No Words - Die Sprache der Opfer
Band 2

No Words - Die Sprache der Opfer

Thriller

eBook

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

No Words - Die Sprache der Opfer

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 20,95 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

11878

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

02.06.2020

Verlag

Piper

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

11878

Erscheinungsdatum

02.06.2020

Verlag

Piper

Seitenzahl

320 (Printausgabe)

Dateigröße

3612 KB

Auflage

1

Originaltitel

And Fire Came Down

Übersetzt von

Ulrike Brauns

Sprache

Deutsch

EAN

9783492995771

Weitere Bände von Caleb Zelic

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Spannung ja, aber die Geschichte konnte mich nicht ganz überzeugen

Bewertung aus Blankenfelde-Mahlow am 03.08.2020

Bewertungsnummer: 1358370

Bewertet: eBook (ePUB)

No Words - Die Sprache der Opfer (Thriller, Caleb Zelic, Band 2) (Emma Viskic) Vielen Dank an Netgalley Deutschland und den für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar als eBook. Eigene Meinung: Dieses Buch war für mich mal etwas ganz anderes und nicht in meinem üblichen Lesegenre. Wenn ich Thriller lese, dann Fitzek, aber ich wollte mal etwas anderes probieren. Auch wenn ich Band 1 der Autorin nicht gelesen habe, kam ich gut in die Geschichte rein, obwohl es zwischenzeitlich sehr langatmig für mich war. Ich fand es zu Anfang spannend wie ein gehörloser Ermittler einen Fall löst und auch, dass man sofort im Geschehen und im Fall drin war fand ich super. Spannung kam auf, weil das Geheimnis um den Fall ziemlich lange im Verborgenen blieb. Das gefiel mir gut, weil man auch als Leser im Dunkeln getappt ist. Durch den Gehörverlust kann Caleb Zelic besser Menschen einschätzen und sein Blick fällt auf Details, die andere Menschen nicht wahrnehmen würden. Das Cover hat mich angesprochen, obwohl es sehr schlicht gehalten ist. Der Schreibstil der Autorin war ganz angenehm und flüssig. Leider konnte ich mit dem Protagonisten nicht ganz warm werden, daher hat mich die Geschichte nicht so mitgerissen, wie ich erst dachte. Etwas schwierig war es für mich die Personen zuzuordnen, eventuell lese ich doch noch den Auftakt der Reihe "No Sound - die Stille des Todes". Schön fand ich es aber trotzdem die Gespräche mit seinem Bruder zu lesen. Dadurch kam auch Humor und eine lockere Atmosphäre mit in die Geschichte. Insgesamt vergebe ich 4/5 Lesesterne. Klappentext: Eine verzweifelte Frau überrascht Caleb in einer dunklen Gasse. Es ist zu dunkel, um von ihren Lippen zu lesen, und ihre unbeholfenen Gebärden scheinen keinen Sinn zu ergeben. Nur zwei Begriffe versteht er: Hilfe und Familie. Dann liegt die Unbekannte tot in seinen Armen. Caleb will Antworten! Hat ihr Tod mit ihrem Engagement für eine Umweltschutzgruppe der Aborigines zu tun? Ihr stummer Hilfeschrei durchbricht die Stille, und Caleb tut alles in seiner Macht Stehende, um ihrem Anliegen Gehör zu verschaffen und den Täter zu finden.
Melden

Spannung ja, aber die Geschichte konnte mich nicht ganz überzeugen

Bewertung aus Blankenfelde-Mahlow am 03.08.2020
Bewertungsnummer: 1358370
Bewertet: eBook (ePUB)

No Words - Die Sprache der Opfer (Thriller, Caleb Zelic, Band 2) (Emma Viskic) Vielen Dank an Netgalley Deutschland und den für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar als eBook. Eigene Meinung: Dieses Buch war für mich mal etwas ganz anderes und nicht in meinem üblichen Lesegenre. Wenn ich Thriller lese, dann Fitzek, aber ich wollte mal etwas anderes probieren. Auch wenn ich Band 1 der Autorin nicht gelesen habe, kam ich gut in die Geschichte rein, obwohl es zwischenzeitlich sehr langatmig für mich war. Ich fand es zu Anfang spannend wie ein gehörloser Ermittler einen Fall löst und auch, dass man sofort im Geschehen und im Fall drin war fand ich super. Spannung kam auf, weil das Geheimnis um den Fall ziemlich lange im Verborgenen blieb. Das gefiel mir gut, weil man auch als Leser im Dunkeln getappt ist. Durch den Gehörverlust kann Caleb Zelic besser Menschen einschätzen und sein Blick fällt auf Details, die andere Menschen nicht wahrnehmen würden. Das Cover hat mich angesprochen, obwohl es sehr schlicht gehalten ist. Der Schreibstil der Autorin war ganz angenehm und flüssig. Leider konnte ich mit dem Protagonisten nicht ganz warm werden, daher hat mich die Geschichte nicht so mitgerissen, wie ich erst dachte. Etwas schwierig war es für mich die Personen zuzuordnen, eventuell lese ich doch noch den Auftakt der Reihe "No Sound - die Stille des Todes". Schön fand ich es aber trotzdem die Gespräche mit seinem Bruder zu lesen. Dadurch kam auch Humor und eine lockere Atmosphäre mit in die Geschichte. Insgesamt vergebe ich 4/5 Lesesterne. Klappentext: Eine verzweifelte Frau überrascht Caleb in einer dunklen Gasse. Es ist zu dunkel, um von ihren Lippen zu lesen, und ihre unbeholfenen Gebärden scheinen keinen Sinn zu ergeben. Nur zwei Begriffe versteht er: Hilfe und Familie. Dann liegt die Unbekannte tot in seinen Armen. Caleb will Antworten! Hat ihr Tod mit ihrem Engagement für eine Umweltschutzgruppe der Aborigines zu tun? Ihr stummer Hilfeschrei durchbricht die Stille, und Caleb tut alles in seiner Macht Stehende, um ihrem Anliegen Gehör zu verschaffen und den Täter zu finden.

Melden

Hat mir gut gefallen

leseratte1310 am 20.07.2020

Bewertungsnummer: 1353690

Bewertet: eBook (ePUB)

Caleb hat seine Joggingrunde fast hinter sich, als eine verzweifelte Frau seine Hilfe sucht. Doch Caleb versteht sie nicht richtig, da er seine Hörgeräte nicht dabeihat und er in der Dunkelheit nicht von den Lippen lesen kann. Wenig später ist die Frau tot. Caleb will wissen, warum sie sterben musste und stellt Nachforschungen an. Dies ist bereits der zweite Band um den gehörlosen Ermittler Caleb Zelic. Den Vorgängerband habe ich allerdings nicht gelesen, aber dennoch konnte ich mich gut in die Geschichte hineinfinden. Da es gleich heftig losgeht und damit die Spannung aufgebaut ist, hat mich dieser Thriller gleich gepackt. Caleb Zelic ist ein sympathischer Ermittler, der mit seinem Handikap meist gut zurechtkommt, aber natürlich gibt es dadurch auch Probleme. Aber Caleb lässt sich dadurch nicht beirren und verfolgt seinen Weg weiter. Damit bringt er aber nicht nur sich in Gefahr, sondern auch die Menschen, an denen ihm viel liegt. Mir gefallen auch die Dialoge mit seinem Bruder sehr gut. Dadurch kommt eine humorvolle Komponente in diesen Thriller. Australien hat es mir sowieso angetan und ich habe mich schon viel mit den Hintergründen beschäftigt. Daher sind mir auch die Konflikte der Aborigines mit der weißen Bevölkerung nicht unbekannt. Allerdings ist dieses Thema noch vielschichtiger, als hier dargestellt. Es gibt immer wieder Wendungen, die dafür sorgen, dass die Spannung hoch bleibt. Mir hat dieser spannende Thriller mit einem ungewöhnlichen Ermittler gut gefallen.
Melden

Hat mir gut gefallen

leseratte1310 am 20.07.2020
Bewertungsnummer: 1353690
Bewertet: eBook (ePUB)

Caleb hat seine Joggingrunde fast hinter sich, als eine verzweifelte Frau seine Hilfe sucht. Doch Caleb versteht sie nicht richtig, da er seine Hörgeräte nicht dabeihat und er in der Dunkelheit nicht von den Lippen lesen kann. Wenig später ist die Frau tot. Caleb will wissen, warum sie sterben musste und stellt Nachforschungen an. Dies ist bereits der zweite Band um den gehörlosen Ermittler Caleb Zelic. Den Vorgängerband habe ich allerdings nicht gelesen, aber dennoch konnte ich mich gut in die Geschichte hineinfinden. Da es gleich heftig losgeht und damit die Spannung aufgebaut ist, hat mich dieser Thriller gleich gepackt. Caleb Zelic ist ein sympathischer Ermittler, der mit seinem Handikap meist gut zurechtkommt, aber natürlich gibt es dadurch auch Probleme. Aber Caleb lässt sich dadurch nicht beirren und verfolgt seinen Weg weiter. Damit bringt er aber nicht nur sich in Gefahr, sondern auch die Menschen, an denen ihm viel liegt. Mir gefallen auch die Dialoge mit seinem Bruder sehr gut. Dadurch kommt eine humorvolle Komponente in diesen Thriller. Australien hat es mir sowieso angetan und ich habe mich schon viel mit den Hintergründen beschäftigt. Daher sind mir auch die Konflikte der Aborigines mit der weißen Bevölkerung nicht unbekannt. Allerdings ist dieses Thema noch vielschichtiger, als hier dargestellt. Es gibt immer wieder Wendungen, die dafür sorgen, dass die Spannung hoch bleibt. Mir hat dieser spannende Thriller mit einem ungewöhnlichen Ermittler gut gefallen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

No Words - Die Sprache der Opfer

von Emma Viskic

4.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • No Words - Die Sprache der Opfer