Vier Pfoten im Sommerwind
Lichterhaven Band 5

Vier Pfoten im Sommerwind

Roman

11,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Beschreibung

Die perfekte Sommerlektüre - nicht nur für Hundefans

Aus eigener Kraft haben die drei Freundinnen Hannah, Caroline und Ella ein Cateringunternehmen gegründet. Schon nach kurzer Zeit können sie riesige Erfolge verbuchen. Die Köstlichkeiten der Foodsisters sind einmalig, das muss auch Jörn zugeben. Doch bei der Aussicht zusammen mit Ella die Jubiläumsfeier der Lichterhavener Feuerwehr zu organisieren, ist er schon jetzt genervt. Wie soll er, der ruhige und besonnene Fischer, mit der quirligen Partyqueen ein Team bilden? Aber als Ella sich um den Bearded Collie ihrer Großmutter kümmern muss, ist sie heillos überfordert und Jörn lernt Ella plötzlich von einer ganz anderen Seite kennen … Seit Petra Schier 2003 ihr Fernstudium in Geschichte und Literatur abschloss, arbeitet sie als freie Autorin und Lektorin. Neben ihren zauberhaften Weihnachtsromanen schreibt sie auch historische Romane. Sie lebt heute mit ihrem Mann und einem deutschen Schäferhund in einem kleinen Ort in der Eifel.

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    23.03.2021

  • Verlag HarperCollins
  • Seitenzahl

    384

Beschreibung

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    23.03.2021

  • Verlag HarperCollins
  • Seitenzahl

    384

  • Maße (L/B/H)

    18,5/12,4/3,5 cm

  • Gewicht

    344 g

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-7499-0004-6

Weitere Bände von Lichterhaven

Das meinen unsere Kund*innen

4.9/5.0

45 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

5/5

Ella trifft eine Entscheidung

Sannysbuchwelten aus Hamburg am 03.06.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Erneut geht es nach Lichterhaven, einen fiktiven Ort an der Nordsee. Ella, Hannah und Caroline haben eine eigene Cateringfirma aufgebaut. Die Foodsister haben bereits einige erfolgreiche Erfolge erzielt. Das aktuelle Projekt, die Versorgung beim Lichterhavener Feuerwerksfest. Diese Köstlichkeiten überzeugen auch Jörn, der ein sehr konventioneller Mann ist, auch in der Wahl seiner Ernährung. Wobei Jörn jedoch ein Problem sieht, er soll mit Ella das Fest mitorganisieren. Wie soll das bloß gehen, fragt sich der ruhige und besonnene Jörn? Gerade Ella, die sprichwörtlich Hummeln im Hintern hat? Aber auch Ella kann ganz anders sein, das erfährt auch Jörn. Ella’s Oma ist verstorben und die Enkelin erbt von ihr einen sehr jungen Bearded Colli. Ella ist mit dem jungen Hund sehr überfordert und dankbar das Jörn ihr Hilfe anbietet. Denn Ella weint sehr, weil ihr der Hund weggelaufen ist. Bei der gemeinsamen Suche nach dem Bearded merkt Jörn, auch Ella hat noch eine sehr empfindliche Seite. Jörn ist es auch, der Ella rät, mit dem Tier in die Hundeschule von Christina zu gehen. Christina ist eine Protagonistin, die in Vier Pfoten am Strand eine Hauptrolle gespielt hat. Ella hat sich selbst immer wieder dagegen gewehrt, etwas mit einem Lichterhavener anzufangen, deshalb sind ihre Freundschaften zu Männern nur mit Nichteinheimischen. Aber Ella weiß nicht wie es jetzt mit Jörn weiter gehen soll? Sind die Beiden jetzt nur befreundet und wird es mehr? Aber ist es das was Ella selber auch möchte? Ella’s Vater kennt seine Tochter und spürt wie unsicher Ella sich, in der Gegenwart von Jörn, fühlt. Wie wird die Geschichte wohl ausgehen? Lesen!!! Petra Schier’s Bücher haben ihren eigenen Zauber. Von der ersten Zeile bis zum letzten Satz, konnte ich von diesem Buch mich nicht trennen. Achtung Suchtgefahr. Ich danke Petra Schier, wie sehr sie mich mit ihren Büchern als Bloggerin unterstützt. Ich freue mich bereits auf das nächste Buch, welches im Herbst erscheinen wird. Doch da geht es nicht nach Lichterhaven sondern zur Famile Sternberg.

5/5

Ella trifft eine Entscheidung

Sannysbuchwelten aus Hamburg am 03.06.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Erneut geht es nach Lichterhaven, einen fiktiven Ort an der Nordsee. Ella, Hannah und Caroline haben eine eigene Cateringfirma aufgebaut. Die Foodsister haben bereits einige erfolgreiche Erfolge erzielt. Das aktuelle Projekt, die Versorgung beim Lichterhavener Feuerwerksfest. Diese Köstlichkeiten überzeugen auch Jörn, der ein sehr konventioneller Mann ist, auch in der Wahl seiner Ernährung. Wobei Jörn jedoch ein Problem sieht, er soll mit Ella das Fest mitorganisieren. Wie soll das bloß gehen, fragt sich der ruhige und besonnene Jörn? Gerade Ella, die sprichwörtlich Hummeln im Hintern hat? Aber auch Ella kann ganz anders sein, das erfährt auch Jörn. Ella’s Oma ist verstorben und die Enkelin erbt von ihr einen sehr jungen Bearded Colli. Ella ist mit dem jungen Hund sehr überfordert und dankbar das Jörn ihr Hilfe anbietet. Denn Ella weint sehr, weil ihr der Hund weggelaufen ist. Bei der gemeinsamen Suche nach dem Bearded merkt Jörn, auch Ella hat noch eine sehr empfindliche Seite. Jörn ist es auch, der Ella rät, mit dem Tier in die Hundeschule von Christina zu gehen. Christina ist eine Protagonistin, die in Vier Pfoten am Strand eine Hauptrolle gespielt hat. Ella hat sich selbst immer wieder dagegen gewehrt, etwas mit einem Lichterhavener anzufangen, deshalb sind ihre Freundschaften zu Männern nur mit Nichteinheimischen. Aber Ella weiß nicht wie es jetzt mit Jörn weiter gehen soll? Sind die Beiden jetzt nur befreundet und wird es mehr? Aber ist es das was Ella selber auch möchte? Ella’s Vater kennt seine Tochter und spürt wie unsicher Ella sich, in der Gegenwart von Jörn, fühlt. Wie wird die Geschichte wohl ausgehen? Lesen!!! Petra Schier’s Bücher haben ihren eigenen Zauber. Von der ersten Zeile bis zum letzten Satz, konnte ich von diesem Buch mich nicht trennen. Achtung Suchtgefahr. Ich danke Petra Schier, wie sehr sie mich mit ihren Büchern als Bloggerin unterstützt. Ich freue mich bereits auf das nächste Buch, welches im Herbst erscheinen wird. Doch da geht es nicht nach Lichterhaven sondern zur Famile Sternberg.

5/5

Gegensätze ziehen sich an

Eva Müller aus Eschweiler am 03.06.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meinung: Der Schreibstil der Autorin ist locker, flüssig, mit einer humorvollen Leichtigkeit wurde ich durch die Seiten getragen. Auch Emotionen waren spürbar vorhanden. Eine tolle Mischung. Ella und Jörn sind wie Feuer und Wasser. Sie könnten nicht gegensätzlicher sein. Daher artet es bei ihnen oft in Diskussionen aus, denn Ella hat ein Händchen dafür, Jörn auf die Palme zu bringen, obwohl er sonst eigentlich die Ruhe selbst ist. Schon die ersten Wortgefechte der beiden haben mich sehr zum lachen gebracht. Ella ist ein feuriger Wirbelwind, die kein Blatt vor den Mund nimmt und weiß was sie will. Auf keinen Fall will sie eine Beziehung! Schon gar nicht mit einem Einheimischen aus Lichterhaven. Doch warum spielt ihr Körper plötzlich ständig verrückt, wenn Jörn in der Nähe ist? Ella schiebt ihr Gefühlschaos auf den Tod ihrer Großmutter und die Tatsache, dass ausgerechnet sie dazu auserkoren wurde Barnabas zu adoptieren. Barnabas ist der geliebte Hund ihrer Großmutter. Doch ähnlich wie Ella, ist auch er ein Energiebündel, der Ella schnell an ihre Grenzen bringt. Heillos überfordert, ist es ausgerechnet Jörn, der ihr zur Seite steht und hilft, eine Bindung zwischen ihr und Barnabas aufzubauen. Nach und nach stellt Ella fest, dass Jörn ein rettender Fels in der Brandung ist, ihr Halt gibt und sie doch mehr gemeinsam haben, als gedacht. Aber ist Ella wirklich bereit für eine Beziehung? Mit Herzchen in den Augen habe ich die Entstehung zarter Liebesgefühle verfolgt. Ich konnte die Anziehungskraft und das Gefühlschaos spüren und habe bis zum Schluss mitgefiebert. Richtung Ende findet Ella einen Tagebuch Eintrag ihrer Großmutter der so rührend war, dass es mir die Tränen in die Augen trieb. Das Highlight, neben dem wunderschönen Setting, waren die Gedanken aus der Perspektive von Barnabas. Die Fellnase ist so goldig und lustig. Ich hätte gerne noch so viel mehr von ihm gelesen. Fazit: Ein herrlicher Liebesroman mit bezaubernden Protagonisten und einer drolligen Fellnase, einem traumhaften Setting und amüsanten Wortgefechten. Daher ganz klare Leseempfehlung!

5/5

Gegensätze ziehen sich an

Eva Müller aus Eschweiler am 03.06.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meinung: Der Schreibstil der Autorin ist locker, flüssig, mit einer humorvollen Leichtigkeit wurde ich durch die Seiten getragen. Auch Emotionen waren spürbar vorhanden. Eine tolle Mischung. Ella und Jörn sind wie Feuer und Wasser. Sie könnten nicht gegensätzlicher sein. Daher artet es bei ihnen oft in Diskussionen aus, denn Ella hat ein Händchen dafür, Jörn auf die Palme zu bringen, obwohl er sonst eigentlich die Ruhe selbst ist. Schon die ersten Wortgefechte der beiden haben mich sehr zum lachen gebracht. Ella ist ein feuriger Wirbelwind, die kein Blatt vor den Mund nimmt und weiß was sie will. Auf keinen Fall will sie eine Beziehung! Schon gar nicht mit einem Einheimischen aus Lichterhaven. Doch warum spielt ihr Körper plötzlich ständig verrückt, wenn Jörn in der Nähe ist? Ella schiebt ihr Gefühlschaos auf den Tod ihrer Großmutter und die Tatsache, dass ausgerechnet sie dazu auserkoren wurde Barnabas zu adoptieren. Barnabas ist der geliebte Hund ihrer Großmutter. Doch ähnlich wie Ella, ist auch er ein Energiebündel, der Ella schnell an ihre Grenzen bringt. Heillos überfordert, ist es ausgerechnet Jörn, der ihr zur Seite steht und hilft, eine Bindung zwischen ihr und Barnabas aufzubauen. Nach und nach stellt Ella fest, dass Jörn ein rettender Fels in der Brandung ist, ihr Halt gibt und sie doch mehr gemeinsam haben, als gedacht. Aber ist Ella wirklich bereit für eine Beziehung? Mit Herzchen in den Augen habe ich die Entstehung zarter Liebesgefühle verfolgt. Ich konnte die Anziehungskraft und das Gefühlschaos spüren und habe bis zum Schluss mitgefiebert. Richtung Ende findet Ella einen Tagebuch Eintrag ihrer Großmutter der so rührend war, dass es mir die Tränen in die Augen trieb. Das Highlight, neben dem wunderschönen Setting, waren die Gedanken aus der Perspektive von Barnabas. Die Fellnase ist so goldig und lustig. Ich hätte gerne noch so viel mehr von ihm gelesen. Fazit: Ein herrlicher Liebesroman mit bezaubernden Protagonisten und einer drolligen Fellnase, einem traumhaften Setting und amüsanten Wortgefechten. Daher ganz klare Leseempfehlung!

Unsere Kund*innen meinen

Vier Pfoten im Sommerwind

von Petra Schier

4.9/5.0

45 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

  • artikelbild-0