• Forsberg und das verschwundene Mädchen
  • Forsberg und das verschwundene Mädchen
  • Forsberg und das verschwundene Mädchen
Band 1

Forsberg und das verschwundene Mädchen

Kriminalroman

Buch (Taschenbuch)

10,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Forsberg und das verschwundene Mädchen

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 9,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

45101

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.02.2021

Verlag

Droemer Taschenbuch

Seitenzahl

400

Beschreibung

Rezension

"Tomassons Schweden-Krimi-Reihe um Kommissar Forsberg aus Göteborg überzeugt mit einem sympathischen Ermittler, hohem Rätselfaktor und natürlich der einzigartigen Schärenlandschaft Göteborgs." ("Medien Infos Buch Magazin")
"Anders als in vielen anderen skandinavischen Krimis werden keine grausamen Morde bis zum Exzess seziert, sondern Familiengeschichten. Tomasson gelingt es Spannung aufzubauen und diese bis zur Lösung des Falls zu halten." ("Westfalen-Blatt")

Details

Verkaufsrang

45101

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.02.2021

Verlag

Droemer Taschenbuch

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

19/12,4/3,2 cm

Gewicht

347 g

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-30749-6

Weitere Bände von Die Frederik-Forsberg-Reihe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Spannend und melancholisch zugleich...

Alexa K. aus Bad Oeynhausen am 18.07.2022

Bewertungsnummer: 1749711

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zum Buch: Der Sexualstraftäter Carl Kroon ist von einem Freigang nicht wieder in die forensische Anstalt in Göteborg zurückgekehrt. Ausgerechnet jetzt verschwindet die 12-jährige Lisbet von der kleinen Schäreninsel Kalvsund. Ist der Trieb bei Kroon wieder durchgekommen? Kommissar Frederik Forsberg fängt mit der Ermittlung an, mit einem komplett neuen Team an seiner Seite. Können sie es gemeinsam schaffen, Kroon und Lisbet rechtzeitig zu finden? Meine Meinung: Der Einstieg in das Buch ist mir recht leichtgefallen, der Schreibstil gefällt mir hier gut. Die Kapitel sind zwar recht lang, aber immer wieder auch nochmal unterteilt. Der Prolog scheint mit dem aktuellen Fall nichts zu tun zu haben, aber diese Geschichte begleitet den Leser durch das komplette Buch. Es ist eine alte Geschichte über eine verbotene Liebe. War ich am Anfang etwas verwirrt, fügt sich das Ganze dann aber hinterher sinnvoll zusammen! Die Charaktere im Buch sind sehr gut dargestellt. Den Kommissar Forsberg muss man sofort mögen. Er ist ein sehr empathischer und einfühlsamer Mann mit seinen eigenen Problemen. Diese werden sich wohl auch noch durch die Folgebände ziehen. Der Rest seines Teams ist ein zusammengewürfelter Haufen von fast gescheiterten Polizeiexistenzen. Jeder von ihnen steht durch verschiedene Vergehen auf der Abschussliste und bekommt nun noch einmal eine letzte Chance. Besonders Anna, die Forsberg mit auf die Schäreninsel nimmt, bewährt sich ziemlich schnell. Hier bin ich gespannt auf die weitere Entwicklung der Charaktere. Der Fall wird am Ende aufgelöst, aber nicht so, wie anfangs erwartet! Aber hier kann ich natürlich nicht vorgreifen. Mein Fazit: Insgesamt ist es ein spannender Auftakt zu einer neuen Reihe, die ich wahrscheinlich weiterlesen werde! Dieser Fall hat sehr viel von Trostlosigkeit und Hoffnungslosigkeit. Das macht es auch ein wenig melancholisch. Von mir gibt es gute 4 Sterne!
Melden

Spannend und melancholisch zugleich...

Alexa K. aus Bad Oeynhausen am 18.07.2022
Bewertungsnummer: 1749711
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zum Buch: Der Sexualstraftäter Carl Kroon ist von einem Freigang nicht wieder in die forensische Anstalt in Göteborg zurückgekehrt. Ausgerechnet jetzt verschwindet die 12-jährige Lisbet von der kleinen Schäreninsel Kalvsund. Ist der Trieb bei Kroon wieder durchgekommen? Kommissar Frederik Forsberg fängt mit der Ermittlung an, mit einem komplett neuen Team an seiner Seite. Können sie es gemeinsam schaffen, Kroon und Lisbet rechtzeitig zu finden? Meine Meinung: Der Einstieg in das Buch ist mir recht leichtgefallen, der Schreibstil gefällt mir hier gut. Die Kapitel sind zwar recht lang, aber immer wieder auch nochmal unterteilt. Der Prolog scheint mit dem aktuellen Fall nichts zu tun zu haben, aber diese Geschichte begleitet den Leser durch das komplette Buch. Es ist eine alte Geschichte über eine verbotene Liebe. War ich am Anfang etwas verwirrt, fügt sich das Ganze dann aber hinterher sinnvoll zusammen! Die Charaktere im Buch sind sehr gut dargestellt. Den Kommissar Forsberg muss man sofort mögen. Er ist ein sehr empathischer und einfühlsamer Mann mit seinen eigenen Problemen. Diese werden sich wohl auch noch durch die Folgebände ziehen. Der Rest seines Teams ist ein zusammengewürfelter Haufen von fast gescheiterten Polizeiexistenzen. Jeder von ihnen steht durch verschiedene Vergehen auf der Abschussliste und bekommt nun noch einmal eine letzte Chance. Besonders Anna, die Forsberg mit auf die Schäreninsel nimmt, bewährt sich ziemlich schnell. Hier bin ich gespannt auf die weitere Entwicklung der Charaktere. Der Fall wird am Ende aufgelöst, aber nicht so, wie anfangs erwartet! Aber hier kann ich natürlich nicht vorgreifen. Mein Fazit: Insgesamt ist es ein spannender Auftakt zu einer neuen Reihe, die ich wahrscheinlich weiterlesen werde! Dieser Fall hat sehr viel von Trostlosigkeit und Hoffnungslosigkeit. Das macht es auch ein wenig melancholisch. Von mir gibt es gute 4 Sterne!

Melden

Spannender Krimi mit Urlaubsfeeling

Kathrin aus Darmstadt am 01.04.2021

Bewertungsnummer: 1472853

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ben Thomasson hat mit diesem Buch einen spannenden Kriminalroman verfasst, bei dem das Cover bereits Sehnsucht nach Urlaub, Meer und den Bergen weckt. Mir gefällt die Tatsache, dass das Buch gleich in der Handlung einsteigt und somit Spannung erzeugt wird. Gerade dadurch ist das Buch kurzweilig und der Schreibstil ist sehr angenehm und unterhaltsam. Auch die Fülle an Handlungen und die enthaltenen Wendungen, die teilweise sehr unerwartet kamen, waren für mich toll zu lesen. Dazu gefällt mir sehr, dass das Urlaubsfeeling, welches ich schon mit dem Cover erhofft hatte, hier durch die tollen Beschreibungen erzielt wird. Diese sind mit so vielen Details versehen, das ich mir alles sehr gut vorstellen konnte. Auch die Charaktere in diesem Buch, die recht unterschiedlich gezeichnet sind, gefallen mir gut, weil sie der Geschichte Leben verleihen. Daher hat mir das Buch sehr gefallen und erhält es 5 von 5 Sternen.
Melden

Spannender Krimi mit Urlaubsfeeling

Kathrin aus Darmstadt am 01.04.2021
Bewertungsnummer: 1472853
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ben Thomasson hat mit diesem Buch einen spannenden Kriminalroman verfasst, bei dem das Cover bereits Sehnsucht nach Urlaub, Meer und den Bergen weckt. Mir gefällt die Tatsache, dass das Buch gleich in der Handlung einsteigt und somit Spannung erzeugt wird. Gerade dadurch ist das Buch kurzweilig und der Schreibstil ist sehr angenehm und unterhaltsam. Auch die Fülle an Handlungen und die enthaltenen Wendungen, die teilweise sehr unerwartet kamen, waren für mich toll zu lesen. Dazu gefällt mir sehr, dass das Urlaubsfeeling, welches ich schon mit dem Cover erhofft hatte, hier durch die tollen Beschreibungen erzielt wird. Diese sind mit so vielen Details versehen, das ich mir alles sehr gut vorstellen konnte. Auch die Charaktere in diesem Buch, die recht unterschiedlich gezeichnet sind, gefallen mir gut, weil sie der Geschichte Leben verleihen. Daher hat mir das Buch sehr gefallen und erhält es 5 von 5 Sternen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Forsberg und das verschwundene Mädchen

von Ben Tomasson

4.5

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Maja Frings

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Maja Frings

Thalia Trier – Trier-Galerie

Zum Portrait

4/5

Gelungenes Debüt

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das ist der erste Fall einer neuen Krimireihe mit dem Kommissar Frederik Forsberg. Ein sympathischer Ermittler, der mit dem Fall um ein verschwundenes Mädchen auch ein neues Team bekommt: so lernt man als Leser mit Forsberg zusammen seine neuen Kolleg*innen kennen. Für alle Fans von skandinavischen Krimis empfehlenswert.
4/5

Gelungenes Debüt

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das ist der erste Fall einer neuen Krimireihe mit dem Kommissar Frederik Forsberg. Ein sympathischer Ermittler, der mit dem Fall um ein verschwundenes Mädchen auch ein neues Team bekommt: so lernt man als Leser mit Forsberg zusammen seine neuen Kolleg*innen kennen. Für alle Fans von skandinavischen Krimis empfehlenswert.

Maja Frings
  • Maja Frings
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Maren Duchow

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Maren Duchow

Thalia Brühl Markt

Zum Portrait

5/5

Empfehlung!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein richtig interessanter und gut lesbarer Krimi über zerrüttete Familienverhältnisse in einem kleinen, sehr konservativen und religiösen Dorf, Geheimnisse, Zukunftsträume und die Frage, ob Freigang für Straftäter sinnvoll ist. Die vielen Handlungsstränge mit den Dorfbewohnern und Ermittlern werden sinnvoll und spannend zu einem großen Ganzen verknüpft. Durch die Erzählung aus der 3. Person behält man stets eine gute Übersicht. Das Ende war für mich überhaupt nicht vorhersehbar, klasse!
5/5

Empfehlung!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein richtig interessanter und gut lesbarer Krimi über zerrüttete Familienverhältnisse in einem kleinen, sehr konservativen und religiösen Dorf, Geheimnisse, Zukunftsträume und die Frage, ob Freigang für Straftäter sinnvoll ist. Die vielen Handlungsstränge mit den Dorfbewohnern und Ermittlern werden sinnvoll und spannend zu einem großen Ganzen verknüpft. Durch die Erzählung aus der 3. Person behält man stets eine gute Übersicht. Das Ende war für mich überhaupt nicht vorhersehbar, klasse!

Maren Duchow
  • Maren Duchow
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Forsberg und das verschwundene Mädchen

von Ben Tomasson

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Forsberg und das verschwundene Mädchen
  • Forsberg und das verschwundene Mädchen
  • Forsberg und das verschwundene Mädchen