• Der dunkle Thron
  • Der dunkle Thron

Trackliste

  1. Der dunkle Thron
Band 4 - 12%
Artikelbild von Der dunkle Thron
Rebecca Gablé

1. Der dunkle Thron

Der dunkle Thron

Ein Waringham-Hörbuch. Ungekürzt.

Hörbuch (MP3-CD)

12% sparen

12,29 € UVP 14,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

24,99 €
eBook

eBook

9,99 €
Variante: 5 MP3-CD (ungekürzt, 2019)

Der dunkle Thron

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 10,99 €

Beschreibung

Details

Medium

MP3-CD

Sprecher

Detlef Bierstedt

Spieldauer

34 Stunden und 49 Minuten

Erscheinungsdatum

20.12.2019

Verlag

Lübbe Audio

Beschreibung

Details

Medium

MP3-CD

Sprecher

Detlef Bierstedt

Spieldauer

34 Stunden und 49 Minuten

Erscheinungsdatum

20.12.2019

Verlag

Lübbe Audio

Anzahl

5

Fassung

ungekürzt

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783785780442

Weitere Bände von Waringham Saga

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

25 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Spannendes Geschichtserlebnis

Iris aus Bottrop am 30.09.2017

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der dunkle Thron ist der vierte Teil der Waringham-Saga. Sie handelt von der erfundenden Adelsfamilie Waringham die von Rebecca Gable überaus spannend in die echte englische Geschichte eingebaut wurde. Da alle Teile zu unterschiedlichen Zeiten spielen ist es nicht erforderlich die vorherigen Teile zu kennen. Dieser Teil spielt zu Zeiten Henrys des VIII und handelt von Nicolas of Waringham und seinem Leben zwischen Glaubensstreitigkeiten, den intrigen am englischen Hof und den allgemeinen Problemen die man 16. Jahrhundert so hatte.

Spannendes Geschichtserlebnis

Iris aus Bottrop am 30.09.2017
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der dunkle Thron ist der vierte Teil der Waringham-Saga. Sie handelt von der erfundenden Adelsfamilie Waringham die von Rebecca Gable überaus spannend in die echte englische Geschichte eingebaut wurde. Da alle Teile zu unterschiedlichen Zeiten spielen ist es nicht erforderlich die vorherigen Teile zu kennen. Dieser Teil spielt zu Zeiten Henrys des VIII und handelt von Nicolas of Waringham und seinem Leben zwischen Glaubensstreitigkeiten, den intrigen am englischen Hof und den allgemeinen Problemen die man 16. Jahrhundert so hatte.

Waringham wie gewohnt

Bewertung aus Auerbach am 01.11.2015

Bewertet: eBook (ePUB)

Der Fortsetzung der Waringham-Saga von Rebecca Gable ist ähnlich wie die bereits erschienenen "gestrickt". Etwas mehr Spannung würde der Handlung bestimmt gut tun. Das Buch ist aber trotzdem lesenswert.

Waringham wie gewohnt

Bewertung aus Auerbach am 01.11.2015
Bewertet: eBook (ePUB)

Der Fortsetzung der Waringham-Saga von Rebecca Gable ist ähnlich wie die bereits erschienenen "gestrickt". Etwas mehr Spannung würde der Handlung bestimmt gut tun. Das Buch ist aber trotzdem lesenswert.

Unsere Kund*innen meinen

Der dunkle Thron / Waringham Saga Bd. 4

von Rebecca Gablé

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Stefanie Sült

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Stefanie Sült

Thalia Hamburg - Weiße Rose

Zum Portrait

5/5

Die Waringham-Saga geht weiter

Bewertet: eBook (ePUB)

Nicholas of Waringham, der junge Erbe der Grafschaft, muß unter der Herrschaft Heinrichs des VIII. versuchen, seinen Besitz und seine Familie zu retten, nachdem sein Vater unter mysteriösen Umständen ums Leben kam. Erzogen in der Tradition der Waringhams und doch ein Kind seiner Zeit, die von Aufbruch und Veränderung gekennzeichnet ist, wird Nick zum Beschützer der jungen Prinzessin Mary. Als solcher gerät er in die politischen Intrigen und Erbfolgestreitigkeiten der Tudors und muß sich zwischen seinem Auftrag und der traditionellen Loyalität der Waringhams entscheiden. Wie alles von Rebecca Gablé wieder ein Buch, welches aus der Hand zu legen schwerfällt. Und wenn es zuende gelesen ist, möchte man gleich wieder von vorne anfangen, die Welt der Waringhams zu entdecken!
5/5

Die Waringham-Saga geht weiter

Bewertet: eBook (ePUB)

Nicholas of Waringham, der junge Erbe der Grafschaft, muß unter der Herrschaft Heinrichs des VIII. versuchen, seinen Besitz und seine Familie zu retten, nachdem sein Vater unter mysteriösen Umständen ums Leben kam. Erzogen in der Tradition der Waringhams und doch ein Kind seiner Zeit, die von Aufbruch und Veränderung gekennzeichnet ist, wird Nick zum Beschützer der jungen Prinzessin Mary. Als solcher gerät er in die politischen Intrigen und Erbfolgestreitigkeiten der Tudors und muß sich zwischen seinem Auftrag und der traditionellen Loyalität der Waringhams entscheiden. Wie alles von Rebecca Gablé wieder ein Buch, welches aus der Hand zu legen schwerfällt. Und wenn es zuende gelesen ist, möchte man gleich wieder von vorne anfangen, die Welt der Waringhams zu entdecken!

Stefanie Sült
  • Stefanie Sült
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Monika Fuchs

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Monika Fuchs

Thalia Hamburg - EEZ

Zum Portrait

4/5

Und die Familien-Saga der Warringhams geht weiter

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bei diesem Buch sieht man einmal, was für eine Macht wir Leser doch sind. Eigentlich wollte Rebecca Gablé die Familiengeschichte der Warringhams nach den drei Bänden „Das Lächeln der Fortuna“, „Die Hüter der Rose“ und „Das Spiel der Könige“ gar nicht weiter verfolgen, aber offensichtlich hat sie so viel Resonanz von den Lesern erhalten, dass sie sich umentschieden hat. Was für ein Glück für uns! Das Mittelalter ist vorbei. In England regiert der König Henry VIII.. Die Geschichte setzt zu der Zeit ein, in welcher Henry VIII. zu überlegen beginnt, wie er seine erste Frau Catalina (Katherine von Aragon) loswerden kann. Die fiktive Hauptperson des Romans ist Nick Warringham. Nick ist bei dem berühmten Humanisten Thomas More zur Schule gegangen, muss dann aber zurück zu seiner Familie, weil sein Vater wegen seiner Liebe zu den Reformern der Kirche in Gefahr geraten ist. Bereits als vierzehnjähriger Junge muss er nach dem Tod seines Vaters versuchen sein Erbe zu erhalten. Per Zufall gerät er am Königshof an Königin Catalina und Prinzessin Mary. Da er selber ein bekennender Katholik und ein Gegner Henry VIII. ist, wählt Königin Catalina ihn aus, für die Sicherheit ihrer Tochter Mary zu sorgen. Und diese Aufgabe ist für Nick zugleich eine Herzensangelegenheit und ein Fluch, denn mit seiner Unterstützung für Prinzessin Mary macht er sich am Hof keine Freunde und gerät mehrfach in Todesgefahr. Als Leser verfolgen wir das aufregende Leben von Nick Warringham und Prinzessin Mary in dieser unsicheren Zeit bis zu dem Zeitpunkt, wo sie endlich als Königin gekrönt wird. Auch in diesem historischen Roman von Rebecca Gablé kann man wieder sehr viel über die englische Geschichte lernen. Am Anfang des Buches gibt es wie üblich ein Personenverzeichnis, in welchem vermerkt ist, welche Personen historisch belegt und welche Fiktion sind. Aber anders als bei den vorherigen Bänden ist die Familie Warringham diesmal nicht direkt am Hof mitten im Geschehen dabei, d.h. die ganzen Skandalgeschichten am Hofe Henry VIII. erfahren wir nicht direkt, sondern nur über Berichte, die Nick Warringham zugetragen werden. Dies finde ich persönlich etwas schade. Dadurch ist das Buch diesmal nicht ganz so nah am geschichtlichen Geschehen. Die einzelnen Ehen und die ganzen wechselvollen religiösen Wirrungen werden nicht so deutlich abgehandelt wie die anderen historischen Fakten in ihren früheren Büchern. Nichtsdestotrotz schreibt Rebecca Gablé wie üblich ausgesprochen spannend, so dass sich die Lektüre auf jeden Fall lohnt. Ich hoffe auf jeden Fall, dass Rebecca Gablé uns jetzt noch mindestens zwei weitere Bände mit der Familie Warringham schenkt! Wer allerdings noch etwas tiefer in diese Zeit einsteigen möchte, aber dies in Romanform sucht, dem kann ich zusätzlich noch Chalotte Lyne „ Die Zwölfte Nacht“ (Blanvalet) sehr ans Herz legen. Ebenfalls ein Roman um Henry VIII.
4/5

Und die Familien-Saga der Warringhams geht weiter

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bei diesem Buch sieht man einmal, was für eine Macht wir Leser doch sind. Eigentlich wollte Rebecca Gablé die Familiengeschichte der Warringhams nach den drei Bänden „Das Lächeln der Fortuna“, „Die Hüter der Rose“ und „Das Spiel der Könige“ gar nicht weiter verfolgen, aber offensichtlich hat sie so viel Resonanz von den Lesern erhalten, dass sie sich umentschieden hat. Was für ein Glück für uns! Das Mittelalter ist vorbei. In England regiert der König Henry VIII.. Die Geschichte setzt zu der Zeit ein, in welcher Henry VIII. zu überlegen beginnt, wie er seine erste Frau Catalina (Katherine von Aragon) loswerden kann. Die fiktive Hauptperson des Romans ist Nick Warringham. Nick ist bei dem berühmten Humanisten Thomas More zur Schule gegangen, muss dann aber zurück zu seiner Familie, weil sein Vater wegen seiner Liebe zu den Reformern der Kirche in Gefahr geraten ist. Bereits als vierzehnjähriger Junge muss er nach dem Tod seines Vaters versuchen sein Erbe zu erhalten. Per Zufall gerät er am Königshof an Königin Catalina und Prinzessin Mary. Da er selber ein bekennender Katholik und ein Gegner Henry VIII. ist, wählt Königin Catalina ihn aus, für die Sicherheit ihrer Tochter Mary zu sorgen. Und diese Aufgabe ist für Nick zugleich eine Herzensangelegenheit und ein Fluch, denn mit seiner Unterstützung für Prinzessin Mary macht er sich am Hof keine Freunde und gerät mehrfach in Todesgefahr. Als Leser verfolgen wir das aufregende Leben von Nick Warringham und Prinzessin Mary in dieser unsicheren Zeit bis zu dem Zeitpunkt, wo sie endlich als Königin gekrönt wird. Auch in diesem historischen Roman von Rebecca Gablé kann man wieder sehr viel über die englische Geschichte lernen. Am Anfang des Buches gibt es wie üblich ein Personenverzeichnis, in welchem vermerkt ist, welche Personen historisch belegt und welche Fiktion sind. Aber anders als bei den vorherigen Bänden ist die Familie Warringham diesmal nicht direkt am Hof mitten im Geschehen dabei, d.h. die ganzen Skandalgeschichten am Hofe Henry VIII. erfahren wir nicht direkt, sondern nur über Berichte, die Nick Warringham zugetragen werden. Dies finde ich persönlich etwas schade. Dadurch ist das Buch diesmal nicht ganz so nah am geschichtlichen Geschehen. Die einzelnen Ehen und die ganzen wechselvollen religiösen Wirrungen werden nicht so deutlich abgehandelt wie die anderen historischen Fakten in ihren früheren Büchern. Nichtsdestotrotz schreibt Rebecca Gablé wie üblich ausgesprochen spannend, so dass sich die Lektüre auf jeden Fall lohnt. Ich hoffe auf jeden Fall, dass Rebecca Gablé uns jetzt noch mindestens zwei weitere Bände mit der Familie Warringham schenkt! Wer allerdings noch etwas tiefer in diese Zeit einsteigen möchte, aber dies in Romanform sucht, dem kann ich zusätzlich noch Chalotte Lyne „ Die Zwölfte Nacht“ (Blanvalet) sehr ans Herz legen. Ebenfalls ein Roman um Henry VIII.

Monika Fuchs
  • Monika Fuchs
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der dunkle Thron / Waringham Saga Bd. 4

von Rebecca Gablé

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Der dunkle Thron
  • Der dunkle Thron
  • Der dunkle Thron

    1. Der dunkle Thron