Die Dame in Gold
Band 7
Mutige Frauen zwischen Kunst und Liebe Band 7

Die Dame in Gold

Roman

Buch (Taschenbuch)

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Dame in Gold

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.09.2018

Verlag

Aufbau TB

Seitenzahl

366

Maße (L/B/H)

20,5/13,5/3,2 cm

Gewicht

392 g

Beschreibung

Rezension

»Valérie Trierweilers literarische Ausgestaltung einer hitzigen Amoure, zwischen dem Maler Gustav Klimt und der jungen Adele Bloch-Bauer. Guter Stoff für einen Unterhaltungsroman.« ("DIE ZEIT")
»Valérie Trierweiler ist ein kluger und berührender Roman gelungen, der die Zeit des Fin de Siècle wiederaufleben lässt: intensiv, anrührend und die Leser verzaubernd.« ("Delmenhorster Kreisblatt")

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.09.2018

Verlag

Aufbau TB

Seitenzahl

366

Maße (L/B/H)

20,5/13,5/3,2 cm

Gewicht

392 g

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

Le Secrèt d´Adèle

Übersetzer

  • Barbara Reitz
  • Eliane Hagedorn

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7466-3449-4

Weitere Bände von Mutige Frauen zwischen Kunst und Liebe

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

10 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Teilweise interessant aber doch eher langweilig

Bewertung aus Gudensberg am 21.08.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dies ist das erste Buch dieser Reihe über berühmte Frauen dass doch etwas langweilig ist. Es handelt von Adele Bloch Bauer und deren Leben.Eigentlich auch mehr über Klimt den Künstler der sehr dem weiblichen Geschlecht zugetan ist.Adele wächst behütet und verwöhnt auf und hat alles was das Herz begehrt das einzigst tragische ist dass sie Fehlgeburten und auch eine Totgeburt verkraften muss, was aber in diesem Jahrzehnt aufgrund der wenig fortschrittlichen Kenntnisse der Gynäkologen und der Medizin das Schicksal sehr vieler Frauen war, auch die Sterberate der Mutter im Kindsbett war zu dieser Zeit keine Seltenheit.Sie führt eine Ehe mit einem älteren Mann der sie sehr verwöhnt und auch über ihre Liebeleien mit dem Künstler hinweg schaut, die sie als besonders ansieht aber in Anbetracht der vielen Liebschaften die dieser Mann hatte wohl eher unbedeutend für ihn waren.Das interessanteste an dem Buch ist das Gemälde von Adele das Klimt von ihr macht und dessen Eigentum sich ihre Nichte vor wenigen Jahren zurück geklagt hat.Ansonsten hat diese Dame bis auf die kinderlosigkeit ein sehr gutes und reiches Leben geführt an der Seite eines sehr netten Ehemannes.Klimt kommt auch noch in einem anderen Roman dieser Reihe vor, wieder als Frauenheld und natürlich Künstler.

Teilweise interessant aber doch eher langweilig

Bewertung aus Gudensberg am 21.08.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dies ist das erste Buch dieser Reihe über berühmte Frauen dass doch etwas langweilig ist. Es handelt von Adele Bloch Bauer und deren Leben.Eigentlich auch mehr über Klimt den Künstler der sehr dem weiblichen Geschlecht zugetan ist.Adele wächst behütet und verwöhnt auf und hat alles was das Herz begehrt das einzigst tragische ist dass sie Fehlgeburten und auch eine Totgeburt verkraften muss, was aber in diesem Jahrzehnt aufgrund der wenig fortschrittlichen Kenntnisse der Gynäkologen und der Medizin das Schicksal sehr vieler Frauen war, auch die Sterberate der Mutter im Kindsbett war zu dieser Zeit keine Seltenheit.Sie führt eine Ehe mit einem älteren Mann der sie sehr verwöhnt und auch über ihre Liebeleien mit dem Künstler hinweg schaut, die sie als besonders ansieht aber in Anbetracht der vielen Liebschaften die dieser Mann hatte wohl eher unbedeutend für ihn waren.Das interessanteste an dem Buch ist das Gemälde von Adele das Klimt von ihr macht und dessen Eigentum sich ihre Nichte vor wenigen Jahren zurück geklagt hat.Ansonsten hat diese Dame bis auf die kinderlosigkeit ein sehr gutes und reiches Leben geführt an der Seite eines sehr netten Ehemannes.Klimt kommt auch noch in einem anderen Roman dieser Reihe vor, wieder als Frauenheld und natürlich Künstler.

Perfekte Kombi für Wien - und Kunstliebhaber

Sandra Deisenrieder aus Wien am 16.01.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Perfekte Kombi für Wien - und Kunstliebhaber Wer mehr über wien und die Zeit um die Jahrhundertwende erfahren möchte, ist hier GOLDrichtig. Spannend und schön geschrieben vereint dieses Buch Kunst, Kultur und Geschichte um 1900 in Wien. Empfehlung!

Perfekte Kombi für Wien - und Kunstliebhaber

Sandra Deisenrieder aus Wien am 16.01.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Perfekte Kombi für Wien - und Kunstliebhaber Wer mehr über wien und die Zeit um die Jahrhundertwende erfahren möchte, ist hier GOLDrichtig. Spannend und schön geschrieben vereint dieses Buch Kunst, Kultur und Geschichte um 1900 in Wien. Empfehlung!

Unsere Kund*innen meinen

Die Dame in Gold

von Valérie Trierweiler

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Carola Ludger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Carola Ludger

Thalia Lippstadt

Zum Portrait

4/5

Nicht nur für Kunstliebhaber!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Valérie Trierweilers Roman erzählt die Lebensgeschichte von Adele Bloch-Bauer (1881-1925) – der Muse des sich wenig um Konventionen kümmernden Wiener Künstlers Gustav Klimt (1862-1918), die seine Kunst maßgeblich geprägt hat. Als der Maler in ihr Leben trat, befand sich die junge Adele in einer Phase größter seelischer Depession. Durch ihre Ehe mit dem 17 Jahre älteren Zuckerfabrikanten Ferdinand Bloch gehört sie zum kulturell aufgeschlossenen jüdischen Wiener Großbürgertum, doch ihr Leben ist leidenschaftslos. Erst mit Klimt blüht sie auf, entdeckt die neuen Freiheiten der künstlerischen Avantgarde. Ein angenehm leicht zu lesender, gut recherchierter Schmöker – eine melodramatische Liebesgeschichte, die auf einer wahren Begebenheit beruht.
4/5

Nicht nur für Kunstliebhaber!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Valérie Trierweilers Roman erzählt die Lebensgeschichte von Adele Bloch-Bauer (1881-1925) – der Muse des sich wenig um Konventionen kümmernden Wiener Künstlers Gustav Klimt (1862-1918), die seine Kunst maßgeblich geprägt hat. Als der Maler in ihr Leben trat, befand sich die junge Adele in einer Phase größter seelischer Depession. Durch ihre Ehe mit dem 17 Jahre älteren Zuckerfabrikanten Ferdinand Bloch gehört sie zum kulturell aufgeschlossenen jüdischen Wiener Großbürgertum, doch ihr Leben ist leidenschaftslos. Erst mit Klimt blüht sie auf, entdeckt die neuen Freiheiten der künstlerischen Avantgarde. Ein angenehm leicht zu lesender, gut recherchierter Schmöker – eine melodramatische Liebesgeschichte, die auf einer wahren Begebenheit beruht.

Carola Ludger
  • Carola Ludger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Anja Cordes

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anja Cordes

Thalia Neuss - Rheinpark - Center Neuss

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gustav Klimt´s "Dame in Gold" ist eines seiner berühmtesten Bilder, die er geschaffen hat und für dieses Gemälde saß ihm Adele Bloch- Bauer als Modell. Ein Roman, der Funken sprüht und man beim lesen merkt, wie sehr es zwischen Klimt und Adele am knistern ist.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gustav Klimt´s "Dame in Gold" ist eines seiner berühmtesten Bilder, die er geschaffen hat und für dieses Gemälde saß ihm Adele Bloch- Bauer als Modell. Ein Roman, der Funken sprüht und man beim lesen merkt, wie sehr es zwischen Klimt und Adele am knistern ist.

Anja Cordes
  • Anja Cordes
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Dame in Gold

von Valérie Trierweiler

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Dame in Gold