Phantomschmerzen
Band 9
EIn Fall für Inspector Serrailler Band 9

Phantomschmerzen

Auszeit für Inspector Serrailler; Kriminalroman

eBook

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Phantomschmerzen

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,90 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Beschreibung

Details

Format

ePUB 3

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

29.05.2020

Verlag

Kampa Verlag

Beschreibung

Details

Format

ePUB 3

eBooks im ePUB 3-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

29.05.2020

Verlag

Kampa Verlag

Seitenzahl

384 (Printausgabe)

Dateigröße

1344 KB

Auflage

1. Auflage

Übersetzt von

  • Susanne Aeckerle
  • Marion Balkenhol

Sprache

Deutsch

EAN

9783311701248

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Krimi mit Tiefgang

Tanjas Bücherstübchen aus Velbert am 29.12.2020

Bewertungsnummer: 1420428

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bei seinem letzten Fall hat Simon Serrailler ein schwerwiegende Verletzung erlitten und ist mal gerade so dem Tod entronnen. Er entflieht allem auf seine geliebte kleine schottische Insel Taransay um körperlich und psychisch wieder fit zu werden. Kann er mit seinem Handicap wieder zu seinem Job zurückkehren? Will er das überhaupt? Dank hochmoderner Prothesen sollte dem nichts im Wege stehen. Doch eigentlich fühlt er sich auf der Insel mit seinen alten Freunden und der dort herrschenden Ruhe sauwohl. Bis eines Tages Sandy, eine engagierte neu zugezogene Frau tot aufgefunden wird. Da die schottische Polizei niemanden zur Ermittlung abstellen kann, muss er sich darum kümmern. Ferner muss er sich in die Akten eines alten Mordfalles einlesen, bei dem es nie ausreichende Beweise gab. Der Täter ist allerdings wegen weiterer Morde bereits verurteilt, doch die Mutter der getöteten Kimberley gibt sich damit nicht zufrieden. Gelingt es jetzt Beweise zu finden? Fazit: Eine interessantes und ausgereiftes Buch, in der die Kriminalgeschichte nicht im Vordergrund steht, sondern gleichwertig die Lebens- und Familiengeschichte von Simon Serrailler, dessen Schwester Cat, seinem Vater Richard und seinem Neffen erzählt wird. Man kann sich die Charaktere gut vorstellen und die raue schottische Insel vor seinem geistigen Auge sehen. Ich würde gerne die ersten Bücher mit dem Protagonisten Serrailler noch lesen.
Melden

Krimi mit Tiefgang

Tanjas Bücherstübchen aus Velbert am 29.12.2020
Bewertungsnummer: 1420428
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bei seinem letzten Fall hat Simon Serrailler ein schwerwiegende Verletzung erlitten und ist mal gerade so dem Tod entronnen. Er entflieht allem auf seine geliebte kleine schottische Insel Taransay um körperlich und psychisch wieder fit zu werden. Kann er mit seinem Handicap wieder zu seinem Job zurückkehren? Will er das überhaupt? Dank hochmoderner Prothesen sollte dem nichts im Wege stehen. Doch eigentlich fühlt er sich auf der Insel mit seinen alten Freunden und der dort herrschenden Ruhe sauwohl. Bis eines Tages Sandy, eine engagierte neu zugezogene Frau tot aufgefunden wird. Da die schottische Polizei niemanden zur Ermittlung abstellen kann, muss er sich darum kümmern. Ferner muss er sich in die Akten eines alten Mordfalles einlesen, bei dem es nie ausreichende Beweise gab. Der Täter ist allerdings wegen weiterer Morde bereits verurteilt, doch die Mutter der getöteten Kimberley gibt sich damit nicht zufrieden. Gelingt es jetzt Beweise zu finden? Fazit: Eine interessantes und ausgereiftes Buch, in der die Kriminalgeschichte nicht im Vordergrund steht, sondern gleichwertig die Lebens- und Familiengeschichte von Simon Serrailler, dessen Schwester Cat, seinem Vater Richard und seinem Neffen erzählt wird. Man kann sich die Charaktere gut vorstellen und die raue schottische Insel vor seinem geistigen Auge sehen. Ich würde gerne die ersten Bücher mit dem Protagonisten Serrailler noch lesen.

Melden

Blut ist dicker als Wasser

Gerhard S. aus Erlangen am 02.08.2020

Bewertungsnummer: 1358864

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der behutsam vorgehende Simon hat einen Arm verloren; er weiß, wie man etwas beiseiteschiebt. Cat empfindet starke Gefühle für ihren Bruder, ist zur Expertin im Erraten geworden und beruflich unzufrieden. Marion hat etwas mutiges bzw. törichtes getan und ist ausgelaugt. Ein Glas Wein hilft. Vorübergehend.
Melden

Blut ist dicker als Wasser

Gerhard S. aus Erlangen am 02.08.2020
Bewertungsnummer: 1358864
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der behutsam vorgehende Simon hat einen Arm verloren; er weiß, wie man etwas beiseiteschiebt. Cat empfindet starke Gefühle für ihren Bruder, ist zur Expertin im Erraten geworden und beruflich unzufrieden. Marion hat etwas mutiges bzw. törichtes getan und ist ausgelaugt. Ein Glas Wein hilft. Vorübergehend.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Phantomschmerzen

von Susan Hill

4.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Franziska Gensler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Franziska Gensler

Thalia Fulda

Zum Portrait

2/5

Schmerzfrei

Bewertet: eBook (ePUB 3)

"Phantomschmerzen" ist mein erster Krimi von Susan Hill gewesen. Leider hat es die Autorin es nicht geschafft, mich mit einem spannenden Plot gefangen zu nehmen. Wo andere regionalen Krimis mit schönen Landschaftsbeschreibungen und gutem Essen das eher ruhige Krimigeschehen wieder wett machen, kommt hier meiner Meinung nach zu wenig. Schade, ich hatte mich wirklich auf einen mysteriösen Fall auf einer schottischen Insel gefreut.
2/5

Schmerzfrei

Bewertet: eBook (ePUB 3)

"Phantomschmerzen" ist mein erster Krimi von Susan Hill gewesen. Leider hat es die Autorin es nicht geschafft, mich mit einem spannenden Plot gefangen zu nehmen. Wo andere regionalen Krimis mit schönen Landschaftsbeschreibungen und gutem Essen das eher ruhige Krimigeschehen wieder wett machen, kommt hier meiner Meinung nach zu wenig. Schade, ich hatte mich wirklich auf einen mysteriösen Fall auf einer schottischen Insel gefreut.

Franziska Gensler
  • Franziska Gensler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Ingo Roza

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ingo Roza

Thalia Velbert

Zum Portrait

5/5

Schön, Sie wiederzusehen ...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inspektor Serrailler, uns schön, sie wiederzulesen, Susan Hill! Ach, vielleicht, lieber Kampa-Verlag, auch die ganze Reihe, hat mit Louise Penny doch auch geklappt!? Das ist ganz große Kriminal-Literatur!
5/5

Schön, Sie wiederzusehen ...

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inspektor Serrailler, uns schön, sie wiederzulesen, Susan Hill! Ach, vielleicht, lieber Kampa-Verlag, auch die ganze Reihe, hat mit Louise Penny doch auch geklappt!? Das ist ganz große Kriminal-Literatur!

Ingo Roza
  • Ingo Roza
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Phantomschmerzen

von Susan Hill

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Phantomschmerzen