Verrat
Band 1

Verrat

Kriminalroman

eBook

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Verrat

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

15443

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

27.11.2019

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

15443

Erscheinungsdatum

27.11.2019

Verlag

Droemer Knaur

Seitenzahl

448 (Printausgabe)

Dateigröße

2501 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783426455517

Weitere Bände von Kammowski ermittelt

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.7

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Verrat Dr. Sabine Fitzek

Bewertung aus Vellmar am 22.01.2020

Bewertungsnummer: 1286113

Bewertet: eBook (ePUB)

mein 1. Buch von dieser Schriftstellerin, bin angenehm überrascht. Brauchte ein paar Seiten um reinzukommen, aber dann flutscht es. Gutes und flüssiges deutsch. Liest sich leicht und schnell. Der Inhalt ist spannend. Verschiedene Handlungsabläufe führen letztlich zusammen, was am Anfang nicht leicht zu durchschauen ist. Wie gesagt, handwerklich sehr gutes Buch
Melden

Verrat Dr. Sabine Fitzek

Bewertung aus Vellmar am 22.01.2020
Bewertungsnummer: 1286113
Bewertet: eBook (ePUB)

mein 1. Buch von dieser Schriftstellerin, bin angenehm überrascht. Brauchte ein paar Seiten um reinzukommen, aber dann flutscht es. Gutes und flüssiges deutsch. Liest sich leicht und schnell. Der Inhalt ist spannend. Verschiedene Handlungsabläufe führen letztlich zusammen, was am Anfang nicht leicht zu durchschauen ist. Wie gesagt, handwerklich sehr gutes Buch

Melden

Nicht nur ein Skandal im Gesundheitswesen und nicht nur ein Mord – nur Macht und Geld – das ist Verrat!

Bewertung aus Hannover am 10.01.2020

Bewertungsnummer: 1282497

Bewertet: eBook (ePUB)

Verrat, ein Polit-Thriller, von Dr. Sabine Fitzek ist am 02. Dezember 2019 ist im Knaur Verlag als Taschenbuch erschienen. Das Schreiben liegt in der Familie. Dr. Sabine Fitzek ist die Schwägerin von Sebastian Fitzek. Mit ihrem Erstlingswerk, hat auch sie meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Ein Hauptkommissar, der offensichtlich seine Eigenarten pflegt und vielleicht auch deshalb in einem Einzelbüro saß. Eine junge Kollegin, die nun von diesem eingearbeitet werden soll.Ein Fall, der für beide eine inhaltliche und persönliche Herausforderung darstellt. Es geht um die „schwerste“ Straftat - § 211 STGB – Mord! Dabei wird relativ schnell klar, dass es sich hier nicht um einen Mord handelt, sondern dass diverse Personen ermordet worden sind. Besteht ein Zusammenhang zwischen den Morden? Es gilt herauszufinden, wer wen warum ermordet hat. Zentrales Thema sind die Kliniken, das Gesundheitswesen und deren Skandale, die Macht des Geldes und die Macht einzelner Personen. Ein Nebenschauplatz sind die Beziehungen verschiedener Charaktere zueinander. Wie weit darf sich vertraut werden und inwieweit wurden brisante Informationen untereinander ausgetauscht? Besonders gut gefallen hat mir der Schreibstil der Autorin. Das Buch war durchgängig spannend geschrieben und ich hatte auf keiner Seite das Gefühl der Langatmigkeit. Hilfreich fand ich die „kleinen Überschriften“ je Kapitel, in dem mir mitgeteilt wurde, welcher Tag ist und welche Person hauptsächlich handelt. Aufgrund der vielen Personen war es teilweise etwas verwirrend und ich musste mir immer gut merken, wer was erlebt/gesehen oder getan hat. Anderenfalls hatte ich kurzzeitig Fragezeichen im Kopf. Am Ende des Buches waren alle Personen mit ihren jeweiligen Personen aufgelistet. Ein Hinweis dieser Liste am Anfang des Buches wäre hilfreich gewesen und ich hätte mich darüber gefreut weniger „Chaos“ während des Lesens im Kopf zu haben. Anfangs wurde kurz dargelegt, dass die im Buch beschriebenen Zustände teilweise Alltag in den Kliniken ist und ein Teil der Wahrheit entspricht und ein Teil fiktiv hinzukam. Am Ende des Buches hätte ich gerne ausführlicher gelesen, was aus diesem Polit- Thriller tatsächlich der Wahrheit entspricht. In den Zeitungen habe ich die Klinikskandale bislang wenig verfolgt. Im Ergebnis habe ich das Buch sehr gerne gelesen und freue mich auf den nächsten Fall von Svenja und Hauptkommissar Matthias Kammowski.
Melden

Nicht nur ein Skandal im Gesundheitswesen und nicht nur ein Mord – nur Macht und Geld – das ist Verrat!

Bewertung aus Hannover am 10.01.2020
Bewertungsnummer: 1282497
Bewertet: eBook (ePUB)

Verrat, ein Polit-Thriller, von Dr. Sabine Fitzek ist am 02. Dezember 2019 ist im Knaur Verlag als Taschenbuch erschienen. Das Schreiben liegt in der Familie. Dr. Sabine Fitzek ist die Schwägerin von Sebastian Fitzek. Mit ihrem Erstlingswerk, hat auch sie meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Ein Hauptkommissar, der offensichtlich seine Eigenarten pflegt und vielleicht auch deshalb in einem Einzelbüro saß. Eine junge Kollegin, die nun von diesem eingearbeitet werden soll.Ein Fall, der für beide eine inhaltliche und persönliche Herausforderung darstellt. Es geht um die „schwerste“ Straftat - § 211 STGB – Mord! Dabei wird relativ schnell klar, dass es sich hier nicht um einen Mord handelt, sondern dass diverse Personen ermordet worden sind. Besteht ein Zusammenhang zwischen den Morden? Es gilt herauszufinden, wer wen warum ermordet hat. Zentrales Thema sind die Kliniken, das Gesundheitswesen und deren Skandale, die Macht des Geldes und die Macht einzelner Personen. Ein Nebenschauplatz sind die Beziehungen verschiedener Charaktere zueinander. Wie weit darf sich vertraut werden und inwieweit wurden brisante Informationen untereinander ausgetauscht? Besonders gut gefallen hat mir der Schreibstil der Autorin. Das Buch war durchgängig spannend geschrieben und ich hatte auf keiner Seite das Gefühl der Langatmigkeit. Hilfreich fand ich die „kleinen Überschriften“ je Kapitel, in dem mir mitgeteilt wurde, welcher Tag ist und welche Person hauptsächlich handelt. Aufgrund der vielen Personen war es teilweise etwas verwirrend und ich musste mir immer gut merken, wer was erlebt/gesehen oder getan hat. Anderenfalls hatte ich kurzzeitig Fragezeichen im Kopf. Am Ende des Buches waren alle Personen mit ihren jeweiligen Personen aufgelistet. Ein Hinweis dieser Liste am Anfang des Buches wäre hilfreich gewesen und ich hätte mich darüber gefreut weniger „Chaos“ während des Lesens im Kopf zu haben. Anfangs wurde kurz dargelegt, dass die im Buch beschriebenen Zustände teilweise Alltag in den Kliniken ist und ein Teil der Wahrheit entspricht und ein Teil fiktiv hinzukam. Am Ende des Buches hätte ich gerne ausführlicher gelesen, was aus diesem Polit- Thriller tatsächlich der Wahrheit entspricht. In den Zeitungen habe ich die Klinikskandale bislang wenig verfolgt. Im Ergebnis habe ich das Buch sehr gerne gelesen und freue mich auf den nächsten Fall von Svenja und Hauptkommissar Matthias Kammowski.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Verrat

von Sabine Fitzek

3.7

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Simone Büchner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Simone Büchner

Thalia Coburg

Zum Portrait

4/5

„Ein Kampf für das Leben - oder den eigenen Vorteil?“

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hauptkommissar Matthias Kammowski und seine Kollegin Svenja Hansen von der Berliner Kriminalpolizei bekommen es mit einem merkwürdigen Mordfall, bei dem sie zahlreiche Spuren verfolgen müssen, die zunächst im Sande verlaufen, zutun. „Jede Menge Fakten und mögliche Täter, aber kein bewiesener Mord und viele Ungereimtheiten.“ Gegen das Opfer, den Geschäftsführer eines katholischen Klinikunternehmens, besteht schon länger der Verdacht, für eine Klinikkette mit illegalen Methoden neue Häuser akquiriert zu haben. Eine Journalistin scheint in die Sache verstrickt und arbeitete bereits an einer Geschichte über diese kriminellen Machenschaften… Im Buch wird erwähnt, dass es sich um eine fiktive Erzählung vor dem Hintergrund teils realer, teils fiktiver Geschehnisse handelt. Liebe Frau Dr. Fitzek, mich hat ihr gut konstruierter, spannender Kriminalroman mit einem sympathischen Ermittlungsteam, der auf einen der größten Abrechnungsskandale der Bundesrepublik Deutschland Bezug nimmt, vor allem in Hinblick auf die humanitäre Seite schockiert, aber ausgezeichnet unterhalten. Ihr Medizinstudium und Ihre jahrelange Erfahrung als Ärztin lassen vermuten, dass Sie über detailliertes Insiderwissen verfügen. Das macht die Geschichte für mich umso überzeugender. Frau Dr. Sabine Fitzek ist die Schwägerin von Sebastian Fitzek - Jetzt bin ich doch noch Fitzek-Fan geworden!
4/5

„Ein Kampf für das Leben - oder den eigenen Vorteil?“

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hauptkommissar Matthias Kammowski und seine Kollegin Svenja Hansen von der Berliner Kriminalpolizei bekommen es mit einem merkwürdigen Mordfall, bei dem sie zahlreiche Spuren verfolgen müssen, die zunächst im Sande verlaufen, zutun. „Jede Menge Fakten und mögliche Täter, aber kein bewiesener Mord und viele Ungereimtheiten.“ Gegen das Opfer, den Geschäftsführer eines katholischen Klinikunternehmens, besteht schon länger der Verdacht, für eine Klinikkette mit illegalen Methoden neue Häuser akquiriert zu haben. Eine Journalistin scheint in die Sache verstrickt und arbeitete bereits an einer Geschichte über diese kriminellen Machenschaften… Im Buch wird erwähnt, dass es sich um eine fiktive Erzählung vor dem Hintergrund teils realer, teils fiktiver Geschehnisse handelt. Liebe Frau Dr. Fitzek, mich hat ihr gut konstruierter, spannender Kriminalroman mit einem sympathischen Ermittlungsteam, der auf einen der größten Abrechnungsskandale der Bundesrepublik Deutschland Bezug nimmt, vor allem in Hinblick auf die humanitäre Seite schockiert, aber ausgezeichnet unterhalten. Ihr Medizinstudium und Ihre jahrelange Erfahrung als Ärztin lassen vermuten, dass Sie über detailliertes Insiderwissen verfügen. Das macht die Geschichte für mich umso überzeugender. Frau Dr. Sabine Fitzek ist die Schwägerin von Sebastian Fitzek - Jetzt bin ich doch noch Fitzek-Fan geworden!

Simone Büchner
  • Simone Büchner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Verrat

von Sabine Fitzek

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Verrat