Cold Storage - Es tötet
  • Cold Storage - Es tötet (Gekürzt)

Cold Storage - Es tötet

Weitere Formate

Taschenbuch

14,00 €

eBook (ePUB)

10,99 €

Hörbuch (CD)

15,59 €

Hörbuch-Download

ab 11,99 €

Beschreibung


Für die Hörer von Michael Crichton und Marc Elsberg kommt hier das erstaunliche Debüt des Drehbuchautors von Jurassic Park, Mission: Impossible und Dan Browns Inferno, das alle Zutaten für einen weiteren Blockbuster hat: Herausragende Action, sympathische Charaktere und eine gute Prise Humor.

1987: Alle Bewohner des australischen Wüstenorts Kiwirkurra sind tot - Opfer eines mutierten Killerpilzes. Ein Team US-Agenten schafft es unter hohen Verlusten, den Pilz in letzter Sekunde zu vernichten. Ein derart tödlicher Organismus muss studiert werden, und so sichern sie kurz zuvor eine Probe, die sie in eine Hochsicherheitseinrichtung in die USA bringen.

32 Jahre später: Die öde Nachtschicht im Selfstorage-Lagerhaus wird für Teacake und Naomi sehr viel spannender, als plötzlich ein leises Piepsen beginnt, das sie nicht ignorieren können. Sie finden die Quelle auf einer Alarm-Schalttafel hinter einer Wand verborgen: Ein Störfall im vierten Untergeschoss - dabei hat das Lagerhaus doch nur zwei! Als Teacake und Naomi sich auf die Suche nach der Ursache machen, ahnen sie nicht, dass sie einen Pilz finden werden, der die ganze Menschheit ausrotten könnte ...

David Nathan, die deutsche Stimme von Christian Bale, Johnny Depp und Leonardo Di Caprio, gehört zu den besten Sprechern Deutschlands. Als Hörbuchsprecher ist er Spezialist für Horror und Spannung.

Details

  • Sprecher David Nathan
  • Spieldauer

    434 Minuten

  • Fassung

    gekürzt

  • Abo-Fähigkeit

    Ja

  • Medium

    MP3

  • Family Sharing

    Ja

  • Erscheinungsdatum

    16.09.2019

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

  • Sprecher David Nathan
  • Spieldauer

    434 Minuten

  • Fassung

    gekürzt

  • Abo-Fähigkeit

    Ja

  • Medium

    MP3

  • Erscheinungsdatum

    16.09.2019

  • Verlag Lübbe Audio
  • Hörtyp

    Lesung

  • Originaltitel Cold Storage
  • Übersetzer

    Oliver Hoffmann

  • Sprache

    Deutsch

  • EAN

    9783961090891

Das meinen unsere Kund*innen

4.0/5.0

70 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Ein fabelhafter Horrorthriller

hallobuch, Silke Schröder aus Hannover am 27.10.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

“Cold Storage - Es tötet” von David Koepp ist ein fesselnder Horrortrip um einen intelligenten außerirdischer Pilz, der absolut aggressiv ist – und der ein klares Ziel verfolgt. Koepp strickt daraus eine gut inszenierte Story um den Ex-Geheimdienstler Roberto Diaz und die beiden aufrechten Wachleute Naomi und Teacake, die in vielem an gute Stephen-King-Romane erinnert, auch wenn sie nicht die gesellschaftliche Tiefe des amerikanischen Großmeisters erreicht. Trotzdem ist “Cold Storage - Es tötet” ein fabelhafter Horrorthriller.

5/5

Ein fabelhafter Horrorthriller

hallobuch, Silke Schröder aus Hannover am 27.10.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

“Cold Storage - Es tötet” von David Koepp ist ein fesselnder Horrortrip um einen intelligenten außerirdischer Pilz, der absolut aggressiv ist – und der ein klares Ziel verfolgt. Koepp strickt daraus eine gut inszenierte Story um den Ex-Geheimdienstler Roberto Diaz und die beiden aufrechten Wachleute Naomi und Teacake, die in vielem an gute Stephen-King-Romane erinnert, auch wenn sie nicht die gesellschaftliche Tiefe des amerikanischen Großmeisters erreicht. Trotzdem ist “Cold Storage - Es tötet” ein fabelhafter Horrorthriller.

5/5

Ein spannender Thriller mit grandiosen Horror-Elementen

Anja L. am 14.07.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die aktuelle Lage zeigt, wie schnell sich ein Virus verbreiten kann. Doch was wäre, wenn sich in der Natur ein Pilz gebildet hätte, welcher sowohl Tier, als auch Mensch befallen kann und diese nicht nur tötet, sondern auch mutieren lässt? Klingt gruselig und ist es auch. Da ich Thematik Viren & Seuchen in Bücher immer interessant finde, war ich gespannt wie man sie im Buch verarbeiten würde. Der Anfang machte schon einmal alles richtig und führte mich in das Jahr 1978 wo ein hochgefährlicher Pilz sichergestellt werden sollte. Hierbei lernte ich auch die ersten Charaktere des Buches kennen, welche Agenten waren und die Aufgaben hatte den Pilz unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen zu transportieren. Doch auch mit dem Pilz durfte ich Bekanntschaft machen. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. „Cordyceps novus“ wurde nämlich nicht einfach zur Nebenfigur erklärt, sondern durfte als selbst denkendes Wesen, zeigen was seine Fähigkeiten sind. Sei es die Überwindung, durch Materialien zu kommen oder einen Weg zu finden, sich weiter aus auszubreiten, stets durfte man miterleben wie der Pilz sich verbesserte. Somit sah ich mich auf 2 Seiten. Auf der einen Seite Mensch und Tier, welche teils nicht einmal ahnten, dass sie gerade von einem fremden Organismus gelenkt wurden und auf der anderen den Pilz selbst, welcher nur im Sinn hatte, sich zu vermehren. Diese Wechsel boten abwechslungsreiche Einsichten und hatten hin und wieder sogar einen WOW-Effekt. Auf die Charaktere selbst möchte ich nicht näher eingehen, da ich diese fast schon als nebensächlich empfand. Es gab einfach keine nennenswerten Persönlichkeiten, welche aus der Masse hervorstachen. Für mich war das drumherum viel spannender. Sei es wie Cordyceps novus“ entdeckt und schließlich gefährlich wurde oder wie sein eigentlich sicherer Aufenthaltsort dem Pilz half zu entkommen. Die Menschen waren da eher Sinnbild für unseren doch sehr anfälligen Körper. Das dies dann auch noch sprachlich gut ausbalanciert war, war für mich als Thriller und Horror-Fan ein echtes Fest. Beim Lesen fühlte ich regelrecht die Angst der Charaktere, welche einen Albtraum mit mutierten Tieren und Menschen erleben mussten. Dafür sorgte auch die Beschreibungen, welche mich so manche Situation gerade zu bildlich vorstellen ließen. Der einzige Knackpunkt war für mich das Ende, welches dann zu gehetzt wirkte und sich nicht wie ein richtiger Abschluss anfühlte. Hier ging dann auch Horror mehr in schnelle Abfolgen über, wodurch ich den Geschehen stellenweise nicht folgen konnte. Ansonsten konnte ich mich aber nicht beschweren, denn dafür bot das Buch zu viele interessante Themen. Dazu kam hin und wieder sogar ein bisschen Humor durch, welcher nach so manchen Gänsehaut-Moment genau das Richtige war. „Die Mischung machts!“, trifft bei diesem Buch tatsächlich ins Schwarze. Neben spannenden Thriller- und Action-Sequenzen, bot man mir Horror mit Gänsehaut-Faktor und interessante Einblicke in die Welt der Wissenschaft. Wer zudem ein bisschen „The Last of Us“-Flair genießen will ist hier auf jeden Fall richtig. Allerdings hätte man das Buch ruhig etwas weniger abrupt enden lassen können. Auch einen Einblick in das weitere Geschehen hätte mir sehr gefallen. Begeistert war ich aber trotzdem.

5/5

Ein spannender Thriller mit grandiosen Horror-Elementen

Anja L. am 14.07.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die aktuelle Lage zeigt, wie schnell sich ein Virus verbreiten kann. Doch was wäre, wenn sich in der Natur ein Pilz gebildet hätte, welcher sowohl Tier, als auch Mensch befallen kann und diese nicht nur tötet, sondern auch mutieren lässt? Klingt gruselig und ist es auch. Da ich Thematik Viren & Seuchen in Bücher immer interessant finde, war ich gespannt wie man sie im Buch verarbeiten würde. Der Anfang machte schon einmal alles richtig und führte mich in das Jahr 1978 wo ein hochgefährlicher Pilz sichergestellt werden sollte. Hierbei lernte ich auch die ersten Charaktere des Buches kennen, welche Agenten waren und die Aufgaben hatte den Pilz unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen zu transportieren. Doch auch mit dem Pilz durfte ich Bekanntschaft machen. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. „Cordyceps novus“ wurde nämlich nicht einfach zur Nebenfigur erklärt, sondern durfte als selbst denkendes Wesen, zeigen was seine Fähigkeiten sind. Sei es die Überwindung, durch Materialien zu kommen oder einen Weg zu finden, sich weiter aus auszubreiten, stets durfte man miterleben wie der Pilz sich verbesserte. Somit sah ich mich auf 2 Seiten. Auf der einen Seite Mensch und Tier, welche teils nicht einmal ahnten, dass sie gerade von einem fremden Organismus gelenkt wurden und auf der anderen den Pilz selbst, welcher nur im Sinn hatte, sich zu vermehren. Diese Wechsel boten abwechslungsreiche Einsichten und hatten hin und wieder sogar einen WOW-Effekt. Auf die Charaktere selbst möchte ich nicht näher eingehen, da ich diese fast schon als nebensächlich empfand. Es gab einfach keine nennenswerten Persönlichkeiten, welche aus der Masse hervorstachen. Für mich war das drumherum viel spannender. Sei es wie Cordyceps novus“ entdeckt und schließlich gefährlich wurde oder wie sein eigentlich sicherer Aufenthaltsort dem Pilz half zu entkommen. Die Menschen waren da eher Sinnbild für unseren doch sehr anfälligen Körper. Das dies dann auch noch sprachlich gut ausbalanciert war, war für mich als Thriller und Horror-Fan ein echtes Fest. Beim Lesen fühlte ich regelrecht die Angst der Charaktere, welche einen Albtraum mit mutierten Tieren und Menschen erleben mussten. Dafür sorgte auch die Beschreibungen, welche mich so manche Situation gerade zu bildlich vorstellen ließen. Der einzige Knackpunkt war für mich das Ende, welches dann zu gehetzt wirkte und sich nicht wie ein richtiger Abschluss anfühlte. Hier ging dann auch Horror mehr in schnelle Abfolgen über, wodurch ich den Geschehen stellenweise nicht folgen konnte. Ansonsten konnte ich mich aber nicht beschweren, denn dafür bot das Buch zu viele interessante Themen. Dazu kam hin und wieder sogar ein bisschen Humor durch, welcher nach so manchen Gänsehaut-Moment genau das Richtige war. „Die Mischung machts!“, trifft bei diesem Buch tatsächlich ins Schwarze. Neben spannenden Thriller- und Action-Sequenzen, bot man mir Horror mit Gänsehaut-Faktor und interessante Einblicke in die Welt der Wissenschaft. Wer zudem ein bisschen „The Last of Us“-Flair genießen will ist hier auf jeden Fall richtig. Allerdings hätte man das Buch ruhig etwas weniger abrupt enden lassen können. Auch einen Einblick in das weitere Geschehen hätte mir sehr gefallen. Begeistert war ich aber trotzdem.

Unsere Kund*innen meinen

Cold Storage - Es tötet

von David Koepp

4.0/5.0

70 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Franziska Lauszus

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Franziska Lauszus

Thalia Göttingen - Kauf Park

Zum Portrait

4/5

Es entwickelt sich...

Bewertet: eBook (ePUB)

In den 80ern haben zwei Agenten einen extrem gefährlichen (weltenauslöschend gefährlich!) und unter absoluter Geheimhaltung seltenen Pilz sicher gestellt. Über 20 Jahre später gibt es nur noch zwei lebende Mitwisser, die die Menschheit vor ihrer Ausrottung retten können. Denn die Probe ist gewachsen und hat dazu gelernt... Dieser gut erklärte und absolut packende Wissenschaftsthriller, ist hervorragend für regnerische HerbstLesetage gedacht. Alles wissenschaftliche wird für jeden nachvollziehbar umschrieben und wenn der Pilz aus seiner Entwicklungssicht spricht - ist gleich alles klar. - Wir sind so gut wie tot! Natürlich ist das Ende für diese Art Thriller völlig klar - die Amerikaner retten die Welt mit einem Kaugummi und einer Büroklammer ( wahlweise auch eine Atombombe). Aber hey, genau das braucht so ein Buch. Ein rasantes Erzähltempo und eine Menge Toter (erschossen, erstochen, überfahren, geplatzt); und die zwei bzw drei glorreiche Helden, die keine sein wollen. Allerbeste Thrillerunterhaltung mit einbissl Splattercharakter.
4/5

Es entwickelt sich...

Bewertet: eBook (ePUB)

In den 80ern haben zwei Agenten einen extrem gefährlichen (weltenauslöschend gefährlich!) und unter absoluter Geheimhaltung seltenen Pilz sicher gestellt. Über 20 Jahre später gibt es nur noch zwei lebende Mitwisser, die die Menschheit vor ihrer Ausrottung retten können. Denn die Probe ist gewachsen und hat dazu gelernt... Dieser gut erklärte und absolut packende Wissenschaftsthriller, ist hervorragend für regnerische HerbstLesetage gedacht. Alles wissenschaftliche wird für jeden nachvollziehbar umschrieben und wenn der Pilz aus seiner Entwicklungssicht spricht - ist gleich alles klar. - Wir sind so gut wie tot! Natürlich ist das Ende für diese Art Thriller völlig klar - die Amerikaner retten die Welt mit einem Kaugummi und einer Büroklammer ( wahlweise auch eine Atombombe). Aber hey, genau das braucht so ein Buch. Ein rasantes Erzähltempo und eine Menge Toter (erschossen, erstochen, überfahren, geplatzt); und die zwei bzw drei glorreiche Helden, die keine sein wollen. Allerbeste Thrillerunterhaltung mit einbissl Splattercharakter.

Franziska Lauszus
  • Franziska Lauszus
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Birgit Plumbaum

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Birgit Plumbaum

Thalia Mosbach

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schon schräg - grüner Schleim? Muss man sowas lesen? Nein, doch sobald man beginnt, fällt es schwer das Buch aus der Hand zu legen. Ein spannender Horror-Thriller! Und noch ein Tipp für Sie: Legen Sie den Mund-Nasen-Schutz an und passen Sie vor allem auf wo Sie hintreten!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schon schräg - grüner Schleim? Muss man sowas lesen? Nein, doch sobald man beginnt, fällt es schwer das Buch aus der Hand zu legen. Ein spannender Horror-Thriller! Und noch ein Tipp für Sie: Legen Sie den Mund-Nasen-Schutz an und passen Sie vor allem auf wo Sie hintreten!

Birgit Plumbaum
  • Birgit Plumbaum
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Cold Storage - Es tötet

von David Koepp

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0
  • Cold Storage - Es tötet (Gekürzt)