Tödliches Schweigen im Sandstein
Band 7

Tödliches Schweigen im Sandstein

Buch (Taschenbuch)

12,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

07.10.2019

Verlag

Ddv Edition

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

20/12,3/3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

07.10.2019

Verlag

Ddv Edition

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

20/12,3/3 cm

Gewicht

327 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-943444-86-5

Weitere Bände von Dresdner Kriminal

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(2)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

sandige Ermittlungen

Bewertung am 07.01.2020

Bewertungsnummer: 1281726

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Während eines Kongresses in Dresden entdeckt Dr. Isabell Obermann eine neue, vielversprechende Spur für die Suche nach ihrer vor 30 Jahren verschollenen Mutter. Dabei erfährt sie von einem Treffen von Steinmetzen aus West und Ost auf der Wartburg. Ihre Mutter ist auf einem Gruppenfoto des Treffens verewigt. Doch wer ist der junge Mann neben ihr??? Während Frau Obermann dieser Spur weiter folgt erleidet sie mit ihrem Sportwagen einen schweren Unfall. Das Team um Kommissar Reisinger hat schon bald Zweifel an der Unfalltheorie. Es sieht nach einem Mordversuch aus. Während Frau Obermann in der Klinik liegt, begibt sich das Team auf Spurensuche. Stück für Stück können sie das Puzzle zusammensetzen. Dabei finden sie nicht nur die Lösung im aktuellen Fall. Thea Lehmann hat ein spannendes Szenario für den fünften Fall der Ermittler entwickelt. Die unterschiedlichen Charaktere sind stimmig entwickelt und gut in Szene gesetzt. Der historische Hintergrund gibt dem Ganzen seinen eigenen Reiz. Der durchgehend eingestreute Lokalkolorit verortete den Krimi in Dresden und Umgebung. Eigentlich ist es der berühmte Kommissar "Zufall" der die Ermittlungen auf die Ziellinie führt. Hier wirkte die Geschichte für mich ein wenig konstruiert. Nichts desto trotz hat mich der Krimi gut unterhalten.
Melden

sandige Ermittlungen

Bewertung am 07.01.2020
Bewertungsnummer: 1281726
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Während eines Kongresses in Dresden entdeckt Dr. Isabell Obermann eine neue, vielversprechende Spur für die Suche nach ihrer vor 30 Jahren verschollenen Mutter. Dabei erfährt sie von einem Treffen von Steinmetzen aus West und Ost auf der Wartburg. Ihre Mutter ist auf einem Gruppenfoto des Treffens verewigt. Doch wer ist der junge Mann neben ihr??? Während Frau Obermann dieser Spur weiter folgt erleidet sie mit ihrem Sportwagen einen schweren Unfall. Das Team um Kommissar Reisinger hat schon bald Zweifel an der Unfalltheorie. Es sieht nach einem Mordversuch aus. Während Frau Obermann in der Klinik liegt, begibt sich das Team auf Spurensuche. Stück für Stück können sie das Puzzle zusammensetzen. Dabei finden sie nicht nur die Lösung im aktuellen Fall. Thea Lehmann hat ein spannendes Szenario für den fünften Fall der Ermittler entwickelt. Die unterschiedlichen Charaktere sind stimmig entwickelt und gut in Szene gesetzt. Der historische Hintergrund gibt dem Ganzen seinen eigenen Reiz. Der durchgehend eingestreute Lokalkolorit verortete den Krimi in Dresden und Umgebung. Eigentlich ist es der berühmte Kommissar "Zufall" der die Ermittlungen auf die Ziellinie führt. Hier wirkte die Geschichte für mich ein wenig konstruiert. Nichts desto trotz hat mich der Krimi gut unterhalten.

Melden

Zwischen Vergangenheit und Gegenwart

Eva Müller aus Eschweiler am 17.12.2019

Bewertungsnummer: 1275903

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Tödliches Schweigen im Sandstein von Thea Lehmann ist ein spannender Krimi, der fünfte Fall für Leo Reisinger und sein Team. Es geht dabei um die Historikerin Isabell Obermann, die ihre, seit 1989 verschwundene, Mutter sucht. Durch Zufall entdeckt sie bei einem Aufenthalt in Dresden neue Hinweise, denen sie sofort auf den Grund geht. Was sich schnell als böser Fehler heraus stellt... Ich habe die bisherigen Fälle um Leo Reisinger nicht gelesen, hatte aber nicht das Gefühl, dass mir wichtiges Hintergrundwissen fehlt. Hier und da gab es eine kurze Anmerkung und ansonsten konnte man der Team Dynamik gut folgen.  Der Schreibstil hat einen durch die Seiten gejagt, durch wechselnde Perspektiven ist die Spannung durchgehend aufrecht erhalten worden. Man bekam nicht nur detaillierte Einblicke in die Ermittlungen, sondern auch einen Blick hinter die Fassade, ins Privatleben der Ermittler.  Zusätzlich ist in die Geschichte viel von DDR Zeiten und die Zeit während bzw kurz nach der Wende mit eingeflossen, was ich sehr interessant fand.  Ich denke, ich werde mich in nächster Zeit auch den anderen Fällen von Leo Reisinger widmen . Er und sein Team haben mich echt begeistert.  Es gibt einen Stern Abzug dafür, dass für meinen Geschmack zu schnell klar wurde, wer der Täter ist. Bei dem Motiv war ich ratlos und es hat mich überrascht, aber ich hätte gerne auch am Ende eine Überraschung was den Täter angeht, gehabt. Das schadet der Geschichte im ganzen übrigens überhaupt nicht, daher trotzdem eine ganz klare Leseempfehlung für bereits vorhandene Leo Reisinger Fans, sowie alle Krimi Fans, die auch gerne detaillierte Beschreibungen der Umgebung und einen geschichtlichen Hintergrund mögen.
Melden

Zwischen Vergangenheit und Gegenwart

Eva Müller aus Eschweiler am 17.12.2019
Bewertungsnummer: 1275903
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Tödliches Schweigen im Sandstein von Thea Lehmann ist ein spannender Krimi, der fünfte Fall für Leo Reisinger und sein Team. Es geht dabei um die Historikerin Isabell Obermann, die ihre, seit 1989 verschwundene, Mutter sucht. Durch Zufall entdeckt sie bei einem Aufenthalt in Dresden neue Hinweise, denen sie sofort auf den Grund geht. Was sich schnell als böser Fehler heraus stellt... Ich habe die bisherigen Fälle um Leo Reisinger nicht gelesen, hatte aber nicht das Gefühl, dass mir wichtiges Hintergrundwissen fehlt. Hier und da gab es eine kurze Anmerkung und ansonsten konnte man der Team Dynamik gut folgen.  Der Schreibstil hat einen durch die Seiten gejagt, durch wechselnde Perspektiven ist die Spannung durchgehend aufrecht erhalten worden. Man bekam nicht nur detaillierte Einblicke in die Ermittlungen, sondern auch einen Blick hinter die Fassade, ins Privatleben der Ermittler.  Zusätzlich ist in die Geschichte viel von DDR Zeiten und die Zeit während bzw kurz nach der Wende mit eingeflossen, was ich sehr interessant fand.  Ich denke, ich werde mich in nächster Zeit auch den anderen Fällen von Leo Reisinger widmen . Er und sein Team haben mich echt begeistert.  Es gibt einen Stern Abzug dafür, dass für meinen Geschmack zu schnell klar wurde, wer der Täter ist. Bei dem Motiv war ich ratlos und es hat mich überrascht, aber ich hätte gerne auch am Ende eine Überraschung was den Täter angeht, gehabt. Das schadet der Geschichte im ganzen übrigens überhaupt nicht, daher trotzdem eine ganz klare Leseempfehlung für bereits vorhandene Leo Reisinger Fans, sowie alle Krimi Fans, die auch gerne detaillierte Beschreibungen der Umgebung und einen geschichtlichen Hintergrund mögen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Tödliches Schweigen im Sandstein

von Thea Lehmann

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Tödliches Schweigen im Sandstein