Mutterschaft
Artikelbild von Mutterschaft
Sheila Heti

1. Mutterschaft (Ungekürzte Lesung)

Mutterschaft

Hörbuch-Download (MP3)

Mutterschaft

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 14,95 €

Beschreibung

Details

Sprecher

Claudia Michelsen

Spieldauer

6 Stunden und 15 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Claudia Michelsen

Spieldauer

6 Stunden und 15 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

15.06.2019

Verlag

Buß und Thielen GbR

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

4251625906208

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Überaus feinsinnig

Bewertung aus Dresden am 30.12.2019

Bewertet: Hörbuch-Download

Dieses Buch ist eine faszinierende feinsinnige und vielperpektivische Suche nach Antworten auf die Frage, ob und warum man sich als Frau für oder gegen eine Mutterschaft entscheiden kann. Sheila Heti schont sich mit keinem Wort und keinem Gedanken und gibt uns damit ein besonderes Geschenk für innere und äußere Diskurse. Besonders intensiv ist auch die gelesene Version, die höchst sensibel von Claudia Michelsen fast mitgelebt wird. Sehr sehr empfehlenswert.

Überaus feinsinnig

Bewertung aus Dresden am 30.12.2019
Bewertet: Hörbuch-Download

Dieses Buch ist eine faszinierende feinsinnige und vielperpektivische Suche nach Antworten auf die Frage, ob und warum man sich als Frau für oder gegen eine Mutterschaft entscheiden kann. Sheila Heti schont sich mit keinem Wort und keinem Gedanken und gibt uns damit ein besonderes Geschenk für innere und äußere Diskurse. Besonders intensiv ist auch die gelesene Version, die höchst sensibel von Claudia Michelsen fast mitgelebt wird. Sehr sehr empfehlenswert.

"..., kein Weg ist besser oder schlechter, keiner erschreckender oder angstbefreiter." (270)

Miri am 13.06.2019

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch ähnelt einem Verhör resp. Selbst-Verhör. Im Zentrum steht die Frage des "legitimes" Lebensweges einer Frau. Auch wenn wir heutzutage behaupten offener und bewusster zu leben, leben wir weiterhin nach traditionellen Gedanken unserer Urvätern. Norm - Normalität - Fortpflanzung = konventionelle Existenz, die unser Leben ausmacht. Einer dieser Konventionen resp. universellen Geschichten ist die Tatsache der "genetischen Erleichterung". Man MUSS seine Gene weitergeben. Ist es tatsächlich der einzige Weg? Welche Sicht ist denn die richtige? Gibt NUR ein Kind dem Leben eine Tiefe, Bedeutung? Sheila Heti erschafft eine Protagonistin mit stark autobiographischen Zügen, die eine Wahl treffen soll/muss/will. Es gibt keine feste Überzeugung, mal wünscht sie sich ein Kind, mal fürchtet sie sich davor, ein "Gefäß für (...) persönlichen Fortbestand" (303) zu werden. Der Weg zur Erkenntnis ist mühsam und schmerzt. Da es sich um persönliches Entscheidungsprozess handelt, scheint die Story stellenweise sehr chaotisch, manchmal zu philosophisch, wirr. Allerdings sind es eben diese Stellen, die das Ganze sehr authentisch wirken lassen. Meine Empfehlung hat das Buch auf jeden Fall und das nicht nur für Frauen, die vor der Entscheidung Mutter- oder Nicht-Mutter-Sein stehen, sondern für alle unbeachtet des Geschlechtes. Sehr starkes Plädoyer: schonungslos, direkt, vulgär, gefühlvoll und gefühllos gleichzeitig.

"..., kein Weg ist besser oder schlechter, keiner erschreckender oder angstbefreiter." (270)

Miri am 13.06.2019
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch ähnelt einem Verhör resp. Selbst-Verhör. Im Zentrum steht die Frage des "legitimes" Lebensweges einer Frau. Auch wenn wir heutzutage behaupten offener und bewusster zu leben, leben wir weiterhin nach traditionellen Gedanken unserer Urvätern. Norm - Normalität - Fortpflanzung = konventionelle Existenz, die unser Leben ausmacht. Einer dieser Konventionen resp. universellen Geschichten ist die Tatsache der "genetischen Erleichterung". Man MUSS seine Gene weitergeben. Ist es tatsächlich der einzige Weg? Welche Sicht ist denn die richtige? Gibt NUR ein Kind dem Leben eine Tiefe, Bedeutung? Sheila Heti erschafft eine Protagonistin mit stark autobiographischen Zügen, die eine Wahl treffen soll/muss/will. Es gibt keine feste Überzeugung, mal wünscht sie sich ein Kind, mal fürchtet sie sich davor, ein "Gefäß für (...) persönlichen Fortbestand" (303) zu werden. Der Weg zur Erkenntnis ist mühsam und schmerzt. Da es sich um persönliches Entscheidungsprozess handelt, scheint die Story stellenweise sehr chaotisch, manchmal zu philosophisch, wirr. Allerdings sind es eben diese Stellen, die das Ganze sehr authentisch wirken lassen. Meine Empfehlung hat das Buch auf jeden Fall und das nicht nur für Frauen, die vor der Entscheidung Mutter- oder Nicht-Mutter-Sein stehen, sondern für alle unbeachtet des Geschlechtes. Sehr starkes Plädoyer: schonungslos, direkt, vulgär, gefühlvoll und gefühllos gleichzeitig.

Unsere Kund*innen meinen

Mutterschaft

von Sheila Heti

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von A. Ferreira

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

A. Ferreira

Thalia Essen

Zum Portrait

5/5

"Warum sollte ein heutiger Mensch unter den Problemen des 21.jahrhunderts leiden?"

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mit den ersten Sätzen hatte mich das Buch sofort gefesselt: Einige Frauen kennen und denken das gleiche wie die Protagonistin. Das Selbstbild und das gesellschaftliche Frauenbild werden wunderbar auseinander genommen und anhand vom "Zufall" bewertet. Das Lesen dieses kleinen aber feinen Buches hatte nicht nur Spaß, sondern auch einen Beigeschmack den man fast Gesellschaftskritik nennen kann. Sehr unterhaltsam und raffiniert inziniert.
5/5

"Warum sollte ein heutiger Mensch unter den Problemen des 21.jahrhunderts leiden?"

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mit den ersten Sätzen hatte mich das Buch sofort gefesselt: Einige Frauen kennen und denken das gleiche wie die Protagonistin. Das Selbstbild und das gesellschaftliche Frauenbild werden wunderbar auseinander genommen und anhand vom "Zufall" bewertet. Das Lesen dieses kleinen aber feinen Buches hatte nicht nur Spaß, sondern auch einen Beigeschmack den man fast Gesellschaftskritik nennen kann. Sehr unterhaltsam und raffiniert inziniert.

A. Ferreira
  • A. Ferreira
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Mutterschaft

von Sheila Heti

0 Rezensionen filtern

  • Mutterschaft