• Offene See
  • Offene See
  • Offene See
  • Offene See

Offene See

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

20,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Offene See

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 20,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 13,99 €

Beschreibung

Ausgezeichnet als »Lieblingsbuch der Unabhängigen« 2020!
Eine zeitlose und geradezu zärtliche Geschichte über die Bedeutung und Kraft menschlicher Beziehungen

Der junge Robert weiß schon früh, dass er wie alle Männer seiner Familie Bergarbeiter sein wird. Dabei ist ihm Enge ein Graus. Er liebt Natur und Bewegung, sehnt sich nach der Weite des Meeres. Daher beschließt er kurz nach dem Zweiten Weltkrieg, sich zum Ort seiner Sehnsucht, der offenen See, aufzumachen. Fast am Ziel angekommen, lernt er eine ältere Frau kennen, die ihn auf eine Tasse Tee in ihr leicht heruntergekommenes Cottage einlädt. Eine Frau wie Dulcie hat er noch nie getroffen: unverheiratet, allein lebend, unkonventionell, mit sehr klaren und für ihn unerhörten Ansichten zu Ehe, Familie und Religion. Aus dem Nachmittag wird ein längerer Aufenthalt, und Robert lernt eine ihm vollkommen unbekannte Welt kennen. In den Gesprächen mit Dulcie wandelt sich sein von den Eltern geprägter Blick auf das Leben. Als Dank für ihre Großzügigkeit bietet er ihr seine Hilfe rund um das Cottage an. Doch als er eine wild wuchernde Hecke stutzen will, um den Blick auf das Meer freizulegen, verbietet sie das barsch. Ebenso ablehnend reagiert sie auf ein Manuskript mit Gedichten, das Robert findet. Gedichte, die Dulcie gewidmet sind, die sie aber auf keinen Fall lesen will.

»Ein intensiver und bewegender Roman, der an J. L. Carrs ›Ein Monat auf dem Land‹ denken lässt.« The Guardian

Details

Verkaufsrang

15182

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

20.03.2020

Verlag

DUMONT Buchverlag

Seitenzahl

270

Maße (L/B/H)

20,5/13,2/2,7 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

15182

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

20.03.2020

Verlag

DUMONT Buchverlag

Seitenzahl

270

Maße (L/B/H)

20,5/13,2/2,7 cm

Gewicht

373 g

Auflage

9. Auflage

Originaltitel

The Offing

Übersetzer

  • Klaus Timmermann
  • Ulrike Wasel

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8321-8119-2

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

121 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Er lernt für sein Leben

Bewertung am 17.08.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

GELESEN: Benjamin Myers „Offene See“ Erschienen 2021 bei Dumont 265 Seiten Ein absolut brillanter Schreibstil zeichnet diese Geschichte um den 16 Jahre alten Robert Appleyard aus, der im Jahr 1946, minimalistisch bepackt, auf dem Weg zum Meer durch seine englische Heimat marschiert und dabei zum ersten Mal die Schönheit der Natur erkennt. Auf seiner Wanderschaft fliegen seine Gedanken anfänglich immer wieder zurück zu seinem Heimatdorf. Er denkt an die Eltern und an die Kohlegrube, die den Bewohnern Arbeit und Brot verschafft. Robert hofft, niemals „einfahren“ zu müssen. Er wünscht sich ein anderes Leben. Durch einen glücklichen Umstand kommt er an einem Cottage vorbei. Dort lebt Dulcie Pipers mit ihrem Schäferhund Butler. Robert folgt ihrer Einladung zum Tee. Aus einer Teestunde werden Wochen, die er dort in der Abgeschiedenheit verbringt. Was Dulcie zu sagen hat, beeindruckt den jungen Mann. Mit ihren Erzählungen aus einem längst hinter ihr liegenden Leben kann die gebildete Frau ihm eine Welt eröffnen, die er zu Hause so nie kennengelernt hätte. Dulcie lebt im Einklang mit der Natur. Ihr einziger Kontakt ist Barton, der ihr zweimal in der Woche in ihren Wassertrog legt, was er von seinen Fängen entbehren kann. Daraus zaubert sie Gaumenfreuden. Robert macht sich nützlich. Er bringt den verwilderten Garten in Ordnung, ebenso wie das völlig heruntergekommene Gartenhaus, welches einst als Unterkunft Romy Landau für ihr schriftstellerisches Schaffen diente. Über sie, die Welt und das Leben, welches man auch anders führen kann, als es erwartet wird, philosophiert Dulcie bei Wein, einer Zigarre und köstlichen Speisen allabendlich. Roberts Horizont erweitert sich zusehends. Sein Aufenthalt wird zu einer Lehrzeit für sein Leben. Was er in seinem Kopf mitnimmt, wird er niemals mehr vergessen. Nicht nur Benjamin Myers darf man hier loben, sondern auch die Übersetzer Ulrike Wasel und Klaus Timmermann. Wer sich einige Stunden von einer wirklich guten Lektüre verzaubern lassen möchte, ist mit diesem Buch bestens bedient. Die poetischen Beschreibungen werden stellenweise noch mit Lyrik untermalt. Mit allen Sinnen darf man diesen Roman von der ersten bis zur letzten Seite genießen.

Er lernt für sein Leben

Bewertung am 17.08.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

GELESEN: Benjamin Myers „Offene See“ Erschienen 2021 bei Dumont 265 Seiten Ein absolut brillanter Schreibstil zeichnet diese Geschichte um den 16 Jahre alten Robert Appleyard aus, der im Jahr 1946, minimalistisch bepackt, auf dem Weg zum Meer durch seine englische Heimat marschiert und dabei zum ersten Mal die Schönheit der Natur erkennt. Auf seiner Wanderschaft fliegen seine Gedanken anfänglich immer wieder zurück zu seinem Heimatdorf. Er denkt an die Eltern und an die Kohlegrube, die den Bewohnern Arbeit und Brot verschafft. Robert hofft, niemals „einfahren“ zu müssen. Er wünscht sich ein anderes Leben. Durch einen glücklichen Umstand kommt er an einem Cottage vorbei. Dort lebt Dulcie Pipers mit ihrem Schäferhund Butler. Robert folgt ihrer Einladung zum Tee. Aus einer Teestunde werden Wochen, die er dort in der Abgeschiedenheit verbringt. Was Dulcie zu sagen hat, beeindruckt den jungen Mann. Mit ihren Erzählungen aus einem längst hinter ihr liegenden Leben kann die gebildete Frau ihm eine Welt eröffnen, die er zu Hause so nie kennengelernt hätte. Dulcie lebt im Einklang mit der Natur. Ihr einziger Kontakt ist Barton, der ihr zweimal in der Woche in ihren Wassertrog legt, was er von seinen Fängen entbehren kann. Daraus zaubert sie Gaumenfreuden. Robert macht sich nützlich. Er bringt den verwilderten Garten in Ordnung, ebenso wie das völlig heruntergekommene Gartenhaus, welches einst als Unterkunft Romy Landau für ihr schriftstellerisches Schaffen diente. Über sie, die Welt und das Leben, welches man auch anders führen kann, als es erwartet wird, philosophiert Dulcie bei Wein, einer Zigarre und köstlichen Speisen allabendlich. Roberts Horizont erweitert sich zusehends. Sein Aufenthalt wird zu einer Lehrzeit für sein Leben. Was er in seinem Kopf mitnimmt, wird er niemals mehr vergessen. Nicht nur Benjamin Myers darf man hier loben, sondern auch die Übersetzer Ulrike Wasel und Klaus Timmermann. Wer sich einige Stunden von einer wirklich guten Lektüre verzaubern lassen möchte, ist mit diesem Buch bestens bedient. Die poetischen Beschreibungen werden stellenweise noch mit Lyrik untermalt. Mit allen Sinnen darf man diesen Roman von der ersten bis zur letzten Seite genießen.

Bewertung aus Münster am 07.05.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Vielschichtiger Roman. Empfehlenswert

Bewertung aus Münster am 07.05.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Vielschichtiger Roman. Empfehlenswert

Unsere Kund*innen meinen

Offene See

von Benjamin Myers

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von H. Wiebusch

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

H. Wiebusch

Thalia Kassel - DEZ

Zum Portrait

5/5

Kluges kleines Büchlein.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nicht umsonst schon seit Wochen auf der Bestsellerwand! Ein kleines feines Buch über das Leben. Klug geschrieben und tiefgründig, einfach toll! Lesen Sie es, es wird Sie noch lange beschäftigen.
5/5

Kluges kleines Büchlein.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nicht umsonst schon seit Wochen auf der Bestsellerwand! Ein kleines feines Buch über das Leben. Klug geschrieben und tiefgründig, einfach toll! Lesen Sie es, es wird Sie noch lange beschäftigen.

H. Wiebusch
  • H. Wiebusch
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von V. Harings

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

V. Harings

Thalia Euskirchen

Zum Portrait

5/5

Immer noch ein Highlight.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In der Erzählkunst eher leise und man muss sich auf die Sprache einlassen, doch die Sehnsucht des jüngeren Protagonisten, die Reise zu sich selbst und die besondere Freundschaft zu einer schrulligen älteren Dame, lassen in mir selbst, laute Anklänge finden und wecken Dinge, von denen ich noch gar nichts in mir wusste. Wer dieses Buch noch nicht kennt, sollte es dringend nachholen.
5/5

Immer noch ein Highlight.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In der Erzählkunst eher leise und man muss sich auf die Sprache einlassen, doch die Sehnsucht des jüngeren Protagonisten, die Reise zu sich selbst und die besondere Freundschaft zu einer schrulligen älteren Dame, lassen in mir selbst, laute Anklänge finden und wecken Dinge, von denen ich noch gar nichts in mir wusste. Wer dieses Buch noch nicht kennt, sollte es dringend nachholen.

V. Harings
  • V. Harings
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Offene See

von Benjamin Myers

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Offene See
  • Offene See
  • Offene See
  • Offene See