Cinder & Ella - Happy End - und dann?
Band 2

Cinder & Ella - Happy End - und dann?

. Ungekürzt.

Hörbuch-Download (MP3)

Cinder & Ella - Happy End - und dann?

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 19,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Nora Jokhosha + weitere

Spieldauer

13 Stunden und 43 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

30.10.2019

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Spieldauer

13 Stunden und 43 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

30.10.2019

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

332

Verlag

Lübbe Audio

Originaltitel

Happily Ever After

Übersetzt von

Fabienne Pfeiffer

Sprache

Deutsch

EAN

9783838792590

Weitere Bände von Cinder & Ella

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.8

107 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Super Fortsetzung

ivy.booksbaum am 12.11.2019

Bewertungsnummer: 1265642

Bewertet: Hörbuch-Download

"Cinder & Ella - Happy End - Und Dann?" ist der zweite Teil der Geschichte von Ella und Brian der Autorin Kelly Oram. In diesem Band wird Ella damit konfrontiert, dass sie durch die Beziehung zu Ella plötzlich berühmt ist. Sie kann nicht mehr auf die Straße gehen ohne früher oder später von irgendwem erkannt zu werden. Diese Tatsache hat nicht nur auf sie und ihre Beziehung zu Brian Auswirkungen, sondern auch auf ihr Umfeld. Sprich auf ihre Freunde und Familie. Ella muss es irgendwie schaffen mit dieser Berühmtheit richtig umzugehen, denn Brian deswegen zu verlassen ist für sie keine Option. Ein Buch voller Probleme, Komplikationen, Wut, Selbstzweifel, aber auch Liebe. Die Story ist in keiner Sekunde langweilig. Sie ist gespickt mit Spannungsauslösern, es passiert immer etwas neues, aber dennoch nicht zu viel, sodass sie zu vollgestopft wirken könnte. Vor allem der vernarbte Körper von Ella spielt eine große Rolle in diesem Buch. Ella fühlt sich, wie schon aus dem ersten Band bekannt, sehr unwohl mit ihren Narben. Durch die neue Berühmtheit wird dieses Unwohlsein anfangs sogar noch verstärkt. Die Gefühle, welche Ella dadurch hat sind super beschrieben und sehr nachvollziehbar. Brian versucht Ella immer klar zu machen, wie sehr er sie liebt und ist super einfühlsam, doch das reicht nicht aus um ihr ihr Unwohlsein zu nehmen. Beide Protagonisten haben wirklich wundervolle Eigenschaften und machen dieses Buch zu etwas wunderschönen. Sie zeigen einem, dass man Menschen nicht nur wegen seines Aussehens lieben sollte. Sie zeigen einem, dass jeder es schaffen kann über sich hinauszuwachsen und zu lernen mit sich selbst klar zu kommen. Aber dieses Buch zeigt einem auch, dass es viele Menschen gibt, die einfach nur aus Egoismus handeln und die Gefühle andere ignorieren. Ich habe das Buch als Hörbuch gehört und fand die Stimme von Brian leider nicht so gut. Für meinen Geschmack war sie einfach zu jungenhaft. Aber Ellas Stimme fand ich sehr toll. Davon abgesehen haben sie beide es super gelesen. Ich kann dieses Buch sehr empfehlen. Es ist eine schöne Fortsetzung, die man auf jeden Fall lesen sollte, wenn man den ersten Band bereits kennt.
Melden

Super Fortsetzung

ivy.booksbaum am 12.11.2019
Bewertungsnummer: 1265642
Bewertet: Hörbuch-Download

"Cinder & Ella - Happy End - Und Dann?" ist der zweite Teil der Geschichte von Ella und Brian der Autorin Kelly Oram. In diesem Band wird Ella damit konfrontiert, dass sie durch die Beziehung zu Ella plötzlich berühmt ist. Sie kann nicht mehr auf die Straße gehen ohne früher oder später von irgendwem erkannt zu werden. Diese Tatsache hat nicht nur auf sie und ihre Beziehung zu Brian Auswirkungen, sondern auch auf ihr Umfeld. Sprich auf ihre Freunde und Familie. Ella muss es irgendwie schaffen mit dieser Berühmtheit richtig umzugehen, denn Brian deswegen zu verlassen ist für sie keine Option. Ein Buch voller Probleme, Komplikationen, Wut, Selbstzweifel, aber auch Liebe. Die Story ist in keiner Sekunde langweilig. Sie ist gespickt mit Spannungsauslösern, es passiert immer etwas neues, aber dennoch nicht zu viel, sodass sie zu vollgestopft wirken könnte. Vor allem der vernarbte Körper von Ella spielt eine große Rolle in diesem Buch. Ella fühlt sich, wie schon aus dem ersten Band bekannt, sehr unwohl mit ihren Narben. Durch die neue Berühmtheit wird dieses Unwohlsein anfangs sogar noch verstärkt. Die Gefühle, welche Ella dadurch hat sind super beschrieben und sehr nachvollziehbar. Brian versucht Ella immer klar zu machen, wie sehr er sie liebt und ist super einfühlsam, doch das reicht nicht aus um ihr ihr Unwohlsein zu nehmen. Beide Protagonisten haben wirklich wundervolle Eigenschaften und machen dieses Buch zu etwas wunderschönen. Sie zeigen einem, dass man Menschen nicht nur wegen seines Aussehens lieben sollte. Sie zeigen einem, dass jeder es schaffen kann über sich hinauszuwachsen und zu lernen mit sich selbst klar zu kommen. Aber dieses Buch zeigt einem auch, dass es viele Menschen gibt, die einfach nur aus Egoismus handeln und die Gefühle andere ignorieren. Ich habe das Buch als Hörbuch gehört und fand die Stimme von Brian leider nicht so gut. Für meinen Geschmack war sie einfach zu jungenhaft. Aber Ellas Stimme fand ich sehr toll. Davon abgesehen haben sie beide es super gelesen. Ich kann dieses Buch sehr empfehlen. Es ist eine schöne Fortsetzung, die man auf jeden Fall lesen sollte, wenn man den ersten Band bereits kennt.

Melden

Das erste Buch war süß und hätte gereicht, es hätte kein 2. gebraucht.

Janice am 20.05.2024

Bewertungsnummer: 2204970

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

- 1.5/5 - Das 2. Buch hat mich wirklich sehr enttäuscht. Es wirkt irgendwie so als wäre das 1. Buch gut angekommen und man hat sich gedacht: ach, lass noch n 2. machen! Schade. Zum Inhalt: Spoiler Ich fand das Buch unheimlich kritisch, anstrengend und es hat mich teilweise wütend gemacht. Die Protagonistin hat die ganze Zeit eigentlich nur in Selbstzweifel gebadet (war mir zuviel) Dann kamen so Aussagen wie, wahre Schönheit kommt von innen und deshalb hätte sie ja auch den Kerl abbekommen und solle sich keine Sorgen machen - auf den Satz, dass sich die Protagonistin nicht schön fühle wegen ihrer Narben - was zur Hölle? Also kann sie nicht schön sein? Vor allem nicht ohne sich nicht sexy anzuziehen - fand ich auch absolut nicht nachvollziehbar. Und in dieser Szene geht es überhaupt darum, dass die Protagonistin verklemmt sei und ihr Weihnachtsgeschenk an ihren Freund ihr Körper sein sollte?!!??!??!? Wie kann man denn bitte Unsicherheit und Trauma mit Verklemmtsein gleichsetzen und die ganze Zeit noch darauf rumreiten, dass man als Frau dem Mann seinen Körper schenken (!) soll/kann. Ganz schwierig für mich dieses Buch zu bewerten.
Melden

Das erste Buch war süß und hätte gereicht, es hätte kein 2. gebraucht.

Janice am 20.05.2024
Bewertungsnummer: 2204970
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

- 1.5/5 - Das 2. Buch hat mich wirklich sehr enttäuscht. Es wirkt irgendwie so als wäre das 1. Buch gut angekommen und man hat sich gedacht: ach, lass noch n 2. machen! Schade. Zum Inhalt: Spoiler Ich fand das Buch unheimlich kritisch, anstrengend und es hat mich teilweise wütend gemacht. Die Protagonistin hat die ganze Zeit eigentlich nur in Selbstzweifel gebadet (war mir zuviel) Dann kamen so Aussagen wie, wahre Schönheit kommt von innen und deshalb hätte sie ja auch den Kerl abbekommen und solle sich keine Sorgen machen - auf den Satz, dass sich die Protagonistin nicht schön fühle wegen ihrer Narben - was zur Hölle? Also kann sie nicht schön sein? Vor allem nicht ohne sich nicht sexy anzuziehen - fand ich auch absolut nicht nachvollziehbar. Und in dieser Szene geht es überhaupt darum, dass die Protagonistin verklemmt sei und ihr Weihnachtsgeschenk an ihren Freund ihr Körper sein sollte?!!??!??!? Wie kann man denn bitte Unsicherheit und Trauma mit Verklemmtsein gleichsetzen und die ganze Zeit noch darauf rumreiten, dass man als Frau dem Mann seinen Körper schenken (!) soll/kann. Ganz schwierig für mich dieses Buch zu bewerten.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Cinder & Ella - Happy End - und dann?

von Kelly Oram

3.8

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Meike Hüneke

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meike Hüneke

Thalia Münster – Münster-Arkaden

Zum Portrait

3/5

Happy End...und dann eine Fortsetzung?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Da ich den ersten Band mittlerweile zu einem meiner Lieblingsbücher zähle, kam ich auch um diese Fortsetzung natürlich nicht herum. Allerdings habe ich dieses Buch lange vor mir hergeschoben, da ich wirklich Sorge hatte, dass es mir den Zauber des ersten Bandes nimmt. Leider war meine Sorge zum Teil berechtigt. Ich fand die Fortsetzung an sich ganz nett und man erlebt auch hier und da wieder diese absolut fantastischen Momente, die den ersten Teil auch schon so besonders gemacht haben. Gerade die Dynamik zwischen Brian und Ella war ja doch schon irgendwie, wenn auch ziemlich kitschig, ganz reizend. Auch schön fand ich, dass sich die Charaktere im laufe des Buches entwickeln und dass sich auch Ellas Probleme (angespanntes Verhältnis zur Familie, Eigenwahrnehmung, ...) wandeln. Was mich letztendlich nicht so überzeugt hat, war der generelle Plot. Ich habe irgendwie keinen roten Faden gesehen und mir fehlte der Tiefgang des ersten Bandes.
3/5

Happy End...und dann eine Fortsetzung?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Da ich den ersten Band mittlerweile zu einem meiner Lieblingsbücher zähle, kam ich auch um diese Fortsetzung natürlich nicht herum. Allerdings habe ich dieses Buch lange vor mir hergeschoben, da ich wirklich Sorge hatte, dass es mir den Zauber des ersten Bandes nimmt. Leider war meine Sorge zum Teil berechtigt. Ich fand die Fortsetzung an sich ganz nett und man erlebt auch hier und da wieder diese absolut fantastischen Momente, die den ersten Teil auch schon so besonders gemacht haben. Gerade die Dynamik zwischen Brian und Ella war ja doch schon irgendwie, wenn auch ziemlich kitschig, ganz reizend. Auch schön fand ich, dass sich die Charaktere im laufe des Buches entwickeln und dass sich auch Ellas Probleme (angespanntes Verhältnis zur Familie, Eigenwahrnehmung, ...) wandeln. Was mich letztendlich nicht so überzeugt hat, war der generelle Plot. Ich habe irgendwie keinen roten Faden gesehen und mir fehlte der Tiefgang des ersten Bandes.

Meike Hüneke
  • Meike Hüneke
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von A. Rühm

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

A. Rühm

Thalia Leer

Zum Portrait

5/5

Schöner zweiter Band

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die gelungene Fortsetzung der fast schon märchenhaften Geschichte von Brian und Ella hat genau so viel Charme wie Band 1. Natürlich ist die Spannung jetzt, da sich die beiden endlich gefunden haben, nicht mehr ganz so groß, trotzdem ist es schön, sie auf ihrem Weg in ein gemeinsames Leben zu begleiten. Dabei gilt es natürlich auch noch einige Krisen zu bewältigen, sei es in der Familie, der Partnerschaft, oder (in Bezug auf Ella) mit sich selbst. Auch hier ist wieder viel Romantik im Spiel, aber oft kann man auch mitlachen. Fans des ersten Bandes kommen voll auf ihre Kosten.
5/5

Schöner zweiter Band

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die gelungene Fortsetzung der fast schon märchenhaften Geschichte von Brian und Ella hat genau so viel Charme wie Band 1. Natürlich ist die Spannung jetzt, da sich die beiden endlich gefunden haben, nicht mehr ganz so groß, trotzdem ist es schön, sie auf ihrem Weg in ein gemeinsames Leben zu begleiten. Dabei gilt es natürlich auch noch einige Krisen zu bewältigen, sei es in der Familie, der Partnerschaft, oder (in Bezug auf Ella) mit sich selbst. Auch hier ist wieder viel Romantik im Spiel, aber oft kann man auch mitlachen. Fans des ersten Bandes kommen voll auf ihre Kosten.

A. Rühm
  • A. Rühm
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Cinder & Ella

von Kelly Oram

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Cinder & Ella - Happy End - und dann?