• Düsternbrook
  • Düsternbrook

Düsternbrook

Roman

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Düsternbrook

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 11,95 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

05.10.2020

Verlag

Piper

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

18,8/12,2/3 cm

Beschreibung

Rezension

»Wunderbar fragil fügt (Axel Milberg) Szenen und Erinnerungen kaleidoskopartig zusammen, um zu ergründen, wie er als Kind, Jugendlicher, Student die Welt sah.« ("Hörzu")
»Ein leicht erzähltes Buch mit feinsinnigen Beobachtungen, viel Humor und schön skurrilen Geschichten.« ("NDR "Kulturjournal"")
»Alles und nichts erzählen: Aus diesem Spiel macht Milberg sich einen Spaß.« ("Bild Hamburg")
»schreiben kann der Kommissar!« ("Bild am Sonntag")
»Ein leichtes, sympathisches Lesevergnügen.« ("Kronen Zeitung")
»(Milberg) schildert sein Aufwachsen aus den Augen eines jungen Menschen. So wird diese unendlich spannende und spannungsreiche Phase des Lebens unmittelbar nachfühlbar.« ("Abendzeitung München")
»Eine lohnende Zeitreise, von einem originellen Kopf erdacht.« ("NDR "Am Morgen vorgelesen"")
»erstaunlich offen« ("Stern")
»Milbergs trügerisch harmlose Erinnerungen an seine Kindheit und Jugend in Kiel langweilen keine Sekunde, im Gegenteil: Sie entfalten Sog und Charme, dem man sich schwer entziehen kann.« ("ARD "Druckfrisch"")
»Axel Milbergs Erstlings-Werk ist eine Mischung aus Dichtung und Erinnerung seiner Kindheit in Kiel.« ("Echo der Frau")

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

05.10.2020

Verlag

Piper

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

18,8/12,2/3 cm

Gewicht

280 g

Auflage

1.

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-492-31612-5

Das meinen unsere Kund*innen

3.2

19 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Kann man lesen...muss man aber nicht

Bewertung am 18.01.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Axel Milberg ist einer meiner liebsten Tatort-Kommissare, deshalb war ich sehr gespannt auf sein Buch. Lose aneinandergereiht kann man den kleinen Axel beim Erwachsenwerden begleiten. Eine behütete Kindheit, allerdings mit distanzierten Eltern (zumindest so der Leseeindruck) mit Erinnerungsflashbacks an Ananas-Sahnetorten und andere damals gängige Dinge. Die Zeitreise endet mit der Aufnahme Milbergs auf der Schauspielschule. Der großer rote Faden fehlte mir etwas, es sind vielmehr viele kleine Episoden, die auch nicht immer fortgeführt werden. Auch weiß man nicht genau, was davon nun tatsächlich erlebt wurde und was Fiktion ist. Gut gefallen haben mir die kurzen Kapitellängen, man konnte wunderbar immer zwischenrein ein klein wenig lesen. Auch die Anpassung der Sprache an den kindlichen Axel bis zum jungen Erwachsenen fand ich gut. Insgesamt hat mich das Buch streckenweise gut unterhalten, dann wiederum fand ich es doch sehr alltäglich, ich habe mir mitunter einen etwas größeren Spannungsbogen gewünscht.

Kann man lesen...muss man aber nicht

Bewertung am 18.01.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Axel Milberg ist einer meiner liebsten Tatort-Kommissare, deshalb war ich sehr gespannt auf sein Buch. Lose aneinandergereiht kann man den kleinen Axel beim Erwachsenwerden begleiten. Eine behütete Kindheit, allerdings mit distanzierten Eltern (zumindest so der Leseeindruck) mit Erinnerungsflashbacks an Ananas-Sahnetorten und andere damals gängige Dinge. Die Zeitreise endet mit der Aufnahme Milbergs auf der Schauspielschule. Der großer rote Faden fehlte mir etwas, es sind vielmehr viele kleine Episoden, die auch nicht immer fortgeführt werden. Auch weiß man nicht genau, was davon nun tatsächlich erlebt wurde und was Fiktion ist. Gut gefallen haben mir die kurzen Kapitellängen, man konnte wunderbar immer zwischenrein ein klein wenig lesen. Auch die Anpassung der Sprache an den kindlichen Axel bis zum jungen Erwachsenen fand ich gut. Insgesamt hat mich das Buch streckenweise gut unterhalten, dann wiederum fand ich es doch sehr alltäglich, ich habe mir mitunter einen etwas größeren Spannungsbogen gewünscht.

Bewertung am 23.10.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Locker und äußerst unterhaltsam erzählt Milberg aus seiner Kindheit. Einfach zum Schmunzeln und Miterleben. Für Fans ein wahres Plus, für alle anderen eine schöne Reise nach Kiel, die zu unterhalten weiß.

Bewertung am 23.10.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Locker und äußerst unterhaltsam erzählt Milberg aus seiner Kindheit. Einfach zum Schmunzeln und Miterleben. Für Fans ein wahres Plus, für alle anderen eine schöne Reise nach Kiel, die zu unterhalten weiß.

Unsere Kund*innen meinen

Düsternbrook

von Axel Milberg

3.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Carola Ludger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Carola Ludger

Thalia Lippstadt

Zum Portrait

5/5

„Borowski, ich höre!“ - Milberg, ich schreibe!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Schauspieler inzwischen Romane schreiben, ist voll im Trend. So beweist nun Axel Milberg (bekannt als Tatort-Kommissar Klaus Borowski), dass auch er ein humorvoller, pointierter Erzähler mit einem guten Blick für Details und Typen ist. Augenzwinkernd reiht er in 50 Kapiteln Erinnerungen sowie aufregende und humorvolle Anekdoten aus seiner Kindheit im elitären Kieler-Stadtteil 'Düsternbrook' aneinander. Ein schönes Lesevergnügen – kein Zweifel Milberg kann schauspielern und schreiben. Da freue ich mich auf eine Fortsetzung.
5/5

„Borowski, ich höre!“ - Milberg, ich schreibe!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Schauspieler inzwischen Romane schreiben, ist voll im Trend. So beweist nun Axel Milberg (bekannt als Tatort-Kommissar Klaus Borowski), dass auch er ein humorvoller, pointierter Erzähler mit einem guten Blick für Details und Typen ist. Augenzwinkernd reiht er in 50 Kapiteln Erinnerungen sowie aufregende und humorvolle Anekdoten aus seiner Kindheit im elitären Kieler-Stadtteil 'Düsternbrook' aneinander. Ein schönes Lesevergnügen – kein Zweifel Milberg kann schauspielern und schreiben. Da freue ich mich auf eine Fortsetzung.

Carola Ludger
  • Carola Ludger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Annegrit Fehringer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Annegrit Fehringer

Thalia Kassel

Zum Portrait

5/5

Bitte mehr davon!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der wunderbare Schauspieler Axel Milberg erzählt seine Kindheit und Jugend mit unvergleichlicher Leichtigkeit! Düstern war sie jedenfalls nicht! Bitte mehr davon!
5/5

Bitte mehr davon!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der wunderbare Schauspieler Axel Milberg erzählt seine Kindheit und Jugend mit unvergleichlicher Leichtigkeit! Düstern war sie jedenfalls nicht! Bitte mehr davon!

Annegrit Fehringer
  • Annegrit Fehringer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Düsternbrook

von Axel Milberg

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Düsternbrook
  • Düsternbrook