• Mitten im August
  • Mitten im August
Der Capri-Krimi Band 1

Mitten im August

Der Capri-Krimi

16,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Beschreibung

Der Inselpolizist Enrico Rizzi hat es auf Capri zumeist mit kleineren Delikten zu tun und daher genügend Zeit, seinem Vater in den Obst- und Gemüsegärten hoch über dem Golf von Neapel zu helfen. Bis mitten im August ein Toter in einem Ruderboot an den felsigen Strand getrieben wird: Jack Milani, Spross einer Industriellenfamilie und Student der Ozeanologie. Es ist der erste Mordfall für den jungen Rizzi, ein Fall, bei dem es neben der Aufklärung eines Verbrechens auch um die Zukunft der Weltmeere geht.

Details

  • Verkaufsrang

    11978

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    25.03.2020

  • Verlag Diogenes
  • Seitenzahl

    336

Beschreibung

Details

  • Verkaufsrang

    11978

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    25.03.2020

  • Verlag Diogenes
  • Seitenzahl

    336

  • Maße (L/B/H)

    20,2/12,4/2,2 cm

  • Gewicht

    353 g

  • Auflage

    3. Auflage

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-257-30076-5

Weitere Bände von Der Capri-Krimi

Das meinen unsere Kund*innen

4.1/5.0

39 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

4/5

Gelungener Fernweh-Krimi

Igelmanu66 aus Mülheim am 16.02.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

»Er antwortete nicht. Er lächelte nicht. Er schaute sie an, als wollte er sagen: Du weißt, was passiert ist. Und er hatte recht. Sie wusste, was passiert war.« Ein heißer Tag im August. Enrico Rizzi, Inselpolizist auf Capri, arbeitet am (wie er findet) schönsten Ort der Welt. Im Dienst hat er es für gewöhnlich nur mit kleineren Delikten zu tun, der junge Mann, der erstochen in einem Boot liegt, ist die große Ausnahme. Und eigentlich fällt ein Mord in den Zuständigkeitsbereich der Kollegen aus Neapel, doch die Füße stillzuhalten ist nicht Rizzis Stärke. Einen Krimi, der auf Capri spielt, hatte ich noch nie gelesen, entsprechend war ich auf diesen hier sehr gespannt. Ich erwartete reizvolle Beschreibungen der sonnengefluteten, schönen Landschaft, die wurden auch zuverlässig geliefert, als Regionalkrimi punktete das Buch auf voller Linie und sorgte für sofortiges schlimmes Fernweh. Der Fall startete langsam, entwickelte sich dann aber und wurde immer fesselnder. Der ermordete junge Mann war Student der Ozeanologie, Umweltschutz und Rettung der Meere werden immer wieder thematisiert. Könnte hier irgendwo das Motiv für die Tat liegen? Und die Freundin des Opfers ist verschwunden, hat sie womöglich mit der Tat zu tun? Aus unterschiedlichen Perspektiven wird die Geschichte erzählt. Mal blickt man durch Rizzis Augen, mal durch die seiner Kollegin Antonia Cirillo, mal durch die der Freundin. Besonders diese Abschnitte fand ich interessant. Was geht in ihr vor? Was weiß sie, was hat sie getan? Rückblenden ließen mich mitermitteln und die Auflösung empfand ich als stimmig. Die Hauptcharaktere waren mir sympathisch. Rizzi ist ebenfalls noch jung, hilft neben der Arbeit seinem Vater in dessen Obst- und Gemüsegarten und bemüht sich um eine junge Frau mit Tochter. Er ist sehr engagiert und ehrgeizig, hat auch gute Ideen, aber man merkt schon, dass es ihm bei der Aufklärung dieses Kapitalverbrechens an Erfahrung fehlt. Interessant auch seine Kollegin Cirillo. Sie wurde degradiert und nach Capri strafversetzt, Details dazu sind noch nicht bekannt, nur, dass sie wohl ein Problem mit ihrer Selbstbeherrschung hat. Der Autor schreibt derzeit an einem zweiten Fall für das Team, ich bin gespannt, ob das Geheimnis von Cirillos Degradierung da gelüftet wird. Fazit: Gelungener Fernweh-Krimi, Capri steht jetzt auf meiner langen Reise-WL für eine Zeit nach Corona. Sympathische Charaktere und ein spannender Fall, hier lese ich gerne weiter.

4/5

Gelungener Fernweh-Krimi

Igelmanu66 aus Mülheim am 16.02.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

»Er antwortete nicht. Er lächelte nicht. Er schaute sie an, als wollte er sagen: Du weißt, was passiert ist. Und er hatte recht. Sie wusste, was passiert war.« Ein heißer Tag im August. Enrico Rizzi, Inselpolizist auf Capri, arbeitet am (wie er findet) schönsten Ort der Welt. Im Dienst hat er es für gewöhnlich nur mit kleineren Delikten zu tun, der junge Mann, der erstochen in einem Boot liegt, ist die große Ausnahme. Und eigentlich fällt ein Mord in den Zuständigkeitsbereich der Kollegen aus Neapel, doch die Füße stillzuhalten ist nicht Rizzis Stärke. Einen Krimi, der auf Capri spielt, hatte ich noch nie gelesen, entsprechend war ich auf diesen hier sehr gespannt. Ich erwartete reizvolle Beschreibungen der sonnengefluteten, schönen Landschaft, die wurden auch zuverlässig geliefert, als Regionalkrimi punktete das Buch auf voller Linie und sorgte für sofortiges schlimmes Fernweh. Der Fall startete langsam, entwickelte sich dann aber und wurde immer fesselnder. Der ermordete junge Mann war Student der Ozeanologie, Umweltschutz und Rettung der Meere werden immer wieder thematisiert. Könnte hier irgendwo das Motiv für die Tat liegen? Und die Freundin des Opfers ist verschwunden, hat sie womöglich mit der Tat zu tun? Aus unterschiedlichen Perspektiven wird die Geschichte erzählt. Mal blickt man durch Rizzis Augen, mal durch die seiner Kollegin Antonia Cirillo, mal durch die der Freundin. Besonders diese Abschnitte fand ich interessant. Was geht in ihr vor? Was weiß sie, was hat sie getan? Rückblenden ließen mich mitermitteln und die Auflösung empfand ich als stimmig. Die Hauptcharaktere waren mir sympathisch. Rizzi ist ebenfalls noch jung, hilft neben der Arbeit seinem Vater in dessen Obst- und Gemüsegarten und bemüht sich um eine junge Frau mit Tochter. Er ist sehr engagiert und ehrgeizig, hat auch gute Ideen, aber man merkt schon, dass es ihm bei der Aufklärung dieses Kapitalverbrechens an Erfahrung fehlt. Interessant auch seine Kollegin Cirillo. Sie wurde degradiert und nach Capri strafversetzt, Details dazu sind noch nicht bekannt, nur, dass sie wohl ein Problem mit ihrer Selbstbeherrschung hat. Der Autor schreibt derzeit an einem zweiten Fall für das Team, ich bin gespannt, ob das Geheimnis von Cirillos Degradierung da gelüftet wird. Fazit: Gelungener Fernweh-Krimi, Capri steht jetzt auf meiner langen Reise-WL für eine Zeit nach Corona. Sympathische Charaktere und ein spannender Fall, hier lese ich gerne weiter.

4/5

Guter Ferien-Krimi

Eine Kundin/ein Kunde aus Founex am 22.07.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Capri kommt gut zur Geltung. Es hat einen gewissen Charme für Capri-Kenner, und lädt zum Insel-Besuch an. Spannend bis zum wirklich letzten Moment.

4/5

Guter Ferien-Krimi

Eine Kundin/ein Kunde aus Founex am 22.07.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Capri kommt gut zur Geltung. Es hat einen gewissen Charme für Capri-Kenner, und lädt zum Insel-Besuch an. Spannend bis zum wirklich letzten Moment.

Unsere Kund*innen meinen

Mitten im August

von Luca Ventura

4.1/5.0

39 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Ninja Jardin

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ninja Jardin

Buchhaus Wittwer-Thalia - Am Schlossplatz

Zum Portrait

3/5

Wenn bei Capri ...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ab jetzt ist auch Capri kein weißer Flecken auf der Karte der Urlaubskrimis mehr. Auf der wunderschönen Urlaubsinsel ticken die Uhren etwas langsamer als anderswo. Was sich abrupt ändert, als eine Leiche an den Strand gespült wird. Erster Fall für den Inselpolizisten Enrico Rizzi und entspannter Urlaubskrimi.
3/5

Wenn bei Capri ...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ab jetzt ist auch Capri kein weißer Flecken auf der Karte der Urlaubskrimis mehr. Auf der wunderschönen Urlaubsinsel ticken die Uhren etwas langsamer als anderswo. Was sich abrupt ändert, als eine Leiche an den Strand gespült wird. Erster Fall für den Inselpolizisten Enrico Rizzi und entspannter Urlaubskrimi.

Ninja Jardin
  • Ninja Jardin
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Ingrid Bergmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingrid Bergmann

Wittwer-Thalia Ludwigsburg - Breuningerland

Zum Portrait

4/5

Im August auf Capri toter Student in Boot aufgefunden.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Spannender, idyllischer Caprikrimi mit Umweltproblematik und spannenden Umweltaspekten im Meer.
4/5

Im August auf Capri toter Student in Boot aufgefunden.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Spannender, idyllischer Caprikrimi mit Umweltproblematik und spannenden Umweltaspekten im Meer.

Ingrid Bergmann
  • Ingrid Bergmann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Mitten im August

von Luca Ventura

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • artikelbild-0
  • artikelbild-1