• Laufen
  • Laufen
  • Laufen
  • Laufen
  • Laufen
  • Laufen
  • Laufen
  • Laufen
  • Laufen
  • Laufen
  • Laufen
  • Laufen
  • Laufen
  • Laufen

Laufen

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

20,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Laufen

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 15,95 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 20,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

12.09.2019

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

19,5/12,4/2,2 cm

Beschreibung

Rezension

»Mutig – und absolut überzeugend (...) In diesen Momenten bricht sich die Wut der Erzählerin Bahn. Es ist nicht selten der Thomas-Bernhard-Furor, der dann zu vernehmen ist. Womit die literarische Referenz genannt wäre, die bei den weit ausgreifenden, den kunstvollen Langsätzen – die rhythmische Qualität dieses Textes! – mit den vielen Verschachtelungen, unweigerlich in den Sinn kommt.« ("Hamburger Abendblatt")
»Mich fasziniert in erster Linie die Sprache. Isabel Bogdan benutzt viele kurze Sätze. Das kenne ich aus der Popmusik, und diese Sätze schwingen, ich muss aufpassen, dass ich nicht aufstehe und dazu tanze.« ("WDR 5 Bücher")
»Isabel Bogdan ist mit ihrem zweiten Roman ›Laufen‹ eine eindrucksvolle und neu gestaltete Perspektive auf das Thema Suizid gelungen, die besonders nach dem Umgang und der Bewältigung der Hinterbliebenen fragt.« ("Rezensöhnchen")
»Isabel Bogdans Roman liest sich auch deshalb so gut, weil ihre Heldin liebenswert und robust ist, und auch die größte Krise ihren Humor nicht zu ersticken vermag.« ("MDR")
»›Laufen‹ ist ein Trauer- und Trostbuch, eine Ermutigung und bei aller Schwere des Themas auch ein Buch, dass Lust aufs Leben und das Laufen macht.« ("Der Evangelische Buchberater")
»Ein starker, berührender Roman über Verlust und Neuanfang, ganz ohne Kitsch oder kluge Ratschläge. « ("Badische Neueste Nachrichten")
»voller Klugheit, Witz und nackter Verzweiflung« ("Brigitte")
»Ein starker Roman über Verlust und Neuanfang.« ("Landshuter Zeitung")
» Laufen ist ein Versprechen. Es geht nämlich immer auch anders, lautet die doppelte Botschaft dieses Romans, im Leben wie in der Literatur.« ("zeit.de")
»Isabel Bogdan erzählt eindrücklich von der Zerbrechlichkeit und den Heilungskräften des Lebens.« ("NDR")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

12.09.2019

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

19,5/12,4/2,2 cm

Gewicht

272 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-462-05349-4

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

78 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Leseempfehlung: feinfühlig und stilistisch hervorragend

Manu (Mitglied der Book Circle Community) am 29.02.2024

Bewertungsnummer: 2142473

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Sie läuft. Sie atmet. Und sie setzt sich mit ihrem Leben auseinander. Nach einem Schicksalsschlag ist Laufen für die namenlose Protagonistin der Weg, wie sie zurück ins Leben findet. Sprachlich sehr ansprechend und inhaltlich feinfühlig führt uns die Autorin einerseits durch den emotionalen Heilungsprozess und andererseits bekommen die Leser:innen mit, wie die Hauptfigur durch das konstante Training immer fitter wird und sich immer besser fühlt. Wer selber läuft, findet sich in so mancher Situation wieder. Die Geschichte wird in Form eines inneren Monologs erzählt. Das ist der Autorin hervorragend gelungen und schafft Nähe zur Protagonistin. Als Leser:in nimmt man am emotionalen Wandel teil und erfährt im Laufe der Geschichte immer mehr darüber, was im Leben der Läuferin passiert ist, und begleitet sie zurück ins Leben. «Laufen» ist ein berührendes Buch, das sich mitten im Leben abspielt und das stilistisch aussergewöhnlich (und) ansprechend umgesetzt wurde. Von meiner Seite definitiv eine Leseempfehlung.
Melden

Leseempfehlung: feinfühlig und stilistisch hervorragend

Manu (Mitglied der Book Circle Community) am 29.02.2024
Bewertungsnummer: 2142473
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Sie läuft. Sie atmet. Und sie setzt sich mit ihrem Leben auseinander. Nach einem Schicksalsschlag ist Laufen für die namenlose Protagonistin der Weg, wie sie zurück ins Leben findet. Sprachlich sehr ansprechend und inhaltlich feinfühlig führt uns die Autorin einerseits durch den emotionalen Heilungsprozess und andererseits bekommen die Leser:innen mit, wie die Hauptfigur durch das konstante Training immer fitter wird und sich immer besser fühlt. Wer selber läuft, findet sich in so mancher Situation wieder. Die Geschichte wird in Form eines inneren Monologs erzählt. Das ist der Autorin hervorragend gelungen und schafft Nähe zur Protagonistin. Als Leser:in nimmt man am emotionalen Wandel teil und erfährt im Laufe der Geschichte immer mehr darüber, was im Leben der Läuferin passiert ist, und begleitet sie zurück ins Leben. «Laufen» ist ein berührendes Buch, das sich mitten im Leben abspielt und das stilistisch aussergewöhnlich (und) ansprechend umgesetzt wurde. Von meiner Seite definitiv eine Leseempfehlung.

Melden

So flüssig zu lesen wie ein Lauf

Bewertung (Mitglied der Book Circle Community) am 21.01.2024

Bewertungsnummer: 2113467

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein zauberhaftes Buch voller Schmerz, Fragezeichen und Versöhnung. Wie ein Lauf zurück ins Leben, in kleinen Schritten und beständig. Der Schreibstil passt zum Thema und zum Plot. Es liest sich sehr flüssig und wirklich wie “laufend”. Ich fand es klasse, und es hat mich ab Seite 1 total begeistert.
Melden

So flüssig zu lesen wie ein Lauf

Bewertung (Mitglied der Book Circle Community) am 21.01.2024
Bewertungsnummer: 2113467
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein zauberhaftes Buch voller Schmerz, Fragezeichen und Versöhnung. Wie ein Lauf zurück ins Leben, in kleinen Schritten und beständig. Der Schreibstil passt zum Thema und zum Plot. Es liest sich sehr flüssig und wirklich wie “laufend”. Ich fand es klasse, und es hat mich ab Seite 1 total begeistert.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Laufen

von Isabel Bogdan

4.6

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von J. Ganser

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

J. Ganser

Thalia Augsburg

Zum Portrait

5/5

Unglaublich lesenswert!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wie wird man mit einem schweren Schicksalsschlag fertig? Jeder trauert anders und verarbeitet die Dinge auf seine eigene Art und in seinem eigenem Tempo. Isabel Bogdan gibt uns hier eine Lektüre an die Hand, die voller Optimismus ist und das Auf und Ab des Lebens sehr überzeugend widergibt. Ein eindrucksvolles Buch, das einem trotz der Schwere des Themas und der damit einhergehenden Verzweiflung doch hin und wieder ein Lächelns ins Gesicht zaubert.
5/5

Unglaublich lesenswert!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wie wird man mit einem schweren Schicksalsschlag fertig? Jeder trauert anders und verarbeitet die Dinge auf seine eigene Art und in seinem eigenem Tempo. Isabel Bogdan gibt uns hier eine Lektüre an die Hand, die voller Optimismus ist und das Auf und Ab des Lebens sehr überzeugend widergibt. Ein eindrucksvolles Buch, das einem trotz der Schwere des Themas und der damit einhergehenden Verzweiflung doch hin und wieder ein Lächelns ins Gesicht zaubert.

J. Ganser
  • J. Ganser
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Tobias Groß

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Tobias Groß

Thalia Leipzig

Zum Portrait

3/5

Laufen ist eine ungewöhnliche Form der Trauerverarbeitung. Manchmal jedoch die genau richtige

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Verarbeitung des Todes gehört zweifellos zu den schwersten Aufgaben im Leben eines Menschen. Wir alle gehen unterschiedlich damit um. Die einen wirft es relativ wenig aus der Bahn, andere dagegen leiden viele Jahre unter dem Verlust. Ganz besonders schmerzlich ist der Tod eines geliebten Menschen, denn ohne ihn ist nichts mehr wie zuvor. Und es wird auch nie wieder so sein wie mit ihm. Die Protagonistin in Isabel Bogdans Roman ‘Laufen‘ gehört zu denjenigen, die den Tod eines geliebten Menschen nicht spurlos verarbeiten können. Mehr noch: sie läuft Gefahr selbst am Tod ihres Mannes zu zerbrechen. Sie fällt in eine depressive Phase, weint den gesamten Tag und verlässt nicht mehr ihr Bett. Ihr Leben ist ein Scherbenhaufen. Doch sie rappelt sich auf, fängt an das zu tun, was sie nach dem Tod nicht mehr konnte: rennen, joggen, laufen. Zunächst nur kurze Strecken, später sogar einen Halbmarathon. Laufen ist ihre Therapie. Sie spricht währenddessen in Gedanken viel mit sich selbst und verarbeitet so den Tod ihres Mannes auf ihre ganz persönliche Art und Weise. Und sie findet zurück ins Leben, vergibt sich und hört auf sich selbst zu hassen. Die Leser*innen lässt sie daran unmittelbar teilhaben, denn der Roman ist die Verschriftlichung ihrer Gedanken. Eine Geschichte nur im Kopf eines Menschen stattfinden zu lassen ist eine kluge Idee, die enormes Potenzial mit sich bringt. Doch bei ‘Laufen‘ bleibt dieses leider ungenutzt. Zu holprig ist die Sprache, zu abgeschnitten und wirr sind die fragmentarischen Sätze der namenlosen Ich-Erzählerin. Ein stringenter Lesefluss ist deshalb nur schwer möglich. Dabei gibt es so viele kluge Gedanken, so viel bewundernswerte Selbstreflexion und so viel Optimismus am Ende des Buches.
3/5

Laufen ist eine ungewöhnliche Form der Trauerverarbeitung. Manchmal jedoch die genau richtige

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Verarbeitung des Todes gehört zweifellos zu den schwersten Aufgaben im Leben eines Menschen. Wir alle gehen unterschiedlich damit um. Die einen wirft es relativ wenig aus der Bahn, andere dagegen leiden viele Jahre unter dem Verlust. Ganz besonders schmerzlich ist der Tod eines geliebten Menschen, denn ohne ihn ist nichts mehr wie zuvor. Und es wird auch nie wieder so sein wie mit ihm. Die Protagonistin in Isabel Bogdans Roman ‘Laufen‘ gehört zu denjenigen, die den Tod eines geliebten Menschen nicht spurlos verarbeiten können. Mehr noch: sie läuft Gefahr selbst am Tod ihres Mannes zu zerbrechen. Sie fällt in eine depressive Phase, weint den gesamten Tag und verlässt nicht mehr ihr Bett. Ihr Leben ist ein Scherbenhaufen. Doch sie rappelt sich auf, fängt an das zu tun, was sie nach dem Tod nicht mehr konnte: rennen, joggen, laufen. Zunächst nur kurze Strecken, später sogar einen Halbmarathon. Laufen ist ihre Therapie. Sie spricht währenddessen in Gedanken viel mit sich selbst und verarbeitet so den Tod ihres Mannes auf ihre ganz persönliche Art und Weise. Und sie findet zurück ins Leben, vergibt sich und hört auf sich selbst zu hassen. Die Leser*innen lässt sie daran unmittelbar teilhaben, denn der Roman ist die Verschriftlichung ihrer Gedanken. Eine Geschichte nur im Kopf eines Menschen stattfinden zu lassen ist eine kluge Idee, die enormes Potenzial mit sich bringt. Doch bei ‘Laufen‘ bleibt dieses leider ungenutzt. Zu holprig ist die Sprache, zu abgeschnitten und wirr sind die fragmentarischen Sätze der namenlosen Ich-Erzählerin. Ein stringenter Lesefluss ist deshalb nur schwer möglich. Dabei gibt es so viele kluge Gedanken, so viel bewundernswerte Selbstreflexion und so viel Optimismus am Ende des Buches.

Tobias Groß
  • Tobias Groß
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Laufen

von Isabel Bogdan

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Laufen
  • Laufen
  • Laufen
  • Laufen
  • Laufen
  • Laufen
  • Laufen
  • Laufen
  • Laufen
  • Laufen
  • Laufen
  • Laufen
  • Laufen
  • Laufen