Jenseits von Wut
Band 1
Eddie Beelitz Band 1

Jenseits von Wut

Kriminalroman

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Jenseits von Wut

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Ihr verhasster Job wird ihre neue Chance …
Knall auf Fall steht Edith ›Eddie‹ Beelitz mit ihrer kleinen Tochter Lotti auf der Straße: Ehemann Philipp war eindeutig die falsche Wahl. Weil bei der Bochumer Polizei Personalnotstand herrscht, kann Eddie kurzfristig in ihren ungeliebten Beruf zurückkehren, und das sogar in Teilzeit bei den Mordermittlern. Die haben gut zu tun: Vor dem Jobcenter liegt die Leiche der arbeitssuchenden Ronja Bleier – sie wurde brutal erschlagen. Eddie, die gehofft hatte, nur Schreibarbeiten übernehmen zu müssen, ist überfordert. Wie soll ausgerechnet sie dabei helfen, einen Mord aufzuklären?

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.08.2018

Verlag

Grafit

Seitenzahl

309

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.08.2018

Verlag

Grafit

Seitenzahl

309

Maße (L/B/H)

19,3/11,6/3,4 cm

Gewicht

339 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-89425-587-9

Weitere Bände von Eddie Beelitz

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

17 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Lesenswerter erster Teil einer Trilogie!

Bewertung am 19.03.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als Eddie (Edith) Beelitz sich sehr plötzlich und schnell von ihrem Macho-Mann Philipp trennt, überkommen sie erst mal Zweifel, ob sie und ihre Tochter Lotti alleine zurecht kommen. Doch sie kann in Teilzeit als Kommissarin in ihren eher ungeliebten Job bei der Bochumer Mordkommission zurück kehren. Dort erwarten sie nicht nur viel Arbeit und Überstunden sondern auch ein früherer Liebhaber, der nun ausgerechnet ihr neuer Chef ist. Und dabei dachte sie, dass es schlimmer nicht mehr kommen könnte! Ihr Wunsch nach einer Bürotätigkeit bei der Kripo geht leider auch nicht in Erfüllung, denn es herrscht akuter Personalmangel dort und sie muss gleich mit ran bei den Ermittlungen zum Mord an einer jungen Frau, die am Jobcenter tot aufgefunden wurde. Zusammen mit ihrem Chef Adrian macht sie sich an die Arbeit und dann geschieht noch ein zweiter Mord .... Dieser Krimi ist der erste Teil einer Trilogie um Eddie und ich fand ihn sehr gelungen, spannend und interessant geschrieben. Die Kapitel wechseln sich ab mit der Erzählung von Eddies Leben und dem eines geheimnisvollen Unbekannten namens Zombie, der offenbar voller Wut und Aggressionen steckt. Erst am nervenaufreibenden Ende wird offenbart, wer der Mann dahinter ist. Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil, der im Mai erscheinen soll.

Lesenswerter erster Teil einer Trilogie!

Bewertung am 19.03.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als Eddie (Edith) Beelitz sich sehr plötzlich und schnell von ihrem Macho-Mann Philipp trennt, überkommen sie erst mal Zweifel, ob sie und ihre Tochter Lotti alleine zurecht kommen. Doch sie kann in Teilzeit als Kommissarin in ihren eher ungeliebten Job bei der Bochumer Mordkommission zurück kehren. Dort erwarten sie nicht nur viel Arbeit und Überstunden sondern auch ein früherer Liebhaber, der nun ausgerechnet ihr neuer Chef ist. Und dabei dachte sie, dass es schlimmer nicht mehr kommen könnte! Ihr Wunsch nach einer Bürotätigkeit bei der Kripo geht leider auch nicht in Erfüllung, denn es herrscht akuter Personalmangel dort und sie muss gleich mit ran bei den Ermittlungen zum Mord an einer jungen Frau, die am Jobcenter tot aufgefunden wurde. Zusammen mit ihrem Chef Adrian macht sie sich an die Arbeit und dann geschieht noch ein zweiter Mord .... Dieser Krimi ist der erste Teil einer Trilogie um Eddie und ich fand ihn sehr gelungen, spannend und interessant geschrieben. Die Kapitel wechseln sich ab mit der Erzählung von Eddies Leben und dem eines geheimnisvollen Unbekannten namens Zombie, der offenbar voller Wut und Aggressionen steckt. Erst am nervenaufreibenden Ende wird offenbart, wer der Mann dahinter ist. Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil, der im Mai erscheinen soll.

Gelungener Start der Triologie

Bewertung aus Hamburg am 10.03.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mir war Eddie sympathisch obwohl ich ihr Verhalten nicht in allen Situationen nachvollziehen konnte. Sie ist menschlich, macht Fehler, hinterfragt ihr Können. Das Buch beginnt mit Eddies Trennung vom Ehemann und dem eher unfreiwilligen Wiedereinstieg in ihren Beruf. Sie schwankt zwischen Freude, bei der Mordkommission zu starten und der Unsicherheit, für den Beruf geeignet zu sein. Es ist dabei nicht hilfreich, dass ihr neuer Chef ihr Ex ist und sie zusätzlich die Betreuung ihrer Tochter und die Einrichtung der neuen Wohnung organisieren muss. Im Mordfall gibt es zunächst keine klaren Spuren und mehrere Verdächtige. Eddie entwickelt immer mehr Spürsinn und knüpft privat neue und interessante Kontakte. Mir hat vor allem ihre Nachbarin "Mütze" gut gefallen. Die Ermittlungen sind spannend und das Ende überraschend. Immer wieder gibt es kurze Einschübe aus der Sicht von Zombie. Sie sind erschreckend und machmal etwas gruselig und sorgen für zusätzliche Spannung. Aufgrund des flüssigen Schreibstil lässt sich das Buch sehr gut lesen.

Gelungener Start der Triologie

Bewertung aus Hamburg am 10.03.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mir war Eddie sympathisch obwohl ich ihr Verhalten nicht in allen Situationen nachvollziehen konnte. Sie ist menschlich, macht Fehler, hinterfragt ihr Können. Das Buch beginnt mit Eddies Trennung vom Ehemann und dem eher unfreiwilligen Wiedereinstieg in ihren Beruf. Sie schwankt zwischen Freude, bei der Mordkommission zu starten und der Unsicherheit, für den Beruf geeignet zu sein. Es ist dabei nicht hilfreich, dass ihr neuer Chef ihr Ex ist und sie zusätzlich die Betreuung ihrer Tochter und die Einrichtung der neuen Wohnung organisieren muss. Im Mordfall gibt es zunächst keine klaren Spuren und mehrere Verdächtige. Eddie entwickelt immer mehr Spürsinn und knüpft privat neue und interessante Kontakte. Mir hat vor allem ihre Nachbarin "Mütze" gut gefallen. Die Ermittlungen sind spannend und das Ende überraschend. Immer wieder gibt es kurze Einschübe aus der Sicht von Zombie. Sie sind erschreckend und machmal etwas gruselig und sorgen für zusätzliche Spannung. Aufgrund des flüssigen Schreibstil lässt sich das Buch sehr gut lesen.

Unsere Kund*innen meinen

Jenseits von Wut

von Lucie Flebbe

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Diana Goldack

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Diana Goldack

Thalia Dortmund - Thier-Galerie

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Richtig gut - mir haben der Kriminalfall und die lebensechten Charaktere gefallen, ich lade mir sofort die Fortsetzung!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Richtig gut - mir haben der Kriminalfall und die lebensechten Charaktere gefallen, ich lade mir sofort die Fortsetzung!

Diana Goldack
  • Diana Goldack
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von R. Braun

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

R. Braun

Thalia Mannheim - Am Paradeplatz

Zum Portrait

3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Spannender Krimi mit Ruhrpott-Charme und einer sympathischen Heldin wider Willen.
3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Spannender Krimi mit Ruhrpott-Charme und einer sympathischen Heldin wider Willen.

R. Braun
  • R. Braun
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Jenseits von Wut

von Lucie Flebbe

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Jenseits von Wut