Liebes- und Heftromane schreiben und veröffentlichen

Liebes- und Heftromane schreiben und veröffentlichen

Wie Sie erfolgreiche Liebesromane schreiben und Buchverlage dafür begeistern

Buch (Gebundene Ausgabe)

18,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Dieses Autoren-Handbuch erklärt den Liebesroman anhand von Heftromanregeln, denn das Regelwerk der Heftromane ist die beste Schule, durch die ein Autor gehen kann. Liebesromane in Buchform unterliegen hier und da weniger strengen Regeln. Das mag Autoren später etwas freier machen, sollten sie romantische Bücher schreiben wollen. Für eine »Schreibschule« aber ist die Taschenbuch-Romanze nicht exemplarisch genug. Der Heftroman hingegen ist in seiner Klarheit ideal. Es gibt kaum Heftromanautoren, die nicht auch Bücher schreiben, Anna Basener hat als Lektorin
viele von ihnen betreut. Schreiben fällt diesen Texthandwerkern unfassbar leicht, und der Schritt vom Heftroman zum
Buch ist kurz, wenn man Ersteres beherrscht.

Anna Basener (*1983) schreibt Bücher und Drehbücher, Theaterstücke und Hörspiele. Ihr Studium in Hildesheim hat sie mit dem Schreiben von Romanheften finanziert. Laut der ZEIT war sie damals die „erfolgreichste deutsche Groschenromanautorin“. Anna Baseners literarisches Debüt "Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte" wurde mit dem Putlitzer Preis für den amüsantesten, deutschsprachigen Roman 2018 ausgezeichnet und läuft als musikalische Komödie am Schauspiel Dortmund. Die Verfilmung wird vorbereitet.
Anna Baseners zweites Buch "Schund und Sühne" spielt in der glamourösen Welt der Adels und konfrontiert funkelnden Kitsch mit selbstironischer Popliteratur. Das Audible-Hörspiel "Die juten Sitten" stand auf Platz 1 der Bestsellerliste. "Lagerfeld your Life" erscheint 2019 bei Lübbe, ihr Autorenratgeber "Liebes- und Heftromane schreiben und veröffentlichen" ebenfalls 2019 bei Autorenhaus.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

11.11.2019

Verlag

Autorenhaus-Verlag

Seitenzahl

192

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

11.11.2019

Verlag

Autorenhaus-Verlag

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

21,1/14,1/2,2 cm

Gewicht

339 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-86671-154-9

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Erzählt man anderen Menschen, dass man Liebes- oder Heftromane schreibt, bekommt man meistens eine dieser beiden
Reaktionen zu hören: Warum schreibst du nichts Richtiges? Oder: Das wollte ich auch mal machen! Beide Echos zeugen
von einer Gesellschaft, deren Bild vom Liebesroman leicht verschoben ist. Wenn ein Romanheft die "falsche" Literatur ist,
was wäre denn die "richtige"?
Zumindest scheint ein Liebesroman im Heftromanformat ein Machwerk zu sein, von dem viele glauben, sie könnten sich
auch mal daran versuchen. Man trifft auf diverse ambitionierte Autoren in spe. Das ist Potenzial und ist großartig, so lange es
nicht daher rührt, dass diese Anwärter auf Autorenschaft den Liebesroman für etwas halten, das jeder schreiben kann. Genau das scheinen viele aber zu denken: So ein Heftchen ist schnell verdientes Geld, es ist flugs runtergeschrieben und bedarf keines besonderen Talents oder gar einer Ausbildung seitens des Autors. Wäre das der Fall, bedürfte es dieses Ratgebers nicht und alles zum Thema Liebes- und Heftromane schreiben und veröffentlichen wäre bereits gesagt.
  • Liebes- und Heftromane schreiben und veröffentlichen