Weniger haben, mehr leben

Weniger haben, mehr leben

Wie ich ein ganzes Jahr lang minimalistisch lebte und entdeckte, dass das Leben mehr zu bieten hat als alles, was man kaufen kann

Buch (Taschenbuch)

16,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

16,99 €

Weniger haben, mehr leben

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,99 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

05.11.2018

Verlag

Mvg

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

20,5/13,4/2,2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

05.11.2018

Verlag

Mvg

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

20,5/13,4/2,2 cm

Gewicht

328 g

Übersetzt von

Petra Bös

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-86882-976-1

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ich liebe ihr Buch

Verlorenezeilen am 09.12.2021

Bewertungsnummer: 1620310

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Daten: AutorIn: Cait Flanders Verlag: Mvg ISBN: 978-3868829761 Mit Ende zwanzig ist Cait Flanders nur noch unglücklich. Sie steht vor einem Schuldenberg, trinkt und shoppt zu viel. Und auch wenn sie es schließlich schafft, ihre Finanzen in den Griff zu bekommen, fällt sie immer wieder in alte Gewohnheiten zurück, die sie von ihren eigentlichen Zielen abhalten. Also beschließt sie, für ein Jahr nur noch das Nötigste zu kaufen: Benzin, Essen, Hygieneartikel. Sie entrümpelt ihre Wohnung, gibt einen großen Teil ihres Besitzes weg. Da sie nicht mehr auf ihre vorherigen Verhaltensweisen zurückgreifen kann, ändert sie ihre Gewohnheiten. Mit jedem Teil, das sie weggibt, befreit sie sich ein Stück weit selbst. Um nach einem Jahr ein komplett neues, besseres Leben zu führen. Wenn man unglücklich ist und etwas in seinem Leben verändern möchte, beginnt alles mit einem Vorhaben, selten endet es mit dem veränderten Erfolg. Menschen sind dazu geneigt, etwas zu ändern, wenn es ihnen richtig dreckig geht. Sobald es Berg auf geht, wir nicht mehr alles so düster sehen, wird festgestellt, dass das Leben, so wie es derzeit ist, gar nicht übel ist. Oft ist diese Erkenntnis ein Trugschluss, um sich der harten Arbeit zu entziehen. Mein Leben auf das Notwendigste zu beschränken, war harte Arbeit. Ich habe es geliebt, Einkaufsläden meine uneingeschränkte Aufmerksamkeit zu schenken und nicht nur das. Mein Geld, habe ich auch dort gelassen. Mein Alkoholkonsum war alles andere als feierlich und mein Schuldenberg, oh mein verhasster Schuldenberg.. der gab mir den Rest. Eine sichtbare Veränderung musste her. Diese umzusetzen, war harte, sehr harte Arbeit. Ich habe meine vier Wände entrümpelt und beschlossen, nur das Nötigste zu kaufen. Ich habe einen Blog gestartet und meinen Erfolg festgehalten. Zudem haben sich Listen einen Platz in meinem Leben gesichert. Dort halte ich fest, was ich kaufen darf und was mir untersagt ist. Es ist simple aber sehr hilfreich, ich schwöre. In diesem Buch erfahrt ihr Dinge aus meiner Vergangenheit, die begründen, warum ich mich in den Minimalismus gestürzt habe. Wie es mir nach einem Jahr geht ? Kauft euch das Buch und findet es heraus. Der Schreibstil von Cait ist super inspirierend und obwohl ich schon seit ein paar Monaten minimalistisch lebe, habe ich eine Menge von ihr lernen können. Beispielsweise sich Listen anzulegen und mit denen den Konsum noch weiter einzuschränken, halte ich für eine super Idee und ich bin gespannt, worauf ich noch verzichten kann. Beispielsweise Cait, konnte im Nachhinein auf Kerzen in ihrem Leben verzichten, was sie anfangs nicht für möglich gehalten hat. Minimalismus ist keine Einschränkung, sondern ein fantastischer und sehr befreiender Lebensstil.
Melden

Ich liebe ihr Buch

Verlorenezeilen am 09.12.2021
Bewertungsnummer: 1620310
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Daten: AutorIn: Cait Flanders Verlag: Mvg ISBN: 978-3868829761 Mit Ende zwanzig ist Cait Flanders nur noch unglücklich. Sie steht vor einem Schuldenberg, trinkt und shoppt zu viel. Und auch wenn sie es schließlich schafft, ihre Finanzen in den Griff zu bekommen, fällt sie immer wieder in alte Gewohnheiten zurück, die sie von ihren eigentlichen Zielen abhalten. Also beschließt sie, für ein Jahr nur noch das Nötigste zu kaufen: Benzin, Essen, Hygieneartikel. Sie entrümpelt ihre Wohnung, gibt einen großen Teil ihres Besitzes weg. Da sie nicht mehr auf ihre vorherigen Verhaltensweisen zurückgreifen kann, ändert sie ihre Gewohnheiten. Mit jedem Teil, das sie weggibt, befreit sie sich ein Stück weit selbst. Um nach einem Jahr ein komplett neues, besseres Leben zu führen. Wenn man unglücklich ist und etwas in seinem Leben verändern möchte, beginnt alles mit einem Vorhaben, selten endet es mit dem veränderten Erfolg. Menschen sind dazu geneigt, etwas zu ändern, wenn es ihnen richtig dreckig geht. Sobald es Berg auf geht, wir nicht mehr alles so düster sehen, wird festgestellt, dass das Leben, so wie es derzeit ist, gar nicht übel ist. Oft ist diese Erkenntnis ein Trugschluss, um sich der harten Arbeit zu entziehen. Mein Leben auf das Notwendigste zu beschränken, war harte Arbeit. Ich habe es geliebt, Einkaufsläden meine uneingeschränkte Aufmerksamkeit zu schenken und nicht nur das. Mein Geld, habe ich auch dort gelassen. Mein Alkoholkonsum war alles andere als feierlich und mein Schuldenberg, oh mein verhasster Schuldenberg.. der gab mir den Rest. Eine sichtbare Veränderung musste her. Diese umzusetzen, war harte, sehr harte Arbeit. Ich habe meine vier Wände entrümpelt und beschlossen, nur das Nötigste zu kaufen. Ich habe einen Blog gestartet und meinen Erfolg festgehalten. Zudem haben sich Listen einen Platz in meinem Leben gesichert. Dort halte ich fest, was ich kaufen darf und was mir untersagt ist. Es ist simple aber sehr hilfreich, ich schwöre. In diesem Buch erfahrt ihr Dinge aus meiner Vergangenheit, die begründen, warum ich mich in den Minimalismus gestürzt habe. Wie es mir nach einem Jahr geht ? Kauft euch das Buch und findet es heraus. Der Schreibstil von Cait ist super inspirierend und obwohl ich schon seit ein paar Monaten minimalistisch lebe, habe ich eine Menge von ihr lernen können. Beispielsweise sich Listen anzulegen und mit denen den Konsum noch weiter einzuschränken, halte ich für eine super Idee und ich bin gespannt, worauf ich noch verzichten kann. Beispielsweise Cait, konnte im Nachhinein auf Kerzen in ihrem Leben verzichten, was sie anfangs nicht für möglich gehalten hat. Minimalismus ist keine Einschränkung, sondern ein fantastischer und sehr befreiender Lebensstil.

Melden

Bewertung am 01.09.2019

Bewertungsnummer: 349483

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Diese Geschichte kommt mitten aus dem Leben und regt dazu an, seins unter die Lupe zu nehmen und positiv zu verändern. Flanders Erfahrung ist sinnstiftend und motivierend zugleich!
Melden

Bewertung am 01.09.2019
Bewertungsnummer: 349483
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Diese Geschichte kommt mitten aus dem Leben und regt dazu an, seins unter die Lupe zu nehmen und positiv zu verändern. Flanders Erfahrung ist sinnstiftend und motivierend zugleich!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Weniger haben, mehr leben

von Cait Flanders

4.8

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Rebecca Bäumer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Rebecca Bäumer

Thalia Bergisch Gladbach

Zum Portrait

5/5

Ein Jahr lang nichts kaufen, außer Dinge des täglichen Bedarfs, geht das?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein sehr bemerkenswerter Erfahrungsbericht von Cait Flanders, die beschlossen hatte ein Jahr lang nichts zu kaufen, außer Dinge des täglichen Bedarfs, und wenn etwas aufgebraucht war. Sie entschied sich allerdings nicht nur für das "Nicht shoppen" sondern macht auch direkt Inventur in ihrer Wohnung und trennte sich von 70% ihres Besitzes. Das erscheint einigen Lesern bestimmt extrem, doch sie legt sehr aufschlussreich da, wie ihr diese Inventur geholfen hat, ihr Kaufverhalten zu verstehen und dadurch das Jahr "Nicht shoppen" auch durchzuhalten. Doch nicht nur das liest sich sehr beindruckend sondern auch was sie in dem Jahr über sich selbst und ihren Lebensstil herausgefunden hat. All diese Erkenntnisse machen sie zu einem glücklicheren und zufriedeneren Menschen. Das in 12 Kapitel aufgeteilte Buch ( für jeden Monat eines) nimmt uns mit auf diese Reise und Cait hat eine wundervolle Art zu schreiben. Ihr Schreibstil entwickelt eine Art Sog, sodass man einfach immer weiter lesen muss. Am Ende gibt sie noch praktische Hinweise, falls einer der Leser selber dieses Experiment durchführen möchte. Fazit: Ein wundervolles Buch, dass uns zeigt das wir mit wesentlich weniger auskommen können, als wir denken dafür aber glücklicher sein können.
5/5

Ein Jahr lang nichts kaufen, außer Dinge des täglichen Bedarfs, geht das?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein sehr bemerkenswerter Erfahrungsbericht von Cait Flanders, die beschlossen hatte ein Jahr lang nichts zu kaufen, außer Dinge des täglichen Bedarfs, und wenn etwas aufgebraucht war. Sie entschied sich allerdings nicht nur für das "Nicht shoppen" sondern macht auch direkt Inventur in ihrer Wohnung und trennte sich von 70% ihres Besitzes. Das erscheint einigen Lesern bestimmt extrem, doch sie legt sehr aufschlussreich da, wie ihr diese Inventur geholfen hat, ihr Kaufverhalten zu verstehen und dadurch das Jahr "Nicht shoppen" auch durchzuhalten. Doch nicht nur das liest sich sehr beindruckend sondern auch was sie in dem Jahr über sich selbst und ihren Lebensstil herausgefunden hat. All diese Erkenntnisse machen sie zu einem glücklicheren und zufriedeneren Menschen. Das in 12 Kapitel aufgeteilte Buch ( für jeden Monat eines) nimmt uns mit auf diese Reise und Cait hat eine wundervolle Art zu schreiben. Ihr Schreibstil entwickelt eine Art Sog, sodass man einfach immer weiter lesen muss. Am Ende gibt sie noch praktische Hinweise, falls einer der Leser selber dieses Experiment durchführen möchte. Fazit: Ein wundervolles Buch, dass uns zeigt das wir mit wesentlich weniger auskommen können, als wir denken dafür aber glücklicher sein können.

Rebecca Bäumer
  • Rebecca Bäumer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Weniger haben, mehr leben

von Cait Flanders

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Weniger haben, mehr leben