Immunitäten für Staatsoberhäupter und hochrangige Regierungsmitglieder vor dem IStGH.

Inhaltsverzeichnis

A. Einleitung

Inhalt der Untersuchung – Gegenstand und Gang der Arbeit

B. Erster Teil: Ausschluss der Staatenimmunität durch Art. 27 Abs. 2 IStGH-Statut

Blick in das Römische Statut – Allgemeine Erläuterungen zum Verständnis – Analyse von Art. 27 IStGH-Statut – Völkerrechtmäßigkeit der Anwendung des Immunitätsausschlusses in Art. 27 Abs. 2

C. Zweiter Teil: Auswirkung des Immunitätsausschlusses in Art. 27 Abs. 2 IStGH-Statut auf die in Art. 98 IStGH-Statut vorgesehenen Rechtshilfemaßnahmen

Blick in das Römische Statut – Analyse von Art. 98 IStGH-Statut

D. Schlussbetrachtung

Ergebnisse zum ersten Teil – Ergebnisse zum zweiten Teil – Ausblick

Literaturverzeichnis

Rechtsprechungsverzeichnis

Sachverzeichnis
Band 38
Beiträge zum Internationalen und Europäischen Strafrecht - Studies in International and European Criminal Law and Procedure Band 38

Immunitäten für Staatsoberhäupter und hochrangige Regierungsmitglieder vor dem IStGH.

Das Spannungsverhältnis zwischen Strafanspruch und Immunitätsschutz unter besonderer Berücksichtigung der völkergewohnheitsrechtlichen Entwicklung eines Immunitätsausschlusses für Nichtvertragsstaaten vor dem IStGH.

Buch (Taschenbuch)

99,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

10.04.2019

Verlag

Duncker & Humblot

Seitenzahl

366

Maße (L/B/H)

23,3/15,6/2,2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

10.04.2019

Verlag

Duncker & Humblot

Seitenzahl

366

Maße (L/B/H)

23,3/15,6/2,2 cm

Gewicht

561 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-428-15587-3

Weitere Bände von Beiträge zum Internationalen und Europäischen Strafrecht - Studies in International and European Criminal Law and Procedure

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Immunitäten für Staatsoberhäupter und hochrangige Regierungsmitglieder vor dem IStGH.
  • A. Einleitung

    Inhalt der Untersuchung – Gegenstand und Gang der Arbeit

    B. Erster Teil: Ausschluss der Staatenimmunität durch Art. 27 Abs. 2 IStGH-Statut

    Blick in das Römische Statut – Allgemeine Erläuterungen zum Verständnis – Analyse von Art. 27 IStGH-Statut – Völkerrechtmäßigkeit der Anwendung des Immunitätsausschlusses in Art. 27 Abs. 2

    C. Zweiter Teil: Auswirkung des Immunitätsausschlusses in Art. 27 Abs. 2 IStGH-Statut auf die in Art. 98 IStGH-Statut vorgesehenen Rechtshilfemaßnahmen

    Blick in das Römische Statut – Analyse von Art. 98 IStGH-Statut

    D. Schlussbetrachtung

    Ergebnisse zum ersten Teil – Ergebnisse zum zweiten Teil – Ausblick

    Literaturverzeichnis

    Rechtsprechungsverzeichnis

    Sachverzeichnis