, wird dies als Kriegserklärung an den Kaiser aufgefasst und markiert den Beginn des Aufstands der böhmischen Protestanten gegen die katholischen Habsburger. Die Autorin wählt für ihre Haupthandlung den Zeitraum beginnend vom Einzug des jung vermählten Paares Elizabeth und Friedrich bis zum Beginn des Dreißigjährigen Krieges. An der Seite ihrer Protagonistin Fronicka von Odenwald darf man als interessierter Leser tief in ausgezeichnet recherchierte historische Ereignisse eintauchen und auf diese Weise Geschichte hautnah erleben. Froni begleitet Elizabeth Stuart und Kurfürst Friedrich von der Pfalz nach Prag, wird mit der Armut und Verzweiflung der Bevölkerung sowie den religiösen Konflikten des Landes konfrontiert und flieht schließlich an der Seite des Königspaares nach Den Haag. Die Aufstände und die latente Kriegsgefahr sowie Fronis abenteuerliche Reisen sorgen für einen konstanten Spannungsbogen im Buch. Die höfischen Etikette und sehr viele in die Geschichte eingebrachte historische Fakten trugen viel dazu bei, dass die Lektüre dieses Romans für mich zu einem herausragenden Lesevergnügen wurde. Ich habe die Art und Weise, wie Tereza Vanek die historischen Ereignisse und die Auseinandersetzungen der Katholiken und Protestanten rund um ihre handelnden Personen zu einem erstklassigen Roman verwoben hat, zutiefst genossen. Ihren Figuren verlieh sie starke Authentizität, der gesamte Handlungsverlauf ist auf einer vortrefflichen Recherchearbeit und einer großen Liebe zum Detail begründet. Die wunderschöne Ausdrucksweise, der einnehmende Schreibstil und die an manchen Stellen bildhafte Beschreibung von Örtlichkeiten machten diese Lektüre zu einem lebendigen und unterhaltsamen Vergnügen, das lehrreich war und zugleich großen Unterhaltungswert aufwies. Im Nachwort liefert die Autorin geschichtliche Details zu ihrem Roman. Fazit: „Die Spionin des Winterkönigs“ ist eine gut recherchierte und fesselnd erzählte Geschichte mit interessanten Personen und historisch belegten Handlungen. Es ist mein erstes, aber mit absoluter Sicherheit nicht mein letztes Buch von Tereza Vanek. Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei der Autorin für die Zurverfügungstellung dieses Rezensionsexemplars bedanken, das mir ausgezeichnet gefallen hat und das ich uneingeschränkt weiterempfehle!

Die Spionin des Winterkönigs

AmberStClair aus Dorsten am 25.01.2018

Bewertet: eBook (ePUB)

Ein sehr gut recherchierte Historischer Roman in dem man ein Stück Geschichte erfahren hat. Die Handlungen konnte man sehr gut folgen, weil alles ausführlich beschrieben wurde und man konnte das ganze sich auch gut vorstellen. Es fängt mit dem Beginn des dreißigjährigen Krieges an. Alles Elend, totale Hoffnungslosigkeit überrollt das Land, so das Armut herrscht und Schändungen von Frauen und Mädchen. Die sogar verschleppt werden und als Troßhure ihren Dienst machen müßen. Die Geschichte rundete eine verbotene Liebesgeschichte der Hofdame Fronicka von Odenwald zu Marek ab. Hier wird ihr Schicksal erzählt, das Leben bei Hofe des Kurfürsten Friedrich, in dem sie glaubt verliebt zu sein. Als er aber die englische Königstochter Elizabeth Stuart heiratet schwindet die Hoffnung. Aber sie hält Treu und voller Leidenschaft zu dem Herrscherpaar. Geht mit ihnen einen dornigen Weg und setzt sich für ihren protestantischen Glauben ein. Hier ist der Autorin ein wirklich guter Roman gelungen, der mir persönlich sehr gut gefallen hat. Ich freue mich auf alle Fälle auf die nächsten beiden Teile von Fronicka. Der Schreibstil war flüssig und man konnte das Buch sehr gut lesen, weil auch eine gute Spannung mit darin war. Man bangte um Fronicka und ihre Gefährten mit. Für mich ein absolutes Lesevergnügen!

Die Spionin des Winterkönigs

AmberStClair aus Dorsten am 25.01.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Ein sehr gut recherchierte Historischer Roman in dem man ein Stück Geschichte erfahren hat. Die Handlungen konnte man sehr gut folgen, weil alles ausführlich beschrieben wurde und man konnte das ganze sich auch gut vorstellen. Es fängt mit dem Beginn des dreißigjährigen Krieges an. Alles Elend, totale Hoffnungslosigkeit überrollt das Land, so das Armut herrscht und Schändungen von Frauen und Mädchen. Die sogar verschleppt werden und als Troßhure ihren Dienst machen müßen. Die Geschichte rundete eine verbotene Liebesgeschichte der Hofdame Fronicka von Odenwald zu Marek ab. Hier wird ihr Schicksal erzählt, das Leben bei Hofe des Kurfürsten Friedrich, in dem sie glaubt verliebt zu sein. Als er aber die englische Königstochter Elizabeth Stuart heiratet schwindet die Hoffnung. Aber sie hält Treu und voller Leidenschaft zu dem Herrscherpaar. Geht mit ihnen einen dornigen Weg und setzt sich für ihren protestantischen Glauben ein. Hier ist der Autorin ein wirklich guter Roman gelungen, der mir persönlich sehr gut gefallen hat. Ich freue mich auf alle Fälle auf die nächsten beiden Teile von Fronicka. Der Schreibstil war flüssig und man konnte das Buch sehr gut lesen, weil auch eine gute Spannung mit darin war. Man bangte um Fronicka und ihre Gefährten mit. Für mich ein absolutes Lesevergnügen!

Unsere Kund*innen meinen

Die Spionin des Winterkönigs

von Tereza Vanek

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von M. Goldmann

M. Goldmann

Thalia Hamm - Allee-Center

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Interessante Erzählung. Aber eine etwas mehr zusammenhängendere, nicht so gezogene Handlung hätte mir besser gefallen.
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Interessante Erzählung. Aber eine etwas mehr zusammenhängendere, nicht so gezogene Handlung hätte mir besser gefallen.

M. Goldmann
  • M. Goldmann
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Spionin des Winterkönigs

von Tereza Vanek

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Spionin des Winterkönigs