• Vierundzwanzig Türen
  • Vierundzwanzig Türen

Vierundzwanzig Türen

Roman

Buch (Taschenbuch)

10,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Vierundzwanzig Türen

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung


Im Haus des Erzählers geht es in der Vorweihnachtszeit turbulent zu. Seine beiden Töchter kommen langsam in das Alter, in dem Weihnachtswünsche teuer werden und Familienrituale an Kraft verlieren. Doch der Adventskalender, den die Mutter von einem alten Mann geschenkt bekommt, fesselt die Aufmerksamkeit der ganzen Familie.

Er erzählt auf vierundzwanzig Bildern eine faszinierende Geschichte aus der Nachkriegszeit: Drei Männer stehlen ein Worpsweder Gemälde, um damit den Kauf von Heizmaterial und Lebensmitteln zu finanzieren. Ein Schneesturm zwingt sie zur Einkehr in einem einsamen Gehöft, wo eine junge Frau in den Wehen liegt.Meisterlich kontrastiert Klaus Modick die satte Welt der Gegenwart mit einer ebenso behutsam wie anrührend erzählten Weihnachtsgeschichte, in der es um Liebe, Hoffnung und ein Verbrechen geht.

»literarisch kunstvoll gearbeitet und verwebt« ("literaturcafe.de")
»Ein Buch, so rätselhaft wie ein Adventskalender. Klaus Modicks gelungener Roman spielt hinter Vierundzwanzig Türen« ("Der Spiegel")
»Die Kunst liegt, wie immer bei Modick, in der Weise, wie die verschiedenen Ebenen des Textes, die hier auch Ebenen dreier Generationen sind, ineinander spielen, mit welcher Genauigkeit sie ineinander verzahnt sind.« ("Deutschlandfunk")
»Klaus Modick hat schon mehrere souverän und witzig erzählende Bücher vorgelegt. Vierundzwanzig Türen […] zählt zum Besten, was in der Tradition von Erich Kästner an deutscher Prosa vorliegt.« ("NZZ")
»Eine pulswärmende Weihnachtsgeschichte. Wenn’s drauß‘ im Walde dunkelt, der Glühwein dampft, versinkt man gern in diesem schönen Schnee von gestern.« ("Der Spiegel")
»Es sind die stillen Bewegungen, der behutsame Sog, die einen immer tiefer in die Klänge und den Raum zwischen den Buchdeckeln hineinziehen.« ("Deutschlandfunk")
»Mit Witz und Hintersinn entwickelt der Roman auf drei Zeitebenen deutsche Generationserfahrungen: Flakhelfer, 68er und Generation Mini-Golf. Dass er an Weihnachten spielt, ist reine Formsache. Auch das wird satirisch reflektiert.« ("Die Woche")
»Dies ist ein richtiger Schmöker. Die Geschichte läuft runter wie Weihnachtsbier.« ("taz")
»Mit bewundernswert leichter Hand [...] Man wird süchtig danach.« ("Nürnberger Nachrichten")
»Faszinierende Geschichten aus der Nachkriegszeit.« ("Brigitte")

Klaus Modick, geboren 1951, studierte in Hamburg Germanistik, Geschichte und Pädagogik, promovierte mit einer Arbeit über Lion Feuchtwanger. Seit 1984 ist er freier Schriftsteller und Übersetzer und lebt nach diversen Auslandsaufenthalten und Dozenturen wieder in seiner Geburtsstadt Oldenburg. Für sein umfangreiches Werk wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Nicolas-Born-Preis, dem Bettina-von-Arnim-Preis, dem Rheingau Literatur Preis und zuletzt dem Hannelore-Greve-Preis. Zudem war er Stipendiat der Villa Massimo sowie der Villa Aurora. Zu seinen erfolgreichsten Romanen zählen »Der kretische Gast« (2003), »Sunset« (2011), »Konzert ohne Dichter« (2015) und »Keyserlings Geheimnis« (2018).  Zuletzt erschien »Leonard Cohen« (2020) und der Roman »Fahrtwind« (2021).

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

04.10.2018

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

256

Maße (L/B/H)

19/12,6/2,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

04.10.2018

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

256

Maße (L/B/H)

19/12,6/2,5 cm

Gewicht

280 g

Auflage

7. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-462-05106-3

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Ulrike Kaiser

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ulrike Kaiser

Thalia Mülheim - Rhein-Ruhr-Zentrum

Zum Portrait

5/5

Ein Adventskalenderbuch für Erwachsene!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Roman in 24 Kapiteln und zwei Erzählebenen, der auch Erwachsenen die Zeit im Advent verkürzt und bereichert. In gewohnt brillanter Art und Weise erzählt Modick die Geschichte einer Familie in der Gegenwart und eines Geschehens in der Vergangenheit. Beides wird durch einen alten Adventskalender verknüpft. Zum Verschenken, selber Beschenken und Vorlesen bestens geeignet!
5/5

Ein Adventskalenderbuch für Erwachsene!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Roman in 24 Kapiteln und zwei Erzählebenen, der auch Erwachsenen die Zeit im Advent verkürzt und bereichert. In gewohnt brillanter Art und Weise erzählt Modick die Geschichte einer Familie in der Gegenwart und eines Geschehens in der Vergangenheit. Beides wird durch einen alten Adventskalender verknüpft. Zum Verschenken, selber Beschenken und Vorlesen bestens geeignet!

Ulrike Kaiser
  • Ulrike Kaiser
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Kirsten Küper-Jagsteit

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kirsten Küper-Jagsteit

Thalia Köln - Rhein-Center

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schöne Neuauflage eines kleinen, feinen, als Adventskalender "getarnten" Romans. Als ob man sich mäßigen könnte, immer nur einen Tag am Tag zu lesen... Einen Versuch ist es wert!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schöne Neuauflage eines kleinen, feinen, als Adventskalender "getarnten" Romans. Als ob man sich mäßigen könnte, immer nur einen Tag am Tag zu lesen... Einen Versuch ist es wert!

Kirsten Küper-Jagsteit
  • Kirsten Küper-Jagsteit
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Vierundzwanzig Türen

von Klaus Modick

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Vierundzwanzig Türen
  • Vierundzwanzig Türen