Allmen und die Erotik
Allmen Band 3

Allmen und die Erotik

13,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Beschreibung

Nicht nur Gefällig-Harmloses lässt sich in edles Porzellan gießen, sondern auch Deftig-Anzügliches in vollendeter Kunst. Allmen und Carlos geraten an einen Schatz wertvoller Porzellanfigürchen für Liebhaber der expliziten erotischen Darstellung. Ein Fall, der sie gehörig ins Schwitzen bringt. Denn sie ermitteln nicht ganz freiwillig. Ein erpresserischer Komplize hat sie in der Hand.

Details

  • Verkaufsrang

    18614

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    24.06.2020

  • Verlag Diogenes
  • Seitenzahl

    272

Beschreibung

Details

  • Verkaufsrang

    18614

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    24.06.2020

  • Verlag Diogenes
  • Seitenzahl

    272

  • Maße (L/B/H)

    17,7/11,1/2 cm

  • Gewicht

    233 g

  • Auflage

    1. Auflage

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-257-24528-8

Weitere Bände von Allmen

Das meinen unsere Kund*innen

4.2/5.0

4 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

4/5

Eine Kundin/ein Kunde am 23.02.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Man liest ihn einfach gern, auch wenn die Fälle nicht spannender werden. Es geht ja aber eigentlich auch um Herrn Allmen und der ist, wie immer, wunderbar beschrieben.

4/5

Eine Kundin/ein Kunde am 23.02.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Man liest ihn einfach gern, auch wenn die Fälle nicht spannender werden. Es geht ja aber eigentlich auch um Herrn Allmen und der ist, wie immer, wunderbar beschrieben.

4/5

Unterhaltsames Dreiergespann

Buchstabenfestival am 21.07.2020

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ach, mit Allmen, Carlos und Maria verbringe ich immer wieder gern meine Lesezeit und diesmal muss er sich mit einem Betrüger auseinandersetzen, der ihn zu Sachen anstiftet, die sonst nicht Allmens Welt sind. Es geht um das berühmte Meißner Porzellan. Es sind nicht die Teller mit den zierlichen Rosenblüten und die kleinen süßen Figürchen, sondern die eher frivolen und erotischen Figuren, die Begehrlichkeiten hervorrufen. Frauen mit tiefem Ausschnitt, hochgezogenen Röcken und eindeutigen Posen. Wer dachte, dass es dies nur in der heutigen Zeit gibt, wird sich verwundert die Augen reiben, wenn er liest, dass diese Porzellanschätze schon im 18. Jh. hergestellt wurden. Sie erzielen, auch in der echten Welt, hohe Preise bei Auktionen. Das Dreiergespann bringt mich immer wieder zum Schmunzeln. Das Talent, sich auch aus brenzligen Situationen mit Stil und Contenance herauszuwinden sowie Allmens Drang sich zu zeigen und so zu leben, wie er es sich am wenigsten leisten kann, sind einfach nur unterhaltsam. Die Liebe zum Detail, die Dialoge zwischen Allmen, Carlos und besonders Maria sind herrlich und der stets etwas distanziert wirkende Schreibstil von Martin Suter sorgen für einen Lesegenuss, der mir gut gefällt. Es ist kein Krimi, der fesselt oder spannend ist, aber die Geschichte hat kleine Wendungen, die für ein überraschendes Ende sorgen.

4/5

Unterhaltsames Dreiergespann

Buchstabenfestival am 21.07.2020
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ach, mit Allmen, Carlos und Maria verbringe ich immer wieder gern meine Lesezeit und diesmal muss er sich mit einem Betrüger auseinandersetzen, der ihn zu Sachen anstiftet, die sonst nicht Allmens Welt sind. Es geht um das berühmte Meißner Porzellan. Es sind nicht die Teller mit den zierlichen Rosenblüten und die kleinen süßen Figürchen, sondern die eher frivolen und erotischen Figuren, die Begehrlichkeiten hervorrufen. Frauen mit tiefem Ausschnitt, hochgezogenen Röcken und eindeutigen Posen. Wer dachte, dass es dies nur in der heutigen Zeit gibt, wird sich verwundert die Augen reiben, wenn er liest, dass diese Porzellanschätze schon im 18. Jh. hergestellt wurden. Sie erzielen, auch in der echten Welt, hohe Preise bei Auktionen. Das Dreiergespann bringt mich immer wieder zum Schmunzeln. Das Talent, sich auch aus brenzligen Situationen mit Stil und Contenance herauszuwinden sowie Allmens Drang sich zu zeigen und so zu leben, wie er es sich am wenigsten leisten kann, sind einfach nur unterhaltsam. Die Liebe zum Detail, die Dialoge zwischen Allmen, Carlos und besonders Maria sind herrlich und der stets etwas distanziert wirkende Schreibstil von Martin Suter sorgen für einen Lesegenuss, der mir gut gefällt. Es ist kein Krimi, der fesselt oder spannend ist, aber die Geschichte hat kleine Wendungen, die für ein überraschendes Ende sorgen.

Unsere Kund*innen meinen

Allmen und die Erotik

von Martin Suter

4.2/5.0

4 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Angela Jörgens

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Angela Jörgens

Thalia Wetzlar - Forum Wetzlar

Zum Portrait

5/5

Allmen und Carlos sind zurück

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Im neuen Fall von Allmen und seinem Partner Carlos geht es wieder heiß her. Diesmal machen sie Jagd auf erotische Porzellanfiguren und werden dabei ganz schön hinters Licht geführt. Mal wieder schafft Martin Suter einen amüsanten Krimi der besonderen Art, dessen Ende man nicht vorhersieht. Ich liebe seinen Stil sehr und kann ihn nur wärmsten allen empfehlen.
5/5

Allmen und Carlos sind zurück

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Im neuen Fall von Allmen und seinem Partner Carlos geht es wieder heiß her. Diesmal machen sie Jagd auf erotische Porzellanfiguren und werden dabei ganz schön hinters Licht geführt. Mal wieder schafft Martin Suter einen amüsanten Krimi der besonderen Art, dessen Ende man nicht vorhersieht. Ich liebe seinen Stil sehr und kann ihn nur wärmsten allen empfehlen.

Angela Jörgens
  • Angela Jörgens
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Carola Ludger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Carola Ludger

Thalia Lippstadt

Zum Portrait

4/5

Neues vom Züricher Dandy-Detekitv

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Der neue Fall für den Züricher Dandy-Detektiv Johann Friedrich von Allmen besticht wieder einmal durch die besondere Eloquenz. Ein wenig oldschool und gestelzt lässt er seinen Charme fließen, um illegale Geschäfte tätigen zu können. Die eigentliche, raffiniert konstruierte Kriminalhandlung tritt in den Hintergrund, große Spannung erwarten wir hier nicht. Wer aber ausgefeilte Dialoge mag, der wird sein Lese-Vergnügen mit dem Hochstapler haben, der sich mit Gerissenheit auch durch diesen Kriminalfall schummelt.
4/5

Neues vom Züricher Dandy-Detekitv

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Der neue Fall für den Züricher Dandy-Detektiv Johann Friedrich von Allmen besticht wieder einmal durch die besondere Eloquenz. Ein wenig oldschool und gestelzt lässt er seinen Charme fließen, um illegale Geschäfte tätigen zu können. Die eigentliche, raffiniert konstruierte Kriminalhandlung tritt in den Hintergrund, große Spannung erwarten wir hier nicht. Wer aber ausgefeilte Dialoge mag, der wird sein Lese-Vergnügen mit dem Hochstapler haben, der sich mit Gerissenheit auch durch diesen Kriminalfall schummelt.

Carola Ludger
  • Carola Ludger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Allmen und die Erotik

von Martin Suter

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • artikelbild-0