Cainstorm Island – Der Gefangene
Cainstorm Island-Reihe Band 2

Cainstorm Island – Der Gefangene

12,95 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung


Emilios atemlose Flucht geht weiter

Emilio hat es geschafft. Er hat die Schlangen abgeschüttelt, die brutale Gang seiner Heimat Cainstorm Island. Er hat gelernt, den Chip in seinem Kopf zu beherrschen und so zu verhindern, dass die Firma Eyevision jederzeit weiß, wo er ist und was er tut. Er hat sogar die beiden Kopfgeldjäger besiegt, die Eyevision geschickt hat. Da entgleitet ihm erneut die Kontrolle über sein Leben. Die Flugddrohne, mit der er in die Freiheit entkommen wollte, bringt ihn ausgerechnet nach Asaria, dem Land, in dem alle Menschen aus Cainstorm als verhasste Eindringlinge gelten. Und Emilio hat keinen blassen Schimmer, was ihm hier bevorsteht …

Details

  • Verkaufsrang

    33428

  • Einband

    Taschenbuch

  • Altersempfehlung

    13 - 99 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    18.06.2021

  • Verlag dtv

Beschreibung

Details

  • Verkaufsrang

    33428

  • Einband

    Taschenbuch

  • Altersempfehlung

    13 - 99 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    18.06.2021

  • Verlag dtv
  • Seitenzahl

    320

  • Maße (L/B/H)

    20,8/13,3/3,1 cm

  • Gewicht

    468 g

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-423-74066-1

Weitere Bände von Cainstorm Island-Reihe

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

8 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Blick hinter die Fassade der Reichen und Schönen

Bewertung aus Hamburg am 02.12.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach der Jagd auf Emilio, welche einigen Menschen das Leben kostete, gelangen er und seine Freunde nach Asaria, dem Land der Schönen und Privilegierten. Eindringlinge von Cainstorm Island sind hier jedoch ebenso wenig erwünscht wie Asarianer, welche nicht ins Konzept der Regierung passen. Nachdem Emilio langsam versteht, wie die Welt Asarias funktioniert, bekommt er die Chance, das Schicksal aller gravierend zu ändern. Doch kann er seinen neuen Verbündeten wirklich trauen? Spielte der erste Band komplett auf Cainstorm Island, erlebt man nun die futuristische Welt Asarias. Zwar ist Emilio hier als Gefangener längst nicht so viel unterwegs wie in seiner Heimat, doch die Einstellung der Bewohner Asarias lässt sich viel über Aktionen und Reaktionen miterleben. Stellenweise hätte ich mir allerdings schon etwas mehr Beschreibungen dieser futuristischen Welt gewünscht, der Aktionsradius ist doch recht eingeschränkt und die Welt lebt weiterhin mehr durch Beschreibungen statt durch Erlebnisse. Auch sind einige Figuren derart überzogen, dass ich manches Mal Schwierigkeiten mit der Glaubhaftigkeit hatte. Auch wenn es eine gelungene Fortsetzung des ersten Bandes ist und man endlich die Welt der Reichen kennenlernt, in der längst nicht alles so fantastisch ist, wie man zunächst annehmen mag, fehlte mir doch ein wenig das Abenteuerliche aus dem ersten Band. Stattdessen hat das Buch einige Längen, durch welche die Spannung nicht ganz an Band eins heranreicht. Dennoch empfehlenswert.

Blick hinter die Fassade der Reichen und Schönen

Bewertung aus Hamburg am 02.12.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach der Jagd auf Emilio, welche einigen Menschen das Leben kostete, gelangen er und seine Freunde nach Asaria, dem Land der Schönen und Privilegierten. Eindringlinge von Cainstorm Island sind hier jedoch ebenso wenig erwünscht wie Asarianer, welche nicht ins Konzept der Regierung passen. Nachdem Emilio langsam versteht, wie die Welt Asarias funktioniert, bekommt er die Chance, das Schicksal aller gravierend zu ändern. Doch kann er seinen neuen Verbündeten wirklich trauen? Spielte der erste Band komplett auf Cainstorm Island, erlebt man nun die futuristische Welt Asarias. Zwar ist Emilio hier als Gefangener längst nicht so viel unterwegs wie in seiner Heimat, doch die Einstellung der Bewohner Asarias lässt sich viel über Aktionen und Reaktionen miterleben. Stellenweise hätte ich mir allerdings schon etwas mehr Beschreibungen dieser futuristischen Welt gewünscht, der Aktionsradius ist doch recht eingeschränkt und die Welt lebt weiterhin mehr durch Beschreibungen statt durch Erlebnisse. Auch sind einige Figuren derart überzogen, dass ich manches Mal Schwierigkeiten mit der Glaubhaftigkeit hatte. Auch wenn es eine gelungene Fortsetzung des ersten Bandes ist und man endlich die Welt der Reichen kennenlernt, in der längst nicht alles so fantastisch ist, wie man zunächst annehmen mag, fehlte mir doch ein wenig das Abenteuerliche aus dem ersten Band. Stattdessen hat das Buch einige Längen, durch welche die Spannung nicht ganz an Band eins heranreicht. Dennoch empfehlenswert.

Steht Teil 1 in nichts nach

Bewertung aus Selm am 23.09.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Emilio ist auf Asaria und völlig hin und weg. Alles ist anders. Weite, Natur, Nahrung in Hülle und Fülle. Doch seine Flucht ist noch nicht beendet und sein Kampf erst recht nicht. Nachdem er in die Hände der Asarianer gefallen ist, melde sich eine unbekannte Stimme über seinen Chip und möchte mit ihm gemeinsam die Regierung stürzen. Bleibt ihm etwas anderes? Lyssa, Jago, Tami und er müssen zurück nach Cainstorm und es sieht nicht so aus, als wollten die Asarianer dies zulassen. So lässt er sich auf die Stimme ein und beginnt ein gefährliches Unterfangen. Das Buch startet direkt da, wo Teil 1 endet. Man sollte beide Bücher also nicht zu weit auseinander lesen. Man ist direkt wieder in der Story. Der Schreibstil ist genau so angenehm wie im ersten Band. Die Charakter haben sich nicht verändert. Sind lediglich am Abenteuer gewachsen und stärker geworden. Neue Charakter, Asarianer, kommen hinzu. Die Darstellung der Einwohner ist interessant und bestätigt absolut den Eindruck aus Band 1. Asarien und die Gepflogenheiten dort kennen zu lernen macht diesen Band wieder neu und aufregend. Bei der Insel hätte ich mir bereits früher einen Einblick bzw auf der Insel selbst eine Szene gewünscht. Aber es bleiben keine Fragen offen und das ist nicht leicht. Das Buch endet so zu sagen mit einem offenen Ende. Für einen Abschluss ist dies hier überhaupt nicht schlimm und lässt dennoch Spielraum für einen potentiellen dritten Band. Abschließend lässt sich sagen, der zweite Band steht dem ersten in nichts nach. Wer Band eins mochte, sollte Emilios Abenteuer auf jedenfall weiter verfolgen.

Steht Teil 1 in nichts nach

Bewertung aus Selm am 23.09.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Emilio ist auf Asaria und völlig hin und weg. Alles ist anders. Weite, Natur, Nahrung in Hülle und Fülle. Doch seine Flucht ist noch nicht beendet und sein Kampf erst recht nicht. Nachdem er in die Hände der Asarianer gefallen ist, melde sich eine unbekannte Stimme über seinen Chip und möchte mit ihm gemeinsam die Regierung stürzen. Bleibt ihm etwas anderes? Lyssa, Jago, Tami und er müssen zurück nach Cainstorm und es sieht nicht so aus, als wollten die Asarianer dies zulassen. So lässt er sich auf die Stimme ein und beginnt ein gefährliches Unterfangen. Das Buch startet direkt da, wo Teil 1 endet. Man sollte beide Bücher also nicht zu weit auseinander lesen. Man ist direkt wieder in der Story. Der Schreibstil ist genau so angenehm wie im ersten Band. Die Charakter haben sich nicht verändert. Sind lediglich am Abenteuer gewachsen und stärker geworden. Neue Charakter, Asarianer, kommen hinzu. Die Darstellung der Einwohner ist interessant und bestätigt absolut den Eindruck aus Band 1. Asarien und die Gepflogenheiten dort kennen zu lernen macht diesen Band wieder neu und aufregend. Bei der Insel hätte ich mir bereits früher einen Einblick bzw auf der Insel selbst eine Szene gewünscht. Aber es bleiben keine Fragen offen und das ist nicht leicht. Das Buch endet so zu sagen mit einem offenen Ende. Für einen Abschluss ist dies hier überhaupt nicht schlimm und lässt dennoch Spielraum für einen potentiellen dritten Band. Abschließend lässt sich sagen, der zweite Band steht dem ersten in nichts nach. Wer Band eins mochte, sollte Emilios Abenteuer auf jedenfall weiter verfolgen.

Unsere Kund*innen meinen

Cainstorm Island – Der Gefangene

von Marie Golien

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Sophie Nemeth

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sophie Nemeth

Thalia Berlin Borsig - Hallen Am Borsigturm

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der zweite Band ist genauso fesselnd und mitreißend wie der erste. Schon auf der ersten Seite ist man direkt wieder mitten im Geschehen und lernt diesmal die Welt von Asaria kennen, wo sich Emilios Lage weiter zuspitzt. Packende und actionreiche Unterhaltung!
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der zweite Band ist genauso fesselnd und mitreißend wie der erste. Schon auf der ersten Seite ist man direkt wieder mitten im Geschehen und lernt diesmal die Welt von Asaria kennen, wo sich Emilios Lage weiter zuspitzt. Packende und actionreiche Unterhaltung!

Sophie Nemeth
  • Sophie Nemeth
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Kristiane Müller

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kristiane Müller

Thalia Hamburg - EKZ Hamburger Meile

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch der zweite Teil ist allerbestes Action-Popcorn-Kopfkino und da "der Gejagte" mit einem Cliffhanger endet, empfehle ich ausnahmsweise gleich mit "der Gefangene" weiter zu machen. Es bleibt spannend!
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch der zweite Teil ist allerbestes Action-Popcorn-Kopfkino und da "der Gejagte" mit einem Cliffhanger endet, empfehle ich ausnahmsweise gleich mit "der Gefangene" weiter zu machen. Es bleibt spannend!

Kristiane Müller
  • Kristiane Müller
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Cainstorm Island – Der Gefangene

von Marie Golien

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Cainstorm Island – Der Gefangene